Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummenden Trafo aus Kompaktanlage selbst dämmen?

+A -A
Autor
Beitrag
Steppenwolfli
Stammgast
#1 erstellt: 10. Apr 2010, 15:06
Hallo alle zusammen,
ich habe eine Philips DCM 580-Kompaktanlage für's Schlafzimmer (sehr begrenzte Aufstellungsmöglichkeiten), mit den klanglichen Eigenschaften bin ich bezogen auf die Abmessungen des Geräts zufrieden - besonders, da die Musik von iPods digital geholt wird. Die D/A-Wandler sind zwar nicht wirklich die besten, aber ausreichend.

Der große Haken:
Der eingebaute Trafo bzw. das Netzteil hat ein ätzendes 50 Hz-Summen/Brummen, sobald das Gerät an oder im Stand By ist (Wenn man es ausschaltet, bleibt es noch eine gute halbe Stunde im Stand By mit Summen/Brummen, bevor es in den "Tiefschlaf" geht). Vom Netz trennen möchte ich vermeiden, da dann alle Einstellungen sofort verloren gehen. Ein Antennenkabel ist nicht angeschlossen, habe auch bereits mehrere Steckdosen durchprobiert.

Hab das Teil bereits zu Philips eingeschickt (eigentlich neu, FAG-Frist jedoch schon rum), die kompetenten Philips-Techniker sagen aber, dass alles innerhalb der "Werkstoleranzen" ist und sie das nicht hören konnten. Mich nervt das Surren massiv und nehme es noch vier Meter entfernt im Bett deutlich wahr.

Daher wollte ich (also Elektronik-Laie) fragen, ob es möglich ist, das Gerät zu zerlegen und das eingebaute Netzteil *irgendwie* zu dämmen. Dass die Garantie dabei flöten geht, nehme ich in Kauf - eine Alternative (CD-Radio-iPod (digital)-USB als Kompaktanlage mit rudimentärem Subwoofer) ist mir nicht bekannt.

Hat jemand Erfahrung oder Wissen auf dem Gebiet und kann Anregungen geben?

Vielen Dank und beste Grüße!
hf500
Moderator
#2 erstellt: 10. Apr 2010, 18:02
Moin,
der Krach des Trafos hat zwei Moeglichkeiten.
Koerperschall, der Trafo "vibriert" in das Gehaeuse des Geraetes, das wie ein Resonanzkoerper wirkt. Hier hilft nur, den Trafo elastisch einzubauen, z.B. Schwingmetallpuffer, aber das kostet Platz, der vorhanden sein muss.

Direktschall, der Trafo "rasselt". In solchen Faellen baue ich den Trafo aus und giesse die Spalten zwischen Wickelkoerper und Kern mit Giessharz aus; ist um den Kern eine Blechmanschette gelegt, mit der er auch befestigt ist, dann auch die Spalte hier.

Damit habe ich schon einige Trafos ruhigstellen koennen, es gab nur zwei Fehlschlaege. In leichten Faellen hilft auch das Verkleben mit "Plastik 70" (Kontakt-Chemie).

Hilft alles nichts, macht der Trafo die Beruehigungsversuche nicht mit, oder man muss sich mit dem Phaenomaen der -> Magnetostriktion abfinden.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(Trafo-)Brummen beseitigen?
aaron_ am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  11 Beiträge
Kompaktanlage an Verstärker?
The_Mars_Volta am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  7 Beiträge
UHER Reference 2000 Kompaktanlage
Willi72 am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  2 Beiträge
Brummender Trafo beim Plattenspieler
Dualist am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  8 Beiträge
Kompaktanlage
Christian23 am 05.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  3 Beiträge
Trafo
mclaeusel am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  5 Beiträge
Trafo aus Rank Arena R102? MKII Quadro
Dirk1979 am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  5 Beiträge
Musik von PC-Festplatte auf Yamaha-Kompaktanlage auswählen
MöchteMP3hören am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  6 Beiträge
Verstärker schaltet sich selbst aus,WARUM?
musicmac am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  6 Beiträge
Trafo anschließen
flohbach am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.510