Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi Komponenten Aufstellung - wegen Wärme

+A -A
Autor
Beitrag
nutsman
Stammgast
#1 erstellt: 02. Sep 2009, 11:08
Hallo zusammen,

hätte da eine Frage.
Ich hatte mir nun ein neues TV / HiFi Rack gebaut
und nun sind 2 Klassiker ( Yamaha C65 und Yamaha M80 )
dazugekommen. Die beiden wollte ich natürlich zusammenstellen.
Jetzt Frage ich mich ob das ohne weiteres geht da der
M80 ja ziemlich heiß wird kann ich da den C65 noch
oben drauf stellen ? oder besser darunter ?

Das Fach wo die rein sollen bietet Rund rum ( seitlich und oben ) 3 cm Luft zu den Wänden und das Rack ist vorne und hinten offen.

Habe so eine Gerätekombi schon mehrfach gesehen und da stand der Vorverstärker immer oben drauf

Gruß
nuts


[Beitrag von nutsman am 02. Sep 2009, 11:10 bearbeitet]
M.Schopf
Stammgast
#2 erstellt: 02. Sep 2009, 12:25
Nun ja, ich bin der Meinung, die Endstufe sollte immer ganz oben platziert werden. Und rundherum sollte immer Luft für die Endstufe sein, ansonsten werden die Bauteile thermisch stärker belastet. Andersrum geht es auch! Und es mag zwar optisch schöner sein, aber es geht eigentlich um eine logische Schlussfolgerung: Das was am meisten wärme Produziert, kommt auch oben hin.


[Beitrag von M.Schopf am 02. Sep 2009, 12:28 bearbeitet]
Wolf23
Stammgast
#3 erstellt: 02. Sep 2009, 14:48

M.Schopf schrieb:
Nun ja, ich bin der Meinung, die Endstufe sollte immer ganz oben platziert werden. Und rundherum sollte immer Luft für die Endstufe sein, ansonsten werden die Bauteile thermisch stärker belastet. Andersrum geht es auch! Und es mag zwar optisch schöner sein, aber es geht eigentlich um eine logische Schlussfolgerung: Das was am meisten wärme Produziert, kommt auch oben hin.

Dann wuerde aber ja das was so und so schon kocht noch mehr aufgeheizt!

Habe ueberigends das gleiche Problem, bin grade dabei mir nen aktivgelueftetes Rack zu bauen weils mich zu sehr nervt...
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2009, 18:47
Man braucht das Rack ja nur so zu bauen, dass jedes Gerät in einem eigenen Fach steht mit Luft nach oben, dann kann man stellen wie man will.

Eine aktive Belüfung nur aufgrund der Optik? Also ich weiß nicht...
semmeltrepp
Gesperrt
#5 erstellt: 02. Sep 2009, 19:16
Man kann sich seine Komponenten auch in einen ausrangierten Bosch-Kühlschrank stellen. Das hätte sogar noch einigermaßen Stil. Und kühl ist es auch.
M.Schopf
Stammgast
#6 erstellt: 02. Sep 2009, 20:36
@ semmeltrepp

Und Kondenswasser bringt die richtigen Kurzschlüsse...


@ nutsman

Also, wenn die Geräte gestapelt werden, sollte die Endstufe oben stehen, und über ihr nix mehr, weil sonst alle anderen Komponenten erwärmt werden (welche über ihr stehen würden), und dadurch thermisch belastet werden.

Wenn es in einem Rack steht, sollte jede Komponente etwas Luft haben, und dann ist es egal, wo es hinkommt.
nutsman
Stammgast
#7 erstellt: 02. Sep 2009, 22:08
gut dann pack ich den Vorverstäker unter die Endstufe.
Die beide Geräte sind ja auch alleine in diesem Fach und über der Endstüfe sind dann gut 4 cm Platz.
ich denke das sollte gehen.
Ist halt komisch das die 20 Kilo Endstufe auf dem Leichtgewicht von Vorverstärker platz nimmt
M.Schopf
Stammgast
#8 erstellt: 02. Sep 2009, 22:13
Sieh Dir mal, nur wenn du möchtest, nur als Beispiel das Herdplatten Bild der Aurex Anlage an, da steht die Endstufe folgerichtig auch ganz oben!
Wolf23
Stammgast
#9 erstellt: 03. Sep 2009, 05:17

Rillenohr schrieb:
Man braucht das Rack ja nur so zu bauen, dass jedes Gerät in einem eigenen Fach steht mit Luft nach oben, dann kann man stellen wie man will.

Eine aktive Belüfung nur aufgrund der Optik? Also ich weiß nicht...

Nein, auf Grund der Tatsache, dass sich ueber den Verstaerkern an der Wand der Schalter fuer die Rollos befindet und ich nicht weiter in die Hoehe kann!
M.Schopf
Stammgast
#10 erstellt: 03. Sep 2009, 14:29
He? 2 Accounts für eine Person oder so...
j_j_b
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Sep 2009, 23:48

M.Schopf schrieb:
Nun ja, ich bin der Meinung, die Endstufe sollte immer ganz oben platziert werden. Und rundherum sollte immer Luft für die Endstufe sein, ansonsten werden die Bauteile thermisch stärker belastet. Andersrum geht es auch! Und es mag zwar optisch schöner sein, aber es geht eigentlich um eine logische Schlussfolgerung: Das was am meisten wärme Produziert, kommt auch oben hin.


Genau so habe ich das bisher auch gesehen.
Jetzt bekommt meine Sony Esprit-Kette Familienzuwachs:

Ich plane ein Sony PS-X555ES Turntable anzuschaffen, das ich notgedrungen auf meinen TA-F830ES Vollverstärker draufsetzen müsste...der wird aber so schon ordentlich warm, obwohl er ganz oben steht und viel Luft über sich hat...

Meint Ihr: Geht das, oder muss ich da etwas anderes überlegen?

Ich möchte noch viele viele Jahre Freude an dem Verstärker haben und ihn nicht gegrillt ins Nirvana schicken.
Skantz
Stammgast
#12 erstellt: 04. Sep 2009, 06:31
Ist das Gehäuse des Sony nicht teilweise aus Kunststoff, oder war das doch anders? In erstem Falle müsste man kategorisch abraten.
Auch andernfalls würde ich es sein lassen, egal was man draufstellt leidet die Lebensdauer beider Geräte (zumindest bei den Konvektionsgekühlten Amps).
Albus
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2009, 07:42
Morgen,

hast du zum M-80 eine Bedienungsanleitung? Nein, dann hier: http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/SepA/M-80.pdf

Dort findet man auch eine BDA zum C-65.

Das direkte Stocken von Vor- und Endstufe machte ich in diesem Fall nicht, insbesondere des hitzeträchtigen Class A-Betriebes wegen. du könntest, wenn doch zunächst gestockt, wenigstens die dabei vorkommenden Temperaturen außen einmal bestimmen; ein übliches Wohnzimmerinstrument genügt der Situation (auf der Oberfläche des M-80). Mehr als 45° C sollten es nicht werden.

Freundlich
Albus
klaus52
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2009, 14:05

j_j_b schrieb:
...Ich plane ein Sony PS-X555ES Turntable anzuschaffen, das ich notgedrungen auf meinen TA-F830ES Vollverstärker draufsetzen müsste...der wird aber so schon ordentlich warm, obwohl er ganz oben steht und viel Luft über sich hat...


Hi,

das ist für diesen TA-F... absolut nicht zu empfehlen.
Der "muß" tatsächlich frei stehen und wenn irgend möglich auch selbst auf keinem anderen Gerät stehen
das ihm schon vorerwärmte Luft zuführt.

Außerdem würde wirklich jedes Gerät, also auch jeder Dreher auf ihm ziemlich leiden müßen...

Einen Dreher direkt auf einen Verstärker, insbesondere auf einen mit so großem Netzteil zu stellen,
kann zudem noch weitere Nachteile mit sich bringen.

Gönne dem schönen Dreher lieber ein eigenes Plätzchen. Sieht auch besser aus.
nutsman
Stammgast
#15 erstellt: 04. Sep 2009, 20:43

Albus schrieb:
Morgen,

hast du zum M-80 eine Bedienungsanleitung? Nein, dann hier: http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/SepA/M-80.pdf

Dort findet man auch eine BDA zum C-65.

Das direkte Stocken von Vor- und Endstufe machte ich in diesem Fall nicht, insbesondere des hitzeträchtigen Class A-Betriebes wegen. du könntest, wenn doch zunächst gestockt, wenigstens die dabei vorkommenden Temperaturen außen einmal bestimmen; ein übliches Wohnzimmerinstrument genügt der Situation (auf der Oberfläche des M-80). Mehr als 45° C sollten es nicht werden.

Freundlich
Albus


Jo die BDA habe ich natürlich.
Habe mir genau das gleiche schon mal durchgedacht und
die Temp war auf dem Gehäuse Deckel gute 50 -55 C warm !
Habe mir aber jetzt eine aktive Lösung einfallen lassen.
Bedeutet hinten am Rack pustet nun ein 120mm Lüfter
einen Luftstrom über den Gehäuse Deckel.
Resultat das Ding wir nicht mal mehr Handwarm.
Damit lann ich leben und mein M80 auf dem C65 auch
M.Schopf
Stammgast
#16 erstellt: 04. Sep 2009, 22:03
Naja, Lösung gut, ist aber idR sehr laut. Ich würde einen Temperaturregler dranmachen, und wenn der Verstärker auf Touren kommt, dann schaltet sich die Lüftung stärker ein. Feine Sache...
Rillenohr
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2009, 17:34

nutsman schrieb:

Habe mir aber jetzt eine aktive Lösung einfallen lassen.
Bedeutet hinten am Rack pustet nun ein 120mm Lüfter
einen Luftstrom über den Gehäuse Deckel.



Tja, da machen dann auch Komponenten mit lautem Eigenleben keinen Ärger mehr: ob das Laufwerk des CD-Players zwitschert oder ein Trafo brummt - das übertönt der Ventilator locker.

Wolf23
Stammgast
#18 erstellt: 05. Sep 2009, 18:01

Rillenohr schrieb:

nutsman schrieb:

Habe mir aber jetzt eine aktive Lösung einfallen lassen.
Bedeutet hinten am Rack pustet nun ein 120mm Lüfter
einen Luftstrom über den Gehäuse Deckel.



Tja, da machen dann auch Komponenten mit lautem Eigenleben keinen Ärger mehr: ob das Laufwerk des CD-Players zwitschert oder ein Trafo brummt - das übertönt der Ventilator locker.

;)

Naja, nen anstaendigen Papst nimmt man selbst auf leiser Zimmerlautstaerke nicht mehr wahr...

Ausserdem hat wohl kaum einer (bzw wenige) nen Raum in dem es keine Stoergeraeusche gibt, entweder rennt nen Rechner, von Draussen hoert man Kinder oder Autos usw usw usw..

Da bei nem Luefter der 18DB von sich gibt anzufangen Stoergeraeusche einzudaemmen ist doch eher sinnfrei, wenn er dafuer sorgt, dass die Komponenten laenger leben.

ANSTAENDIGE Luefter sind NICHT laut.


[Beitrag von Wolf23 am 05. Sep 2009, 18:02 bearbeitet]
M.Schopf
Stammgast
#19 erstellt: 05. Sep 2009, 18:19
Oder man setzt riesige Passivkühler ein. Meiner vom PC wiegt 700g
Schwergewicht
Inventar
#20 erstellt: 05. Sep 2009, 18:37

Wolf23 schrieb:
Naja, nen anstaendigen Papst nimmt man selbst auf leiser Zimmerlautstaerke nicht mehr wahr...


Das stimmt, unser Papst liest sehr viel und ist sicherlich dabei leise.



Ansonsten sind die anderen "Papst" ziemlich leise, ich habe auch einen hinter den Kellerverstärkern versteckt, setze ihn allerdings nur bei größeren Lautstärken ein.

nutsman
Stammgast
#21 erstellt: 06. Sep 2009, 21:57

Wolf23 schrieb:

Rillenohr schrieb:

nutsman schrieb:

Habe mir aber jetzt eine aktive Lösung einfallen lassen.
Bedeutet hinten am Rack pustet nun ein 120mm Lüfter
einen Luftstrom über den Gehäuse Deckel.



Tja, da machen dann auch Komponenten mit lautem Eigenleben keinen Ärger mehr: ob das Laufwerk des CD-Players zwitschert oder ein Trafo brummt - das übertönt der Ventilator locker.

;)

Naja, nen anstaendigen Papst nimmt man selbst auf leiser Zimmerlautstaerke nicht mehr wahr...

Ausserdem hat wohl kaum einer (bzw wenige) nen Raum in dem es keine Stoergeraeusche gibt, entweder rennt nen Rechner, von Draussen hoert man Kinder oder Autos usw usw usw..

Da bei nem Luefter der 18DB von sich gibt anzufangen Stoergeraeusche einzudaemmen ist doch eher sinnfrei, wenn er dafuer sorgt, dass die Komponenten laenger leben.

ANSTAENDIGE Luefter sind NICHT laut.


Habe mich verschrieben ist ein 140mm Lüfter und der hat
15dba. Also nicht hörbar. Ich denke die Endstufe wird es mir danken zumal die Yamaha Monster doch sehr heiß werden
und das zumeist auch ein Ausfallgrund ist!
Wenn ich da ein Lüfter hinten darn hängen muss kann ich sehr gut damit leben. Der Lüfter im Kabel-Receiver ist lauter

gruß
nuts
Curd
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Okt 2009, 05:40
Hallo,

OT ON
Was ist denn mit Albus?
OT OFF
detegg
Administrator
#23 erstellt: 01. Okt 2009, 10:20

Curd schrieb:
Was ist denn mit Albus?

... genau - wo isser hin, warum isser wech?

Mist!
Detlef
Hüb'
Inventar
#24 erstellt: 02. Okt 2009, 12:10
Hi,

Albus hat sich - auch zum Erstaunen und Bedauern der Mod-Riege - selbst gelöscht. Im www.analog-forum.de ist er noch aktiv. Ich habe ihn darüber gefragt, was seine Beweggründe seien und er verwies auf rein private Umstände. Er wolle sich auch im AAA- sowie einem weiteren Hifi-Forum löschen.

Mehr kann ich leider auch nicht zur Erhellung beitragen.

Grüße
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gefährliche Aufstellung meiner Komponenten?
Necco am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  6 Beiträge
Steuersignal zwischen HiFi- Komponenten
motoerhead68 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  2 Beiträge
lüftungsbedingungen für hifi-komponenten
neugierig_asdf am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  3 Beiträge
Abstand zwischen Hifi-Komponenten
Deckard2019 am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  4 Beiträge
Hifi komponenten optisch bzw. Leistungsmäßig aufmotzen?
Chris_ am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  6 Beiträge
HomePlug Internet Auswirkungen auf Hifi-Komponenten
mwiz11 am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  3 Beiträge
Wie Komponenten miteinander verbinden?
Mina29 am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  14 Beiträge
Hifi & Hitze
-M!sterElement- am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  25 Beiträge
frage wegen phase
manu86 am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  13 Beiträge
Was altert eigentlich bei Hifi-Komponenten, und wie merkt man es?
F9Race am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hertz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.544