Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual HS141

+A -A
Autor
Beitrag
debbo
Neuling
#1 erstellt: 20. Okt 2015, 13:45
Hallo Leute,
Ich habe heute ein Angebot für einen Plattenspieler in einem Plattenladen bekommen.
Wie im Titel erwähnt handelt es sich um einen Dual HS141. Ich habe von Plattenspielern relativ wenig Ahnung und wollte meine Floyd scheiben mal spielen können die ich bekommen habe.
Ich habe ein Paar Phillips Lautsprecher bei mir liegen, bräuchte also einen Spieler mit Verstärker.
Jetzt hat der Verkäufer mir gesagt für 120€ könnte ich den haben . Ist dies ein akzeptabler Preis für ein lauffähiges gerät ? Das Gerät ist natürlich gebraucht und die Plastik Haube ist hinten am Scharnier etwas eingerissen . Freue mich auf jede Antwort.
Gruß Dennis


[Beitrag von debbo am 20. Okt 2015, 13:47 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2015, 15:01
Hallo,

das ist der Kollege: http://dual.pytalhost.eu/1977-1/dual77-78-79.jpg

Netter Dreher, teste die Automatik, die sollte problemlos funzen (kannst auch über Kopfhörer im Laden testen ob ein Regler "Krach" macht oder es Geräusche gibt, wenn der Plattenspieler anläuft o.ä.).
Höre genau hin, es sollten keine Geräusche vom Reibrad zu hören sein, wie geschrieben sollte die Automatik funktionern (auch die Endabschaltung), frag ihn ob die Mechanik mal gewartet wurde (vor allen Dingen wird sonst auf kurz oder lang der Steuerpimpel fällig sein, kein großer Akt, aber es muss gemacht werden). Lift sollte problemlos funzen, nehm eine Grundeinstellung vor, die meisten Verkäufer können sowas heutzutage nicht mehr

Anleitung zum Plattenspieler: http://dual.pytalhost.eu/1225/

Das Shure-System (wenn es noch das Originale M75 ist) ist wirklich nicht übel, anständige Nachbaunadeln gibt es ab ca. 15 Euro (Rundnadeln).

"Moderne" Geräte kannst mittels Adapterkabel Klinke bzw. RCA/Cinch auf DIN anschließen. So spielt bei mir im Büro eine ähnliche Anlage auch den Radau vom Computer...

Die Verstärker sind zwar keine Kraftwunder aber mit anständigen Boxen ist es nicht einmal so übel und macht viel Spaß... mit der "Power" haben wir früher die ganze Nachbarschaft beschallt...

WENN alles problemlos funzt und es keine Geräusche von einem Reibradplatten gibt handel ihn auf 90 Euro runter... sonst lass ihn dort stehen.
http://www.teenagewa...141_ps_dual1225.html

Peter


[Beitrag von 8erberg am 20. Okt 2015, 15:04 bearbeitet]
debbo
Neuling
#3 erstellt: 20. Okt 2015, 18:55
Also erstmal vielen lieben dank für die Antwort.
Ich habe ihm meine Lautsprecher unten gelassen (ich wohne gegenüber des Plattenladens).
Er sagte mir er würde alles testen und mir dann vorführen . dazu sollte ich ihm einen tag meine Lautsprecher geben. Ja cool, dann könnte ich den Dreher direkt via Kopfhörerausgang oder mit einem Adapterkabel an meine bestehende Teufel Anlage anschließen.
Hast mir auf jeden Fall weiter geholfen.
Werde mir jetzt die Anleitung zu gemüte führen und morgen mal schauen ! Danke nochmal
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2015, 06:34
Hallo,

Verbindung an andere Verstärker über Kopfhörerausgang mittels 6,3 mm Stero-Klinke auf RCA-Cinch geht, über TAPE-Ausgang mittels DIN-RCA-Adapter nur, wenn die Ausgangswiderstände vor den REC-Out-Leitungen am Verstärker (bei Dual-Verstärkern klassisch 1 M-Ohm) überbrückt werden.

Denn nach DIN ist REC-Out auf Mikrofonpegel definiert, also im mV-Bereich! Auf der Rückseite entsprechend kennzeichnen (ganz vornehm wäre es über einen Schalter überbrücken), sonst haut man nämlich die Eingangsstufe eines evtl. mal gekauften Cassettendecks mit DIN-Eingang zu Klump!

Die kleinen HS machen Spaß, ihr etwas warmer Klang ist nicht unbedingt das was man unter High-End versteht aber für Platten der 70er Jahre die genau richtige Wiedergabetechnik.

Peter
debbo
Neuling
#5 erstellt: 21. Okt 2015, 13:52
Also der war nichts leider
Ich muss mich wohl auf die suche nach einem anderen Dreher machen. Irgendwelche Empfehlungen ? Ich habe leider nicht das Mega Budget . Der Dreher sollte nach Möglichkeit via Chinch an meine Anlage (Teufel Concept E450) . Ich möchte wie gesagt einfach meine Platten spielen können ohne diese Kaputt zu machen.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2015, 15:17
Hallo,

woran scheiterte es denn?

An den "Teufel" kannst Du ja nur eine Line-Quelle direkt anschließen, ist dieser Eingang schon belegt?

Welche Kohle willst Du denn anlegen?

Peter
debbo
Neuling
#7 erstellt: 21. Okt 2015, 16:16
Hey, der Verkäufer sagte mir das das Gerät nicht richtig läuft. War auch nur ein alter Dreher der eben bei ihm im laden Stand. anscheinend wohl eher als Deko. Vllt. mag er sich auch doch nicht davon Trennen. Wer weiß... Also ich mag eigentlich nicht gerne einfach eine Zahl sagen und mich darauf beschränken. Ich will meine Platten einfach nur Spielen können ohne sie dabei zu beschädigen. Mir ist klar das ich dann keine hammer Qualität erwarten kann . Aber hab ja auch (noch) kaum Platten. Ich will nur kein Spielzeug welches nach 3 Tagen nicht mehr läuft. Audioqualität ist erstmal nur Sekundär interessant wenn WIRKLICH alles unter 200 € NUR Schrott ist dann würde ich schon noch was Spaaren . Preisleistung in Hinsicht auf meine Gelegenheitsnutzung.
Ergo Irgendein neuer oder gerbauchter Spieler mit verfügbaren Ersatznadeln, welcher wie gesagt ,die Platten nicht Kaputt mach und nicht nach 3 Tagen am Ende ist .
Gruß Dennis


[Beitrag von debbo am 21. Okt 2015, 16:19 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2015, 16:47
Hallo,

also dann gugg Dir den Dual DTJ 301 an, den kannst direkt an den Line-Eingang anschließen.

Dazu empfehle ich zwecks Schonung Deiner Platten eine bessere Nadel (Dual DN251E von Thakker) https://www.thakker....ms-251-e-oem/a-7465/

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich habe ein Paar Fragen
oliverkorner am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Was für einen Vollverstärker brauche ich?
JakeTheDog am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  8 Beiträge
Hilfe für einen Bekannten
allomo am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  10 Beiträge
Verstärker Lautsprecher für Bike ?!?
Beelzebub2003 am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  6 Beiträge
Wie funktioniert ein Lautsprecher?
gorgel am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  4 Beiträge
dual cv1200
yawara am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  2 Beiträge
Auch ich habe ein "Brummen".
lapje am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  8 Beiträge
Was für ein kabel?
Steffen_ am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  6 Beiträge
Um was für ein Kabel handelt es sich hier?
PaulWBG am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  4 Beiträge
Ein Lautsprecher und Stereo hören
carismafreund am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979