Sure Verstärker S.M.S.L Verstärker bitte um eure Erfahrung

+A -A
Autor
Beitrag
jumbo125
Stammgast
#1 erstellt: 12. Apr 2017, 18:09
Hallo Leute

Kurz vorweg. Ich habe 3 sure Verstärker TDA 7492 50w zuhause und war bis
jetzt immer voll zufrieden mit den Amps.
Vor kurzem hab ich drei Stück auch für meine Kollegen bestellt und neulich
bei einem kühlen kalten Bier haben wir über den Verstärker gesprochen als plötzlich
ener meiner Kollegen meinte, " ich hab mir jetzt den S.M.S.L" Verstärker 2x50w über "Wish" gekauft.
Hat 25€ gekostet und ist qualitativer besser als das "Sure" Zeug.
Da war ich erst mal sprachlos!!

Kennt ihr Vershärker der Marke S.M.S.L
Sind die wirklich besser?
Hab in alten Beiträgen ein paar Sachen darüber gelesen,
jedoch waren die Beiträge schon ein paar Jahre alt

Wie sieht eure Erfahrung aus??

Lg an alle

Und vielen Dank vorab
Kay*
Inventar
#2 erstellt: 14. Apr 2017, 14:50

Da war ich erst mal sprachlos!!

ich bin auch - fast - sprachlos

leihe dir doch den Amp vom Kollegen und probiere es selbst aus!
...
oder Rezensionen lesen, wenn du meinst, es wäre für dich relevant:
https://www.amazon.d...chwarz/dp/B00GEU6D8S


und ist qualitativer besser als das "Sure" Zeug

ziemlich bescheuerte Aussage,
von Sure gab und gibt es alles mögliche,
was unter bestimmten Bedingungen auch unterschiedliche "Qualitäten" besitzen kann.
(Was mich bei Sure wirklich massiv ärgert,
sind die unvollständigen/ teils widersprüchlichen Datenblätter!

Daneben biste hier unter Elektronik-Bastlern,
die unterhalten sich hoffentlich über Technik und nicht über subjektive,
meist nicht nachvollziehbare, Höreindrucke.

Wenn's dir weiter hilft,
ich bin immer noch der Meinung, dass TriPath-Geräte/Module
messtechnisch besser aussehen, als vieles andere,
insbesondere auch als TDA 7492,
...
und von Sure gibt's auch TriPath,
vor garnicht allzu langer Zeit in Klang&Ton auch positiv hörgetestet!
Asgard~
Stammgast
#3 erstellt: 14. Apr 2017, 18:49
Hab hier einen SMSL SA-50 an 2 kleinen Bretterhaufen hängen und bin damit hochzufrieden, eine Freundinn hat die gleiche Kombination und hat sich bisher auch noch nicht beschwert.

Muss nur dazu sagen dass ich keinen wirklichen Vergleich zu Profigeräten habe, hatte zuvor einen Dynavox cs-pa1 und das Ding war einfach nur grottig ... ständiges Surren, viel leiser trotz gleicher angegebener Leistung, Lautstärkeregler eine einzige Fehlkonstruktion ...


Alle diese Problemchen gibts beim SMSL nicht, das einzige Negative wäre dass das Netzteil des ersten SMSL den ich bestellt hab einen Kaltgerätesteckeranschluss (3polig) hatte und das beigelegte Stromkabel ungeerdet (2polig) war ... hatte aber ohnehin noch etliche Kaltgerätekabel von PCs über ...

Beste Grüße
Flo
Kay*
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2017, 23:12
sorry,
ich habe übersehen in welchem Forumbereich gepostet wurde.
Mein Beitrag ist hier z.T. gegenstandlos
cr
Moderator
#5 erstellt: 21. Apr 2017, 20:48
Ich kenne nur die Meßwerte meines SMSL-sa50-Verstärkers (wird für Schreibtischboxen verwendet) aufgrund eines Testberichtes in Hobby Hifi 2/2012, die sind alle im grünen Bereich, wenn die Impedanz ab 5 kHz im Rahmen bleibt.
Die Sure-Meßwerte bzw. einen Testbericht dazu kenne ich nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler+Verstärker+Lautsprecher - Bitte um Beratung!
petros9800 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  8 Beiträge
Verstärker + LS
Roger_ am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  8 Beiträge
Verstärker defekt?
titan66 am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  3 Beiträge
hat jemand erfahrung mit universum verstärker
oliverkorner am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  10 Beiträge
Rechter Kanal geht immer KAPUTT-3 Verstärker! BITTE UM HILFE
-angelcry- am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  22 Beiträge
hilfe!! mein verstärker! bitte helft mir!!
Henneman am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  8 Beiträge
Soundkarte - Verstärker - Parasitäre Schwingungen?
Jud4s am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  10 Beiträge
verstärker mit usb???
Neustein am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  4 Beiträge
Subwoofer zu Kenwood-Verstärker
Kompostieranlag am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  5 Beiträge
Telefunken, Bitte um Hilfe!
Bass-süchtig am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedPeterk#1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.758