Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analoges signal verwenden oder S/PDIF-AES/EBU-Adapter?

+A -A
Autor
Beitrag
Takeda
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2014, 15:18
Hallo miteinander!

ich werde demnächst eine "aktive" Lautsprecher-Lösung anpeilen.
Im Endeffekt werde ich ein Behringer DCX2496 Ultradrive Pro als aktive Frequenzweiche benutzen und tief und Hoch-töner seperat mit einer Endstufe damit ansteuern.

Da mein "Ton-Geber" durchweg mein PC sein wird, suche ich hierfür eine Lösung. Meine Soundkarte ist eine ASUS Xonar D2 diese hat leider "nur" als digitalen Ausgang eine S/PDIF-Lösung.
Da das Behringer allerdings einen AES/EBU digitalen Eingang hat wäre es ja vllt. etwas dumm, erst die D/A-Wandler der Xonar zu benutzen und dann wiederum die A/D-Wandler des Behringers und dann nochmal den D/A-Wandler desselbigen. Zwar denke ich mir, dass die Quantisierung der Signale durchaus recht fehlerfrei funktionieren wirde, vor allem bei 24-bit, aber etwas Ungenauigkeit wird sich vllt. doch einschleichen, oder ist diese soooo gering, dass ich das getrost so machen kann? Überhaupt wäre das schon eine krasse Adapter-Lösung von Stereo-Mini-Klinke auf zwei Mono-XLR und dann die XLR-Outputs einmal auf cinch (lege mir für die Hochtöner wohl ein SMSL SA-98E zu) und für die tieftöner hingegen normale XLR (HH V-200 MOS-FET).
Habe schonmal zu dem SPDIF/AES etwas gelesen, auch hier im Forum, aber die 75/110-Ohm-Impedanzen und wohl wesentlich höheren Pegel des AES im Gegensatz zu SPDIF sind mir da schon etwas suspekt.
Ich würde auch sehr ungern so viel Geld für einen richtigen Wandler ausgeben (meist ab 100 euro aufwärts) und die "mechanischen" scheinen mir wohl nicht so geeignet.

Was wäre denn in dem Fall die bessere (und vllt. auch billigere) Lösung?
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2014, 06:55

Takeda (Beitrag #1) schrieb:
....Da das Behringer allerdings einen AES/EBU digitalen Eingang hat....


Na dann nimm den doch! Soweit ich mich erinner, ist SPDIF und AES/EBU signalkompatibel, wenn es nur um stereo-Signale geht.

2 Anmerkungen:

ich würde den Thread verschieben lassen, hier ist er mNn nicht so recht gut plaziert.

Es gab ein paar recht lange informative Threads zum Einsatz der DCX2496. Ggf. mal suchen (und vielleicht dann auch in die gefundene Kategorie verschieben lassen).
Takeda
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Aug 2014, 17:15
ok, also ich habe mich nochmal ein wenig kundig gemacht und es sollte wohl tatsächlich nicht das Problem sein. Im Manual der DCX ist SPDIF sogar als eingang mit vermerkt.

Jetzt stellt sich die Frage des "wandelns" der Impedanz.
Gibt es da starke Jitter-Probleme, wenn ich einfach einen cinch-XLR-Adapter benutze (sagen wir z. Bsp. einfach den snake vom Thomann)? ich hab schon versucht mich schlau zu machen, aber so ne wirkliche klare Aussage konnte ich nirgendwo finden. Das is immer eher so: probier's halt mal.
Der Abstand zwischen Soundkartenausgang und DCX wäre ca 2m.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 18. Aug 2014, 06:49
jitter hat mit der Impedanz nichts zu tun.

Das passt schon.
Takeda
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Aug 2014, 20:53
ok, danke sehr, dann werde ich das demnächst einfach mal probieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstbau: S/PDIF TOSLINK ANALOG Konverter
dougie am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  4 Beiträge
S/PDIF-Kabel "splitten"
der_krasse_krasser am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  8 Beiträge
Adapter von S/PDIF (Player) auf Kopfhöhrer-Buchse (Boxen): Gibt's das?
*Manja* am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  9 Beiträge
S/PDIF -> Cinch möglich?
hugelmopf am 18.11.2002  –  Letzte Antwort am 25.11.2002  –  31 Beiträge
Konnektionsproblem beim S/PDIF
elektronikdesigner am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  3 Beiträge
S/PDIF und Jitter
oberstel am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  13 Beiträge
Verstärker/Receiver mit optischem s/pdif
aiv am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  7 Beiträge
S/PDIF Out an Denon PMA-500V?
colonel_claypool am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  8 Beiträge
Konverter TA/DIF nach S/PDIF?
steamfan am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  3 Beiträge
Mischpult oder Cinch Y-Adapter?
wurzelpurzel am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.126