Twinsound CD-200T

+A -A
Autor
Beitrag
sweepy75
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2011, 18:54
Hallo,

wer hat Erfahrungen mit dem Twinsound CD-220T. Ich möchte ihn an einem Musical Fidelity M6i mit Magnat 1005 betreiben. Leider finde ich absolut nichts über das Gerät im Netz.

Spannend das dieser sowohl einen Röhrenausgang, sowie einen Transistorausgang hat.

Alternativ steht ein "passender" M6 CD an. Ebenfalls wenig vorhanden.

Für rege Antworten bin ich überaus dankbar!
mackimessa
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2012, 17:39
Der M6 CD/DAC wird oft gelobt für seinen natürlich ans analoge erinnernden Klang. Zudem hat er ja noch ne komplette DAC Station an Bord. Bleib mal ruhig bei der Kombo. die sind aufeinander abgestimmt und passen optisch super zusammen - sogar Balanced XLR Inputs.

Frag mal bei Schluderbacher nach - die führen TWINSOUND, sicher auch gut, vor allem die Verstärker, wer auf Röhrensound steht..
Zu nem M6 würde ich keine Röhre empfehlen. sondern was ähnlich präzises mit der passenden Feindynamik und Frische im Oberton.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2012, 17:48

sweepy75 schrieb:
Spannend das dieser sowohl einen Röhrenausgang, sowie einen Transistorausgang hat.

Was erwartest du dir davon?
sweepy75
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2012, 09:37
Vielen Dank für das Feedback! Ich habe mich letztlich für die Lösung "aus einem Haus" entschieden und bin nicht unzufrieden.
mackimessa
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2012, 22:32
Ja prima! Das ist schon eine seriöse Schmiede mit hervorragend verarbeiteten und sehr gut klingenden CD Playern, Wandlern und vor allem Verstärkern.
Achte auf gute NF und Netzkabel, das belohnt die Kette mit noch geschmeidigerem Klang.

Empfehlen kann ich Phonosophie AG Netzkabel und Silent Wire NF 7 Cinch Kabel. Was nutzt du denn zur Zeit ?
sweepy75
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2012, 12:10
Netzkabel ab Werk. Untereinander verbunden über NF 7 und Goldkabel Highline XLR. Klingt über xlr wesentlich dichter und lauter, kann aber auch mein schlechtes Gehör sein...
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 22. Jan 2012, 14:32

sweepy75 schrieb:
Netzkabel ab Werk.

Schöner Konter auf den Versuch, wirkungslosen Mist aufgeschwatzt zu bekommen.


sweepy75 schrieb:
Untereinander verbunden über NF 7 und Goldkabel Highline XLR. Klingt über xlr wesentlich dichter und lauter, kann aber auch mein schlechtes Gehör sein...

Vermutlich liegt am XLR ein höherer Ausgangspegel.
mackimessa
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2012, 06:55
Prima NF 7 auch in XLR oder als alternative ?

Am CD Player soll ein Netzkabel auch nicht so wirkungsvoll wie am Verstärker sein, liest man in einschlägigen foren, wo so was nicht unter verbotene Substanzen wie Röhren fällt..lol

Ich dachte immer ein NF Kabel brächte weniger als die Strom Versorgung, dem war aber nicht so das MF 7 hat beim M3i wirklich was gebracht. Ich denke ich bleibe bei Silent Wire - AG 8 Netzkabel und LS 7 LS Kabel, so nach und nach. Dann bleibt es auch spannend das Hobby und man hört ganz genau zu..
sweepy75
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jan 2012, 12:20
NF 7 Cinch
Goldkabel XLR
mackimessa
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jan 2012, 17:46
Verstehe cdp+amp per xlr und für andere Quellen das NF 7- Macht Sinn.
sweepy75
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Mrz 2012, 19:09
Nö, beides für CD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wer kennt Music Fidelity M6 CD
Kamari am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  17 Beiträge
Musical Fidelity A5 Trafobrummen
notengewirr am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  18 Beiträge
Musical Fidelity X10-D
tpoint am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  8 Beiträge
Der Musical Fidelity Liebhaber Tread
Träumerli am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  869 Beiträge
Musical Fidelity M3i + Bose 901
Ingomaier1 am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  8 Beiträge
Musical Fidelity V-Serie
Prince_Yammie am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  8 Beiträge
shanling A3000 +CD 3000
rene57 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  8 Beiträge
Zwei Verstärker an einem CD-Player
blauenuss am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  2 Beiträge
Messmöglichkeit für CD Player
ahies am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  4 Beiträge
Ton vom CD-Receiver über Tape-Ausgang an Stereo-Vollverstärker anschließen, geht das?
wuchst am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMarantz01
  • Gesamtzahl an Themen1.376.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.215.160