Klinken-Verteiler-Lösung

+A -A
Autor
Beitrag
*HiFi-Laie*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2014, 15:51
Hallo Forum,

ich habe folgendes Problem:

Meine Onboard-Soundkarte hat nur einen analogen Audio-Ausgang (3,5mm Klinke), daran angeschlossen werden sollen: PC-Lautsprecher, Stereoverstärker und Fernseher (welcher zusätzlich mittels DVI-Kabel mit der Grafikkarte verbunden ist). Bis jetzt sieht die Lösung folgendermaßen aus: Am Audio-Ausgang der Soundkarte hängt ein Y-Klinkenkabel (1x 3,5mm Klinkenstecker auf 2x 3,5mm Klinkenkupplung) und an diesem noch ein identisches Y-Klinkenkabel (1x 3,5mm Klinkenstecker auf 2x 3,5mm Klinkenkupplung), was also 3 Klinkenkupplungen ergibt. Die PC-Lautsprecher hängen direkt an einer Klinkenkupplung, der Stereoverstärker ist mittels eines Klinken-Cinch-Adapterkabels verbunden und der Fernseher mittels eines Klinkenkabels (Stecker-zu-Stecker). Funktioniert zwar, hat aber folgenden Nachteil: Es werden immer alle drei Geräte gleichzeitig angesteuert, auch wenn einige gar nicht benutzt werden. Zudem soll der Sound sowieso immer nur über EIN Gerät gleichzeitig wiedergegeben werden, da alle 3 Geräte ohnehin in einem Raum stehen. Beeinträchtigen zwei hintereinandergeschaltete Y-Kabel nicht die Signalqualität?

Bei meiner Recherche bin ich auf folgenden Verteiler aufmerksam geworden:

Stereo Audio 6-fach Umschalter

Mit welchen Einbußen ist bei Verwendung dieses Gerätes zu rechnen? HiFi höre ich ohnehin mittels CD-Player, möchte aber trotzdem gerne Internetradio oder die ein oder andere Video- oder Audiodatei vom PC über meine HiFi-Anlage hören. Wie verhält es sich mit Brummgeräuschen? Bei der derzeitigen Lösung (zwei hintereinandergeschaltete Y-Kabel) treten keine Brummgeräusche auf. Können die in meinem Fall überhaupt auftreten, ich habe schließlich nur eine Quelle (Onboard-Soundkarte)? Oder wie war das mit der fehlenden Massetrennung und der Erdung? Habe von diesen Dingen keine Ahnung.

Also, ich hätte gerne eine Lösung, die es mir erlaubt, zwischen dem Audioausgang für PC-Lautsprecher, Stereoverstärker und Fernseher hin- und herzuschalten und dabei möglichst keinen Signalverlust zu erzeugen (sofern dies technisch möglich ist und es eine nachvollziehbare Begründung dafür gibt, die nicht dem Bereich der Autosuggestion zuzuordnen ist).

Oder könnte ich auch alles so lassen, wie es jetzt ist, mit den zwei hintereinandergeschalteten Y-Kabeln, da eine Besserung in dem Preissegment oben genannten Umschalters (20-30 EUR) nicht zu erwarten ist?

Für Antworten bin ich sehr dankbar.
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2014, 14:14
Hi, das sollte so gehen. Wenn es nicht geht, kannst Du binnen 14 Tagen zurückschicken. Also ohne Risiko ausprobieren...

BG Konrad
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit einem 3,5mm Klinkenstecker
Cubi am 31.05.2003  –  Letzte Antwort am 31.05.2003  –  6 Beiträge
Boxenkabel mit 3,5mm Klinke
BlaBlaBla am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  2 Beiträge
verstärkter Adapter: 3,5mm KL-ST auf 2x 3,5mm KL-BU
tr8000 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  4 Beiträge
"Starre" Klinkenstecker?
Kylex am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  4 Beiträge
Y-Kabel umgekehrt???
Markus_L. am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  10 Beiträge
Verbindung von zwei Lautsprechersystemen an einer 3,5mm Buchse
Golf6 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  7 Beiträge
Verstärker für 3,5mm-Klinkensignal von Tab zu Speaker
Eraser-1 am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  6 Beiträge
Soundkarte
13122734 am 11.01.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2003  –  11 Beiträge
discman mit optischem ausgang
[oo7] am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  9 Beiträge
2x stereo --> 1x stereo
monk123 am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.489