Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bassproblem Quadral Aurum 970 und Musical Fidelity A1

+A -A
Autor
Beitrag
skid79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Mai 2013, 17:26
Hi Leute,

habe als Verstärker den Musical Fidelity A1 und als LS die Quadral Aurum 970.
Mein Problem ist, dass ich in meinem Wohnzimmer bei niedrigen Pegeln der Bass fehlt. Bei hohen Pegeln kommt er gut rüber.
Mein HiFi Fuzzi meinte nix verändern, sondern Wohnzimmer dämmen.
Akustisch ist mein Wohnzimmer kein Traum, aber auch schlecht zu ändern. Renovieren wollt ich jetzt auch nicht.
Momentan spiele ich mit dem Gedanken den Musical Fidelity zu verkaufen und einen neuen Verstärker mit regelbaren Bassbereich zu kaufen.
Was sind Eure Ideen dazu? Welche Verstärker spielen gut mit den Quadral?

Danke und Gruss
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2013, 17:36
Moin,

der Verstärker ist gut .

Versuche es mal mit einem ATM-Modul von Nubert.
Anrufen, abklären welches Modul zu Deiner Kombination paßt, bestellen.

Ausprobieren, behalten oder Rückgaberecht nutzen.

Gruß Yahoohu
Buschel
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2013, 17:39
Wenn dir bei niedrigen Pegeln im Vergleich zu hohen Pegeln Bass fehlt, könntest du nach einem Amp mit (idealerweise regelbarer) Loudness-Funktion suchen. Das Gehör nimmt bei geringen Pegeln den Bass (und Höhen) als leiser wahr: Gehörrichtige Lautstärke. Allerdings wird bei so einer Lösung der Hochtonbereich auch entsprechend angepasst.
skid79
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Mai 2013, 18:39
Was haltet Ihr von dem Bassverstärker von Reckhorn? Könnte ich über Bi-Wire ja ansteuern....
Also wie das ATM Modul....


[Beitrag von skid79 am 21. Mai 2013, 18:41 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 21. Mai 2013, 18:55
Nein,

die Subwoofermodule gehen nicht in der Form, das sind Verstärker.

Die ATM´s sind im Prinzip erweiterte Klangregelmodule.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 21. Mai 2013, 18:56 bearbeitet]
skid79
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Jun 2013, 17:48
Hatte jetzt nen zweiten Verstärker im Bi-Amping Betrieb leihweise angeschlossen und die Bässe mit dieser angesteuert. Ergebnis ist gut.
Könnt Ihr mir ev. einen passenden Verstärker empfehlen? Mir schwebt im Moment Block, Rotel oder Advance Acoustic vor....
woofer-66
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 18:25
Würd mir da an deiner Stelle lieber einen schönen fetten Yamaha zulegen, klingen schön warm und haben Klangregler inklusiv variabler Loudness!

Ruckzuck is da auch bei leisem hören ein vollständiges Klangempfinden da.
skid79
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Okt 2013, 13:40
Hi,

um mal nen Ergebnis zu schreiben....
Habe mit eine Rotel Endstufe gekauft und ein Reckhorn S1 zwischengeschaltet. Ergebnis ist perfekt!

Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musical Fidelity Elektra e10
GBausDo am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  3 Beiträge
Musical Fidelity X10-D
tpoint am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  8 Beiträge
Musical Fidelity A-100X
high-end_monitor am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  3 Beiträge
Musical Fidelity V-Serie
Prince_Yammie am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  8 Beiträge
Musical Fidelity A5 Trafobrummen
notengewirr am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  18 Beiträge
Musical Fidelity X-10D Tuning
**Turntabletuner** am 24.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  13 Beiträge
Musical Fidelity XRay v3 Überspielproblem
notengewirr am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  2 Beiträge
Der Musical Fidelity Liebhaber Tread
Träumerli am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  844 Beiträge
Musical Fidelity M3i + Bose 901
Ingomaier1 am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  8 Beiträge
Musical Fidelity
conradc am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.750