Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Leerlaufspannung bei einem Trenntrafo ist noch vertretbar?

+A -A
Autor
Beitrag
klingt_wie_kaput
Stammgast
#1 erstellt: 17. Nov 2016, 20:03
Hallo,

Ich habe einen Audiolabor "rein". An der hängt mein Technics SL1210. Aber leider mit brumm... (typisches 50Hz-brummen).
Jetzt habe ich mir einen "BLOCK" Trenntrafo gekauft. Mit 2x 115Volt sekundär. Die ergeben in Reihe 230Volt.

Jetzt habe ich aber mal gemessen, der Trafo hat eine Leerlaufspannung ohne Angeschlossenem "rein" von ca 250Volt...
Ist das jetzt bedenklich zu viel oder sinkt der dann mit Last auf Plus/ Minus 230Volt?
Ich meine mal gehört zu haben, dass die "rein" noch für 220Volt ausgelegt ist. Und wenn die jetzt mit 250Volt befeuert wird...

Ich danke Euch für Eure Auskünfte.

Schönen Abend,
Mario
zerobrain
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Nov 2016, 18:09
Als die Netzspannung noch bei 220V lag, war sie mit +/- 22V spezifiziert. Ich persönlich hätte mir da jetzt keine Gedanken gemacht (raten kann ich Dir natürlich nichts).

Aber Du kannst (Vorsicht Netzspannung - Lebensgefahr und so!) ein kleine Ohmsche Last (Glühbirne 40W) dranhängen und dann messen. Damit bekommst Du eine Vorstellung, wie "weich" Dein Trafo ist.
cr
Moderator
#3 erstellt: 18. Nov 2016, 21:01
25 Watt-Birne noch besser, da ist man schon in der Nähe des CDP-Verbrauchs....
klingt_wie_kaput
Stammgast
#4 erstellt: 19. Nov 2016, 07:39
Hi,

Ja der Gedanke kam mir diese Woche auch. Einfach mal eine Last anschließen und messen.
Danke für Eure Hilfe
klingt_wie_kaput
Stammgast
#5 erstellt: 20. Nov 2016, 14:08
So, habs jetz mal getestet. Mit einer ofenlampe (hat glaube 15watt) verändert sich an der spannun nix. Mit 60 watt lampe immerhin 240volt...

Ist wohl doch zu überdimensieoniert. An den trafo häng ich keine meiner komponente.

Muss mir da wohl nen kleineren suchen...
cr
Moderator
#6 erstellt: 20. Nov 2016, 14:29
Oder eine Lampe mitbetreiben
Alligatorbirne
Stammgast
#7 erstellt: 02. Dez 2016, 00:59
Hallo,

man muss bei Trafos auf den Leerlauf-Spannungs-Faktor achten.
Er ist das Verhältnis zwischen Leerlauf-Spannung und Nenn-Spannung (= Leerlauf-Spannung / Nenn-Spannung )
Die Nennspannung am Ausgang des Trafos kommt erst unter Nennlast zustande.
Belastet man den Trafo weniger als Nennlast, ist die Spannung höher als angegeben.

Oft haben Trafos mit wenig Nennleistung einen höheren Leerlauf-Spannungs-Faktor als Trafos mit hoher Leistung.
Das heißt: Ein kleinerer Trafo könnte möglicherweise noch mehr Leerlaufspannung haben.

Bei Thel gibt es Trenntrafos, mit Extra-Abgriffen für 215 V und 220 V.
Nach Aufschlag des Leerlauf-Spannungs-Faktor landet man recht nahe den 230 V.

Es ist zu beachten, dass die Trafos für den Einbau in ein Gehäuse und nicht anschlussfertig sind.
Es muss also eine sichere Netzspannungs-Verkabelung hergestellt werden.

http://www.thel-audioworld.de/bauteile/trafos/Trafos.htm#NTT
Jeck-G
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2016, 10:48

Als die Netzspannung noch bei 220V lag, war sie mit +/- 22V spezifiziert.
Sie war mit +/- 10 % spezifiziert. Im Ergebnis zwar das Selbe, aber dennoch nicht korrekt.
Heute (nach einer 22-jährigen Übergangsphase mit +6 -10 %) sind es übrigens ebenfalls +/- 10 %, die 250 V vom Trenntrafo liegen also im Bereich, den angeschlossene modernere Geräte auf Dauer abkönnen müssen.

Wie schaut es aus, wenn der Technics direkt an den Phono-Eingang eines Verstärkers (ohne dieses ominöse "rein"-Teil) angeschlossen wird und das Masseband am Gefäuse vom Verstärker angeschlossen wird?
klingt_wie_kaput
Stammgast
#9 erstellt: 04. Dez 2016, 21:31
...diese "ominöse rein- teil" IST der vorvestärker...
Oder stöpselst du deine quellgeräte direkt an die endstufen an?

Sorry, sehr profi-like...
Jeck-G
Inventar
#10 erstellt: 04. Dez 2016, 22:36

Sorry, sehr profi-like..
Steigern kann man es, indem man zu einem Fall mehrere Threads aufmacht...
http://www.hifi-foru...d=12620&postID=30#30
Davon mal angesehen habe ich von Endstufe nichts geschrieben (hast wohl sehr profi-like gelesen...) und bei Dir ist ein Vorverstärker aufgeführt (ich gehe davon aus, dass dieser wie üblich einen Phono-Eingang hat und dieses ominöse Teil einer gescheiterten Hinterhofklitsche überflüssig ist).

Es gibt übrigens Trennstelltrafos (normale Stelltrafos sind Spartransformatoren), kosten ne Ecke, aber hättest einen Trenntrafo und kannst die Spannung nach Wunsch einstellen. Oder Stelltrafo vor Deinen vorhandenen Trenntrafo (wäre günstiger, Stelltrenntrafos sind eher "Profiware für Labor und Werkstatt"). Übrigens kann man sich das ganze Geraffel mit Trenntrafo eigentlich sparen, ist im anderem Thread zu lesen.
detegg
Administrator
#11 erstellt: 04. Dez 2016, 23:53

Jeck-G (Beitrag #10) schrieb:
.... ist im anderem Thread zu lesen.

... ebend - siehe dort!

Ich mach dann mal hier auf - geschlossen -


Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Trenntrafo ja oder nein ?
azeiher am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  7 Beiträge
Knacken durch andere Verbraucher-> Filter oder Trenntrafo oder noch was anderes ?
MiWi am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  22 Beiträge
Welche Rauschunterdrückung ist besser?
02.11.2002  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  9 Beiträge
Welche Strategie bei Monoendstufen? Kabel
loki.larum am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  3 Beiträge
Der ultimative Trenntrafo ?!
azeiher am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  3 Beiträge
Trenntrafo macht 245 V
nonaim69 am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  20 Beiträge
Welche Ausgangsrelais?
wiesonich am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  2 Beiträge
Ringkerntrafo Spannung im Leerlauf vs. Nennlast
wiesonich am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  16 Beiträge
Welche Anlage ist das nun?
dream7 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  4 Beiträge
Was ist kaputt bei LS und Verstärker?
ndb_mann am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.972