Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kanalausfall bei leisen Lautstärken

+A -A
Autor
Beitrag
akai
Stammgast
#1 erstellt: 27. Sep 2004, 13:09
Hallo!
Eine Frage an die Experten
Ich habe einen Akai Receiver Mod.AA-V12DPL geschenkt bekommen!
Das Gerät klingt nicht schlecht,aber leider fällt bei leisen lautstärken der rechte Kanal aus.
erst wenn man etwas lauter dreht,sind beide Kanäle wieder da!
Hat Jemand eine Ahnung,woran das liegen könnte?
Eine Antwort wäre Toll!!!!
Gruss
Arno
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 27. Sep 2004, 13:13
Gleichlaufschwankungen des Lautstärkereglerpotentiometers.
Ist normal --> lauter hören.

Gruss
Jochen
akai
Stammgast
#3 erstellt: 27. Sep 2004, 13:21
Hallo!
So war das nun nicht gemeint!
Nun Genauer:Also bei Zimmerlautstärke fällt ein Kanal aus,wenn man nun am Lautstärkeregler dreht,laufen beide Kanäle,und man kann wieder leiser drehen.
Nur fällt ein Kanal nach einigen Minuten wieder aus
Gruss
Arno
Metallica-Man
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Sep 2004, 14:29
Meine Freundin hat nen etwas älteren Luxman Verstärker, ich hab auch (noch) einen, da tritt auch so ein problem auf, es ist ungleichmässig laut, wenn man leise hören will, es knackt etc. - ist das das gleiche, oder is da irgendwas kaputt ?!
Anna_log
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Sep 2004, 15:39
@Akai ,
hat der Verstärker ein Relais drin ?
Vielleicht sogar mit Goldkontakten ?
Gruss Martin
akai
Stammgast
#6 erstellt: 27. Sep 2004, 16:13
@Anna-log
Ich denke doch! z.b. für die Einschaltverzögerung.
Glaube aber, das ist nicht das Problem!
Denke ,ist wohl ein Fehler vom Poti,aber dieses Motorpoti ist so verkapselt,da ist mit Kontaktspray kein durchkommen.
Ist wahrscheinlich ein Teil für die Tonne
Ersatzteile für Akai gibs ja nicht mehr
Gruss
Arno
Anna_log
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Sep 2004, 16:20
@Akai -
nich gleich aufgeben .
Wenn dat Ding Relaiskontakte hat -
mach das Relais mal auf und reinige die Kontakte Vorsichtig mit
kontaktspray auf nem Papier gesprüht .

Ich hatte den gleichen Fehler auch schon mal
akai
Stammgast
#8 erstellt: 27. Sep 2004, 16:26
@Anna-log
OK,werde ich mal machen!
Melde mich dann nochmal.
Danke für die Info!
Gruss
Arno
Anna_log
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Sep 2004, 16:32

OK,werde ich mal machen!
Melde mich dann nochmal.

OK - pass aber auf das Du keine Kontakte verbiegst .
NETZSTECKER RAUS ! sonst ..

Die Kontakte die sich nicht berühren ,
beim putzen LEICHT zusammendrücken .
Die sich berühren einfach das angesprühte Papier paarmal durchziehen .

Anschliessend moch etwas zum ausdünsten auflassen .

Hoffe es hilft !!!
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Sep 2004, 18:42
Hi,
mein Yamaha RXV3000 hat neuerdings auch dieses Problem, beim Leisehören geht ein Kanal aus. Ich tippe bei mir auch auf die Relais, mit denen die Lautsprecher an-geschaltet werden.
Also: Mir steht diese Prozedur auch bevor!
akai
Stammgast
#11 erstellt: 28. Sep 2004, 12:17
Hallo !
Wie bekomme ich den die Kunstoffkappen von den Relais
Gruss
Arno
Psychobiken
Stammgast
#12 erstellt: 28. Sep 2004, 12:47
Relais am besten ausbauen!
Bekommst das Plastikgehäuse dann meistens von unten mit nem Phasenprüfer auf!!
Albus
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2004, 12:57
Tag,

ich hätte eine andere als die Relais-Vermutung. Das Muting and Protection-Relay schließt ja nicht, wenn die Ausgangsspannung geringst wird.

Ein Verstärker ist eigentlich nur eine signalmodulierte Versorgungsspannung. Ich vermute, die interne Versorgungsspannung ist auf einem Kanal so weit gesunken, dass die Verstärkungsstufen nicht mehr jederzeit ansprechen. Folglich: Justagen überprüfen und nachstellen.

MfG
Albus
akai
Stammgast
#14 erstellt: 29. Sep 2004, 13:41
Hallo!
Leider hat die Reinigung des Relais keine Veränderung gebracht
Darauf werde ich mir erstmal einen
Was kann ich noch machen
Gruss
Arno
Albus
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2004, 14:39
Tag,

bei geringen Lautstärken, also Vol.-Regler so bei 8.00 Uhr-Stellung oder drunter? - Möglich, dass das Potentiometer infolge Alterung minderleistet. So etwas könnte man wahrscheinlich reinigen, wenigstens versuchen könnte man es. Geht mit Feuerzeugbenzin (zugleich Reinigungsbenzin, entfernt rückstandsfrei Fett und Pflasterreste) oder wirklichem Kontaktspray.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kanalausfall am Kenwood 7020
HifiRalli am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  8 Beiträge
Rauschen bei Arcam Alpha 9 ?
brummeli am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  4 Beiträge
Kanalunterschiede bei Rotel RA-1060-Jubilee
Audiofreund am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  10 Beiträge
Hilfe: Suche leisen Lüfter für meinen Receiver / Empfehlung?
Moench am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  11 Beiträge
Boxenausfälle bei geringer Lautstärke
nosn am 08.04.2003  –  Letzte Antwort am 09.04.2003  –  2 Beiträge
knistern bei lauten bass-tönen
Christoph-NF am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  6 Beiträge
Pianocraft E810 Geräusch bei Lautstärkeregelung per Fernbedienung
vakuum85 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Avm A2 etwas hoch im Ton
many am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  9 Beiträge
Lautstärkepoti-Tuning
plz4711 am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  12 Beiträge
Bass
Remii am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedStarwatcher73
  • Gesamtzahl an Themen1.345.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.613