Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood KA-7020 hört sich immer schlechter an

+A -A
Autor
Beitrag
Matze29
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2004, 07:59
Hallo allerseits,

kann es sein, das mein Vollverstärker (Kenwood KA-7020) mit der Zeit immer schlechter klingt? Ich hatte schon seit einiger Zeit das Gefühl, das meine Anlage etwas komisch klingt. Zuerst dachte ich die Boxen (relativ neu) sind die Ursache. Ich habe heute einen Receiver an meine Boxen (canton ergo 1200) angeschlossen und im Quervergleich festgestellt, das der Kenwood Höhen schwächer wiedergibt und im Mitteltonbereich zum Teil merkwürdig klingt. Die Mitten sind deplaziert und haben kaum Auflösung.
Bei einer Party hatte ich den Kenwood ca. 3 Stunden richtig aufgedreht. Kann es sein, das er dadurch Schaden genommen hat? Oder ist es "Altersschwäche"?

Danke für eure Antworten
Matze29
HifiRalli
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2004, 08:52
Denke mal wohl eher Altersschwäche.habe gehört,das die Elkos mit den Jahren eintrocknen und dann der Verstärker strommäßig nur noch halb soviel Leistung anfordern kann.
Habe selbst zu meinem Kenwood 7020 gerade einen noch einen viel älteren Accuphase E-303X gekauft..wie der sich mal neu angehört hat,kann ich nicht sagen,klingt aber für mich jetzt noch sehr neutral und detailreich,auch mit Canton RC-L genug Höhen da.Den Kenwood hatte ich bislang immer an meinen Kirksaeter Boxen,..sicherlich war der höhenmäßig nicht gerade unerträglich..aber ich fand Ihn eigentlich von Anfang an eher warm klingend, also nicht so höhenlastig..bei Stücken wo mir die Höhen zu gering waren,hab ich einfach etwas nachgeholfen ist aber wegen der dann ausgestellten Direktschaltung wieder ein Problem mit dem Balancepoti


[Beitrag von HifiRalli am 20. Jul 2004, 08:54 bearbeitet]
Matze29
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jul 2004, 09:29
Hallo HifiRalli,

danke für deine schnelle Antwort.
Eine Frage: Wenn die Elkos eingetrocknet sind, könnte man das von aussen messen? (Leistung oder Leistungsaufnahme?) Wenn ich etwas Zeit habe, werde ich das Gerät mal aufschrauben und nachschauen.
Das der Verstärker warm klingt (oder klang), kann ich nicht sagen. Hatte immer noch einen GraphikEQ mit dran hängen.
Wenn ich keine Besserung hinbekomme, werde ich mir wohl einen neuen Verstärker kaufen müssen.

Gruß
Matze29
HifiRalli
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2004, 09:34
Wüsste ich selber gern, : ..als ich mir den Accuphase gekauft habe, sagten mir jemand, das nach so vielen jahren mit Sicherheit die Elkos des Netzteiles neu müßten.. würde den Accuphase gerne mal zum nachschauen geben,..aber habe keine Lust 400 Euro oder mehr zu zahlen,der Verstärker hat nur 520 gekostet.Aber wenn du da was rausbekommst..meld dich mal..

Tipp.. lass den Kenwood doch mal ganz ohne EQ laufen..
Matze29
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jul 2004, 09:49
Habe ihn natürlich auch ohne EQ laufen lassen - kein Erfolg. Hatte auch an Kontaktprobleme gedacht, aber ist wohl nicht der Fall.

Gruß
Matze
HifiRalli
Stammgast
#6 erstellt: 20. Jul 2004, 09:55
Hm.. vielleicht doch mal wegbringen,..dann kannst du auch gleich den Poti wechseln lassen..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kennt jemand den kenwood ka 7020 ?ß bj.1990/2??
siggi66 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  4 Beiträge
Kanalausfall am Kenwood 7020
HifiRalli am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  8 Beiträge
Impedanz von Kenwood KA-54?
obi09 am 24.11.2002  –  Letzte Antwort am 24.11.2002  –  5 Beiträge
Netzteilproblem am KENWOOD KA-9070R ?
Monte am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  9 Beiträge
KENWOOD KA-7010
Downhill_Dom am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  4 Beiträge
Kenwood KA-5040 (Brummproblem + Tunen, Schaltplan)
ChPuls am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  2 Beiträge
Kenwood KA 5040
Ralf88 am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  3 Beiträge
Kenwood Ka 4040r
daniel_koeln am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
Rauschen auf dem linken Kanal eines Kenwood KA-801 beim Einschalten
LX-44 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  3 Beiträge
Kenwood KR-6600 defekt!?
dj_korn am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.940