Yamaha RX V 2600 mit Yamaha DVD S 657

+A -A
Autor
Beitrag
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Feb 2006, 18:26
Hallo an alle!

Bin neu im Forum u. habe mich schon ziemlich eingelesen u. mir letzte Woche folgende Produkte geleistet

Canton Vento 809 DC (Paar)

Yamaha RX V 2600

Yamaha DVD-S657

... meine Frage jetzt. Wie schliesse ich am besten den dvd player an den Receiver an, um eine optimale Klang u. Bildwiedergabe zu haben? Wollte mir eigentlich den DVD - 2500 von Yamaha kaufen. Aber der Receiver besitzt bereits einen Faroudja deinterlacer, dazu einen upscaler usw.. deswegen habe ich mir gedacht dass dieser ausreichend ist. Wie würdets ihr die Anschluesse legen? Zahlt es sich bei der Kombi ein Bi-Amping Anschluss aus? Welche Kabeln würdet Ihr vorschlagen! Würde das System als erstes für den hauptsächlichen Stereobetrieb verwenden.

DANKE IM VORAUS! LG

H.B.
Rednaxela
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2006, 20:37
Hallo hermondito,

also DVD -> AVR

Audio Coax-Kabel
SACD/DVD-A 6-fach Cinch KAbel
Video Komponenten Kabel

AVR -> Boxen

2,5mm2 LS-Kabel vom Baumarkt
oder auch 4mm2

Bi-Amping kannst du probieren, ob es viel bringt weiß ich nicht, da ja alle Verstärker vom gleichen Netzteil gespeist werden ...

Gruss

Alexander
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Feb 2006, 00:32
hi rednaxela!

Vielen Dank für den Tip! Really appreciate it!

Werd dann gleich morgen zum Bauhaus schauen:)

LG
Hermond
Rednaxela
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2006, 00:39
Bitte gerne geschehen


hermondito schrieb:
Werd dann gleich morgen zum Bauhaus schauen:)


Mach das, mein LS-Kabel ist vom Hornbach. Da ich so ca. 50m verbaut habe macht sich da der MEterpreis schon deutlich bemerkbar ...


Würde das System als erstes für den hauptsächlichen Stereobetrieb verwenden.


Würde an deiner Stelle aber trotzdem mal sehen ob du nicht noch 2 Boxen irgendwo findest, dann könntes du schonmal mit 4.0 Surround testen

Gruss

Alexander
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Feb 2006, 15:49

Würde an deiner Stelle aber trotzdem mal sehen ob du nicht noch 2 Boxen irgendwo findest, dann könntes du schonmal mit 4.0 Surround testen


würde ich gerne machen, habe eh an die dazugehörigen Boxen der Vento Serie gedacht, nur ich hab jetzt genug für dieses Teil ausgegeben, jetzt such ich noch nach einem passenden HIFI Rack, mit Silber Rahmen / Ständern und weissen Platten.. das würde perfekt zu meinem TV Tisch passen, nur find ich ausser Glasplatten, Ahorn u. Buche furnir nix an gescheiten Sachen. Habe schon auf der Audio-moebel Webseite geguckt, und es ist einfach nix dabei wo ich mir denke.. -> I GOTTA HAVE THIS ONE!
Micha_321
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Feb 2006, 16:27
hallo!

welches tv-gerät hast du?

Micha
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Feb 2006, 16:29

Micha_321 schrieb:
hallo!

welches tv-gerät hast du?

Micha


Samsung LE-32R51B
Micha_321
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Feb 2006, 16:36
hallo!

dann passt das ja mit dem vorgeschlagenen anschluss über komponente.

Micha
tomkai3
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2006, 12:16
hallo hermondito,

Wie zufrieden bist Du mit deinen Ventos, hast Du sie direkt vor der Wand oder frei stehen. An welchen Receiver/Verstärker betreibst du sie.

Von diesen Lautsprechern hört man hier im Forum sehr wenig.

Gruß
Thomas
Micha_321
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Feb 2006, 12:34

tomkai3 schrieb:
An welchen Receiver/Verstärker betreibst du sie.


hallo!

hermondito hat doch im eröffnungspost folgendes geschrieben:



Canton Vento 809 DC (Paar)

Yamaha RX V 2600

Yamaha DVD-S657


damit wär die frage nach dem receiver wohl beantwortet

Micha
tomkai3
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2006, 12:40
Du hast recht Micha, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Feb 2006, 12:52

tomkai3 schrieb:
Du hast recht Micha, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.


Tomkai.. wie bewähren sich deine Rear Lautsprecher? Wieviel hast du für die gezahlt? und wieviel hat dich der NUwave Sub gekostet? Verwendest du Banana LS Kabel für deine Boxen? Hast du Sie jetzt im BiAmping betrieb? Danke im voraus für die Antwort!

LG
Hermondito
tomkai3
Inventar
#13 erstellt: 22. Feb 2006, 13:09
Die Rears hab ich letztes Jahr im Sommer gekauft nachdem ich die Vorgänger (gleichen Typs) bei unserem Musikabend-Treffen mit übermäßigem Pegel zerschossen hab.
Muß dazu allerdings sagen das die Lautsprecher bis Ende letzten Jahres, an meiner alten Anlage noch als Front gedient haben.
Erst jetzt setze ich sie in meinem umgebauten Wohnzimmer an der neuen Anlage mit Nubert-Ls-Ständern als Rears ein. Bin damit auch sehr zufrieden, da die Lautsprecher einen eher warmen gefälligen Klangkarakter haben.

Ich hab die Lautsprecher als Auslauf-Modell gekauft und als Sonderposten von meinem Händler zum EK von 90,-€ (Paarpreis) bekommen.
Der normale Verkaufspreis für diese Ls lag mal bei 420,-€
Allerdings bin ich mit dem Händler lange Jahre befreundet u. kenn eh alle EK-Preise, zumindest von Yamaha.
Die alte Cantius-Serie von ASW ist allerdings im letzten Jahr ausgelaufen.
Ich würde Dir empfhelen nimm als Rear´s die Vento 802, hab ich jetzt für meinen Vater besorgt, ist ein super Ls u. passt gut zu deinen voderen Ventos.

Der Nubert hat 1285,-€ plus Versand gekostet. Da man da nur über Nubert direkt drankommt, lässt sich da am Preis nichts machen. Wenn man Glück hat vielleicht im Nubert-Schnäpchen-Markt für Ware mit leichten Mängeln.
Ja ich benutze Bananas.
Ja ich betreibe die Ventos im BI-Amping, würde ich auf jeden Fall empfhelen, lieber auf die Surround-Back verzichten.

mfg Thomas


[Beitrag von tomkai3 am 22. Feb 2006, 13:14 bearbeitet]
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Feb 2006, 16:11

tomkai3 schrieb:
Die Rears hab ich letztes Jahr im Sommer gekauft nachdem ich die Vorgänger (gleichen Typs) bei unserem Musikabend-Treffen mit übermäßigem Pegel zerschossen hab.
Muß dazu allerdings sagen das die Lautsprecher bis Ende letzten Jahres, an meiner alten Anlage noch als Front gedient haben.
Erst jetzt setze ich sie in meinem umgebauten Wohnzimmer an der neuen Anlage mit Nubert-Ls-Ständern als Rears ein. Bin damit auch sehr zufrieden, da die Lautsprecher einen eher warmen gefälligen Klangkarakter haben.

Ich hab die Lautsprecher als Auslauf-Modell gekauft und als Sonderposten von meinem Händler zum EK von 90,-€ (Paarpreis) bekommen.
Der normale Verkaufspreis für diese Ls lag mal bei 420,-€
Allerdings bin ich mit dem Händler lange Jahre befreundet u. kenn eh alle EK-Preise, zumindest von Yamaha.
Die alte Cantius-Serie von ASW ist allerdings im letzten Jahr ausgelaufen.
Ich würde Dir empfhelen nimm als Rear´s die Vento 802, hab ich jetzt für meinen Vater besorgt, ist ein super Ls u. passt gut zu deinen voderen Ventos.

Der Nubert hat 1285,-€ plus Versand gekostet. Da man da nur über Nubert direkt drankommt, lässt sich da am Preis nichts machen. Wenn man Glück hat vielleicht im Nubert-Schnäpchen-Markt für Ware mit leichten Mängeln.
Ja ich benutze Bananas.
Ja ich betreibe die Ventos im BI-Amping, würde ich auf jeden Fall empfhelen, lieber auf die Surround-Back verzichten.

mfg Thomas


Was für Lautsprecherkabel verwendest du? Hersteller meine ich u. Modellbezeichnung? u. wieviel hast du ca. dafür gezahlt! LG Hermondito
tomkai3
Inventar
#15 erstellt: 22. Feb 2006, 16:17
Simples Lautsprecher-Litzenkabel 2,5 mm² und 4 mm² von der Rolle, am Ende mit Aderendhülsen und Bananas.
Preis fürs Kabel kann ich jetzt garnicht sagen, das krieg ich von meinem Händler um sonst.

Allerdings sind die Bananas mit 21,-€ für vier Stück nicht gerade billig.Die letzten jetzt hab ich bei MM geholt, weil die ne vernünftige Federspreizung haben.
Günstiger hab ich sie nirgens gesehen.

Gruß
Thomas


[Beitrag von tomkai3 am 22. Feb 2006, 16:20 bearbeitet]
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Feb 2006, 19:31

tomkai3 schrieb:
Simples Lautsprecher-Litzenkabel 2,5 mm² und 4 mm² von der Rolle, am Ende mit Aderendhülsen und Bananas.
Preis fürs Kabel kann ich jetzt garnicht sagen, das krieg ich von meinem Händler um sonst.

Allerdings sind die Bananas mit 21,-€ für vier Stück nicht gerade billig.Die letzten jetzt hab ich bei MM geholt, weil die ne vernünftige Federspreizung haben.
Günstiger hab ich sie nirgens gesehen.

Gruß
Thomas


Also welchen durchmesser haben die LS Kabel vom Receiver zu den Frontboxen? Bzw. sollten Sie haben? 2,5 mm2 oder 4mm2 ? Danke für den Support!

LG
Hermondito
HannesV
Inventar
#17 erstellt: 22. Feb 2006, 19:39
Ich besitze die Frechheit und nehm Thomas die Frage ab

Die Kabel für Front-Ls sind die mit 4mm².

Hoffentlich ist er mir nicht böse
tomkai3
Inventar
#18 erstellt: 22. Feb 2006, 19:44
Hannes hat recht, im BI-Amping-Betrieb reicht aber auch 2,5 mm2 aus.

Gruß
Thomas
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 22. Feb 2006, 19:46

HannesV schrieb:
Ich besitze die Frechheit und nehm Thomas die Frage ab

Die Kabel für Front-Ls sind die mit 4mm².

Hoffentlich ist er mir nicht böse


Danke Hannes

Hast du vielleicht irgendwelche Vorschläge für Kabelsets mit 2m Länge u 4mm2 durchmesser - gedacht für bi-amping? Es gibt soviel Hersteller u. soviel Verarbeitungen mit doppeldreifach abschirmungen.. ich habe was das betrifft keine Erfahrungen gemacht. Ein Hersteller bzw. Typenbezeichnung würd mir sehr weiterhelfen. Sollte den finanziellen Rahmen aber nicht sprengen
tomkai3
Inventar
#20 erstellt: 22. Feb 2006, 19:55

hermondito schrieb:

Hast du vielleicht irgendwelche Vorschläge für Kabelsets mit 2m Länge u 4mm2 durchmesser - gedacht für bi-amping? Es gibt soviel Hersteller u. soviel Verarbeitungen mit doppeldreifach abschirmungen.. ich habe was das betrifft keine Erfahrungen gemacht. Ein Hersteller bzw. Typenbezeichnung würd mir sehr weiterhelfen. Sollte den finanziellen Rahmen aber nicht sprengen


Warum machst Du dir son Kopf wegen der Lautsprecher-Leitung. Du glaubst doch nicht an Voodoo ? oder hast Du eine High-End-Anlage zu Hause stehen, wo man eventuel noch das letzte Klangfitzelchen rausholen könnte ?.
Warum willst Du unbedingt mehr Geld ausgeben als nötig.
Und abgeschirmtes Kabel? vergess es.
Ich wohn direkt an ner Bahnlinie 15000V 16 zwei/drittel Hz
und hab auch keine abgeschirmten Lautsprecherleitungen.

Ich weiß das etliche Leute hier im Forum das anders sehen, für mich ist das raus geschmissenes Geld.

Gruß
Thomas
HannesV
Inventar
#21 erstellt: 22. Feb 2006, 19:56
Bei mir hat der Meter für 2,5mm² 1,50€ gekostet und ist von Inakustik Atmosphair. Steht sogar Made in Germany drauf In Kabel liegt direkt hinterm TV und ich hab keine Nachteile davon wie z.B. Bild flakert o. ä.

Ich hab (jetzt werden mich manche schlagen ) auser auf die mm² nie auf irgendwas geachtet und bin immer gut gefahren. D.h. hatte nie teures Kabel.

Ich kann Dir obiges empfehlen.
Torian.cc
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Feb 2006, 23:21

Rednaxela schrieb:
Hallo hermondito,

also DVD -> AVR

Audio Coax-Kabel
SACD/DVD-A 6-fach Cinch KAbel
Video Komponenten Kabel

AVR -> Boxen

2,5mm2 LS-Kabel vom Baumarkt
oder auch 4mm2

Bi-Amping kannst du probieren, ob es viel bringt weiß ich nicht, da ja alle Verstärker vom gleichen Netzteil gespeist werden ...

Gruss

Alexander


Hallo,

wie sieht´s mit einem optischen Kabel aus, anstatt dem Audio Coax-Kabel? Oder ist die Soundqualität mit einem Coax-Kabel hörbar besser?

Und noch eine ganz doofe Frage (ich habe echt so gut wie 0 Ahnung, was dieses Thema anbelangt - gut, daß es Euch gibt ;))..., was meinst Du mit "SACD/DVD-A 6-fach Cinch Kabel"?
Mein DVD-Player ist nämlich auch SACD-fähig (habe die gleiche Kombination wie der Thread-Eröffner).
Sollte ich für einen SACD-DVD-Player ein anderes Audiokabel wählen?

MfG
Tori


[Beitrag von Torian.cc am 25. Feb 2006, 23:25 bearbeitet]
Rednaxela
Inventar
#23 erstellt: 25. Feb 2006, 23:42
Hallo Torian.cc,

erstmal willkommen im Forum


wie sieht´s mit einem optischen Kabel aus, anstatt dem Audio Coax-Kabel? Oder ist die Soundqualität mit einem Coax-Kabel hörbar besser?


Kannst du auch machen, manche sagen zwar Coax sei besser weil man sich die umwandlung Strom -> Licht -> Strom spart aber ob man es hört ...


was meinst Du mit "SACD/DVD-A 6-fach Cinch Kabel"?


SACD und DVD-S werden bei der Kombination nicht digital übertragen, dies wäre nur mit I-Link (SACD und vielleicht DVD-A) bzw. HDMI (wobei dies glaube ich nur für DVD-A gilt) digital möglich. Wenn dies nicht geht wird die "klassische" analoge Methode verwendet. Jeder Kanal wird mit einem Cinch-Kabel vom DVD-Player zum Receiver verbunden (5.1 = 5 LS- Kanäle + 1 LEF(SUB)-Kanal = 6 mal Cinch-Verbindung)

okay soweit?

gruss

Alexander
Torian.cc
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Feb 2006, 05:36
Naja, würde ich behaupten, ich hätte komplett verstanden, was Du eben geschrieben hast, würde ich lügen...
Bei irgendeinem Händler habe ich ein solches 6fach Cinchkabel gesehen, weiß aber nicht mehr, welcher das war, und seitdem finde ich auch bei keinem anderen Händler mehr eins...

Ich frage einfach mal so :
Welche Art Audiokabel würdest Du mir für die Verbindung eines YAMAHA RX-V1600/2600 und dem YAMAHA DVD-S657 empfehlen, wenn ich großen Wert auf qualitativ hochwertige Musikwiedergabe (normale CD´s, SACD´s und Audio-DVD´s) lege?
Vielleicht hast Du ja sogar einen Link eines Händlers für mich parat (vorzugsweise MONSTERCABLE oder OEHLBACH - bei dem Geld, was ich bisher in die neue Anlage gesteckt habe, will ich bei den Kabeln nicht "geizen" ;)).

Meine eigentliche Auswahl an Audiokabeln, zwischen denen ich mich noch nicht entscheiden konnte:

http://www.hifi-regl...lti1000dxc_1_0_m.php

http://www.hifi-regl...ult_1000fo_1_0_m.php

Bei diesem Händler konnte ich kein solches I-Link Kabel finden (oder haben die es nur unter einem anderen Namen?).

Da ich vermutlich in Kürze mein Boxen-System bekomme, wäre es schön, wenn ich die passenden Kabel vorher schon hier haben würde.

MfG
Tori


[Beitrag von Torian.cc am 26. Feb 2006, 05:41 bearbeitet]
Rednaxela
Inventar
#25 erstellt: 26. Feb 2006, 13:17
Okay Torian.cc,


Naja, würde ich behaupten, ich hätte komplett verstanden, was Du eben geschrieben hast, würde ich lügen...


kein Problem, ein haufen Zeugs davon war für die Schlaummeier die heir lesen und dann sagen da gibt es aber noch xyz oder das geht so und so ...

Also ich versuche es einfach:

Empfehlung:

Verbindung DVD <-> AVR digital:
(YAMAHA RX-V1600/2600 und dem YAMAHA DVD-S657 )

Koax Kabel aus dem örtlichen Discounter und die gesparten EEuros zum 98 Euro Koax Kabel in gut klingende SACDs und DVA-As investieren. Ausser optische Gründe gibt es keine, welche hier diese Ausgabe begründen können.

Verbindung DVD <-> AVR analog (für SACD und DVD-A Wiedergabe)

6-fach Cinchkabel Dieses zum Beispiel

Dann noch dieses:

Deine Playaer hat keine digitalen Schnittstellen wie I-Link oder HDMI, also brauchst du auch nicht nach solchen Kabeln schauen

Gruss

Alexander
Torian.cc
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Feb 2006, 16:10
Hm, wenn ich auf SACD´s und DVD-A nicht verzichten will, werde ich wohl an einem "Kabelwald" nicht vorbei kommen (wenn ich es diesmal richtig verstanden habe )...

Und was die I-Link Schnittstelle angeht, kann ich ja froh sein, daß ich nicht gleich losgerannt bin, um mir solch ein Kabel zu kaufen! Danke nochmal, für den Hinweis

Naja, trotz aller Bestätigungen, daß Noname-Kabel genau so gut sind, wie die namhafter Hersteller, werde ich mal gucken, wo ich ein Markenkabel finden kann!

Nochmals vielen Dank für die Hilfe

MfG
Tori


[Beitrag von Torian.cc am 26. Feb 2006, 16:13 bearbeitet]
Rednaxela
Inventar
#27 erstellt: 26. Feb 2006, 17:15
Das mit dem Kabelwald hält sich in überschaubaren Grenzen bei einem 6fach Cinch. Denke du hast es richtig verstanden




Naja, trotz aller Bestätigungen, daß Noname-Kabel genau so gut sind, wie die namhafter Hersteller, werde ich mal gucken, wo ich ein Markenkabel finden kann!


Das sei dir unbenommen, aber wie gesagt es ist nicht der Klang welcher differiert, es ist schließlich eine digitale Übertragung, sondern nur die Haptik und Optik welche unterschiedlich ist. Aber knapp 100 Euro für ein Koax Kabel ist Bauernfängerei!

Gruss

Alexander
Torian.cc
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Feb 2006, 19:12
Ist dieses Kabel ein I-Link?

http://www.monsterca...?nv=HomeEnt&pin=1995

I-Link = Interconnect?

Denn dieses besitzt anscheinend nur 2 Cinch und ist trotzdem SACD + DVD-A tauglich.

(So langsam schimmert bei mir die Erkenntnis durch - jaja, man lernt eben nie aus ;))

MfG
Tori

P.S.: Ihr wundert Euch wahrscheinlich schon über meine (für Euch vielleicht selnstverständlichen) "dummen" Fragen, aber für mich ist das alles Neuland, und meiner Meinung nach sollte man über etwas Bescheid wissen, bevor man seine Meinung zum besten gibt


[Beitrag von Torian.cc am 26. Feb 2006, 19:15 bearbeitet]
Rednaxela
Inventar
#29 erstellt: 26. Feb 2006, 19:40

Ist dieses Kabel ein I-Link?


Nein


Denn dieses besitzt anscheinend nur 2 Cinch und ist trotzdem SACD + DVD-A tauglich.


Jepp isses, wenn du es 6 Mal kaufst ...


P.S.: Ihr wundert Euch wahrscheinlich schon über meine (für Euch vielleicht selnstverständlichen) "dummen" Fragen, aber für mich ist das alles Neuland, und meiner Meinung nach sollte man über etwas Bescheid wissen, bevor man seine Meinung zum besten gibt


Eine Nachahmenswerte Einstellung

Gruss

Alexander
Torian.cc
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Feb 2006, 20:22
Jepp isses, wenn du es 6 Mal kaufst ...


Du meinst, wenn ich es 3 mal kaufe, denn dann hätte ich 6 Ein- und Ausgänge.
Aber irgendwie scheint das keine sinnvolle Alternative zu sein...

Werde jetzt wahrscheinlich das OEHLBACH Blue Magic 5.1 nehmen! Das ist relativ preiswert, und ich habe nicht das Gefühl, "was billiges" zu kaufen (irgendwo gabs hier ´nen Thread, wie übel es ist, immer das beste haben zu wollen..., jaja, ist schon eine doofe Angewohnheit - UND SO TEUER!).

MfG
Tori


[Beitrag von Torian.cc am 26. Feb 2006, 20:22 bearbeitet]
Rednaxela
Inventar
#31 erstellt: 26. Feb 2006, 20:36

Torian.cc schrieb:
Du meinst, wenn ich es 3 mal kaufe, denn dann hätte ich 6 Ein- und Ausgänge.
Aber irgendwie scheint das keine sinnvolle Alternative zu sein...


Uuups, war ja ein Stereo Kabel Klar 3 Mal

Nope, ist keine alternative da dies der Grundstock zu einem Kabelsalad ist


Torian.cc
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 27. Feb 2006, 00:53
Wenn wir schonmal dabei sind..., Du scheinst mir ja recht kompetent zu sein, und kannst mir vielleicht auch bei folgender Frage helfen :

Ich benötige noch ein Subwooferkabel, welche es aber auch mit 1 oder 2 Cinch-Eingängen für den Subwoofer gibt!
Gibt es Subwoofer mit unterschiedlichen Eingängen (eben Stereo-Signal oder nur Mono-Signal), oder benötige ich IMMER ein Y-Adapter-Kabel, um die beiden Eingänge am Subwoofer zu besetzen?

Würde bedeuten...

http://www.bestes-ka...&artikelnummer=20571

...könnte ich problemlos so nutzen, wobei ich beim Einsatz von...

http://www.bestes-ka...&artikelnummer=20541

...noch ein Y-Adapter verwenden müsste!

Das ganze in Bezug auf das von mir bestellte TEUFEL System 5, welches den SUBWOOFER M 5100 SW THX Select dabei hat.
Besitzt dieser Subwoofer einen Stereo-Eingang (steht leider nirgendwo)?

http://www.teufel.de/de/THXsysteme/s_521.cfm?show=technik

Denn dann würde das erste von mir genannte Subwoofer-Kabel (NF 1 Y-Adapterkabel Cinch auf 2 Cinch) recht interessant für mich sein...

Danke + mfG
Tori


[Beitrag von Torian.cc am 27. Feb 2006, 00:55 bearbeitet]
Rednaxela
Inventar
#33 erstellt: 27. Feb 2006, 01:22

Torian.cc schrieb:
Wenn wir schonmal dabei sind..., Du scheinst mir ja recht kompetent zu sein, und kannst mir vielleicht auch bei folgender Frage helfen :


Danke



Ich benötige noch ein Subwooferkabel, welche es aber auch mit 1 oder 2 Cinch-Eingängen für den Subwoofer gibt!
Gibt es Subwoofer mit unterschiedlichen Eingängen (eben Stereo-Signal oder nur Mono-Signal), oder benötige ich IMMER ein Y-Adapter-Kabel, um die beiden Eingänge am Subwoofer zu besetzen?


Du hast bei allen mir bekannten SUBs, ausser dem Einstiegsmodell von SVS, 2 Cincheingänge zur Verfügung um ihn auch für ein StereoAmp (Auftrennbar oder Vor-/Endstufenkombi) ohne Bassmanagement nutzen zu können. Durch beide Eingänge ist es möglich die Info aus beiden Stereokanälen zu nutzen, da diese dann zusammengemischt werden.

Wenn du den SUB für Heimkino nutzt, ein Ausgang am AVR, ist der Unterschied ob mit oder ohne Y-Kabel ca. 6 Dezibel mehr oder weniger Eingangsempfindlichkeit. Sprich wenn du nur einen Eingang nutz, musst du für gleiche Lautstärke den Regler am SUB nach reschtsdrehen bzw. den LFE-Level am AVR um 6 db anheben. Okay soweit?

Sollte eigentlich die restlichen Fragen beantworten ...

Gruss

Alexander

P.S. Die Rückseite deines Teufel SUBs gibt es auf deren HP hier zu sehen und man erkennt deutlich beide Cinch-Buchsen ...
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 14. Mrz 2006, 21:48

tomkai3 schrieb:
Hannes hat recht, im BI-Amping-Betrieb reicht aber auch 2,5 mm2 aus.

Gruß
Thomas



Hallo an alle! Ich hätt da noch eine Stumpfsinnige Frage. Auf wieviel Ohm sollte ich das System betreiben? bis 8 ohm schafft verstärker und lautsprecher..

Danke im voraus für die Antwort!

LG
Hermondito
tomkai3
Inventar
#35 erstellt: 15. Mrz 2006, 00:24

hermondito schrieb:

Hallo an alle! Ich hätt da noch eine Stumpfsinnige Frage. Auf wieviel Ohm sollte ich das System betreiben? bis 8 ohm schafft verstärker und lautsprecher..


Ja kannst du auf 8 Ohm stellen, gibts keine Probleme, hab ich bei mir auch, und ich hab schon Extrem-Pegel gehabt.
Dem Lautsprecher ist das eh egal, und der verstärker packt das auch.
Yamaha ist da immer übervorsichtig mit den Angaben.
Hab das schon bei den Vorgänger-Modellen immer gemacht.
Also mach dir keine Sorgen, alles wird gut.

Gruß
Thomas
hermondito
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 18. Mrz 2006, 12:04
Hi Tomkai! Ich bins wieder

Da du das gleiche setup wie ich hast, komme ich mit meinen anliegen zu deinem nachteil immer zuerst zu dir

also ich hätte da eine frage was das autosetup vom yamaha rx 2600 betrifft.. ich hab auch die canton vento 809 angeschlossen, und sie klingen echt super (ausser dass mir der fette bass hier und da mal fehlt auf niedrigem pegel), meine eigentliche sorge ist, dass er beim autosetup einen W1: Out of Phase Error herausgibt. Obwhol ich alles richtig angeschlossen habe, jetzt wollte ich dich fragen ob du das auch hast.. wie gesagt ich betreibe die boxen im bi amping betrieb, bei 8 ohm impetanz... danke im voraus!

LG
Hermonditob
tomkai3
Inventar
#37 erstellt: 18. Mrz 2006, 13:16
Hallo hermondito,

Out of Phase hab ich auch, ist normal mit den Ventos, da sie intern die Phase stark verbiegen, mach dir deswegen keine Sorgen, das kannst du ignorieren.
Komm nicht auf die Idee deshalb den Anschluß zu drehen.
Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du im Auto-Setup, nur die EQ-Einstellung vom Yami einmessen läst, und alles andere Manuell machst.
Dafür ist aber wichtig, das du den Yami in Grundeinstellung bringst, das heißt nicht auf einer vorherigen Messung aufbauen.
Die Grundeinstellung, legst du auf Speicherplatz 1, die erfolgte Messung, in Verbindung mit der manuellen Einstellung auf Speicherplatz 2.
Du hast dann die Möglichkeit, schnell zu vergleichen, und kannst das Klangbild an Hand der Umschaltung besser vergleichen .
Nimm beim Auto-Setup die Einstellung "Natürlich", das ist besser als linear. Das kommt natürlich auch ein bisschen auf deine Räumlichkeiten an.

Ich hoffe, ich konnte dir erst mal helfen, bei weiteren Fragen, kannst du dich auch über die mail melden.

Hab heute übrigens die Einladung erhalten,an der Yamaha-Fachhändlertagung im April teilzunehmen.
Bin mal gespannt was da wieder neues kommt ?

Gruß
Thomas
Eltopo
Stammgast
#38 erstellt: 18. Mrz 2006, 21:03
Kimber Kabel soll nicht schlecht sein, am besten nimmst du Kabel das geflochten ist, vieleicht machst du dir dein Kabel auch selber.
Wenn du in einen guten Hifi-Laden gehst leihen die dir auch verschiedene Kabel aus, dann kannst du probieren welches Kabel am besten mit deiner Anlage harmonisiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 2600 Software
doone am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 2600 gegen neuen ersetzen
twinnie am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  28 Beiträge
Yamaha RX-V 657 DTS-HD & Co. via PCM möglich?
b0mb am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 2700
tomkai3 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  1447 Beiträge
Software für Yamaha RX-V 2600
ToomiS am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  4 Beiträge
Umstieg Yamaha rx-v 496 auf rx-v 2095
Obivan99 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 2500 ohne Tuner
querneto am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  3 Beiträge
Probleme Yamaha RX v 463
dermann71 am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  16 Beiträge
Yamaha RX V 367 Verzögerung
BlackBourn am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  3 Beiträge
Yamaha 657 für Stereo und Surround anschließen
kow123 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedIskarien
  • Gesamtzahl an Themen1.376.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.752