Nagelneuer Verstaerker - Einspielzeit?

+A -A
Autor
Beitrag
Boxtrot
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2004, 00:30
Hallo

Habe heute einen Unison Research Unico gekauft.

Wie lange kann die Einbrenn bzw. Einspielzeit von neuen Verstaerkern sein?

Beste Gruesse

Boxtrot


[Beitrag von Boxtrot am 21. Jan 2004, 00:30 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2004, 13:51

gekauft

naaa endlich!

Ich haben schon mal 100 Betriebsstunden gelesen. Halte ich für einen Extremfall.
Gruß
Albus
Inventar
#3 erstellt: 21. Jan 2004, 14:30
Tag,

Welter-Electronic, Ulmen/Eifel, sagt von seinen diversen Röhrenverstärkern, Vor- und Endverstärkern, es genügt eine Viertelstunde, je nach Netzspannung. Ja, nach dem Auspacken und ersten Anschliessen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 21. Jan 2004, 14:31 bearbeitet]
Boxtrot
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jan 2004, 15:22
Hi

Momentan verkuerzt sich die Zeit bis er gut spielt nach jedem Abkuehlen (2Std) immer weiter !

Nach 10min ist er schon bei 80%

Beste Gruesse

Boxtrot

P.S.

Ist vieleicht jemand so gut mir die Testberichte aus Audio und Stereoplay zum UNISON RESEARCH UNICO zu scannen und zuzumailen? Leider kann ich die Hefte hier in Griechenland nicht bekommen. Vielen Dank im Vorraus!:)
-3dB
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jan 2004, 01:13
Hallo Boxtrot,

dieses Thema ist "The never ending story.".

Bei Röhrenrenverstärkern könnte ich die "Einspielzeit" ggf. noch verstehen. Röhren brauchen eine Anheizphase - vielleicht eine Minute, meinetwegen drei.

Transistoren unterliegen einem recht geringen Alterungsprozess. Warum warten bis er "besser" klingt?
Das könnte Jahre dauern.

Vielleicht sind wir "Hörer" der entscheidende Faktor.
Wir stellen uns auf Musik ein, wir empfinden nach einer
gewissen, aufmerksamen, Zeit einen anderen "Klang".
Schön, das es diese Empfindung noch bei Dir gibt.

Also: Nix Vodoo, nix Physik, nix Werbung - einfach Psyche!

Gruß Wilhelm
Boxtrot
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jan 2004, 02:55
Hi -3dB

Nein, der Kalng hat sich veraendert, da sich die Elkos mitlerweile wohl formiert haben.

Ok, da der VS eine Roehrenvorstufe hat braucht er seine Zeit.

So 10 min um auf 95% zu kommen.

100% werden meiner Meinung nach erst nach 1-2 Stunden erreicht.

Beste Gruesse

Boxtrot
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braucht man einen verstaerker?
ewerth am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  8 Beiträge
yamaha und nad verstaerker zusammenschalten
sph17 am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  17 Beiträge
Korsun Verstaerker - Gut oder Schlecht?!?
slayer_ am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  11 Beiträge
pc>verstaerker>boxen=ich scheitere
h-boy132 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  4 Beiträge
bester verstaerker fuer t+a tb160
mdenny am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  2 Beiträge
DVD-Player an TV und Verstaerker = Brummen
Xaver_Unsinn am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Yamaha AX-596 und Subwoofer ?
Schok~Riegelchen am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  3 Beiträge
HILFE den Computer an 2 verstarker
25.08.2002  –  Letzte Antwort am 26.08.2002  –  15 Beiträge
pegeldifferenzen zwischen 5pol-din und cinch
10.11.2002  –  Letzte Antwort am 10.11.2002  –  2 Beiträge
Preisleistungsverhaeltnis bei Harman/Kardon
jost am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWolli2507
  • Gesamtzahl an Themen1.373.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.517