Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummschleife Trotz Suche Keine Lösung

+A -A
Autor
Beitrag
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Dez 2010, 18:33
Hab ein Problem mit einer Brummschleife. Ich bekomm sie nciht weg.
Komponenten hab ich bis aufs letzte reduziert.
- Stereo Anlage, mit Flachstecker ( ohne Schutzleiter)
- LCD mit Schukostecker (mit Schutzleiter)

Beide Geräte hängen alleine in der gleichen Mehrfachsteckdose, und sind via Klinke-Chinch mit einander verbunden. Es sind Keine Antennenkabel angeschlossen!
Drehen und wenden des Schuckostecker hat nigs gebraucht, Jediglich das abkleben der Schutzkontakte des Schukosteckers des TV's hat das Brummen abgestellt!

So was kann ich noch machen. Bringt ein NF- Entstörfilter die LösunG?

Danke
Sebastian
engel_audio
Stammgast
#2 erstellt: 12. Dez 2010, 17:04
Na wenn das abkleben des Schutzkontaktes das Brummen abschaltet, dann muß Dein Verstärker von irgendwoher noch einen Erd-/Schutzleiteranschluß bekommen. Irgendwo müssen die AUsgleichsströme ja herkommen.
Goldener-Reiter
Stammgast
#3 erstellt: 12. Dez 2010, 17:10

Bringt ein NF- Entstörfilter die LösunG?

Ja wäre aber trotzdem gut die ursache herauszufinden.
Mach am besten mal ne zeichnung mit allen kabelverbindungen die jetz dran sind.


[Beitrag von Goldener-Reiter am 12. Dez 2010, 17:14 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2010, 18:53
Wenn an dem Verstärker kein Subwoofer und auch kein anderes Gerät außer dem TV angeschlossen ist, so liegt vermutlich eine Masseunterbrechung bei dem Cinchkabel oder dem Verstärkereingang vor. Verwende ein anderes Kabel und teste mal einen anderen Eingang.

Das Kabel muss geschirmt sein und der Schirm muss an beiden Seiten auch an den Stecker angeschlossen sein.

Sind hingegen dennoch andere Geräte am Verstärker angeschlossen, so warten wir gespannt auf deine Zeichnung, bevor es neue Antworten gibt.


Gruß

Uwe


PS:
Eine Möglichkeit ist auch noch ein einstrahlendes schnurloses DECT-Telefon. Die Basisstation sendet auch, wenn nicht telefoniert wird.
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Dez 2010, 22:22
Hab die Verkabelung aufs Grundlegendste reduziert.
nullVerkabelung

Bewusst keine Antennenkabel eingezeichnet,die sind gezogen.
PS3 kann man auch getrost ausklammern, auch ohne die Brummt es.

Also nochmal im Text.

Mehrfachsteckdose => Strom für Stereoanlage und TV
Beide via Chinch Kabel Verbunden (KOpfhörerausgang TV -> in Diverse Stereoanlageneingänge Chinch)

Sobald ich den TV an mache brummts ordentlich.
Chinchkabel hab ich 4 stück durchprobiert => keine Besserung / verschlechterung, alle 4 sind abgeschirmt

Abkleben der Massekontakte des Schukosteckers des TV erbringt den gewünschten erfolg, brummen weg.

Hab den Kopfhörerausgang mal mit nem Kopfhörer und / PC boxen getestet, da brummt nichts.
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Dez 2010, 22:28
PS kein Funktelefon id Nähe, Brummen geht erst beim Anschlaten des TV's los, muss also irgendwie zwischen den beiden entstehen.#
Goldener-Reiter
Stammgast
#7 erstellt: 12. Dez 2010, 22:37
Was ist es für ein LCD? was für eine Stereoanlage?
Besteht zwischen irgendwelchen geräte mechanische verbindung ? (stehen aufeinander)
Hat der LCD keinen seperaten Audioausgang ?


[Beitrag von Goldener-Reiter am 12. Dez 2010, 22:39 bearbeitet]
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 12. Dez 2010, 22:59
Der LCD ist ein Samsung LE40c750, Die "Stereoanlage" ist ein 10 Jahre alte Pionier Reciever VSX 305.

Der LCD hat ncoh einen Optischen Ausgang, der Reciever hat aber keinen Optishcne Eingang, und 2 Scarteingänge ich hab aber grad keinen umschaltbaren Scartstecker zur Hand .... müsst cih erst bestellen

PS Beide stehen 1 Meter auseinander, Beide auf Holz....

danke für die Mühe bisher, evt findet ja ein Findiger Fuchs den Punktus Knacktus ::)


[Beitrag von tahoi am 12. Dez 2010, 23:00 bearbeitet]
oldiefan1
Stammgast
#9 erstellt: 12. Dez 2010, 23:10
Wenn alle Stricke reissen, dann über einen optischen Trennverstärker verbinden. Mit etwas Löterfahrung als Bausatz:
http://www.elv.de/Op...flv_/bereich_/marke_

Damit sind Ausgleichsströme und Brummen ausgeschlossen!

Herzlichen Gruss,
Reinhard
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2010, 23:57
So wie du die Anlage und die Verkabelung beschrieben hast, dürfte es nicht brummen. Also bleibt dir nichts anderes übrig als rumzuprobieren.
Soweit ich das sehe, hat der Samsung auch einen analogen Audio. Schließe den Verstärker dort an.

Wenn es immer noch brummt, so kannst du den Reinhard vorgeschlagenen optischen Analogwandler zwischenschalten.

Eine weitere Möglichkeit ist den optischen digitalen Ausgang zu nutzen und über einen D/A-Wandler an den Verstärker anzuschließen. Diese Lösung hat aber den Nachteil, dass du den Ton von analogen TV-Programmen nicht über die Anlage wiedergeben kannst.

Die dritte Möglichkeit ist ein NF-Übertrager zwischen dem analogen Audioausgang des Samsungs und dem Verstärker zu schalten.

Probiere die Lösungen einfach mal aus. Es kann sein, dass nicht alle funktionieren, aber mit einer wird es wohl funktionieren.

Viel Erfolg. Berichte bitte vom Ergebnis.


Gruß

Uwe
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 13. Dez 2010, 06:45
Ok vielen Dank erstmal ich werd mir mal ein paar sachen online bestellen und testen

Sebastian
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Dez 2010, 06:50
Noch eine Frage.

Also der lCD hat keinen weiteren Ausgang bis auf den Klinke und den optischen, bekomm ich auch über einen "Umschalt Scart Stecker" ein Audio signal?
Meine sowas hier


http://www.amazon.de...id=1292219410&sr=1-1
engel_audio
Stammgast
#13 erstellt: 13. Dez 2010, 21:05
Da Du den Kopfhörerausgang benützt: sieh mal nach wie der in der Lautstärke eingestellt ist. Möglicherweise sind es gar keine AUsgleichsströme, sondern ein übersteuerter Eingang im Verstärker.....
Uwe_Mettmann
Inventar
#14 erstellt: 13. Dez 2010, 22:55

tahoi schrieb:
Also der lCD hat keinen weiteren Ausgang bis auf den Klinke und den optischen, bekomm ich auch über einen "Umschalt Scart Stecker" ein Audio signal?
Meine sowas hier


http://www.amazon.de...id=1292219410&sr=1-1

Müsste gehen.


Gruß

Uwe
tahoi
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 16. Dez 2010, 16:16
Der NF Entstörfilter hat das Problem beseitigt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[gelöst] Brummschleife durch Sat-Kabel
infernus am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  11 Beiträge
Brummschleife
29.09.2002  –  Letzte Antwort am 30.09.2002  –  3 Beiträge
Brummschleife
AlexTP2K am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  9 Beiträge
Brummschleife
IchbinHIFI am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  3 Beiträge
Oja wieder mal ne Brummschleife
coolspliff am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  13 Beiträge
brummschleife nur bei verwendung von schuko steckern?
dorkie am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  2 Beiträge
brauche dringend Hilfe (Brummschleife Sat Resiver)
silver6 am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  21 Beiträge
Brummschleife/Störfrequenzen zwischen PC, Externe Soundkarte und KRK Rokit 8
ElElias am 27.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  16 Beiträge
Brummschleife wegkriegen?!?
viethma am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  27 Beiträge
Unlogische Brummschleife
ralle_h am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitglied*Ramona*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.311