Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Line-Pegel vermindern.

+A -A
Autor
Beitrag
AlexG1990
Inventar
#1 erstellt: 21. Nov 2010, 00:03
Hallo Forum!

Ich habe seit kurzem einen "LineX FM-Transimtter" mit PLL und 50mW Sendeleistung (den ich natürlich nur in der Ferienwohnung im Ausland betreibe )...
Nun habe ich diesen am Tape-Out meines Verstärkers hängen, sodass dieser direkt von den Tonquellen gespeißt wird. Der wird bei Bedarf zugeschaltet um über Radios in Bad und Küche zu hören...

Dummerweise verzerrt der Transmitter bei den üblichen Line-Pegeln der Audio-Quellen. Der Pegel müsste um ca. 10dB verringert werden (an regelbaren KH-Anschlüssen ist das kein Problem - leiser drehen). Wie baue ich aus Widerständen eine einfache Schaltung um das zu realisieren? Die Quelle sollte nicht mit mehr als den üblichen 47kOhm belastet werden. Mit Multimeter kann ich keine Eingangsimpedanz messen - am Verstärker sind das in etwa 50kOhm...

MfG
Alex
GOMPF
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Nov 2010, 10:40
AlexG1990
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2010, 20:43
Hallo!

Ja, danke, sowas in der Art suche ich...
Aber ich finde nirgends Angaben über die Eingangs- und Ausgangsimpedanzen. Ich muss ja bedenken, dass das Teil am Tape-Out immer parallel zum Verstärker an den Audio-Quellen hängt und diese nicht übermäßig belasten sollte...

MfG
Alex

PS.: Wie kann das eigenlich sein, dass ich am Transmitter-Eingang einen "Unendlichen" Eingangswiderstand messe?


[Beitrag von AlexG1990 am 28. Nov 2010, 20:44 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2010, 03:06
An einer normalen Hochpegelquelle solltest du mit R1=10K und R2=5,6K keine Probleme haben.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 29. Nov 2010, 10:04

AlexG1990 schrieb:
Aber ich finde nirgends Angaben über die Eingangs- und Ausgangsimpedanzen. Ich muss ja bedenken, dass das Teil am Tape-Out immer parallel zum Verstärker an den Audio-Quellen hängt und diese nicht übermäßig belasten sollte...


Bei vernünftigen Geräten ist der Tape-Out von den Eingängen entkoppelt, so das er die Quellen nicht belastet.

Grüsse
Roman
AlexG1990
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2010, 19:02
Das interessiert mich: Wie wird der Tape-Out denn entkoppelt? Da sollte doch der selbe Pegel anliegen wie der, der von der Quelle kommt, oder? Ist da ein Zwischenverstärker dazwischen?
Ich hatte das bisher nur an einem Sony-Receiver aus den 90ern, da war der Tape-Out (teilweise) entkoppelt. Wenn ich den kurzschließe, ist zwar über den Verstärker noch was zu hören, aber der Pegel verringert sich trotzdem deutlich.
Bei soliden 80er-Jahre Technics- und Hitachi-Verstärkern ist der Ausgang einfach elektrisch parallel geschaltet - und das sind mit Sicherheit "vernünftige" Geräte

MfG
Alex


[Beitrag von AlexG1990 am 29. Nov 2010, 19:03 bearbeitet]
Passat
Moderator
#7 erstellt: 29. Nov 2010, 19:06
Da steckt zur Entkoppelung dann eine Pufferstufe dazwischen.
Viele Hersteller haben die aus Kostengründen weggelassen.

Grüsse
Roman
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2010, 19:11
und hat die Einfluss auf Pegel/Rauschabstand oder Impedanz der Quelle? Hat die Quellimpedanz dann noch etwas mit der Impedanz des Tape-Outs zu tun?

MfG...und Danke!
Passat
Moderator
#9 erstellt: 29. Nov 2010, 19:14
Der Tape-Out ist damit vollkommen vom Eingang entkoppelt.
Du kannst dann den Tape-Out auch kurzschließen ohne das sich der Pegel am Eingang auch nur minimalst ändert.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bester Line Out Pegel bei PCM Wiedergabe
xenoxx am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  2 Beiträge
Line - Pegel auf Mikrofon - Pegel reduzieren
Auf_Achse am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  9 Beiträge
Unterschiedliche Pegel (Links / Rechts)
smartysmart34 am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  18 Beiträge
FM Transmitter an Stereoanlage ANSCHLIESSEN
nauen am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  5 Beiträge
Line Out zu leise für Kophörer
firestone3112 am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  6 Beiträge
Lautstärkendifferenz / Tape / FM, alter Beomaster
enzo555 am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  4 Beiträge
Equalizer im TV für Line-Out? Bitte um Hilfe
novatronic am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  2 Beiträge
Line-Out Lautstärke regeln - Poti Widerstand?
psycco am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  5 Beiträge
Line-Out auf Kopfhörer
Pilly-Willy am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Dac / KHV / line out.
ithinkm0 am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250