Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautstärke-Kanalabweichung bei Accuphase

+A -A
Autor
Beitrag
ruhri
Stammgast
#1 erstellt: 13. Mrz 2004, 20:00
Ich habe kürzlich bei meinen Accuphase E-307 festgestellt, dass bei sehr leiser Lautstärke (allerdings schon noch in 3 oder 4 Metern Abstand zu hören) nur noch ein Kanal spielt. Dreht man dann weiter auf, sind wieder beide Kanäle zu hören. Allerdings kann ich nicht 100-prozentig abschätzen, ob danach ein Kanal wirklich lauter ist als der andere. Ich hatte aber schon vorher beim Hören öfter das Gefühl, dass die rechte Seite etwas zu laut sei und deshalb dementsprechend die Balance geregelt, allerdings glaubte ich immer, dass der Unterschied an der Raumakustik lag.

Ich habe das Gerät (mit Garantie) zu PIA eingeschickt, damit der Fehler behoben wird. Die haben mir das Gerät kommentarlos zurückgeschickt, ohne dass sich etwas geändert hätte.

Jetzt liegt das Gerät wieder beim Händler und ich muss mit ihm noch einen Termin ausmachen, um uns das ganze noch einmal gemeinsam genau anzuhören.

Was meint Ihr? Muss ich diese (kleinen) Abweichungen bei einem so teuren Gerät hinnehmen?

Grüße

Ruhri
Rollei
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2004, 22:05
Hi,

hast Du einmal einen test mit einem pegelmessgerät gemacht. Damit man wirklich mal feststellen kann, ob es so ist?

Manchmal meint man etwas zu hören, was vieleicht garnicht so ist.

viel Glück noch

Rollei
didi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Mrz 2004, 23:12
das ist nichts ungewönliches bei einfacher Lautstärkeregelung mittels Poti,
auch wenn's von Alps kommt

Gruß
didi
MH
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2004, 23:27
hi,

ich hatte bei Accuphase keine Probleme? dieser Art.
Dürfte eigentlich nicht sein und ich würde weiterhin auf einer Korrektur dieses Fehlers bestehen.

Gruß
MH
ruhri
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mrz 2004, 11:11
Hallo Rollei,

wenn aus einer Box Musik kommt und aus der anderen nicht, braucht man, denke ich, kein Pegelmessgerät.

Wenn ich dann lauter drehe und aus beiden Kanälen Signale kommen, und da hast du recht, ist es bei kleinen Unterschieden sehr schwer zu entscheiden, ob wirklich ein Kanal stärker oder schwächer ist.

Hallo didi,

ich finde es schon ungewöhnlich: Ich hatte bereits einige andere Verstärker, bei denen dieser Unterschied nicht auftrat. Bei einem Preis von 5000 Euro erwarte ich, dass nur Potis verwendet werden, die bei jeder Lautstärke 100-prozentig trennen. Schließlich schafft das sogar meine 400 Euro Kompaktanlage.

Hallo MH,

werde ich auch. Ich ärgere mich unglaublich, dass bei einem so teuren Gerät nicht alles 100 Prozent in Ordnung ist. Allein die ganze Lauferei, die ich nun mit dem schweren Gerät habe. Mittlerweile bereue ich den Kauf schon. Schließlich bekommt man auch für 1000 Euro schon tolle, qualitativ hochwertige Verstärker.

ruhri
MH
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2004, 13:59
hi ruhri,

das schockiert mich ziemlich. Ich habe Accuphase bisher für fast nicht tot zun kriegen gehalten. Dennoch wirst du für 1 - 2000 Euro bestimmt keinen Verstärker bekommen der klanglich und haptisch auch nur ansatzweise mithalten kann.

Ich halte sehr viel von Accuphase und diese Illusion lasse ich mir von Dir nicht zerstören.

Sayonara (oder so ähnlich)
MH
didi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Mrz 2004, 14:17
mh,

hatte früher selbst Accuphase, sind nicht tot zu kriegen und der Service ist eigendlich sehr gut.

Das Problem liegt im Poti, irgend eine Zeitschrift hatte beim 212 eine Kanalabweichung von 3dB gemessen.

Wenn Pia beim Austausch nicht streng selektiert kommt sowas bei rum.

Aufwendige Regelungen bringen 0,1 dB werden aber bis dato (vermutlich aus klanglichen Gründen) nicht von Accuphase verwendet

Gruß
didi
ruhri
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mrz 2004, 17:33
Naja, wie gesagt, das Gerät ist jetzt beim Händler und ich werde, sobald dort jemand Zeit hat, das ganze noch einmal mit dem Händler nachvollziehen. Ich hoffe, dass dann noch etwas geschieht. Ich kann nämlich nicht akzeptieren, dass bei meiner Kompaktanlage die Kanalstärke auf jeder Stufe 100-prozentig gleich ist, bei meiner High-End-Anlage dagegen nicht.

Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

ruhri
DB
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2004, 15:12
@didi:


Aufwendige Regelungen bringen 0,1 dB werden aber bis dato (vermutlich aus klanglichen Gründen) nicht von Accuphase verwendet


Der Grund wird wohl doch eher im Preis liegen. Entsprechend bestückte Stufenschalter sind groß und teuer. Natürlich könnte man das auch mit VCA's machen, aber entsprechend hochwertige Teile kosten auch ordentlich Geld.

MfG

DB
didi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Mrz 2004, 22:13
sorry,

aber es gibt Hersteller die genau das machen und auch nicht teurer wie Accuphase sind.

Gruß
didi
MH
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2004, 22:30
hi,

was bedeutet teuer bei solchen Teilen. Reden wir über Cents, Euros, oder Hunderter?

Gruß
MH
DB
Inventar
#12 erstellt: 16. Mrz 2004, 22:39
Also zum Vergleich: ich hatte mir für einen Verstärker mal einen Stereo-Stufenschalter gekauft, mit kurzschließenden hartvergoldeten Kontakten. Ein recht gutes Teil, hatte aber nur so etwa 24 Schaltstellungen. Dafür hab ich vor 10 Jahren etwa 140,-DM bezahlt.
Was gute VCA's kosten weiß ich jetzt nicht aus der Hand. Einfache VCA (Pfennigkram) hatte fast jeder DDR-Receiver der 80er Jahre an Bord, so richtig hochwertige Teile, wie sie im Studio eingesetzt werden, kosten viel mehr. Müßte ich mal fragen.

MfG

DB
ruhri
Stammgast
#13 erstellt: 17. Mrz 2004, 10:03
So, der Verstärker ist wieder daheim.
Es ist wohl so, dass der Verstärker bei sehr kleinen Lautstärken rechts etwas eher einsetzt als links. Der Händler meint, dass sind Toleranzen, die man hinnehmen müsste, und die auch bei anderen High-End-Firmen (Levinson) mal vorkommen. Bei größeren Lautstärken konnte er keine Unterschiede messen. Wenn ich die 20-dB-Absenkung einschalte, habe ich einen größeren Regelbereich und das Phänomen taucht nicht auf. Bei größeren Lautstärken liegt es dann wohl doch wie vermutet am Raum, dass der rechte Kanal stärker scheint. Naja, damit muss ich wohl leben.

Ruhri
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Accuphase E 307 Komponenten
Cogito am 27.05.2003  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  46 Beiträge
lautstärke schon bei kleinster einstellung zu hoch
EllJott am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
Lautstärke-Problem
yangtze am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  3 Beiträge
Rechter Kanal wird ab und zu leiser
Peak900 am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  3 Beiträge
Accuphase schmorte...
MikeDo am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  14 Beiträge
1 Kanal geht , der andere rauscht nur mit
gopi am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  3 Beiträge
Boxenausfälle bei geringer Lautstärke
nosn am 08.04.2003  –  Letzte Antwort am 09.04.2003  –  2 Beiträge
Tape-Deck: Ein Kanal bei Aufnahme zu leise
Django8 am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  7 Beiträge
Ein Kanal defekt?
helpless am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  2 Beiträge
Accuphase E 405/DP 60 Verzerrungen?
michaelJK am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902