Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Konverter TA/DIF nach S/PDIF?

+A -A
Autor
Beitrag
steamfan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Nov 2014, 21:39
Hallo,

ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin. Falls nicht, dann bitte einen Hinweis, wohin ich den Thread verschieben soll.

Mein Problem ist, daß ich einen digitalen Vorverstärker T+A PD1200R mit Digitalausgangsmodul an einen analoge Endstufe anschliessen will )siehe auch meinen Thread T+A PD1200R an analoge Endstufe.

Gerade habe ich hier im Forum gelernt, dass das Digital-Protokoll TA/DIF sich signifikant von S/PDIF unterscheidet, siehe Digitaler Vorverstärker??.

Ich frage mich, ob diese "T+A-Norm" TA/DIF wirklich eine Neuerfindung von T+A ist und ob es nicht Konverter von TA/DIF nach S/PDIF gibt.Damit könnte ich meinen PD1200R dann an eine normale analoge Endstufe anschliessen.

Was meint ihr?

Viele Grüße
steamfan
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2014, 03:56
was sagt T+A dazu? Hast du einfach mal einen Wandler angeschlossen und geschaut, was passiert?
Passat
Moderator
#3 erstellt: 25. Nov 2014, 13:28
Bei TA/DIF werden Steuersignale für die Lautstärke mit übertragen.
Die eigentliche Lautstärkeregelung erfolgt in den Aktivlautsprechern.

S/P-DIF kennt solche Steuersignale für die Lautstärke nicht.

Selbst wenn es kompatibel wäre, würde da dann Maximalpegel herauskommen.

Ich sehe da nur die Lösung, aus dem analogen Rec-Out herauszugehen und dan in eine analoge Lautstärkeregelung.
Oder viel besser: Das digitale Ausgangsmodul gegen das damals auch erhältliche analoge Ausgangsmodul austauschen.
Die Lautstärkeregelung erfolgt dann auf dem analogen Ausgangsmodul.

Ich würde einmal bei T+A anfragen, ob man das analoge Ausgangsmodul evtl. noch bekommen kann.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstbau: S/PDIF TOSLINK ANALOG Konverter
dougie am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  4 Beiträge
S/PDIF Out an Denon PMA-500V?
colonel_claypool am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  8 Beiträge
S/PDIF -> Cinch möglich?
hugelmopf am 18.11.2002  –  Letzte Antwort am 25.11.2002  –  31 Beiträge
S/PDIF-Kabel "splitten"
der_krasse_krasser am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  8 Beiträge
Konnektionsproblem beim S/PDIF
elektronikdesigner am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  3 Beiträge
S/PDIF und Jitter
oberstel am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  13 Beiträge
Verstärker/Receiver mit optischem s/pdif
aiv am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  7 Beiträge
SunshineTronic-Analog-Digital-Konverter
Voodoo am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  5 Beiträge
Analoges signal verwenden oder S/PDIF-AES/EBU-Adapter?
Takeda am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  5 Beiträge
Adapter von S/PDIF (Player) auf Kopfhöhrer-Buchse (Boxen): Gibt's das?
*Manja* am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDeeBo213
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.610