Yamaha RX-V650RDS genug Leistung?

+A -A
Autor
Beitrag
-Spooky-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2004, 15:08
Hallo,

Ich bin zz. auf der Suche nach einer Multifunktionslösung für unseren Jugendraum.
Das Problem ist das ich mich dabei auf nem Gratwanderung zwischen Hifi und PA begebe. Mal zu den Fakten.
Wir wollen einen ca 80 m² Raum ausreichend beschallen, muss aber nicht unbedingt übermäßig Laut sein weil wir da sowiso keine Partys machen dürfen.
D.h 95 prozent wird der Verstärker nicht übermäsig belastet werden.
Aber der Verstärker oder besser gesagt der Reciever muss auch einmal im Jahr einem Freiluftkino für ca 50 bis 80 Leuten Standhalten.
Normalerweise ist für solche aufgaben eigendlich ne kleine Pa predisteniert, aber die kostet natürlich auch unverhältnissmäßig mehr.
Die Boxen werden aufgrund der ausreichenden Leisung für das Kino und des unschlagbaren Preises die neuen Magnat AR 10 weden.
Der Reciever sollte zumindest 5.1 können um das ganze für später erweiterbar zu machen. Meine Wahl fällt momentan auf den RX-V650 RDS von Yamaha der mit 7 x 145 Watt DIN keine Probleme mit 4 MAgnat AR 10 haben sollte aber wenns mal Lauter wird mach ich mir da schon sorgen um den Verstärker bzw meine hochtöner die mir sonst abrauchen.
Der Preisrahmen für den Reciever liegt bei 550 €.

Was haltet ihr von der ganzen Situation und von dem Verstärker?
Hab ihr andere Vorschläge für nen Reciever oder die Anlage?

gruß Spooky
Silver01
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2004, 16:08
Hallo,

zur angegebenen Yamaha Leistung sag ich nur soviel:

Yamaha übertreibt es gerne mit den Leistungangaben, schau dir mal die maximale Stromaufnahme vom RX-V650 an und dann kannste dir ausrechnen dass es mit den reinen Leistungswerten nicht weit her sein kann.......klanglich ist das was anderes, Yamaha trifft bei vielen Anwendern den "Hörnerv" ziemlich exakt, leistungsmäßig solltest du dich nach den "grösseren" Yamahas (RX-V1400), alternativ nach Denon,Onkyo und Pioneer umschauen.

Gruss

Andreas
-Spooky-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Sep 2004, 23:23
Moin,

Ja, eben drum sag ich ja das ich angst hab da mir die Hochtöner abrauchen wegen clipping.
die Leistungsaufnahme liegt glaub ich bei ca 440 W.
Die Leistungsangabe bei Yamaha bezieht sich immer nur auf den Jeweiligen Kanal wenn halt nur ein abnehmer dran is.
Die Frage is aber doch wie stark wird der Verstärker tatsächlich belastet wenn ich laut höre.
Ich denke wenn ich jede Box tatsächlich mit 200 W RMS belaste dann is des schon verdammt viel.

gruß Spooky
chris57518
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2004, 17:28
Also, liebe Leute: Bei der Beschallung eines 30 qm-Zimmers über zwei Jahre mit Yamaha RX-V630, später 640 ist hier gar nichts abgeraucht ... mitunter habe ich das Gefühl, es geht hier darum, Fußballfeldlautstärken zu erreichen oder einen Schulhof erfolgreich in der großen Pause zu beschallen ...
Lemmeob
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Sep 2004, 22:06
Also ich würde dir zum Onkyo TX-SR601E Raten.
Gibt es zur Zeit über guenstiger.de schon für 370€ oder so.
Für den Preis unschlagbar! (der hat 550W Leistungsaufnahme)

Gruß Lemmeob
$ir_Marc
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2004, 23:00

Lemmeob schrieb:
Also ich würde dir zum Onkyo TX-SR601E Raten.
Gibt es zur Zeit über guenstiger.de schon für 370€ oder so.
Für den Preis unschlagbar! (der hat 550W Leistungsaufnahme)

Gruß Lemmeob

Geniales Teil!
Elric6666
Gesperrt
#7 erstellt: 13. Sep 2004, 23:53
Hallo -Spooky-,

schaue dich doch einmal auf dem Gebrauchtmarkt um. Da kannst du evtl, einen Onkyo 898 oder einen älteren
THX Ultra 5.1 abgreifen. Da brauchst du dir über die Leistung keine Gedanken machen.

Gruss
Robert
-Spooky-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Sep 2004, 10:02
Hallo,

Also momentan gehts es eigentlich nur noch um die entscheidung RX-V750 oder RX-V1400.
Gebraucht kommt eigentlich nicht in frage, aber ich werde mich mal noch ein bisl bei ebay umschauen.

@chris
Der unterschied zwischen einem 30 m² und einem 70 m² Raum ist nicht zu unterschätzen. Das was du in dem Kleinen Raum als Laut empfindest ist im großen vielleicht gehobene Zimmerlautsärke.
Die Boxen die da dran kommen haben immerhin 200 W RMS und ich häng da 4 von denen hin! Ich hab es schon mehrmals geschaft den Hochtöner meiner JBL Controll 1 abzuschiessen, und das nicht weil des zu laut war sondern weil der Verstärker zu klein war oder besser gesagt der Passiv Bass der mit dranhing zu groß war und des will ich vermeiden.
Wenn du schon mal versucht hast mit deinen Boxen ne gartenparty zu beschallen dann wirst du wissen was ich meine.

Haben die neuen Verstärker eigentlich nen Schutz gegen Clipping wie es die PA Verstärker haben?

Gruß Spooky
diba
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2004, 11:00

-Spooky- schrieb:
Also momentan gehts es eigentlich nur noch um die entscheidung RX-V750 oder RX-V1400.


Bei areaDVD findest du einen Vergleich.
-Spooky-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Sep 2004, 11:12
THX, is ja perfect!!
muss ich mir gleich mal in ruhe zu gemüte führen.

Spooky
deepmac
Inventar
#11 erstellt: 15. Sep 2004, 04:56
der 1400er hat auch das schönere design denk ich
-Spooky-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Sep 2004, 10:10
Da stimm ich dir voll zu, aber der steht ja nicht bei mir daheim rum, also is es mir egal, hauptsache des funzt alles einwandfrei.

Kann mir einer sagen welche schutzvorrichtungen so ein Verstärker hat?
bei Überhitzung schaltet er ab denk ich mal?
Wie siehts aus mit cliping, sprich gleichstrom auf den Ausgängen wegen überlastung?

gruß Spooky
Torsten_Adam
Inventar
#13 erstellt: 15. Sep 2004, 10:39

-Spooky- schrieb:
Da stimm ich dir voll zu, aber der steht ja nicht bei mir daheim rum, also is es mir egal, hauptsache des funzt alles einwandfrei.

Kann mir einer sagen welche schutzvorrichtungen so ein Verstärker hat?
bei Überhitzung schaltet er ab denk ich mal?
Wie siehts aus mit cliping, sprich gleichstrom auf den Ausgängen wegen überlastung?

gruß Spooky


Die max. erreichbare Lautstärke der LS hat in erster Linie nichts mit der Leistung des Verstärker zutun.
Die max. erreichbare Lautstärke der LS sollte man den Datenblättern entnehmen. Es macht kein Sinn einen 200 Watt Sinus Verstärker an LS zubetreiben, die einmal einen schlechten Wirkungsgrad und vielleicht eine max. erreichbare Lautstärke von zB. 100 db im Bassbereich haben. Ob das reicht einen 80m² großen Raum in Kino-Lautstärke zu beschallen, ich weiss nicht.
-Spooky-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Sep 2004, 13:28
Ich brauch in dem Raum auch keine Kino Lautstärke. das wäre dann doch schon etwas zuviel des guten.
Der Raum is ja auch nicht das Problem den kann ich ohne probleme mit dem verstärker beschallen. Die Lautstärke ist auch nicht das Problem, ich will ja nicht mehr leistung um mehr Spitzenpegel zu erreichen sonder zum einem Klingt des viel besser wenn der Verstärker mehr leistung hat und zum anderen brauch ich keine angst um meine hochtöner zu haben.
Und wenn der verstärker zuviel leistung hat und ich dreh einfach zu laut auf dann können die LS auch in arsch gehen, aber dann bin ich selber schuld, weil wenn nich das nicht mehr blicke das ich meine Boxen grad überlaste dann weiss ich auch nicht.
Aber wenn ich im Freien die 4 Boxen dranhäng und gut auf Lautstärke gehe und dabei natürlich den bass etwas rausnehme hab ich schiss das mir die hochtöner kaputt gehen weil der Vertärker nicht mehr mitkommt - nicht weil ich die hochtöner überlaste!
Lemmeob
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Sep 2004, 22:03
Sorry, aber ich versteh grad nich, wieso du den Onkyo TX-SR601E nicht in deine Wahl aufnimmst.
den gibt es (wie oben schon geschrieben) ab 370€ mit 550W Netzteil.
Der Yamaha RX-V650 kostet das Selbe bei 370W Netzteil.
Der Yamaha RX-V1400 kostet gleich 640€ und hat auch nur ein 500W Netzteil.
Ich will dir jetzt nichts aufdrängen! Versteh es einfach nicht, denn wenn es für dich nur um die Leistung geht (ich denke das hab ich in deinem Letzten Beitrag rausgelesen) wäre doch der Onkyo die logischste Wahl.

Gruß Lemmeob
Torsten_Adam
Inventar
#16 erstellt: 17. Sep 2004, 08:31

Lemmeob schrieb:
Sorry, aber ich versteh grad nich, wieso du den Onkyo TX-SR601E nicht in deine Wahl aufnimmst.
den gibt es (wie oben schon geschrieben) ab 370€ mit 550W Netzteil.
Der Yamaha RX-V650 kostet das Selbe bei 370W Netzteil.
Der Yamaha RX-V1400 kostet gleich 640€ und hat auch nur ein 500W Netzteil.
Ich will dir jetzt nichts aufdrängen! Versteh es einfach nicht, denn wenn es für dich nur um die Leistung geht (ich denke das hab ich in deinem Letzten Beitrag rausgelesen) wäre doch der Onkyo die logischste Wahl.

Gruß Lemmeob



Wobei, die Netzteilleistung immer die mittlere Leistungsaufnahme angibt und keine Aussage zur max. Leistungsaufnahme ist.
-Spooky-
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Sep 2004, 10:08
Hab mich ein bischen auf yamaha versteift weil ich sehr zufrieden mit meinen 2 DSP A5 bin.
Aber ich denke ich hab jetzt die Lösung für mein Problem gefunden. Den HK AVR 5550 - der hat 2 Netzteile und kann 1040 W aufnehmen. Ich hatte nicht gedacht das ich nen guten HK für das gleiche Geld bekomme.

THX für eure Antworten

gruß Spooky
$ir_Marc
Inventar
#18 erstellt: 17. Sep 2004, 10:29

-Spooky- schrieb:
Ich hatte nicht gedacht das ich nen guten HK für das gleiche Geld bekomme.

Ob der HK wirklich so gut ist, wird sich weisen.
Nicht grundlos liest man hier häufig über Arger mit HK.
Denon
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Sep 2004, 12:06

Silver01 schrieb:
Hallo,

zur angegebenen Yamaha Leistung sag ich nur soviel:

Yamaha übertreibt es gerne mit den Leistungangaben, schau dir mal die maximale Stromaufnahme vom RX-V650 an und dann kannste dir ausrechnen dass es mit den reinen Leistungswerten nicht weit her sein kann.......klanglich ist das was anderes, Yamaha trifft bei vielen Anwendern den "Hörnerv" ziemlich exakt, leistungsmäßig solltest du dich nach den "grösseren" Yamahas (RX-V1400), alternativ nach Denon,Onkyo und Pioneer umschauen.

Gruss

Andreas




Ich glaub nicht das Yamaha sooo unrecht tut wie hier dar -gestellt !!

Ich kann jetzt nur vom Yamaha 750 ausgehen :
In der Testzeitschrift Stereoplay wurde er mit einer Musikleistung von 102 Watt an 8 Ohm und 131 Watt an 4 Ohm getestet!

Damit ist er sogar stärker wie der Onkyo 701 der hatte (auch Stereoplay ) an 8 Ohm 98 Watt und an 4 Ohm 123 Watt !

Also sind die Yammis auch nicht so schwach wie alle sagen !
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Sep 2004, 16:11
Hallo Leute !

Habe gerade mal bei Hirsch und Ille nachgeschaut...

Den Onkyo TX-SR 601 E gibt es jetzt da schon für 362 Euro, für diesen Preis auch wirklich ein Hammer !

Selbst der 701er von Onkyo kostet dort nur noch 609 Euro.

Viele Anbieter liegen bei beiden Geräten preislich noch deutlich darüber... !

Ist der Mehrpreis für den 701 gegenüber dem 601 gerechtfertigt ?

Wer hat die 2 Onkyos mal im Vergleich hören können ?

Gruss

Röhrenfreak
Recalion
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Sep 2004, 12:28
Tipp!

Der Anbieter Mediaran (www.mediaran.de) taucht in keinem Preisvergleich auf. Bei vielen Vergleichen hat er sich jedoch als günstigster Anbieter herausgestellt.
Benutzername
Stammgast
#22 erstellt: 21. Okt 2004, 12:08
Ich habe
2xCanton LE103
2xCanton LE109
2xYamaha NS-G40MKII
1xCanton LE105
1xSub 300W(Sin)
reicht der 650 Yamaha um diese Boxen auszureizen,
genug Leistung oder muss man da voll aufdrehen?
Torsten_Adam
Inventar
#23 erstellt: 21. Okt 2004, 13:49

Benutzername schrieb:
Ich habe
2xCanton LE103
2xCanton LE109
2xYamaha NS-G40MKII
1xCanton LE105
1xSub 300W(Sin)
reicht der 650 Yamaha um diese Boxen auszureizen,
genug Leistung oder muss man da voll aufdrehen?



Nö, reicht nicht!
Aber genug Leistung um diese LS sinnvoll zu betreiben hat er!
Benutzername
Stammgast
#24 erstellt: 21. Okt 2004, 14:07
Würde das der Kenwood 9080 schaffen?
botika77
Inventar
#25 erstellt: 21. Okt 2004, 14:42
der kenwood hat mal eine leistungsaufnahme von 330W (habe ich soeben in der bedienungsanleitung auf der homepage gelesen) ich glaube damit kommst du auch nicht weit(er)

ich komme immer mehr drauf dass mein oller h/k avr 4500 (nur 5.1) eine schöne leistungsaufnahme von 680W hat und die neueren mit PLIIx und anderem schnick-schnack kaum leistung bringen


[Beitrag von botika77 am 21. Okt 2004, 14:42 bearbeitet]
fireline
Stammgast
#26 erstellt: 22. Okt 2004, 15:17

ich komme immer mehr drauf dass mein oller h/k avr 4500 (nur 5.1) eine schöne leistungsaufnahme von 680W hat und die neueren mit PLIIx und anderem schnick-schnack kaum leistung bringen


Ohne deinen H/K schlecht machen zu wollen, aber: Leistung ist relativ. Die erzielbare Lautstärke ist vom Wirkungsgrad der Box und der unverzerrten Sinusleitung des Receivers abhängig... Die Leitungsaufnahme sagt gar nichts aus. Um es mal mit einem Zitat vom einem Politiker zu sagen: Entscheidend ist das was "hinten" rauskommt.
Zoli70
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 23. Okt 2004, 14:07
Hallo
Ich besitze seit gestern ein Yamaha RX-V 650 und der hat ein 440 Watt Netzteil
Wie kommst du Lemmeob auf 370Watt
Auf der Homepage von Yamaha ist ein abbildung von Yammi 650 wo man 370 Watt ablesen kann, aber das kann nicht stimmen weil bei 750-er ist auch ein 370 watt aufschrift zu lesen.
Bei 1400-er und 2400-er ist jeweils 500Watt zu sehen
Gruß Zoli
$ir_Marc
Inventar
#28 erstellt: 23. Okt 2004, 16:44

Benutzername schrieb:
Würde das der Kenwood 9080 schaffen?

Was willst du eigentlich bezwecken?
Ich bin mit meinem guten Klang zufrieden, weil im Grenzbereich wirds bestimmt nicht besser!
Benutzername
Stammgast
#29 erstellt: 27. Okt 2004, 00:34
Möchte mich mit Nachbarn anlegen
Nein. Wenn ich schon gute Lautsprecher habe, dann möchte ich auch so einen Receiver haben, der die Boxen ausreizt, an die Grenze kommt.
Ich möchte den Sound fühlen - Herzmassagegerät.
fireline
Stammgast
#30 erstellt: 27. Okt 2004, 14:41

Auf der Homepage von Yamaha ist ein abbildung von Yammi 650 wo man 370 Watt ablesen kann, aber das kann nicht stimmen weil bei 750-er ist auch ein 370 watt aufschrift zu lesen.
Bei 1400-er und 2400-er ist jeweils 500Watt zu sehen


Ist das nicht völlig egal wieviel Watt der aufnimmt ?? Wenn du mehr Wattaufnahme haben willst, dann kannste ja mal ein Bügeleisenn o.ä. dran hängen.
$ir_Marc
Inventar
#31 erstellt: 27. Okt 2004, 15:41

Ist das nicht völlig egal wieviel Watt der aufnimmt ?? Wenn du mehr Wattaufnahme haben willst, dann kannste ja mal ein Bügeleisenn o.ä. dran hängen.

Ja woher soll die Leistung denn kommen, wenn nicht von der Wattaufnahme?
fireline
Stammgast
#32 erstellt: 27. Okt 2004, 15:45

Ja woher soll die Leistung denn kommen, wenn nicht von der Wattaufnahme?


Und wenn der Hersteller jetzt eine 1000 Wattaufnahme drauf schreibt ist das voll geil, oder wie ??
Zoli70
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 27. Okt 2004, 22:34
[spoiler]Ist das nicht völlig egal wieviel Watt der aufnimmt ?? Wenn du mehr Wattaufnahme haben willst, dann kannste ja mal ein Bügeleisenn o.ä. dran hängen.[/spoiler][/quote]
Hi,
Es ist so. Hier wird etwas behauptet was nicht stimmt. Dann wird ein Gerät empfohlen wie der Onkyo 601 nur weil er ein 550 Watt Netzteil hat. Und nur desswegen soll genug Leistung haben für ein ca.80qm Raum.
Und wenn doch nicht?
Der Yamaha RX-V650 hat 7.1 vorverstärker ausgang!
Der Onkyo TX-SR 601 nur für Sub.
$ir_Marc
Inventar
#34 erstellt: 27. Okt 2004, 23:55
Die 550 giben einen Durchschnittswert an!
Und welcher Verstärker nimmt ein KW auf?


[Beitrag von $ir_Marc am 27. Okt 2004, 23:56 bearbeitet]
Zoli70
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 28. Okt 2004, 09:38
@$ir_Marc

Hi,
Dein Antwort ist also der Onkyo TX-SR 601 ist der richtige Receiver für -Spooky-.
Torsten_Adam
Inventar
#36 erstellt: 28. Okt 2004, 10:25

Zoli70 schrieb:
@$ir_Marc

Hi,
Dein Antwort ist also der Onkyo TX-SR 601 ist der richtige Receiver für -Spooky-.



Ob es der Richtige Receiver ist muss jeder doch selbst entscheiden. Warum geht man nicht zum Händler und versucht ihn zu Hause zuhören??????
Ich habe auch den 601 und kann ihm gute Stereo bzw. Mehrkanal-Leistung bescheinigen. Aber ob er für Spooky reicht, weiss doch keiner! Also zum Händler und anhören!!
$ir_Marc
Inventar
#37 erstellt: 28. Okt 2004, 11:20

Aber ob er für Spooky reicht, weiss doch keiner!

Im Allgemeinen sollte Spooky es wissen, oder nach einem Test wissen werden! (Futur2 schon am frühen Morgen! )
Zoli70
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 28. Okt 2004, 11:23
Hi,
@Torsten_Adam

Stimmt ganz genau.

Gruß Zoli
fireline
Stammgast
#39 erstellt: 28. Okt 2004, 15:54

Und welcher Verstärker nimmt ein KW auf?


Das war bewußt überzogen ;). Lies dir doch noch einmal meine Antwort weiter oben durch. Nach Herstellerangaben würd ich nicht gehen.
jhs2004
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Okt 2004, 17:36
Hallo ich würde dir vorschlagen wen es unter freiem himmel is dan brauchst du richtig power hol dir nen 5.1 decoder ne pa endstufe für vorne nen aktiven subwoofer der mächtig knallt und den hinteren bereich kannst du auch mit ner pa betreiben das dürfte zusammne nicht über 500 euro kommen ne ordentliche pa endstufe kostet 180 brauchse zwei für dan nimmse irgedeinen receiver für den center brauch nichts großese sein gut subwoofer wird teuer brauchst du vielleicht gar nicht
Benutzername
Stammgast
#41 erstellt: 03. Nov 2004, 14:42
Ich habe da bei Wikipedia ein bisschen nachgelesen
und herausgestellt, dass die Leistung vom Netzteil ganz andere Leistung, als die von Boxen ist. Und, die Watts vom Netzteil mit Ausgangsleistung nichts zu tun haben.
"Zahlenwertangaben der Leistung als Effektivwert = RMS sind nicht richtig, selbst wenn das oft bei Angaben zum Lautsprecher und zum Verstärker ständig falsch propagiert wird.

Es gibt keine Watt-RMS!
Die Leistung wird auch als Pegelwert in dB angegeben.

Vorsicht: Eine Kilowattstunde (kWh) ist keine Leistungseinheit, sondern eine Energieeinheit. Desweiteren ist der umgangssprachliche Gebrauch von Kilowatt (kW) als Energieeinheit eine Quelle von Missverständnissen, Kilowatt ist eine Leistungseinheit, wie oben schon erwähnt. Ganz falsch ist auch der bei manchen beliebte Gebrauch von kWh/h als Energieeinheit."(http://de.wikipedia.org/wiki/Watt_%28Einheit%29)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha HTR-5930 / RX-V357 - genug Leistung für LS?
Kraligor am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX V677 - reicht die Leistung?
shepard92 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V663, wenig Leistung ?
yokosuna am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  7 Beiträge
yamaha rx 779 stereo-leistung
Cheesus2000 am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-S601D - Leistung ausreichend?
hörtgarnix am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  9 Beiträge
Yamaha rx-v459 klanglich gut genug?
schmappel am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  14 Beiträge
Ist Yamaha RX-V471 genug "belüftet"
ccchhriisss am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  4 Beiträge
Frage zu Yamaha RX-V473 und RX-V673 Leistung & Dynamik
Silas_ am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  38 Beiträge
Yamaha RX-S601D oder Yamaha RX-V481D
FGB am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V359
laola78 am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedbuyflyer
  • Gesamtzahl an Themen1.382.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.721

Hersteller in diesem Thread Widget schließen