Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musical Fidelity M3i + Bose 901

+A -A
Autor
Beitrag
Ingomaier1
Neuling
#1 erstellt: 17. Sep 2014, 17:37
Hey liebe Gemeinschaft,

schon eine ganze Weile lese ich still im Forum mit und dies hat mir schon bei einigen Fragen geholfen.

Seit heute bezitze ich einen neuen Verstärker (Musical Fidelity M3i). An diesen möchte ich wie gehwohnt meinen Bose 901 Equalizer + 901 Boxen dran hängen. Leider bekomme ich das nicht hin.

Ist das richtig, dass ich den Eualizer über den "Pre-Out" zurück zum "Tape-In" eingliedere?

Vllt kann mir hier ja jemand einen Tipp geben?

Habe bisher einen Yamaha As700 Verstärker gehabt und es hat alles wunderbar funktioniert. CD, Plattenspieler, Tape und TV hatte ich darüber laufen.

Aber leider komme ich hier mit dem neuen Verstärker nicht weiter.

Schonmal im Vorraus vielen Dank!


Bose 901 Equalizer +  M3iBose 901 Equalizer +  M3i
>COWL<
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2014, 19:28
Hi,

also ich hatte bisher nur einen Equalizer im Einsatz, der über Tape1 eingeschleift war. Jeweils In/Out, allerdings hatte der Verstärker kein Pre-Out, von daher weiß ich es nicht. Aber probieren geht über studieren.
Ich empfehle dir aber, den MuFi zunächst mal einige Zeit ohne Equalizer zu betreiben. Ein Kumpel hat den auch und ich finde den so schon sehr ordentlich. Ist aber Geschmackssache. Also wenn du den zum Betrieb der LS nicht unbedingt brauchst, teste erstmal so...

Ingomaier1
Neuling
#3 erstellt: 18. Sep 2014, 06:57
Hey,

danke für deine Antwort.
Die Bose Boxen brauchen leider den Equalizer.

Bei meinem Yamaha Verstärker hatte ich die EQ über Tape Rec und Tape In laufen lassen.
Ohne Probleme.

Leider funktioniert das bei dem M3i nicht.
Don-Pedro
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2014, 11:29
Über Pre-Out zurück in den Tape kann nicht funktionieren, da das einfach nur eine Rückkopplung desselben Einganges wäre.

Über Tape Rec und Tape müsste das aber sehr wohl funktionieren, außer der M3i ermöglicht keine Hinterbandkontrolle.
Die Bedienungsanleitung sagt hierzu nichts, was darauf hindeutet, dass der Tape-REC zwar die gewählte Quelle ausgibt (z.B. AUX) aber nicht aktiv ist, wenn TAPE als Eingang gewählt wird.
Der Verstärker müsste quasi eine Trennung zwischen Quelle und Wiedergabe ermöglichen.

Wenn Du die Möglichkeit hast den Verstärker noch zurückzugeben, dann tue dies.
Eine andere Möglichkeit wäre, eine Umschaltbox zu kaufen... das ist aber eine komische Lösung....

Auch könntest Du natürlich eine Endstufe noch kaufen und den Bose zwischen Pre-Out und INPUT der Endstufe hängen.

Generell brauchst Du entweder eine Tape-Schleife mit Source-Wahl-Funktion oder einen auftrennbaren Vollverstärker, der nicht nur einen Pre-Out, sondern auch einen Main-In zur Verfügung stellt.

Gruß
Ingomaier1
Neuling
#5 erstellt: 19. Sep 2014, 06:30
Hey,

vielen Dank für die aufklärende Antwort!

Wäre es denn sinnvoll, die Endstufe vom gleichen Hersteller wie den Verstärker zu kaufen oder würde da auch eine günstiere Alternative ausreichen?

Vielen Dank!
Darkgrey
Stammgast
#6 erstellt: 19. Sep 2014, 06:45
Vielleicht wäre es besser dir einfach anständige Boxen zu kaufen?
Dann kann dein neuer M3i nämlich ohne Equalizer zeigen was er kann.


[Beitrag von Darkgrey am 19. Sep 2014, 06:47 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2014, 13:53
Da funktioniert jede Endstufe. Speziell bei den Bose würde ich da was nehmen mit guter Leistung und auf den "Highendigen" Anspruch nicht so viel Wert legen. Mir selbst sind keine wirklich Schnäppchen oder Geheimtips mehr bekannt.. mir würden noch die alten Rotel einfallen, die es immer günstig gab... die 985 oder 980 BX oder so hießen die.

Die Bose sind halt Breitbänder mit Entzerrung. Heutzutage macht man sowas mit DSP... Früher ging das halt mit nem Equalizer.
Elegant ist die Lösung nicht.

Endstufen gleich mit DSP mit drin wären z.B. eine Lösung, die allerdings voraussetzt, dass man Messen kann, oder weiß welche Entzerrung die Bose benötigen. Vorteil wäre, dass man gleich noch die Raumakustik mit machen kann.
Sitronik , audaphon oder meroVinger bieten solche Endstufen - zumindest sind das die, die ich aus anderen Foren kenne.

Das wäre aber nur etwas, wenn Du aus lange Sicht die Bose behalten möchtest und Dich mit der Materie beschäftigen möchtest.
emerson_fittipaldi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Okt 2014, 13:01
Du bekommst bessere Boxen für den Kauf eines neuen End verstärkers. Glaub es einfach. Schon die Sonus faber Toys für neu 650 klingen am M3i wundervoll. Dazu später noch nen Subwoofer und du bist im high endigen Musik Elysium. Oder du kauft die Toy towers . Nur ein Beispiel. Ich schwöre auf die Kombi. Schlägt bei mir sogar die KEF LS-50 mit seidigerem angenehmeren Mitten. Die Bose kannst du ja behalten und z.B. an nem alten YAMAHA amp aus der Bucht für nen anderen Raum/Einsatz Zweck nutzen. Sowas ist imer gut (auch wenn man es zur Zeit noch nicht nutzten kann).
Der M3i hat ne tolle Class A Vorstufe, ein wirklich guter End Verstärker würde schon was hermacheen - ist aber niht nötig. Es gibt einfach bessere Boxen als die BOSE 901 heutzutage als dafür noch mal nen Tausender zu investieren. VINCENT Andstufen sind vom Preis/Leistung ziemlich weit vorn, habe ich mir sagen lassen. Kauf neue Boxen Gute Kompakte, es sei denn du wohnst in nem Loft oder Tanz Saal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wofür ist der Eingang Aux/HT am Musical Fidelity M3i
dirkcan am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  2 Beiträge
Musical Fidelity
conradc am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  4 Beiträge
Musical Fidelity X10-D
tpoint am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  8 Beiträge
Musical Fidelity A-100X
high-end_monitor am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  3 Beiträge
Musical Fidelity A5 Trafobrummen
notengewirr am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  18 Beiträge
Musical Fidelity A5 Tuner
lawoftrust am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  24 Beiträge
Musical Fidelity V-Serie
Prince_Yammie am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  8 Beiträge
Musical Fidelity V-DAC
I.M.T. am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  5 Beiträge
Musical Fidelity Elektra e10
GBausDo am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  3 Beiträge
Musical Fidelity Clic
wishbone_ash am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.814