Gitarrenverstärker VOX VT80+ und Squier; Sound total doof

+A -A
Autor
Beitrag
DaveDiTi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2013, 10:38
Hallo liebes Forum,

ich brauche euren Rat. Seit kurzem übe ich mich an einer E-Gitarre. Ich weiss, dass man für den Anfang keine Topaustattung braucht....dennoch bin ich mit meiner Ausstattung total unglücklich. Auf Rat eines Freundes und nach ganz kurzem Probieren im Geschäft war die Ausrüstung komplett. Die Gitarre ist eine Squier Vintage Modified (also eher eine der teureren Squiers), der Verstärker ein Vox VT80+. Eigentlich beides ganz vernünftige Komponenten. Aber leider nervt mich von Anfang an der Klang der Kombination, auch wenn mein Kumpel darauf spielt und der spielt seit Jahren. Er sagt, dass er den klang ganz gut findet... Mich macht er aber irre! Ich finde es fehlt gerade im Bereich der Tiefen etwas und es dröhnt alles schnell. Der Ton klingt steril und es fehlt ihm an Wärme. Je lauter, umso schlimmer... Meist spiele ich knapp über Zimmerlautstärke. Ich habe bereits tagelang versucht, das Problem über die Einstellungen des Amps zu beheben, jedochnohne Erfolg.
Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit diesem Verstärker? Oder mit den Squiergitarren? Macht es mehr Sinn einen anderen Verstärker zu nutzen ( evtl. Röhre) oder eher eine andere Gitarre? Jetzt muss ich dazu sagen, dass ich in Sachen HiFi schon eher verwöhnte Ohren habe. Deshalb will ich dringend etwas verändern. Wenn der Klang so bleibt, verliere ich bestimmt bald die Lust am Üben.

Danke euch!
elektrischer_heinrich
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Dez 2013, 14:06
Die Gitarre reicht vollkommen für den Anfang.

Die meisten Transistorverstärker klingen bei hohen Lautstärkern zu schrill.
Der Vox ist Müll. Kauf dir irgend einen Verstärker mit möglichst wenig Knöpfen.

Günstig + super zum üben für zuhause: Vox Pathfinder 10 oder 15 (Transistor)
oder Vox AC4 oder Fender Champ 600 (beides Röhre)

Für höhere Lautstärken empfehle ich irgendeinen Röhrenverstärker, ca. 30-50 Watt
gebraucht ab 500 Euro hast du ziemlich schnell und sicher was brauchbares.
Unter 500 Euro darfst du viele durchprobieren, bis du einen findest mit dem du glücklich wirst.
slaytalix
Stammgast
#3 erstellt: 28. Dez 2013, 10:21
Das Gerät hat ja eine Röhrenvorstufe & ist eigentlich ein Modeling Amp mit etlichen Ampsimulationen etc

Squier von Fender ist natürlich nicht gerade so toll. Die Single Coils sind eher f. gemäßigte Sounds ausgelegt, evtl. mal den Gain herunterdrehen am Amp & der Git & nicht am Limit laufen lassen & div. Einstellungen probieren

Die Tonanehmer sind auch nicht so gut. Schön wäre natürlich ein Vollröhrenverstärker als Combo wie z. B. Blackstar England
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gitarrenverstärker mit (Hifi) Röhren
wolf9819 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  7 Beiträge
Gitarrenverstärker für Kopfhörer
edmoses am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  2 Beiträge
Netzteil für Tonelab LE
datsoli am 07.05.2019  –  Letzte Antwort am 29.05.2019  –  2 Beiträge
Wie kann ich die Latenz meines MIDI-Keyboards verringern?
Kaninchenohr am 10.12.2018  –  Letzte Antwort am 23.07.2019  –  2 Beiträge
Kopfhörer und elektronische Instrumente (Synthesizer)
vaneyk am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  7 Beiträge
Midi USB Keyboard für FL Studio und Kontakt
iHack am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  2 Beiträge
MIDI Sequencing Software für Atari 1040 ST?
DOSORDIE am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  5 Beiträge
HILFE! MIDI Probleme mit Roland Boutiques in Verbindung mit Ableton und DJM750k
derdaniel21 am 04.07.2017  –  Letzte Antwort am 16.07.2017  –  4 Beiträge
Suche Sample Packs + Synthesizer
czry am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  3 Beiträge
Roland TR-8 vs Korg Volca Beats / Bass / Keys
mrCarnivore am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.166 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedLenz.R
  • Gesamtzahl an Themen1.492.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.368.114

Top Hersteller in Elektronische Instrumente Widget schließen