Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rauschen/Piepen der LS

+A -A
Autor
Beitrag
-steff92-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2013, 14:42
Hallo,

ich habe mir vor kurzem die elac fs 68.2 zugelegt un den Onkyo tx nr 414. Erstmal vorab: Muss sagen, dass der onkyo ein etwas schwachses Bassfundament abliefert. Nach etlichen equalizer einstellungen am Laptop und nem kleinen bass boost ist der bass nun knackig und satt und die LS klingen wirklich spitze.

Zum Problem:

Mein Laptop ist schon etwas älter, besitzt noch kein hdmi oder optischer ausgang. Hab ihn also mit einem audio/cinch Kabel mit dem avr verbunden. Wenn ich nun das Netzkabel an den Laptop anschließe fangen beide LS an laut zu piepen/rauschen. Ziehe ich es das Netzkabel wieder heraus, rauscht nichts mehr.

Hab mich schon etwas im inet schlau gemacht und das hier gekauft:

http://www.amazon.de...id=1361281050&sr=8-1

Habs zwischen avr und laptop geschloßen. Es ist egal wir rum ich das drehe und anschließe ein LS piept/rauscht nach wie vor, der andere bleibt soweit ruhig.
Was könnte ich noch tun, um das Problem zu beheben? Es trit also wirklich NUR auf, wenn ich das Netzkabel in den Laptop stecke.


Noch en kleines anderes Problem:

Und zwar spiele ich die Lieder über itunes ab. Aber die LS entlarven die mp3/itunes dateien gnadenlos, wodurch es bei manchen liedern etwas rauscht. Hab schon von den flac dateien gehört aber die ganzen seiten wo es diese Dateien gib, kommen mir unseriös vor bzw. nie die Lieder, die ich höre (Richtung House, progressiv House, Soundtracks, hin und wieder hip hop, charts). Gibts da ne Möglichkeit die Qualität der lieder etwas aufzuwerten?
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2013, 14:47
Vermutlich ist das Netzteil vom Notebook ein billiges (mitgeliefertes).

Mit einem besserem Netzteil könnte das Problem behoben oder veringert werden.

Normalerweise haben MP3s kein Rauschproblem. Ich vermute mal dein Notebook ist nicht gerade eines überragender Qualität.
-steff92-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2013, 14:56
Das mitgelieferte Kabel ist mir kaputt gegangen vor ca. nem halben Jahr.. Hab mir bei ebay ein neues gekauft (Netzteil, dass unter anderem für meine Laptop serie geeignet ist. Ein besseres/anderes, meine ich mich zu entsinnen, habe ich gar nicht entdeckt).

Naja der Laptop hat glaub ich schon 5 Jahre aufm Buckel, hat damals 700 euro gekostet. Also ne high end soundkarte ist sicherlich nicht drin verbaut. Es hält sich noch in grenzen das Rauschen bei manchen Liedern. Aber gibts da ne Möglichkeit die Dateien qualitäts technisch etwas aufzuwerten?
ando-x88
Stammgast
#4 erstellt: 19. Feb 2013, 15:07
Du könntest dir eine günstige USB-Soundkarte mit digitalem Ausgang besorgen; das sollte das Problem beheben, da die Musik so verlustfrei zum Verstärker übertragen wird.
-steff92-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Feb 2013, 15:12
Okay hatte ich auch schon überlegt. Was gibts denn da für welche und gute? Würde das evtl auch das piepen/rauschen beheben? Oder kann das jetzt nur noch am "schlechten" Netzkabel liegen?
ando-x88
Stammgast
#6 erstellt: 19. Feb 2013, 15:15
Wenn du die Karte optisch an deinem Verstärker anschließt, dann kann sich das Brummen nicht übertragen; bei koaxialer Verbindung wäre es vielleicht noch möglich...

Sowas sollte reichen:

Amazon-Link


Du kannst natürlich auch eine Creativ Soundblaster kaufen, kostet dann halt das dreifache und kann dementsprechend mehr.

Da du aber nur einen digitalen Ausgang brauchst reicht die völlig...


Hat dein Laptop denn keinen SPDIF? Meist ist der im Kopfhöreranschluss verbaut (kommt da rotes Licht raus)?


[Beitrag von ando-x88 am 19. Feb 2013, 15:17 bearbeitet]
-steff92-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Feb 2013, 15:21
Okay danke, werde ich das mal ausprobieren.

Nope kommts nicht. Hat leider keinen optischen.


[Beitrag von -steff92- am 19. Feb 2013, 15:23 bearbeitet]
ando-x88
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2013, 15:22

-steff92- (Beitrag #7) schrieb:
Okay danke, werde ich das mal ausprobieren.


Hatte meinen Beitrag noch mal überarbeitet:


Hat dein Laptop denn keinen SPDIF? Meist ist der im Kopfhöreranschluss verbaut (kommt da rotes Licht raus)?



Dann könntest du dir das Geld für die Karte sparen; allerdings ist die maximale Kabellänge begrenzt (2m glaube ich)
-steff92-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Feb 2013, 15:29
Ja habs oben auch nochmal bearbeitet.

Gehe ich mal zu meinem Saturn. Hatte da einen sehr sehr netten, kompetenten Berater. Frag ich den mal, ob er mir so eine Soundkarte mitgeben kann zum Testen, obs funktioniert.
ando-x88
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2013, 16:40
Dein Verstärker kann, wenn du einen USB-WLAN-Stick anschließt auch per Netzwerk Lieder von deinem PC aus abspielen. Wäre das nicht eine Alternative?
-steff92-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Feb 2013, 19:26
Hab den Übeltäter gefunden
Hab eben per zufall das hdmi Kabel der ps3 rausgezogen und siehe da rauschen war weg. Gibts da jetzt ne Möglichkeit irgendwas dazwischenzuschalten, dass ich nicht jedes mal hdmi kabel rein und rausziehen muss wenn ich Musik höre/ps3 spiele?
ando-x88
Stammgast
#12 erstellt: 19. Feb 2013, 21:46
Du könntest sofern vorhanden einen anderen HDMI-Port ausprobieren

Ansonsten bin ich da überfragt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass mit Equalizer verbessern.
Schnufix am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  14 Beiträge
Elac FS 68.2 an Advance X-A 220 Monostufe anschließen ?
Tom_B. am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  16 Beiträge
Kein Bass bei Stereo
jouchian am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  2 Beiträge
Vorverstärker / Equalizer überhaupt notwendig? und was ist der Unterschied
funkuhr am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  2 Beiträge
Cinch oder LS-Kabel
SonyFriend am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  17 Beiträge
Rauschen bei Verstärker mit Equalizer
chris68g am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  10 Beiträge
Onkyo TX 8050 - kleines Problem.
morton964 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  3 Beiträge
Rauschen
Liverix am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 27.03.2003  –  3 Beiträge
Ohmfrage zum AMP und LS ?
Stullen-Andy am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  3 Beiträge
Problem: ein LS- Ausgang leise
hirn-lego am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.564