Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe mein vater killt mich!!!

+A -A
Autor
Beitrag
trice
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jun 2004, 19:04
Hi also ich habe verstärker Denon PMA-500V
NO.6122603752
FTZ Nr. 23/620S

und ich hatte am wochenende ne party gefeiert da machte es klick und der verstärker war aus mhhh komisch als ich nächsten morgen dann rein schaute sah ich ne durchgebrante sicherung naja habe mir dann neue gehol die gleichen und als ich ihn dann verucht habe einzuschalte machte es nur BLITZ und wieder durch was nun woran liegt das

BIN FÜR JEDE SCHNELLE ANTWORT DANKBAR bitte um schnellste hilfe danke
mein vater killt mich.
RealHendrik
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2004, 19:13
Da hat der Verstärker wohl aufgrund Überhitzung/Überlastung von seinem Recht auf vorzeitiges Ableben Gebrauch gemacht. Die Denon-Amps sind dafür bekannt.

Zum Glück lassen sich die Denons verhältnismässig leicht servicen, die E-Teile sind auch leicht bekömmlich. Naja, um einen Griff in Dein Sparschwein wirst Du aber nicht herumkommen.

Gruss,

Hendrik
trice
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jun 2004, 19:45
Erstmal danke für die antwort aber geht das nicht anders zu überbrücken oder so was oder kann man den fehler nicht selbst behebn oder so mein vater killt mich*g*
ist nur komisch das er sich nicht abgeschaltet hat satdessen hat er einfach nen kurzen komisch also warum ging dann denn nur die sícherung durch und wenn ich ne neue rein tuhe wieder und wieder und wieder???
Gnob
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2004, 19:57
Hi


aber geht das nicht anders zu überbrücken oder so was oder kann man den fehler nicht selbst behebn


mach das ja nicht sieht aus als wären ev. die Endstufen selbst hin und noch ein paar Halbleiter, Kondensatoren, Widerstände in Mitleidenschaft gezogen worden.
Schick ihn zum Service und bezahle

Gruß
trice
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jun 2004, 20:11
Jap ich danke euch echt net achso sagt mal wie bekomme ich die sinus leistung höer also mehr bas aucf die boxen ???
Gnob
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2004, 20:18
Wie meinste das?
Ob sein vater ihn gekillt hat?

gut möglich

war ja auch ein starkes Stück Tobak

@trice

Kopf hoch - geht schon!
trice
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jun 2004, 20:44
Ja hoffentlich danke euch allen
tummy
Gesperrt
#9 erstellt: 02. Jun 2004, 20:45
Hallo,
schau mal hier:
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
vielleicht wird er billiger als die rechnung die du für die reparatur für den alten zahlen müsstest.Dein vater könntest du ja sagen das du dir den verstärker noch ein oder zwei wochen ausleihst bis du den von ebay erhälst(der muss ja nicht alles wissen).


m.f.g.
RealHendrik
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2004, 07:30
Warum haben eigentlich so viele Leute den Ehrgeiz, die Leistung ihres Verstärkers zu erhöhen, um "mehr Bass" auf die Boxen zu bekommen? Zum einen lohnt sich idR nicht der Aufwand, die Leistung zu erhöhen (für das investierte Geld kann man sich gleich zwei leistungsfähigere Verstärker holen), zum anderen liegt viel an den Lautsprechern. Wenn einer "mehr Bass" will, sollte er sich mal in der PA-Boxen-Szene umsehen...

Und die Sicherung "fliegt" nicht einfach nur so 'raus. Sie ist das Anzeichen dafür, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Erfahrungsgemäss ist das bei Denon irgendein (oder mehrere) Endtransistor(en) und ggf. noch ein Treibertransistor. Passive Bauelemente sind nicht unbedingt in Mitleidenschaft gezogen.

Gruss,

Hendrik
Denonfreaker
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2004, 07:45
Hmm So eine Schone Denon AMP killen SCHAME DICH trice!

Kann mit dein Vater mitleben wenn ich ein sohn hatte der so etwas mit meinen (zwar super extrem modificierten PMA 700V ) gemacht hatte der ware auch nicht so einfach wieder gut zu machen!

Also ich nehm an du hast dein Vater bereits gesagt das ding ist kaput!

wenn nicht mach es wie den hit von den bronski beat und zieh aus , weit weit weg von dein vater! < neh das hilft nicht viel!

Mit ebay wurde ich vorsichtig sein. am besten du nimmst den verstarker mit zu den denon handler und mach einen kostenvorschlag.

so wie du es beschrieben hast, tönnt es mir als ob fast die ganze endstufen, treiber stufen und so weg sind..

billig wird es nicht sein , aber das ist das ding wert.

ich weis nett welch ls du daan gehangen hast und ob du 10 studen volle pulle gefahren hast mit loudness und vielleicht extra bass dabei?

Nimm ein ding an .. besorg fur den nachste parte eine pa verstarker (kostet zwar auch geld aber die dinger gehen nicht so schenll kaput) und las den denon wo er gehort im regal deiner vater!

Hoffe fur dich das dein "alter" es einiger massen vertragen kann auf dauer.!

ps 2: ich habe auch bereits mehere partys mit mein biestchen gemacht aber nie is so etwas passiert!
DerOlli
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2004, 08:28
Hi,

der Burmester-Thread war ja wohl eine leckere
Krönung. Was ist eigentlich daraus geworden?
Tat sich da noch was?

Wegen den Sicherungen, um mal hier aufs Topic zu
kommen, kann es sein das du die falsche Sicherung
eingesetzt hattest? Jede Sicherung klappt natürlich
nicht.
jaywalker
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jun 2004, 11:46


Und die Sicherung "fliegt" nicht einfach nur so 'raus. Sie ist das Anzeichen dafür, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Erfahrungsgemäss ist das bei Denon irgendein (oder mehrere) Endtransistor(en) und ggf. noch ein Treibertransistor. Passive Bauelemente sind nicht unbedingt in Mitleidenschaft gezogen.


Die Sicherung fliegt erst, wenn bereits etwas nicht in Ordnung ist?
Sollte eine Sicherung nicht das schwächste Glied sein und eben fliegen, *bevor* etwas anderes in Mitleidenschaft gezogen wird? Wenn ich Verstärker bauen würde, würde ich das jedenfalls so machen...

Grüße
Heiner
Gnob
Inventar
#14 erstellt: 03. Jun 2004, 12:11
Hi

Du verwechselst Sicherung mit Schutzschaltung

... und in manchen Fällen ist leider der Defekt schneller als das Ansprechen der Schutzschaltung.

Gruß
RealHendrik
Inventar
#15 erstellt: 03. Jun 2004, 13:53
@jaywalker: Sicherungen haben ím Wesentlichen die Aufgabe, bei einem Fehlverhalten bestimmter Bauelemente (z.B. durchgebrannte Leistungstransistoren) auszulösen und damit andere Bauelemente (z.B. Netztrafo oder Gleichrichter) vor weiterem Schaden zu bewahren. Insofern hat Deine Sicherung sogar ihren Zweck (beinahe) erfüllt: Sie fliegt, *bevor* anderes in Mitleidenschaft gezogen wird.

Sicherungen sind im Allgemeinen zu träge, um als "Schutzschaltung" (wie Gnob es richtig benannte) zu funktionieren. Wird auch in der Regel nicht gemacht. Hier greifen eher elektronische Massnahmen...

Gruss,

Hendrik
jaywalker
Stammgast
#16 erstellt: 03. Jun 2004, 13:59
Gnob, RealHendrik: Alles klar, danke! Das muß einem ja mal gesagt werden

Grüße
Heiner
Grzmblfxx
Stammgast
#17 erstellt: 03. Jun 2004, 17:52
hey Jungs, wie finde ich den Burmester Thread??

Danke im Voraus
Andreas
Denonfreaker
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2004, 19:34
Hmm jungs lebt user Trice noch
oder hat sein vater die drohungen ausgefuhrt
Arnie_75
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jun 2004, 20:54
Würde auch gerne wissen, wo dieser Burmester-Thread ist
Z750GT
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Jun 2004, 11:37
wir wollen burmester!! ich muss gestehen, dass ich das forum regelmässig wegen der lustigen beiträge aufsuche -
weniger, weil ich ahnung von hifi hätte...
anon123
Administrator
#21 erstellt: 04. Jun 2004, 11:59

hey Jungs, wie finde ich den Burmester Thread??

Meint Ihr den hier?

Das war schon was...
snark
Administrator
#22 erstellt: 04. Jun 2004, 12:00
na klar, das war er. Eine Legende im Forum !
Z750GT
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 04. Jun 2004, 13:47
Oh Mann - das hörte sich ja heftig an. Anhand der Beschreibung auf der Burmester Seite:
"...Lautsprecher für das laute Hören..." kann ich mir den Schaden aber auch nicht
vorstellen. Bei so einer Lautstärke brechen doch Nachbarn Türen auf um für Ruhe zu sorgen -
oder man wohnt allein im Wald
Denonfreaker
Inventar
#24 erstellt: 12. Jun 2004, 05:56
Ich furchte doch das der user Trice tatsachlich durch sein vater gekillt ist

Wir haben so lange nichts mehr von ihm gehort oder er spart sich jeden pfennig um die reparatur leistun zu konnen

Ich lebe troztdem mit ihm mit obwohl er einen denon gekillt hatt er hatt gluck ich bin nicht sein vater!
bonez
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 17. Jun 2004, 18:20
Hi,
Ich hätte einfach alles auf Dady geschoben oder auf das Elektrizitätswerk oder auf eine höhere Macht oder, wenn gar nichts fruchtet auf HiFi-Aliens..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe Splitten eines Computerausgangssignals?
daHeiko am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  4 Beiträge
Netzteil für Verstärker HILFE!
LennardPlay am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  3 Beiträge
Bitte um Hilfe !
DJHydrotoxic am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
Streit mit Vater wegen Anlage
PabloJW am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  12 Beiträge
mein sony player spinnt hilfe
sikibalon am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  3 Beiträge
brauche Hilfe, mein Verstärker spinnt
der_wurm am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  5 Beiträge
Sony STR-7055A vll. kaputt HILFE
technikfreak90 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe
Master_of_desaster am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  5 Beiträge
Cinchweiche?? Hilfe!!!
Olli.h am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe!!!
Fish16 am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedveronika4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.269