Yamaha RX-V3800

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-joe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2007, 19:50
Der neue Yamaha AVR RX-V3800 ist auf der offiziellen Yamaha Homepage angekündigt worden. (viele dachten er würde 2800 heißen )

Yamaha international

Channels 7
HDMI (In/Out) (4 / 1) V1.3a
RMS Output Power (20Hz - 20kHz) 140W x 7
RMS Output Power (1kHz)
Total Power (20Hz - 20kHz) 980W
Dolby TrueHD •
Dolby Digital EX/ Dolby Pro Logic IIx • (Plus)
DTS-HD Master Audio •
DTS-ES Discrete 6.1 •
DTS 96/24 / DTS Neo:6 •
Pure Direct •
HD Radio Tuner
iPod Compatibility • (with optional YDS-10)
Compressed Music Enhancer •
Neural Surround • (Neural-THX)
XM HD Surround •
SRS (Circle Surround II)
THX Processing
XM Satellite Radio Ready •
i.Link (IEEE 1394)
Component Video (In/Out) (3 / 1)
A/V Inputs (S-Video) 6 (All S-Video)
Digital Inputs/Outputs [O: Optical, C: Coaxial] (O: 5, C: 3 / O: 2)
Front A/V with Digital Input • (S-Video / Optical/ USB)
Front Mini Input for Portables
Front USB Input For Flash Memory Drives •
LAN Terminal RJ-45 Network Connection •
D/A Conversion 192 kHz / 24 bit
Surround Programs 22
Night Listening Enhancer •
DCDi Processing
Time Base Corrector •
HDMI Up Conversion • (Scale to 480p / 720p / 1080i / 1080p)
Component Video Up Conversion •
S-Video Up Conversion •
Dialogue Lift •
YPAO (w/Optimizer Microphone) •
On-Screen Display • (With GUI)
Assignable Power Amp •
Zone Speaker Terminals • (Zone 2 / 3)
Zone 2 Output • (With Composite video)
Zone 3 Output • (Audio Only)
Zone 4 Output
Zone Power Switching • Main/ Zone2 / Zone3 (Front Panel)
Zone Remote Control •
RS-232C Interface •
+12V Trigger Output • (x 2)
IR Ports •
Receiver Manager Software •
Speaker A, B or A + B
Selectable Subwoofer Crossover • (9-band)
Multi-Channel Decoder Inputs 8-Channel
Pre-Out All Channels •
Learning Remote Capability •
Macro Command Capability •
AlexanderStuttgart
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 08. Aug 2007, 00:06
Quince
Stammgast
#3 erstellt: 08. Aug 2007, 07:47
Dann sieht das wohl so aus als hätte der 3800er nicht den erweiterten Farbraum in der Featureliste...

Quince
DJ-Duke1985
Stammgast
#4 erstellt: 08. Aug 2007, 08:20
Interessant find ich auch den RX-V1800 da ebenfalls 1080p scaling und 4 hdmi eingänge, lediglich kein usb/netzwerk...
Das_Kabel
Stammgast
#5 erstellt: 08. Aug 2007, 08:47
High Picture Quality

* Analog video (480i or 480p) upscaling to full HD 1080p
* Latest HDMI 1.3a (4 in/1 out) specification supports with Deep Color (30/36 bit)
* transmission, 120Hz and 24Hz Refresh Rates and Auto Lip-Sync compensation Analog video to HDMI digital video upconversion with TBC
st3ph4n
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2007, 00:08
Weiß jemand was der 3800 für einen Scaler Chip verbaut hat?
70mm
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Okt 2007, 18:04
ABT 1010
st3ph4n
Stammgast
#8 erstellt: 20. Okt 2007, 18:50

70mm schrieb:
ABT 1010


Bist du sicher? Der 1010 kann doch kein Deep Color, oder?

Kanns nicht doch der 2010 sein?

Danke auf alle Fälle!
70mm
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Okt 2007, 20:35

st3ph4n schrieb:

70mm schrieb:
ABT 1010


Bist du sicher? Der 1010 kann doch kein Deep Color, oder?

Kanns nicht doch der 2010 sein?

Habe bis jetzt überall gelesen, dass der 1010 drin sein soll.
In der Anleitung steht leider nichts über die verwendeten Prozessoren drin.
Snuggel007
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2007, 08:36
Beim 2700er war er jedenfalls drin:
Ein De-Interlacer von Oplus™ macht
aus Video-Halbbildern ein qualitativ hochwertiges
Progressive-Signal und nutzt zudem den Scaler
ABT 1010 von Bay Technologies, um die Bildqualität
auf HD-ready-Displays zu verbessern (Auflösungen
bis 1080i/ 720p über den HDMI-Ausgang).

Er kann kein 1080p!
70mm
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Okt 2007, 10:32

Snuggel007 schrieb:
Er kann kein 1080p!

Laut Anchor Bay kann er es doch. Yamaha hatte das im 2700er nur nicht genutzt.


[Beitrag von 70mm am 21. Okt 2007, 10:33 bearbeitet]
st3ph4n
Stammgast
#12 erstellt: 21. Okt 2007, 13:50

Snuggel007 schrieb:
Beim 2700er war er jedenfalls drin:
Ein De-Interlacer von Oplus™ macht
aus Video-Halbbildern ein qualitativ hochwertiges
Progressive-Signal und nutzt zudem den Scaler
ABT 1010 von Bay Technologies, um die Bildqualität
auf HD-ready-Displays zu verbessern (Auflösungen
bis 1080i/ 720p über den HDMI-Ausgang).

Er kann kein 1080p!


Aber der 3800 kann das doch schon, oder?

Steht zumindest auf der Yamaha Seite und alles andere würde mich auch sehr wundern:
>> Video - UP-Scaling (720p/1080i/1080p) 24/25/30Hz
70mm
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Okt 2007, 14:04

st3ph4n schrieb:
Aber der 3800 kann das doch schon, oder?

Steht zumindest auf der Yamaha Seite und alles andere würde mich auch sehr wundern:
>> Video - UP-Scaling (720p/1080i/1080p) 24/25/30Hz

Klar, der 3800 kann auch 1080p.
Jan_Henning
Stammgast
#14 erstellt: 21. Okt 2007, 20:15
Hallo

Wie ist der Yamaha RX-V3800 denn nun einzuordnen gegenüber den aktuellen Topmodellen von Denon und Onkyo? Preislich vergleichbar wären der Denon AVR-3808 und der Onkyo TX-SR875 - von denen es jeweils noch "große Brüder" gibt. Aus den jeweiligen Fachthreads über die neuen Denon und Onkyo-Reciever werde ich nicht so 100% schlau - vor allem weil die Darstellung doch machmal relativ parteiisch ist

Über den Klang brauche ich weniger einen Rat (weil ich das sowieso selbst hören sollte) als über eben die Ausstattungsdetails und welche davon wirklich gut und nützlich sind und welche entweder sowieso nicht wie versprochen funktionieren und/oder mehr oder weniger überflüssig sind....

Was mir z.B. bei dem Onkyo fehlt ist der Netzwerkanschluß den die beiden anderen haben. Der 905er (der das hat) soll ja noch enorme Lieferschwierigkeiten haben - und ist deutlich teurer. Und der Denon 4308 ist fast doppelt so teuer... - Da könnte man eher an den ältteren 4306 denken, welcher preislich ähnlich wie eben der Yamaha RX-V3800 liegt...

Ich hatte ja vor mir eine neue Heimkinoanlage anzuschaffen (wie in meinem ersten Thread gefragt Klick!- und da den Denon 2808 eingeplant aber je mehr ich hier in den Mammuthreads über die aktuellen Denons und Onkyos mitlese desto unsicherer werde ich.

Ich habe jetzt schon mehrere Wochen hier mitgelesen und habe trotzdem noch nicht ausreichend verstanden worauf man neben einem subjektiv gefälligen Klang noch achten soll. Da klappt bei dem Onkyo-Supervideochip angeblich die Farbdarstellung nicht gut und Denon läßt seine Kunden bei dem HD-TV-Kopierschutz-Problem im Regen stehen. Irgendwie tauchen immer irgendwelche "Macken" auf, an die ich vorher nie gedacht hätte das es da überhaupt Probleme geben kann.

Was ich will ist Musik von CD und meinem Ipod (und wenn möglich ohne den Ipod direkt vom PC) und DVD´s in ansprechender Weise zu hören und zu sehen und dabei auch für die Formate der Zukuft (sei es nun HD oder Blueray) gerüstet zu sein - und ich bin auch durchaus bereit dafür Geld in die Hand zu nehmen.

Nach dem vielen Geschwafel: Fehlt bei dem Yamaha RX-V3800 irgendwas was euch an den anderen als wichtig erscheint oder andersherum hat er was, was die anderen nicht oder nicht so gut können?

Vielen Dank: Jan Henning
Snuggel007
Inventar
#15 erstellt: 21. Okt 2007, 21:33

70mm schrieb:

st3ph4n schrieb:
Aber der 3800 kann das doch schon, oder?

Steht zumindest auf der Yamaha Seite und alles andere würde mich auch sehr wundern:
>> Video - UP-Scaling (720p/1080i/1080p) 24/25/30Hz

Klar, der 3800 kann auch 1080p.


Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht. Der Yamaha hat noch einen extra deinterlacer der das erledigt. Dieser ist allerdings im low cost Bereich anzusiedeln genauso wie der scaler ABT 1010. Jeder TV macht das wohl besser. Kein Vergleich zum Reon im Onkyo. Leider


[Beitrag von Snuggel007 am 21. Okt 2007, 21:35 bearbeitet]
st3ph4n
Stammgast
#16 erstellt: 21. Okt 2007, 21:58

Snuggel007 schrieb:

70mm schrieb:

st3ph4n schrieb:
Aber der 3800 kann das doch schon, oder?

Steht zumindest auf der Yamaha Seite und alles andere würde mich auch sehr wundern:
>> Video - UP-Scaling (720p/1080i/1080p) 24/25/30Hz

Klar, der 3800 kann auch 1080p.


Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht. Der Yamaha hat noch einen extra deinterlacer der das erledigt. Dieser ist allerdings im low cost Bereich anzusiedeln genauso wie der scaler ABT 1010. Jeder TV macht das wohl besser. Kein Vergleich zum Reon im Onkyo. Leider :(


Aha. Danke. Bedeutet also, dass der Yamaha als Upscaler nicht besonders gut geeigent ist. Da sollte dann wohl doch der Denon besser sein (zumindest was die Video Sektion betrifft), oder?
Snuggel007
Inventar
#17 erstellt: 21. Okt 2007, 22:05
Der Denon macht das auch nicht besser. Der Onkyo hat hier eine Ausnahmestellung, deshalb ist er auch meist vergriffen.
Vom guten Ton her u. Design würde eher yamaha u. vor allem den Marantz 8002 vor dem Denon sehen. In der Videosektion sind aber beide nicht zu gebrauchen.
Ich werde diesmal wohl zum Onkyo 905 greifen.
st3ph4n
Stammgast
#18 erstellt: 21. Okt 2007, 22:29

Snuggel007 schrieb:
Der Denon macht das auch nicht besser. Der Onkyo hat hier eine Ausnahmestellung, deshalb ist er auch meist vergriffen.
Vom guten Ton her u. Design würde eher yamaha u. vor allem den Marantz 8002 vor dem Denon sehen. In der Videosektion sind aber beide nicht zu gebrauchen.
Ich werde diesmal wohl zum Onkyo 905 greifen.


Hmm, der Onkyo schaut leider sehr bescheiden aus. Da hilft nicht mal eine Fernbedienung...
Snuggel007
Inventar
#19 erstellt: 21. Okt 2007, 22:58
Dann würde ich dir zum Marantz 8002 raten. Der hat die Videosektion komplett weggelassen, u. bei den anderen bringt es bis auf den Onkyo nicht viel. Bei mir ist der übrigens auch noch auf der Rechnung, da Marantz vom Klang her immer unglaublich gut war.
Werde ihn mir unbedingt mal anhören u. dann entscheiden.
st3ph4n
Stammgast
#20 erstellt: 21. Okt 2007, 23:06
Schön finde ich den Marantz auch nicht gerade. Gibt's für die Fronteingänge keine Abdeckung?

Kann der 8002 eigentlich auch DTS HD MA? Konnte das nicht so genau raus finden...
Snuggel007
Inventar
#21 erstellt: 21. Okt 2007, 23:16
st3ph4n
Stammgast
#22 erstellt: 21. Okt 2007, 23:40
Danke für den Link!

Zu DTS HD Master Audio konnte ich aber leider nichts finden...

Area DVD schreibt zwar, dass er das kann. Darauf will ich mich aber nicht verlassen. Auf marantz.com steht lediglich DTS HD.

Naja, kommt Zeit, kommt Info. Ich habs zum Glück nicht eilig.
izak.stern
Stammgast
#23 erstellt: 22. Okt 2007, 00:01

Snuggel007 schrieb:
Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht. Der Yamaha hat noch einen extra deinterlacer der das erledigt. Dieser ist allerdings im low cost Bereich anzusiedeln genauso wie der scaler ABT 1010. Jeder TV macht das wohl besser.


Du hast wohl noch keinen Samsung S71 gesehen. Bin nämlich leidvoller Besitzer eines 27" Gerätes und kann mich selbst bei solch geringer Größe über sein absolutes Unvermögen "freuen".
izak.stern
Stammgast
#24 erstellt: 22. Okt 2007, 00:08

st3ph4n schrieb:
Zu DTS HD Master Audio konnte ich aber leider nichts finden...


Ich schon...


Wikipedia schrieb:
DTS-HD Master Audio is a lossless audio codec created by Digital Theater System. It was previously known as DTS++ and DTS-HD. It is an extension of DTS which, when played back on devices which do not support the Master Audio extension, degrades to a 1.5Mbps "core" track which is lossy. DTS-HD Master Audio is an optional audio format for both Blu-ray Disc and HD DVD.


Demnach sind DTS HD und DTS HD Master Audio lediglich zwei Synonyme.
Chichiri
Neuling
#25 erstellt: 11. Nov 2007, 15:10
Weis jemand schon wies um die Verzögerungsprobleme mit HDCP steht (schwarzes Bild weil die Antwort zu lange braucht) - ich habe infos zum Betrieb mit dem Humax gefunden, besitze aber selber den neuen Kathrein.

MFG

Chichi


[Beitrag von Chichiri am 11. Nov 2007, 15:25 bearbeitet]
Wu
Inventar
#26 erstellt: 11. Nov 2007, 15:21

izak.stern schrieb:

st3ph4n schrieb:
Zu DTS HD Master Audio konnte ich aber leider nichts finden...


Ich schon...


Wikipedia schrieb:
DTS-HD Master Audio is a lossless audio codec created by Digital Theater System. It was previously known as DTS++ and DTS-HD. It is an extension of DTS which, when played back on devices which do not support the Master Audio extension, degrades to a 1.5Mbps "core" track which is lossy. DTS-HD Master Audio is an optional audio format for both Blu-ray Disc and HD DVD.


Demnach sind DTS HD und DTS HD Master Audio lediglich zwei Synonyme.


Nein, Du intepretierst den Artikel falsch. DTS hat die Codecs mehrfach umbenannt und dabei viel Verwirrung gestiftet (wie "previously known" letzendlich ausdrückt). DTS HD ist datenreduziert, aber gegenüber normalem DTS mit höheren Raten. HD Master Audio ist verlustlos komprimiert.
klaus_moers
Inventar
#27 erstellt: 17. Nov 2007, 12:11

Snuggel007 schrieb:
..

Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht. Der Yamaha hat noch einen extra deinterlacer der das erledigt. Dieser ist allerdings im low cost Bereich anzusiedeln genauso wie der scaler ABT 1010. Jeder TV macht das wohl besser. Kein Vergleich zum Reon im Onkyo. Leider :(


Kannst Du bitte mal Deine Wertung begründen. Wie kommst Du zu solchen Aussagen?
70mm
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 17. Nov 2007, 12:57

Snuggel007 schrieb:
Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht. Der Yamaha hat noch einen extra deinterlacer der das erledigt.

Der ABT-1010 kann 1080p.
Er benötigt als Eingabe immer ein Progressive-Scan Signal - der Deinterlacer sitzt daher vor dem ABT-1010.

rkfreeman
Inventar
#29 erstellt: 17. Nov 2007, 14:09
Hallo,

das Videoboard des Yamaha RX-V3800 ist wie bei seinem Vorgänger RX-V2700 und bei seinem kleineren Bruder RX-V1800 noch mit vielen Diskreten Bausteinen aufgebaut.

Der Deinterlacer kommt von Oplus(Intel Tochter) und der Scaler kommt von ABT(Anchor Bay Technology).

Viele sagen der Deinterlacer und der Scaler kommen aus dem Billigsegment.

Diese Aussage ist nicht ganz zutreffend.

Die Chips gibt es in unterschiedlich Kategorien mit unterschiedlich in der Firmware verankerten Videoengines.

Bei Genesis Logic (Faroudja FLI-2310 usw...) ist das ebenfalls so.

Die Hersteller produzieren die Chips und passen die Firmware den Vorgaben des Herstellers wie Yamaha, Denon usw ... an.

Bei ABT (DVDO) werden in den teueren Scaler teilweise die äusserlich gleichen Chips verwendet.

Allerding werden zusätzliche Controller oder Signalprosseoren mit entsprechender Software herumgebaut die das ganze Unterstützen und Perfektionieren.

Das hat natürlich seinen Preis.

Ich selbst spiele Momentan mit dem Gedanken meinen betagten Yamaha DSP-A2 gegen einen RX-V1800 oder RX-V3800 zu ersetzen.

Erheblicher Vorteil beim RX-V3800 ist der Parametrische Equalizer der auch im Manuell-Setup nach justiert werden kann.

Das ist leider beim RX-V1800 nicht der Fall.

Aus meiner Sicht doch ein ganz gewaltiger Gewichtspunkt in der Tonanpassung.

Was mir und einem Freund beim Vergleich zwischen RX-V2700 und RX-V3800 beim Autosetup auffällt ist das der RX-V3800 dem Center eine erhebliche Überpräsenz gibt.

Das scheint wohl so in dem Messalgorithmus verankert zu sein.

Die Einmessung des RX-V2700 war aus meiner Sicht etwas gefälliger.

Aber das lässt sich ja nach justieren.

Mfg.

rkfreeman


[Beitrag von rkfreeman am 17. Nov 2007, 15:15 bearbeitet]
Snuggel007
Inventar
#30 erstellt: 17. Nov 2007, 17:04

70mm schrieb:

Snuggel007 schrieb:
Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht. Der Yamaha hat noch einen extra deinterlacer der das erledigt.

Der ABT-1010 kann 1080p.
Er benötigt als Eingabe immer ein Progressive-Scan Signal - der Deinterlacer sitzt daher vor dem ABT-1010.



Habe doch genau das behauptet?!
Das blöde dabei ist das der bei der Übertragung von HDMI zu HDMI Schnittstelle nicht greift. Er nutzt dir nur was wenn du über analoge Schnittstellen in den Receiver spielst, über HDMI in den Receiver hat der scaler keine Funktion. Finde ich für Geräte dieser Preisklasse nicht mehr zeitgemäß u. kann ich nichts mit anfangen. Viele werden nur HDMI Geräte verbunden haben u. können somit das Feature gar nicht nutzen. Beim Onkyo ist aber gerade das möglich!
70mm
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 17. Nov 2007, 18:27

Snuggel007 schrieb:
Habe doch genau das behauptet?!

"Der 3800er kann 1080p, aber der ABT1010 kann das nicht" klingt eher danach, dass der ABT kein 1080p ausgeben kann, sondern nur 1080i, und das der (dann zwangsläufig nachgeschaltete) Deinterlacer daraus 1080p machen würde.
Naja, jedenfalls sollte jetzt klar sein, wie das Scaling im 3800er läuft.


"Snuggel007 schrieb:
Das blöde dabei ist das der bei der Übertragung von HDMI zu HDMI Schnittstelle nicht greift.

Da dachte wohl jemand, durch unnötige Sparmaßnahmen den fast 4000 Euro hohen Aufpreis des Z11 rechtfertigen zu müssen.
Snuggel007
Inventar
#32 erstellt: 17. Nov 2007, 18:51
[quote="70mm"]
Der ABT-1010 kann 1080p.
Er benötigt als Eingabe immer ein Progressive-Scan Signal - der Deinterlacer sitzt daher vor dem ABT-1010.[/quote]

Der deinterlacer macht doch erst i zu p, nicht der ABT1010 selbst, dieser scaliert nur. Der Deinterlacer ist auch nicht von ABT.In sofern ist meine Aussage doch richtig, habe mich da vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt.
Die neue Version ABT 1018 macht alles in einem u. kann auch Signale über HDMI bearbeiten. Ist aber wohl leider dem Rotstift zum Ofper gefallen.


[Beitrag von Snuggel007 am 17. Nov 2007, 18:55 bearbeitet]
rkfreeman
Inventar
#33 erstellt: 17. Nov 2007, 23:01
Hallo,

der Yamaha kann anaolges Bildmaterial bis auf 1080p deinterlacen, skalieren und über HDMI ausgeben.

Die Qualität ist gut aber reicht natürlich nicht an einen Denon DVD-2930 heran.

Aber für meine Dreambox DM-7000s würde das völlig ausreichen.

Ich habe den Denon AVR-4308 auch gestestet.

Seine Videosektion kann das auch per HDMI Eingang.

Aber hier gilt auch das gleich wie beim RX-V3800.

Für mich steht der Ton im Vordergrung und die Einstellmöglichkeiten, insbesondere für schwierige Räume.

Durch den Parametrischen Equalizer sind hier im Mehrkanalbetrieb bessere Einstellmöglichkeiten vorhanden.

Einzig und allein die geringe Leistungsabgabe bei 4 Ohm im Mehrkanalbetrieb finde ich Errschreckend.

Test Stereoplay 09/2007 Sinusleistung an 8/4 Ohm
RX-V1800 2x 156/235W 5x 106/157W 7x 50/93W

Test Stereoplay 11/2007 Sinusleistung an 8/4 Ohm
RX-V3800 2x 151/240W 5x 48/88W 7x 48/88W

Zum Vergleich mein Yammi: Sinusleistung an 8/4 Ohm
DSP-A2 2x135/170W 5x 100/160W

mfg.

rkfreeman
Snuggel007
Inventar
#34 erstellt: 17. Nov 2007, 23:16
Ja analog rein u. per HDMI raus geht, aber per HDMI rein u. HDMI raus gehts nicht. Ist also nur bedingt zu gebrauchen.

Hier mal für euch zusammen getragen:


http://www.anchorbaytechnologies.com/docs/pdf/ABT_1010_031607.pdf
(enthalten u.a. in den neuen Yamaha RX-V1800/RX-V3800)


Anchor Bay Technologies ABT1018 für Blue-Ray/HD-DVD-Player/Recorder-Applikationen
Eingabe: 480p,576p, 720p, 1080i
Ausgabe: 480p, 576p, 720p, 1080i, 1080p in 24bit/30bit RGB (3*8/3*10)
Farbraumunterstützung: BT.601 (SD), BT.709 (HD)

http://www.anchorbaytechnologies.com/docs/...053007.pdf
(enthalten könnte dieser sein im neuen Yamaha RX-Z11 - tippe aber eher auf den ABT2010)


Anchor Bay Technologies ABT2010 Single-Chip SD/HD Video-Processor
Deinterlacing und Formatkonvertierung in Digitaldisplays, AV-Receiver, DVD-Player, BR/HD-DVD-Player
- 10Bit Deinterlacing von SD/HD
- 10Bit Präzisions-Scaling II - Upscaling bis 1080p / Downscaling bis 480i
- SD/HD Rauschreduzierung und Bildverbesserung

Eingabe: 480i/p,576i/p, 720p, 1080i/p incl. 1080p24 + PC-Formate, 30bit RGB
Ausgabe: 480p, 576p, 720p, 1080i/p incl. 1080p24, PC-Formate VGA-SXGA in 24/30/36bit RGB (3*8/3*10/3*12)
Unterstützt auch Lip-sync bis 640ms
10 Kanal-Audio-Support (HDMI1.3)

http://www.anchorbaytechnologies.com/docs/pdf/ABT_2010_032907.pdf
(enthalten könnte dieser sein im neuen Yamaha RX-Z11


Genesis FLI-2310

Eingabe: 480i/p, 576i, 720p, 1080i + PC-Formate VGA-SXGA, 24bit RGB, Pixel-Rate bis 75MHz
Ausgabe: 480i/p, 576i/p, 720p, 1080i/p + PC-Formate VGA-SXGA, interlaced oder progressiv
24bit RGB, Pixel-Rate bis 150MHz
Farbraumunterstützung: BT.601 (SD), BT.656 (?)
Bewegungsangepasste Rauschreduzierung
Y/C-3D-Separation
Bildratenkonvertierung: 50/60/72/75/100/120Hz
Deinterlacing: Pixelbwegungsadaptives 3:2 und 2:2 Pulldown Material, DCDi-Edge (Faroudja)
Scaler: 2dimensionaler HQ-Scaler, Aspect Ratio Conversion (Anamorph, Panorama), Anzeige 4:3 auf 16:9 und umgekehrt, Letterbox, Fullscreen, Pillarbox und Untertitel
TrueLife-Enhancer

http://www.genesis-microchip.com/products/...0Brief.pdf
(enthalten u.a. im Denon AVR-4308 und im älteren DVD-Player Denon-3910)


HQV-Reon VX-50

http://www.siliconoptix.com/products/ReonVX/Features.cfm
(enthalten u.a. im Onkyo SR-875/NR-905, Denon-DVD-2930, Samsung BD-P1200, Toshiba HD-XA2)


HQV-Realta

http://www.siliconoptix.com/products/Realta/Realtafeatures.cfm
(enthalten u.a. im Denon-DVD-3930, Denon AVP-A1HD & AVC-A1HD, Denon DVD-3800BDCI )
http://www.siliconoptix.com/company/news/p...N=45329750


[Beitrag von Snuggel007 am 17. Nov 2007, 23:26 bearbeitet]
deepmac
Inventar
#35 erstellt: 18. Nov 2007, 01:38

rkfreeman schrieb:
Hallo,

das Videoboard des Yamaha RX-V3800 ist wie bei seinem Vorgänger RX-V2700 und bei seinem kleineren Bruder RX-V1800 noch mit vielen Diskreten Bausteinen aufgebaut.

Der Deinterlacer kommt von Oplus(Intel Tochter) und der Scaler kommt von ABT(Anchor Bay Technology).

Viele sagen der Deinterlacer und der Scaler kommen aus dem Billigsegment.

Diese Aussage ist nicht ganz zutreffend.

Die Chips gibt es in unterschiedlich Kategorien mit unterschiedlich in der Firmware verankerten Videoengines.

Bei Genesis Logic (Faroudja FLI-2310 usw...) ist das ebenfalls so.

Die Hersteller produzieren die Chips und passen die Firmware den Vorgaben des Herstellers wie Yamaha, Denon usw ... an.

Bei ABT (DVDO) werden in den teueren Scaler teilweise die äusserlich gleichen Chips verwendet.

Allerding werden zusätzliche Controller oder Signalprosseoren mit entsprechender Software herumgebaut die das ganze Unterstützen und Perfektionieren.

Das hat natürlich seinen Preis.

Ich selbst spiele Momentan mit dem Gedanken meinen betagten Yamaha DSP-A2 gegen einen RX-V1800 oder RX-V3800 zu ersetzen.

Erheblicher Vorteil beim RX-V3800 ist der Parametrische Equalizer der auch im Manuell-Setup nach justiert werden kann.

Das ist leider beim RX-V1800 nicht der Fall.

Aus meiner Sicht doch ein ganz gewaltiger Gewichtspunkt in der Tonanpassung.

Was mir und einem Freund beim Vergleich zwischen RX-V2700 und RX-V3800 beim Autosetup auffällt ist das der RX-V3800 dem Center eine erhebliche Überpräsenz gibt.

Das scheint wohl so in dem Messalgorithmus verankert zu sein.

Die Einmessung des RX-V2700 war aus meiner Sicht etwas gefälliger.

Aber das lässt sich ja nach justieren.

Mfg.

rkfreeman



Interessant,da die vorgänger des 1800er immer eine möglichkeit hatten,einen manuellen equalizer zu nutzen und überpresenz des centers hasse ich auch,kenn das auch, wenn das nicht optimal einzustellen geht
rkfreeman
Inventar
#36 erstellt: 18. Nov 2007, 13:19
@deepmac

Natürlich lässt sich beim RX-V1800 wie bei seinem Vorgänger ein Manuelles Setup durchführen, allerdings nur der Graphische Equalizer steht hierbei zur Verfügung.

Beim YPAO-System des RX-V1800 steht bei der automatischen Einmessung der Parametrische Equalizer im Vordergrund.

Nur zusätzlich kann der RX-V3800 ihn hierbei unabhängig nutzen.

Das ist beim kleinen Bruder RX-V1800 leider nicht möglich.

Was allerdings beim RX-V1800 gegenüber dem RX-V1700 verbessert ist das ich auch wie beim Großen 6 Messung unabhängig im Systemspeicher ablegen kann.

Das war beim RX-V1700 leider nicht so komfortabel.

Korregiert mich falls ich mit dieser Aussage falsch liege.

Aber ich fand es beim RX-V1700 irgendwie umständlicher.

Aber hier spielt wieder der RX-V3800 seine Vorteile durch die GUI und mehr Einstellmöglichkeiten aus.

mfg.

rkfreeman


[Beitrag von rkfreeman am 18. Nov 2007, 13:20 bearbeitet]
deepmac
Inventar
#37 erstellt: 19. Nov 2007, 03:03

rkfreeman schrieb:
@deepmac

Natürlich lässt sich beim RX-V1800 wie bei seinem Vorgänger ein Manuelles Setup durchführen, allerdings nur der Graphische Equalizer steht hierbei zur Verfügung.

Beim YPAO-System des RX-V1800 steht bei der automatischen Einmessung der Parametrische Equalizer im Vordergrund.

Nur zusätzlich kann der RX-V3800 ihn hierbei unabhängig nutzen.

Das ist beim kleinen Bruder RX-V1800 leider nicht möglich.

Was allerdings beim RX-V1800 gegenüber dem RX-V1700 verbessert ist das ich auch wie beim Großen 6 Messung unabhängig im Systemspeicher ablegen kann.

Das war beim RX-V1700 leider nicht so komfortabel.

Korregiert mich falls ich mit dieser Aussage falsch liege.

Aber ich fand es beim RX-V1700 irgendwie umständlicher.

Aber hier spielt wieder der RX-V3800 seine Vorteile durch die GUI und mehr Einstellmöglichkeiten aus.

mfg.

rkfreeman



da täuschst du dich nicht, geil das die 6 auswahlpunkte jetzt auch beim 1800er möglich sind,mennö und ich hab mir grad einen onkyo 703 geholt,bissl reizt mich der 1800er jetzt schon, wie ist der klang im vergleich zum 1700er vorallem die PL2x integration?, weil die ist das einzigste,was ich beim onkyo jetzt bissl bemängel ,


[Beitrag von deepmac am 19. Nov 2007, 03:05 bearbeitet]
rkfreeman
Inventar
#38 erstellt: 30. Nov 2007, 18:50
Hallo,

ich nenne seit gestern einen Yamaha RX-V1800 mein Eigen.

Ich habe mich für Ihn entschieden weil ich nicht so problematische Räume und Boxen habe.

Ferner kann ich gut auf die GUI, USB und Netzwerkfunktionalität verzichten.

Habe mir allerdings noch ein iDock gegönnt.

Allerdings ist die YPAO-Einmessung bei dem RX-V2700/1700 aus meiner sicht besser.

Hier sollte aus meiner Sicht Yamaha beim RX-V1800/3800 nachbessern.
(Center Präsenz und schlechte Front Einmessung)

Ansonsten ist der RX-V1800 jeden Cent sein Geld Wert.

Das Video deinterlacing und scaling per Komponenten Eingang von meiner Dreambox 7000 ist sehr sauber und scharf.

Mfg.

rkfreeman
klaus_moers
Inventar
#39 erstellt: 01. Dez 2007, 23:01
Für alle, die es interessiert:

Hörbericht in Stereo--->
http://www.hifi-foru...16231&postID=754#754
Atris
Neuling
#40 erstellt: 23. Dez 2007, 02:18
Hallo,

hat jemand die Kombi aus Yamaha RX-V 3800 und Lautsprecher Teufel System 6 THX Select ???

Kann man das Empfehlen oder doch lieber eine andere Kombi?

Beide haben ja sehr gut in diversen Test's abgeschnitten und meiner Meinung passen die ja auch Leistungstechnisch zusammen.



mfg Atris
Samius
Stammgast
#41 erstellt: 13. Okt 2011, 13:45
Welcher ist besser Yami oder Denon 4308 oder Harman Kardon 460 oder Philips 9900.
Und kann er auch wenn ein Film in 5.1 vorlegt ein Front High sowie Back High Signal erstellen also 7.2 zb?


[Beitrag von Samius am 13. Okt 2011, 13:52 bearbeitet]
Samius
Stammgast
#42 erstellt: 14. Okt 2011, 15:58
Ja ?
Eminenz
Inventar
#43 erstellt: 14. Okt 2011, 16:14

Samius schrieb:

Und kann er auch wenn ein Film in 5.1 vorlegt ein Front High sowie Back High Signal erstellen also 7.2 zb?


Deutsche Bedienungsanleitung des 3800 S. 13-17. Steht alles drin.
Samius
Stammgast
#44 erstellt: 14. Okt 2011, 16:48
Und was steht da ?


[Beitrag von Samius am 14. Okt 2011, 16:56 bearbeitet]
Samius
Stammgast
#45 erstellt: 14. Okt 2011, 17:04
So habs also er scheint es zu können aber unter vorbehalt hab mir jetzt nicht die ganze Anleitung durch gelesen...


Wie viele müsste man Heute für den 3800 bezahlen?
Eminenz
Inventar
#46 erstellt: 15. Okt 2011, 07:12
600.- ± 50€, je nach Zustand.
Samius
Stammgast
#47 erstellt: 15. Okt 2011, 09:17
Dann ist wohl Ebay zu teuer da kostet einer jetzt 825 Euro...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 1800: Kein Dolby True HD / dts-HD?
Denni-e am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V473 + PS3 DTS-HD Master Stimmen zu leise
tauchmaniac am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  4 Beiträge
Problem mit Yamaha RX-V567 und Philips BDP-7500: DTS HD und Dolby TrueHD liefern nur Stereo Ton
tomwiechert am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  4 Beiträge
YAMAHA Einstellung DTS & Dolby Digital
fpetrucci am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V473 - Decoder Off bei Dolby True HD und DTS HD
ls2012 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  17 Beiträge
Yamaha RX-V 465 kein Dolby (HD) sowie DTS( HD) bei BD wiedergabe mit LG 370?
Yzerman_YYY am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V475 + Avatar dts-HD Master Audio
hydraulikB am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  9 Beiträge
RX-A 1010 Kein DTS/Dolby Digital!
hinkebein11 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  16 Beiträge
Yamaha RX-V1900 kein DTS/HD Master via HDMI
Firefox1 am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  2 Beiträge
DTS Problem - Yamaha RX-V450 (+PS3)
paraklux am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMarko05
  • Gesamtzahl an Themen1.382.497
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.906

Hersteller in diesem Thread Widget schließen