Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nur einen Lautspr. an Stereoverstärker: Gefahrlos möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Gringo82
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jul 2012, 17:49
Hallo zusammen,

ich würde gerne zu Testzwecken an meinen Stereoverstärker Cambridge Audio nur einen Lautsprecher anschliessen,

Ist dies gefahrlos möglich? Auch mit höheren Lautstärken?

Bei mehr als 2 LS muss man laut Anleitung auf Überlastung Acht geben wg. der Impedanz. Der eine Ls den ich gerne anachliessen möchte hat eine Impedanz von 8 Ohm.

Hab leider recht wenig Ahnung von der Thematik!

Danke und Grüße.

Edit: Natürlich möchte die Ausgänge des Amps nicht irgendwie brücken o.ä. sondern einfach den einen LS an den linken (oder auch rechten Kanal) anschließen.

Wenn ich meine Gefahrlos, dann meine ich den AMP, die Box kommt aus dem Keller und ist nicht so wichtig.


[Beitrag von Gringo82 am 18. Jul 2012, 18:38 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2012, 19:31
Ja, das ist problemlos möglich.
Jeder Endstufenkanal arbeitet für sich alleine, der merkt nicht mal, dass der andere "nichts zu tun" hat.
Gringo82
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2012, 21:42
Ok, super.....Tausend Dank für deine Antwort.

Grüße
Jeck-G
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2012, 17:51
Bei Transistorverstärkern ohne Ausgangstrafos ist es ohne Probleme möglich (also auch bei Dir).

Bei Röhrenverstärkern hingegen, die Ausgangstrafos besitzen, muss eine Last vorhanden sein, sonst schaukelt sich die Ausgangsspannung hoch und der Trafo schlägt durch, was dann zum Totalschaden (der Ausgangstrafo ist in der Regel das teuerste Bauteil) führt.

Wie sich das bei Transistorgeräten mit Ausgangstrafos (erste Transistorgeräte, McIntosh) verhält, weiß ich leider nicht, ich gehe vom schlimmeren Fall aus (siehe Röhre).
Gringo82
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2012, 18:09
Hallo zusammen,

also das Modell ist ein Cambridge Audio Azur 740A. Hat der definitiv keine Ausgangstrafos?

Danke euch nochmals.

Viele Grüße
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2012, 18:18
Er hat keine Ausgangstrafos, also kannst ihn gefahrlos ohne Last betreiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub an Stereoverstärker ?
recoursive am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  39 Beiträge
Internetradio ICUBE an StereoVerstärker
DrHolgi am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  3 Beiträge
Ist jeder Stereoverstärker brückbar?
Joker10367 am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  13 Beiträge
Möglich????
stefanwie am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 16.01.2003  –  3 Beiträge
Nur eine Frage: Ist es möglich einen SUB an einen Stereo-Verstärker anzuschließen ?
patrickalexander am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  9 Beiträge
Subwooferanschluß möglich oder nicht???
Robbitobbi99 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  3 Beiträge
Sub anschluss hier möglich?
Jailbone am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  30 Beiträge
Stereoverstärker als Monostufe ?
speedy-q am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe AVR oder Stereoverstärker ?
Opoaut am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  13 Beiträge
eine konfuse frage...dolbydigital speaker output als line in in den stereoverstärker?
og_one am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrisIgel
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.480