Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Ohm bei Technics oder anderen?

+A -A
Autor
Beitrag
gst
Stammgast
#1 erstellt: 07. Dez 2003, 13:57
Problem:
Jahrelang (seit 1976) hatte ich einen selbstgebauten Verstärker mit Tuner, Cassettendeck etc. Der Verstärker hatte 4 Endstufen, die an 4 Ohm-Lautsprechern (selbstgebaut) liefen.
Jetzt ist der Verstärker putt (irgendwelche Kondensatoren in der Stromversorgung der Vorstufen haben Kurschluss, macht Mühe und Zeit, das rauszukriegen)
Für die Zwischenzeit habe ich eine mir zugelaufene Technics-Anlage aufgestellt (sonst meckert meine Frau!) und normale 8 Ohm Lautsprecher angeschlossen. War aber nicht sehr überzeugend. Testweise habe ich meine Selbstbau-Lautsprecher angeschlossen - ha, ein ganz anderer Klang und trockene klare Bässe. Jetzt mein Problem: Ich will wieder 4 Lautsprecher anschließen können, aber der STK-Hybrid Schaltkreis im Technics verträgt minimal 4 Ohm Last. Bei zwei Boxen pro Kanal komme ich natürlich da drunter. Wer weiß, ob es überhaupt STKs gibt, die 2 Ohm vertragen? Ich seh' bei den Beschreibungen immer nur: max 8 A etc, aber vielleicht ist das bei mir nur Unwissenheit
mfg,
gst
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Dez 2003, 11:18
Meines Wissens gibt es keine STK, die mit Lasten unter 4 Ohm fertig werden. Und es gilt ohnehin, etwas vorsichtig mit den Teilen zu sein, denn sie verfügen nur über eine sehr rudimentäre Kurzschlusssicherung. Ein momentaner Kurzschluss verträgt das Ding, doch wird es dabei sehr heiss und stirbt den Tod des Hummers, es wird bei lebendigem Leibe gekocht.
Also lieber zwei Endstufen verwenden.
Frage am Rande: Wenn Du doch deine Selbstbauanlge hast, was spricht dagegen, die noch funktionierende Endstufe an Deine neue Anlage anzuschliessen? Wenn Du das Ding seinerzeit bauen konntest, nehme ich an, dass Du auch einen Pre-Out einbauen kannst.
gst
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2003, 22:41
hey richi,
war (ist) ein Verstärker mit DIN-Buchsen (sowohl LS als auch Eingänge und auch mit DIN-Pegeln). Außerdem wurde der Verstärker mit Schnittbandkern-Trafo betrieben, der ist noch niederohmiger als Ringkerntrafos und wurde durch die ständig laufende Betriebsspannung des Tuners gestartet (über Schutz-Relais, sonst war die Haussicherung perdue). Das ganze Umbauen wäre echt hefig - dazu habe ich eben keine richtige Lust und Zeit. Dabei müsste man auch mechanisch ne Menge tun - auf CINCH etc. und die Eigangsstufen auf HIGH-Level umrüsten. Die vorhandenen Endstufen laufen mit einer Betriebsspannung (+50V) und nicht symmetrisch, müsste man auch noch umbauen.

Im schlimmsten Fall würde ich eher in den Technics-Receiver 4 Endstufen einbauen, weil der interne Kühlkörper trickreich mit einem leisen Gebläse gekühlt wird - ich habe es erst einmal zum Anspringen bekommen. Kann aber auch an den Selbstbauboxen liegen, die offenbar einen relativ hohen Wirkungsgrad haben.
mfg, gst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 ohm oder 8 ohm ?
northernsun am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  5 Beiträge
Ohm !
papa25 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  9 Beiträge
Ohm
zzr2 am 27.12.2002  –  Letzte Antwort am 28.12.2002  –  4 Beiträge
Die Sache mit den Ohm
Senbei am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
Technics Verstärker!
boss123 am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  3 Beiträge
TECHNICS Anlage
Tommy0909 am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  8 Beiträge
verstärker + boxen - watt oder ohm??
leefx am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  2 Beiträge
Antennenanschlüsse Technics Tuner FM/AM ST-7300
69parallel am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  3 Beiträge
Digitalkabel 50 oder 75 Ohm
azeiher am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  2 Beiträge
Boxen,Receiver und die Ohm Angabe
NewMan89 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.568