Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zu wenig Chinch-Anschlüsse

+A -A
Autor
Beitrag
i3lackhackei2
Neuling
#1 erstellt: 15. Jan 2003, 19:47
Hallo an alle. Ich bin ein absoluter Newbie. Also wen ich ein paar Fehelr mache bitte nicht gleich losschimpfen ;-)
Ich habe folgendes Problem:
Ich habe eine Komplett-Anlage (Phillips FW-C399). Ich bin eigenlich sehr zufrieden, denn der Klang und die Lautstärke ist für mein recht kleines Zimmer (14qm²) absolut ausreichend und in Ordnung. Aber mein Problem ist, dass die Anlage nur zwei Cinch-Eingänge hat und ich also in Stero-Qualität nur Computer, DVD-Player oder Fernsehen anschließen kann, nicht alles auf einmal. Ich muss immer umstecken. außerdem hab ich nur 4 Boxenausgänge und jede der zwei mitgeliederten Boxen braucht 2 davon also sind auch wieder alle belegt. Also kann ich auch leider nicht meinen kleinern "Traum"... vom Subwoofer erfüllen, oder wüsstet ihr wie? Ich habe gehört man könnte an die zwei Chinchdinger nen Mischpult anschließen und an das viele andere Sachen. Aber wie teuer ist son Ding?? Und die Cinch-Dinger sind ja nur Audioeingänge und keien ausgänge. Ok ich könnte wenn das geht PC, DVD Player und Fernseh mit der Anlage verbinden aber der Subwoofer geht da ja auch nit dran.
Wäre echt dankbar für Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
cr
Moderator
#2 erstellt: 15. Jan 2003, 20:51
Es gibt so Umschalt-Kästchen im Elektronik-Handel (im Mediamarkt/Saturn auch, aber teurer) mit 3 bis 4 Cinch-Eingänge (20 Euro).
Schau mal bei www.conrad.de, zB:

Produktbezeichnung:
Ausführung wie 2-Wege-Umschaltpult (Best.-Nr. 35 00 46), allerdings zum Umschalten zwischen 4 Audio-Eingängen. Anschluss von bis zu 4 Zusatzgeräte an einen Verstärker möglich. 4 Eingänge/1 Ausgang.
obi09
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jan 2003, 21:03
Kommt es bei so Umschaltkästchen eigentlich zu hörbaren Klangverlusten? Habe nämlich auch nur einen Cinch-Eingang für so Sachen wie CDP, AUX etc. (die andern halt für tape, phono, tuner)! Und das bei nem richtigen Verstärker *hmpf*
cr
Moderator
#4 erstellt: 15. Jan 2003, 21:12
Ich sage nein, die Kabelfetischisten werden das Gegenteil behaupten. So ein Umschalter ist auch nichts anderes als die in die Verstärker eingebauten.
Also kein Unterschied zum Verstärker, sei denn die Kontakte sind korrodiert.
i3lackhackei2
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2003, 22:03
Danke schon mal für die Antworten.
Ich hab mir das mal angeguckt. Ist ja wirklich ne ganz gute Lösung. Da steckt man den 4-Wege Adapter einfach in die zwei Cinch-Eingänge oder? Dann kann man n den Adapter halt vier Sachen anschließen deren Klang dann über die Anlage läuft. Kann man etwa auch noch ne Box oder n Boxenpaar anschließen? Weil da steht ja was von Ausgang. Das wär ja ech geil. Wie stellt man dann zwischen den einzelnen Geräten um?
cr
Moderator
#6 erstellt: 15. Jan 2003, 22:06
Für ein zweites Paar Boxen gibt es ein eigenes Gerät. Hat mit einem Eingangswahlschalter 0 zu tun.
Merlin2003
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jan 2003, 23:52
Ahoi!

Also wenn du alle vier Lautsprecher dauerhaft anschließen und nicht mal mit zwei, mal mit vier Lautsprechern hören willst, kansst du dir das Geld für den Lautsprecherumschalter
sparen (den Eingangswahlschalter brauchste aber trotzdem).

Sagt mir, wenn ich mich täusch, aber soweit ich weiß macht der nämlich nix anderes, als die Lautsprecher in Reihe zu schalten. Und das kann man auch billiger haben.

Wenn du dagegen zusätzlich einen Subwoofer anschließen willst, solltest du nach einem aktiven Ausschau halten. Bei denen lassen sich nämlich meistens die anderen Lautsprecher durchschleifen.

Gruß Alex
cr
Moderator
#8 erstellt: 16. Jan 2003, 00:39
parallel schalten muß es heissen; genau das macht er, aber halt abschaltbar, dh. A, B oder A und B zugleich.

In Reihe schalten, heißt hintereinander, dann wäre jeder Lautsprecher um etwa 6 dB leiser (und es würde übel klingen, wegen gegenseitiger Beinflussung durch frequenzabhängigen Impedanzverlauf)
dickesohr
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jan 2003, 08:35
Hallo i3lackhackei2,

also der Vorschlag mit dem Umschaltkästchen für zusätzliche Ein-/ und Ausgänge ist OK. Von einer Reihen- oder Parallelschaltung muß aus klanglichen und technischen Gründen abgeraten werden. Die Probleme der Reihenschaltung wurden von CR schon beschrieben. Bei einer Parallelschaltung kann die Gesamtimpedanz der Lautsprecher soweit absinken, daß die Endstufen Deiner Anlage durch Überhitzung zerstört werden. Im besseren Fall spricht die Schutzschaltung des Verstärkers an.

Du brauchst aber nicht unbedingt einen aktiven Woofer, ein passiver mit eingebauter Weiche für tut´s genauso und ist, gemessen am Preis Deiner Anlage die bessere Lösung. Einen Leistungsverlust hast Du nicht zu befürchten. Letztendlich ist das ganze eine Frage des Preises. Für etwas günstiges kannst Du hier schauen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3305213943&category=10616
k-h-k-04895
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Jan 2003, 11:06
nicht nur bei www.conrad.de sondern auch bei www.Reichelt.de, www.elv.de gibt es genuegend Bausaetze und auch als Fertigprodukte kaeflich erwerbbar, wer kein Hobby-Bastler ist.

i3lackhackei2
Neuling
#11 erstellt: 16. Jan 2003, 13:34
Hallo. Danke erstmal für die Hilfe!!! Ich muss ganz ehrlich gestehen dass ich wirklich nicht sehr viel Ahnung habe und dewegen nicht viel verstehe. Könnt ihr mir mal sagen was genau ich brauche um einen Subwoofer dranzumachen und dass ich DVD Player Fernseh und PC gleichzeitig drahabe und dass die Anlage und die Boxen nicht durch Überhitzen kaputt gehen???
Wär echt nett. Aber danke schon mal für die Hilfe!!!!
Vielen vielen Dank auch im Vorraus!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips FW-C399/22
hakan1984 am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  2 Beiträge
ich hab ein kleines problem
Major_David am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  19 Beiträge
Ich höre die Minidisc nur noch auf einem Ohr
Georgma am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  3 Beiträge
Welches Problem habe ich???
mazdaba am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  2 Beiträge
Ein AUX-Eingang (Cinch) - zwei Geräte anschließen?
*Labrador* am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  6 Beiträge
Ich habe ein Paar Fragen
oliverkorner am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Alte Anlage Laptop anschließen
qu1r1n am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  7 Beiträge
Hilfe ich bin neu
Red_Oliver am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  4 Beiträge
Lautschprecher und Anlage knallt!
silvia am 14.01.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2003  –  4 Beiträge
DVD Player Problem
Spooner82 am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.979