Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&O + andere HiFi-Anlagen

+A -A
Autor
Beitrag
mbm68
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2011, 17:35
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und erst einmal

H A L L O

ans Forum.


Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ich suche schon im Internet, finde aber keinen Beitrag, der mir weiter hilft.

Ich habe im erweiterten Bekanntenkreis 2 Hifi Geräte von B&O angeboten bekommen.
1. Beogram CD 3300
2. Beogram 3300 Plattenspieler.

Jetzt weiß ich nicht, on diese 2 Geräte an einen neuen Onkyo Verstärker angeschlossen werden können oder ob B&O nur untereinander kompatibel sind?

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Vielen Dank im Voraus

Gruß

mbm68
Fritz*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Jun 2011, 22:26
hi mbm,

soweit mir bekannt haben beide Plattenspieler ein magnetisches Tonabnehmer-System eingebaut. Damit sind sie "elektrisch" kompatibel zu allen Verstärkern mit Phono Eingang.

Es könnte höchsten sein das noch DIN Diodenstecker am Kabelende sind. Dann müsstest du Cinch Stecker anlöten oder einen DIN-Cinch Adapter dazu kaufen.


Grüße,
Fritz
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jun 2011, 06:43
Nur der Beogram 3000 ist ein Plattenspieler, der andere ist ein CDP.

Prinzipiell lassen sich alle diese Geräte normal verwenden. B&O hat aber teils Steuerungen eingebaut mit einer zentralen Fernbedienung und diese Steuersignale werden über ein eigenes Kabel (oder über separate Steuerleitungen im NF-Kabel) übertragen. Wird also so ein Gerät ohne die Steuereinheit betrieben, ist Fernbedienung nicht möglich.

Es ist also möglich, die Geräte zu verwenden, wenn Du mit Adapterkabeln auf Cinch gehst oder spezielle Übergangskabel herstellst (herstellen lässt).
mbm68
Neuling
#4 erstellt: 15. Jun 2011, 16:19
Hallo,

vielen Dank an die beiden Antworten.

Es war kein Beogram 3000 sondern ein Beogram 5000. Aber das dürfte weniger das Problem sein. Jetzt habe ich die beiden Teile und der CD3300 läuft einwandfrei. Die Chinch Stecker ab in den Verstärker...geht.

Mit dem Beogram 5000 hab ich ein echtes Problem. Ich hatte von einem alten Plattenspieler noch den neuen Vorverstärker zum Anschluss an einen neuen Verstärker. Nun wollte ich den 5000er darüber anschließen. Klappt leider nicht, da der 5000er einen 7-poligen DIN Stecker hat und der Vorverstärker nur einen 5-poligen.

Kann mir jemand sagen, wo ich eine Kupplung 7-polig auf 5-polig oder 7-polig auf Chinch her bekomme?

Gruß

mbm68
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jun 2011, 07:10
Das ist genau das Problem von B&O! Ich habe ja gesagt, dass die Steuerleitungen bei dieser Marke teils mit dem NF-Signal im gleichen Kabel über gesonderte Adern übertragen wurden. Ich vermute, dass auf dem ersten Pin von link und von rechts Steuersignale laufen, welche z.B. ein Kassettengerät gestartet haben, wenn der Spieler aufgesetzt hat oder es war ein "Fernstart" des Spielers.

Wenn Du Dich traust, dann mach den Plattenspieler auf und häng beim Tonarm ein neues Kabel mit den entsprechenden Steckern dran (das alte ablöten).
cr
Moderator
#6 erstellt: 16. Jun 2011, 10:32
Ich würde den Stecker abschneiden und einen anderen anlöten. Ist weniger riskant.
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jun 2011, 05:29

cr schrieb:
Ich würde den Stecker abschneiden und einen anderen anlöten. Ist weniger riskant.

... wenn man sicher sein könnte, dass der Ton auf 3, 5 und Masse auf 2 liegt!
cr
Moderator
#8 erstellt: 17. Jun 2011, 09:24
Kann man ja leicht ausprobieren.
Oder man schaut, welche der Adern zum Tonarm gehen und nimmt diese dann beim Stecker vorn


[Beitrag von cr am 17. Jun 2011, 09:26 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Jul 2011, 14:57
Moin,

wenn´s noch nicht zu spät ist:

Beim CD3300 sind die zwei Stifte zur Steuerung im Stecker verschraubt.
(die 2 Stifte sind Schlitzschräubchen beim originalen DIN Stecker mit 7 Kontakten)
Herausdrehen und der Stecker passt in jede DIN Buchse nach 5Pol Diodennorm.
Beim Plattenspieler könnte das ebenso sein.
(wenn auch verschraubte Stifte, ist das sehr wahrscheinlich so, beim CD Player geht´s bestens, habe seit heute einen)

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B & O - SW.1.00 error 1
Felix_II am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  3 Beiträge
Gelöst: Zwei Anlagen - Zwei Lautsprechersysteme
vashy am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  6 Beiträge
(B&O) Masterlink Stecker!
sskora am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Sat Receiver für Hifi-Anlagen?
karpfen72 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  7 Beiträge
Meinung zu B&O aktuell
It_s_a_Sony am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  20 Beiträge
Quelle für B&O Bedienungsanleitungen ?
mbischof am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  3 Beiträge
IPOD an B&O Overture?
wichelmax am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  5 Beiträge
Hochwertige Anlagen klingen nachts besser als am Tage !
mattx am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  79 Beiträge
B&O ouverture an av receiver anschliessen
hatemaha am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  4 Beiträge
B&O Beosound 9000 an Hifianlage
chilango am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • VDO Dayton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.446