Brauche dringend Hilfe mit meinem Yamaha RX-V 461

+A -A
Autor
Beitrag
ralle_h
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2008, 15:54
Hi Leute,

habe leider einige Probleme mit meinem RX-V 461:

1.

Beim Auto-Setup von YPAO (Optimierung der Lautsprechereinstellung für den Hörraum) läuft das Setup soweit ganz prima durch bis er die Size der Boxen checkt. Auch hier läuft der Check der Boxen im Uhrzeigersinn, doch direkt dannach erscheint Warning (1).

Beim checken der Details des Warnings zeigte mir das Gerät einen W-3: Level Error an.

Laut Handbuch ist die Ursache folgende: "Die Differenz der Lautstärkepegel zwischen den Lautsprechern ist übermäßig groß. (Keine Pegelberichtigung wird ausgeführt)"

Abhilfe:

- Wenn "SWFR: TOO LOUD" oder "SWFR: TOO LOW" erscheint, stellen sie den Ausgangspegel des Subwoofers ein.
-> Ist bei mir nicht der Fall

- Stellen sie die Lautsprecherinstallation neu ein, so dass alle Lautsprecher an Positionen mit ähnlichen Bedingungen aufgestellt sind.
-> Lautsprecher stehen perfekt im Raum

- Überprüfen sie die Lautsprecheranschlüsse
-> Ist alles richtig eingesteckt, nur beim Subwoofer bin ich mir nicht sicher.

- Verwenden sie Lautsprecher ähnlicher Qualität
-> War ein komplettes Set (Infinity Alpha)


Wie ihr seht habe ich KEINE AHNUNG woher dieses Problem kommen könnte bzw. was da los ist, da ich meines Wissens alles richtig gemacht habe.

Zumal ich mir schon 1 Film in 5.1 (über DVDPlayer @ Digital) angesehen habe und der Sound super war. Dennoch würde ich halt gern die Optimalen Einstellungen rausfinden und die YPAO Funktion nutzen, denn die Rear Lautsprechen waren für meinen Geschmack einen Tick zu leise und der Bass einen Tick zu laut.

Wie gesagt... Nur beim Anschluss des Subwoofers bin ich mir nicht sicher.

Hier nochmal eine Übersicht des Recievers:

http://www.yamaha.co...ucts/DBP_RX-V461.jpg

So haben ich dann meinen Subwoofer angeschlossen (mit einem normalen Cinch Kabel und hinten beim Subwoofer dann mit einem V-Stecker zusammengeführt):

Subwoofer hinten:

Übersicht: http://home.arcor.de/thafak0r/PICT0388.JPG
Zoom: http://home.arcor.de/thafak0r/PICT0389.JPG

Reciever hinten: http://home.arcor.de/thafak0r/PICT0390.JPG


Wäre nett wenn ihr mir sagen könntet ob ich alles richtig gemacht habe oder ob es eine bessere Lösung gibt und/oder woher das Problem kommen könnte bzw. wie ich es in den Griff bekomme.


---

2. Noch viel wichtiger:

Es gibt einige Probleme mit bei der Verbindung von PC und Reciever (über 3x 3,5mm Klinke zu Cinch Kabeln unter Nutzung des analogen 5.1 Eingangs):

Eigentlich passt alles beim Audiocheck vom PC (Stimme sagt auf dem entsprechendem Kanal "Vorne links, Mitte, Vorne rechts, Hinten rechts, Hinten links, Subwoofer brummen".

Nun gibt es LEIDER 2 Probleme (wäre ja zu schön wenn alles perfekt geklappt hätte)

1. Habe ich eine richtig krasse Brummschleife, welche fast lauter ist als der Sound selbst, und dass obwohl die Kabel nur 1,5 Meter lang sind. Ich bin echt total am verzweifeln...

Vorallen besonderst merkwürdig ist folgender Fakt: Habe zu testzwecken mal nur das alte Kabel, das ich früher hatte um meinen alten Pioneer Reciever mit dem PC zu verbinden benutzt (und dann natürlich einen normalen cinch/analog Eingang statt dem 5.1 Analog Eingang) und selbst da brummt es richtig schlimm... Und das mit dem selben PC und Kabel wie früher wo es keine Probleme gab... also kann es ja eigentlich nur am Reciever liegen?
Oder am Fakt das nun 3 Kabel rumliegen statt nur 1 Kabel (wobei die andern 2 Kabel bei diesem Test ja weder am PC noch am Reciever angeschlossen waren).

Gibt es irgend eine Chance die Brummschleife wegzukriegen oder zu bessern?

Wenn ich am Reciever hinten die Kabel rumbiege (teilweise richtig heftig) wird es besser und hört sogar kurz ganz auf. Sobald ich loslasse fängt es wieder an zu brummen...

Oder sollte ich das Gerät lieber gleich umtauschen, solange ich noch kann (die 14 Tage Frist)?

2. Das Subwoofer Singal, also die 0.1 Line scheint vom PC zum Reciever extrem leiste zu sein. Es ist zwar ein Singal da, aber man muss den Subwoofer extrem aufdrehen um es zu hören. Wenn man mit selben Settings dann z.B. eine Musik CD höre dann fällt das Zimmer auseinander weil der Bass unmenschlich laut ist... Also irgendwas kann da nicht stimmen :/

Danke schonmal!

Bin wirklich mit meinem Latein (bzw. minimalem Hifi Wissen ) am Ende und auf eure Hilfe angewiesen.

Vielen Dank schonmal!

gruß,
Netzferatu
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2008, 16:04
Moin,

zu der Brummschleife würde ich dir die SuFu ans Herz legen.

Zum angezeigeten Fehler: Wenn die Lautsprecher alle in Ordnung sind und ähnlich aufgestellt, kann es ja eigentlich nur am Woofer liegen. Du musst die Frequenzweiche am Sub ganz "auf" drehen. Der AVR regelt diese. Stell den Volumeregler auf 12 Uhr und lass das Programm nochmal durchlaufen.
Hast du vielleicht ausversehen noch was anderes verstellt? Wenn du nicht sicher bist - mach vorher noch nen Factory Reset. (Steht hoffentlich in der BDA, wie das geht...)



Gruß,

Daniel
ralle_h
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2008, 17:11
Hi,

nunja also ich konnte wirklich keinen Fehler bei der Verkabelung entdecken, daher habe ich die Einstellungen einfach manuell vorgenommen und die Boxen sind jetzt perfekt für meinen Raum eingestellt und es klingt auch alles wirklich super.

Daher hat sich dieses Problem erledigt (zwar nicht im eigentlichen Sinne aber ich denke es kann vernachlässigt werden).

Daher geht es mir quasi nur noch um die Brummschleife, diese wegzubekommen hat oberste Priorität, denn noch kann ich den Reciever 5 Tage lang zurückgeben.

Hier ein kleine Newsflash:

Da ich leider keine große Auswahl an Kabeln zur Verfügung habe, kann ich es mit anderen Kabeln leider nicht testen.

Was ich allerdings testen konnte ist meinen Laptop anzuschließen (allerdings natürlich auch nur an das alte Kabel und normalen Analogeingang am Reciever, da mein Laptop ja keinen 5.1 Ausgang hat)... und siehe da, mit Laptop gibt es kein Brummen. Auch nicht wenn der Laptop an die selbe Steckdosenleiste vom PC + Reciever verbunden wird. Anscheinend ist er besser abgeschirmt...

Am Steckdosenplatz etc. hat sich im Vergleich zur früheren Installation (Pioneer Reciever ohne Brummschleife) auch nichts geändert, es stecken alle Geräte in einer Steckdose, genauso wie früher.

Was mir noch, neu, aufgefallen ist, ist der Fakt dass wenn ich meinen PC Monitor einschalte sich die Brummschleife gleich doppelt so schlimm wie vorher anhört.

Wäre über Hilfe und Tips wirklich sehr erfreut, ansonsten werde ich nämlich das ansonsten gute Gerät wieder zurückschicken und den alten Reciever nehmen und dann muss ich auf 5.1 Sound und Dolby Prologic II verzichten :/

Danke schonmal!

gruß,
outofsightdd
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2008, 17:21
google ist dein freund: Tipp hier!

gegen das brummen hilft ein mantelstromfilter/trennübertrager. ich hab mir damals bei selbem problem (welches ich mit 2 verschiedenen verstärkern und 2 verschiedenen soundkarten immer hatte!!!) einen trennübertrager für die pc-soundkarte gekauft, weiß den typ aber nicht mehr. hat nicht die welt gekostet, 20 € oder so. ich werde den typ hier nochmal posten.

mantelstromfilter für die radio-/tv-antennenleitung gibt's hier


[Beitrag von outofsightdd am 16. Jan 2008, 17:30 bearbeitet]
Netzferatu
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2008, 17:51
Ansonsten ne externe USB-Soundkarte mit optischem Digitalausgang dran. Dann ists auch galvanisch getrennt...
ralle_h
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jan 2008, 17:51

outofsightdd schrieb:
google ist dein freund: Tipp hier!

gegen das brummen hilft ein mantelstromfilter/trennübertrager. ich hab mir damals bei selbem problem (welches ich mit 2 verschiedenen verstärkern und 2 verschiedenen soundkarten immer hatte!!!) einen trennübertrager für die pc-soundkarte gekauft, weiß den typ aber nicht mehr. hat nicht die welt gekostet, 20 € oder so. ich werde den typ hier nochmal posten.

mantelstromfilter für die radio-/tv-antennenleitung gibt's hier


Danke für den Tip sowie den super Link

Zwei kleine Fragen zum Thema Mantelstromfilter:

1. Hilft so ein Mantelstromfilter auch wirklich zu 100% und IMMER? Denn ich habe noch 6 Tage in denen ich den Yamaha Reciever zurückschicken und durch einen neuen ersetzen könnte, der dann hoffentlich besser abgeschirmt bzw. nicht so empfindlich wäre (bei meinem alten Pioneer Reciever hatte ich ja mit dem selben Kabel keine Brummschleife).

2. Gibt es auch so einen Mantelstromfilter bzw. kann man so Mantelstromfilter auch bei den von mir verwendeten 3,5mm Klinke zu Cinch Kabeln verwenden bzw. wo genau schließt man sie genau an? Das wurde mir aus den Bildern von reichelt leider nicht so klar :/

Danke schonmal!

---


Netzferatu schrieb:
Ansonsten ne externe USB-Soundkarte mit optischem Digitalausgang dran. Dann ists auch galvanisch getrennt...


Meine Soundkarte hat ja auch einen optischen Ausgang, aber den will ich nich nutzen da ich dann bei Spielen (EAX) etc. keinen 5.1 Sound hätte (siehe http://www.hifi-foru...m_id=54&thread=8219)

gruß,


[Beitrag von ralle_h am 16. Jan 2008, 18:25 bearbeitet]
Netzferatu
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jan 2008, 18:59
Oh - dann taugts natürlich nicht zum daddeln. Man lernt ja nie aus...
outofsightdd
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2008, 19:00
Lies dir bitte aufmerksam folgendes durch, wenn du das Problem lösen willst. Wenn dir die Arbeit zu viel ist, tausche den Receiver. Kann aber passieren, das Problem ist beim nächsten Gerät immer noch da.

Also:

- Hifi-Forum, Punkt 4 & 5

- Hifi-Forum - Bezugsquellen


ralle_h schrieb:
...1. Hilft so ein Mantelstromfilter auch wirklich zu 100% und IMMER?...


Nee, zieh mal alle Antennenkabel an Receiver, Fernseher, SAT, DVD-Rec ab. Wenn Brummen weg ist, hilft der Mantelstromfilter, der deine Antennenkabel ersetzt. Also in jeder Antennenleitung ein Filter. Wenn nicht, brauchst du den Trennübertrager.


...2. Gibt es auch so einen Mantelstromfilter bzw. kann man so Mantelstromfilter auch bei den von mir verwendeten 3,5mm Klinke zu Cinch Kabeln verwenden...


Nee, in die Cinchleitungen muss ein Trennübertrager rein, wenn der Mantelstromfilter nix bringt. Da du bei Raumklang 3 3,5mm-Klinke-auf-Stereo-Cinch-Leitungen hast, brauchst du 3 Trenner... zum Bsp.: den bei "Die Nadel" oder Ground Loop Isolator GL-205 bei Conrad, Nr. 379234 14,95 Euro


[Beitrag von outofsightdd am 16. Jan 2008, 19:04 bearbeitet]
ralle_h
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jan 2008, 22:07

outofsightdd schrieb:


Nee, zieh mal alle Antennenkabel an Receiver, Fernseher, SAT, DVD-Rec ab. Wenn Brummen weg ist, hilft der Mantelstromfilter, der deine Antennenkabel ersetzt. Also in jeder Antennenleitung ein Filter. Wenn nicht, brauchst du den Trennübertrager.


Hi outofsightdd,

genau da lag das Problem. Ohne Antennenanschluss fürs Radio funktioniert alles prima, daher werde ich einfach erstmal die Zimmerantenne nutzen und mir die Wochen einen Mantelstromfilter zulegen

Vielen Dank für den Tip.

Schönen Abend noch!

gruß,
outofsightdd
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2008, 11:10
Na dann viel Spaß mit dem Yamaha!
jasa2005
Neuling
#11 erstellt: 17. Jan 2010, 17:25
hallo, ich weiß nicht weiter....würde gern über meinen receiver (yamaha rx-v461)über digitalanschluss meinen laptop laufen lassen. es passiert aber nix, wenn ich das optische kabel anschließe. über analog (AUX) funktioniert es. was muss ich beachten oder mache ich falsch?
burli0
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Jan 2010, 21:03
du musst deiner soundkarte mittels des soundkartenverwaltungsprogrammes oder (windows) sys.steuerung - sound-u.audiogeräte bzw. über die wiedergabesoftware die digitale wiedergabe befehlen.
jasa2005
Neuling
#13 erstellt: 18. Jan 2010, 20:08
es war viel einfacher oder dümmer ich musste meine medien (musik) erst freigeben. aber nur durch deinen hinweis bin ich drauf gekommen. danke...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 461 erkennt Subwoofer nicht.
darthbender213 am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 461 Hilfe!
janlg96 am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  5 Beiträge
Meinung: Yamaha RX V 461
Shadow-Man am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 461 Subwoofer anschließen.
Zachar1as am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2017  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V 461 startet nicht mehr !
Berchidda am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  2 Beiträge
Hilfe! Yamaha RX V-667
*Heineken am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V 461 anschließen
lcdlui am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  28 Beiträge
ich kriege keinen surround Sound aus meinem Receiver Yamaha RX-V 461
steffenweinbuch am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  27 Beiträge
RX-V 771 Hilfe
wiL1337 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 675 brauche bitte Hilfe bei der Bedienung
Freddy_ am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedSimone23
  • Gesamtzahl an Themen1.382.695
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.428

Hersteller in diesem Thread Widget schließen