Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cassetendeck Aufnahmeprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
viperboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Aug 2004, 09:44
Hi!

Es geht um mein Cassetendeck JVC Natural Sound K-300.

Wiedergabe läuft problemlos, nur das Aufnehmen irgendwie nicht:

Egal wie hoch oder niedrig ich den Eingangspegel einstelle, es sind immer Schwankungen in der Lautstärke nachher zu hören. Und zwar ziemlich starke: 50% der Aufnahme hört man garnicht, die Anzeige steht unter -20dB. Zwischendurch wirds wieder etwas lauter, meistens nur auf einem Kanal und dann rauscht es sehr. Dreh ich den Eingansgpegel ganz hoch, sind die Schwankungen nichtmehr so stark, aber dafür hört man deutlich die zu hohe Aufnhamelautstärke (nur rauschen+kratzen).

Also immer: leise-laut-leise-laut-leise-laut bei gleichbleibend schlechter Qualität.

Der Verstärker ist nichrt schuld, das Ausgabesignal passt und ich den Recorder auch schon direkt an eine Quelle angeschlossen. Cassete & kabel ok. Gestern abend hab die Köpfe nochmal großflächig mit Tuner(Kontakt)Spray eingesprüht, das ich noch rumstehen hatte. Brachte aber auch nichts.

Woran kann das liegen? Aufnahmekopf kaputt? Im Deck sind zwei Köpfe, in silberner, ein weißer(mit slibernem kontakt) .

Kann ich das wieder fertig machen?

Danke


EDIT: Ich hab eben eine neue II Cr0² Cassete genommen. Daort ist das Ergebnis besser alsbei normalen Casseten, mir fällt aber auf: Es gibt keinen Bass! die hohen Töne werden einigermaßen aufgenommen, der Bass geht nur zweischendurch für einige ms (~200) an.


[Beitrag von viperboy am 27. Aug 2004, 10:05 bearbeitet]
AnnoN
Stammgast
#2 erstellt: 27. Aug 2004, 11:51
Hi,

Der Abwickeldorn wird über eine Rutschkupplung angetrieben. Der Sinn des ganzen ist das Band unter Spannung zu halten was wiederum den Band-Kopfkontkt verbessert. Prüfe doch mal bei gedückter Play-Taste (ohne Cassette) ob der Abwickeldorn zu leichtgängig ist.

Wenn ja: die Rutschkupplung besteht aus 2 Tellern mit einer Filzlage dazwischen, auseinandernehmen (kleiner Sprengring an Spitze des Wickeldorns) und reinigen (Alkohol).

gruss Anno


[Beitrag von AnnoN am 27. Aug 2004, 11:51 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Aug 2004, 12:12
Hallo,

ein mechanisches Problem sollte man ausklammern können, da die Wiedergabe angeblich einwandfrei ist.

Es dürfte irgendein elektronischer Defekt im Bereich der Aunahme-Signalverarbeitung, oder aussetzender Biasoszillator sein....wer weiss?...wer weiss?
viperboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Aug 2004, 12:26
Ja die Wiedergabe ist gut.

Ich checke die Mechanik nachher und meld mich nochmal.

Elektronischer Defekt? Gerne, wenns sich wieder flott machen lässt, ich mach das Teil gleich auch auf und hoffe auf ein kaputtes Kabel:))
viperboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Aug 2004, 15:21
Hi!

@ AnnoN

Ich hab leider keien Ahnung, was du meinst. Ich hab ein Bild online gestellt:

http://asche-online.de/cassete.jpg

(etwas schlechte quali...)

Vieleicht kannste mir auf dem Bild zeigen, was du meinst..


danke
AnnoN
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2004, 16:05
Ist leider etwas unscharf

Wenn zwischen dem linken Wickeldorn und der grauen Scheibe dahinter eine Feder ist, dann müsste sich hinter der Scheibe der Kupplungfilz befinden. Es müsste dann ein winzig kleiner (ca. 3mm) Sprengring ganz vorne am Wickeldorn sein. Wenn Du dann lösst (nicht verlieren ) dann kannst Du den Wickeldorn mit der Kupplungsscheibe nach vorne abziehen.
-scope-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Aug 2004, 17:14
Hallo,

@Annon

Bei Bandzug bzw. Bandtransportproblemen müsste doch auch die Wiedergabe gestört sein. Es handelt sich "sogar" nur um ein 2-kopf Gerät, sodass A/W über den selben Kopf läuft.
viperboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Aug 2004, 17:16
Ah ja!

Dank dir:)

Ich war immer am rechten am hantieren...

Mir ist auch aufgefallen, dass das Band auf linken Seite ruckartig abläuft. Ich mach mich mal auf die Suche nach Spiritus und meld mich nochmal.
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Aug 2004, 17:16
Hallo,


EDIT: Ich hab eben eine neue II Cr0² Cassete genommen. Daort ist das Ergebnis besser alsbei normalen Casseten, mir fällt aber auf: Es gibt keinen Bass! die hohen Töne werden einigermaßen aufgenommen, der Bass geht nur zweischendurch für einige ms (~200) an.


Also Fehler in der Vormagnetisierung. Das kannst du selber wahrscheinlich nicht reparieren.
viperboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Aug 2004, 17:19
Hi!

Ne ich schätze es hat weniger mit dem Chrom Casste zu tun, als vielmehr damit, dass die anderen Kasseten über 10 Jahre alt waren:D

Das mit den Bässen stimmt auch nicht so genau, ich denke es hat eher mit der Mechanik zu tun, weil das Ergebnis besser wird, wenn ich während der Aufnahme an den Köpfen rumfummele...
viperboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 29. Aug 2004, 18:56
Hallo!

So ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen.

Ich hab alles schön sauber gemacht und es ist besser geworden! Aber nur besser, das ist das Problem. Bässe sind jezt einigermaßen da, die Lautstärke ist auch normal (vorher wars kaum hörbar), allerdings wird der Ton alle paar Sekunden ganz kurz lauter und danach wieder leise. Manchmal passierts mehrfach hintereinader, dann ist wieder eine Zeit lang Ruhe.

Das hat auf jeden Fall etwas mit der Widerstandskraft des Abwicklungsdorn zu tun. Je fester ich das Teil vorne draufdrücke, desto weniger Widerstand leistet er und desto weniger "zuckt" das Band. Aber kann gehts sofort wieder aus, weil zu fest ist und der Motor es nicht schafft, spulen ist garnicht möglich.

Mach ich das Teil hingegen locker drauf, läuft das Band wieder ruckartig von der linken Spule ab und bewegt sich in der Luft mehrere mm hin und her.


Wie kann das regeln? Kann ich mir so einen Entkupplungsfilz selber zusammenzimmern? Oder liegts wo anders dran?

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1 Kanal geht , der andere rauscht nur mit
gopi am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  3 Beiträge
Sony DA 50 ES,halbe Lautstärke und Protector
Jens40 am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  6 Beiträge
Es rauscht die Linde
many am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  7 Beiträge
mein receiver rauscht
yawara am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  4 Beiträge
TV Signal stört es rauscht
Stephalex am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  2 Beiträge
lautstärke schon bei kleinster einstellung zu hoch
EllJott am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
cd player geht immer wieder auf
dulgon am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
es funktioniert nur ein kanal
chris_hammer am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  9 Beiträge
Eingangspegel höher?
HuaBaer am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  2 Beiträge
Lautstärke-Kanalabweichung bei Accuphase
ruhri am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • sound intone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.690