Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo M-504

+A -A
Autor
Beitrag
LeoFa
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2004, 00:40
Hallo,

ich weis nicht ob ich hier richtig bin, aber habe kein passenderen Bereich für diesen Threat gefunden. ;-)

ich habe ein Onkyo P3390 Vorverstärker und eine Onkyo M-504 Endstufen Kombination der Integra Serie. Über das Klangbild bin ich sehr zufrieden, doch Interessehalber würde mich schon näheres über die Endstufe Interessieren.

Über den Vorverstärker habe ich schon einiges gehört und gelesen, es ist der grösste seiner Klasse gewesen und ein Top Gerät, was ich selber auch bestätigen kann.

Doch über die Endstufe M-504 von Okyo hat mir auch Googeln nicht weiter geholfen.

Die Endstufe bringt 2 mal 235 Watt Sinus auf 8 Ohm bzw. teilbar durch vier LS, wiegt knapp unter 25 Kg und sieht Optisch wie die M Serie bei Onky so ausieht durch die Grossen VU Meter ganz gut aus und auch Klanglich finde ich diese Endstufe sehr gut.

Weis jemand vieleicht näheres über diese Endstufe, gab es mal tests, wie ist sie so bzw. zu welcher klasse gehörte sie an?

Würde mich auf antwort freuen.
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Okt 2004, 07:28
Hallo,

auf der Audioreview Internetseite und diversen US-Foren wird das Gerät einstimmig mit 2 x 165 W /8 Ohm gelistet. Diese Angabe ist wesentlich! vertrauenserweckender.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 03. Okt 2004, 07:46
Die M-504 war in Deutschland nicht erhältlich!

Die in Deutschland erhältlichen Endstufen hatten alle eine 4-stellige Typenbezeichnung.
Die zu deiner Vorstufe gehörige Endstufe ist die M-5590.

Die zu deiner M-504 gehörige Vorstufe ist die P-304.
Baujahr der M-504 ist ungefähr 1985.

Mehr Infos habe ich leider nicht, da, wie oben geschrieben, die Endstufe nicht in Deutschland verkauft wurde.

Grüsse
Roman
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Okt 2004, 14:38
@ LeoFa

Die M-504 wurde beispielsweise in Italien vertrieben und ist baugleich mit der hierzulande vertriebenen M-5570, also ein Modell unter der zur P-3390 passenden M-5590.

Sollte aber nur eine Leistungsfrage sein. Da ich die M-5570 mal mein Eigen nannte, kann ich sagen:

- ca. 170W/8 OHM
- ca. 200W/4 OHM

Bei der von dir angegebenen Leistung dürfte es sich um die M-508/M-5590 handeln.

Gruß
BERND
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Okt 2004, 16:17
Hallo,

Zur M5060 kann ich aus zahlreichen Reparaturerfahrungen berichten:

Negativ: primitive Lautsprecheranschlüsse und starke Wärmeentwicklung, für die Das Gerät mit Hartpapierplatine nicht ausgelegt ist. Es gibt im Alter häufig kalte Lötstellen und abgehobene Leiterbahnen im Bereich der Treiberstufen. Durch den "zentral" im Gerät angeordneten Kühlkörper erhitzen sich die danebenstehenden Ladeelkos des Netzteils mitunter so stark, dass es zum "auslaufen" kommen kann. Lediglich ein kleines stück Weissblech dient als Hitzeschild.

Es ist aber anzunehmen, dass diese Fehler alle durch extremen Dauerbetrieb entstanden sind. Meine 5060 (ein Sondermodell mit Mahagoniseiten) lief bei mir 1 Jahr ohne Probleme.

Die Endstufe ist kräftig, sollte aber an niedrigen Impedanzen (unter 4 Ohm) nicht mit hoher Leistung betrieben werden. Die Schutzschaltung spricht leider allzuoft erst NACH "durchlegierten" Transistoren an

Positiv: Nette Optik und doppel-Mono Aufbau mit getr. Transformatoren.


[Beitrag von -scope- am 03. Okt 2004, 18:19 bearbeitet]
Michael-Otto
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2004, 16:52
Hallo Leo,

wie üblich, alles ohne Googeln.
Quelle: Onkyo Prospekt 1986/87


Integra M-5590 SUPER-SERVO-Endstufe 2 x 315 Watt Sinus (DIN)
Diese INTEGRA-Stereo-Endstufe, passend zum P-3390, vereint alle Spitzentechnologien der ONKYO-Verstärkertechnik. Mit 2x320 Watt Sinus (DIN) bei einem Kllrrfaktor von unter 0,003% ist nicht allzuviel gesagt. Entscheidend ist die Klangtreue, die phasentreue Reproduktion,der Dynamikbereich und das Impulsverhalten bei extremen Signalspitzen, z. B. von der CD.
Der M-5590 beugt jedem akustischen Störfaktor vor: REAL-PHASE mit zusätzlichem »In-PhaseTransformator für absolute Phasentreue beider Kanäle,SUPER-SERVO-Schaltung als aktive Regelschleife gegen störende Rückströme und tieffrequente Signale, zwei separate DELTA TURBO-Netzteile für hohen Dynamikbereich und die Linear-Schalttechnik mit extrem schnellen FET-Transistoren gegen Schalt- und Übernahmeverzerrungen. Das Ergebnis dieser technischen Tüftelarbeit können Sie hören: Klare Durchzeichnung von Stimmen und Instrumenten, druckvolle, saubere Baßwiedergabe und ein ortbares musikalisches Szenarium voller Wärme und Natürlichkeit. Der Bedienungskomfort entspricht dem hohen Standard für die INTEGRA Klasse: Übersichtliche Spitzenwertanzeigen für beide Kanäle, getrennte Lautstärkeregler, extra groß dimensionierte Ausgangsbuchsen für Lautsprecherkabel mit hohem Querschnitt und schaltbare Ausgänge. Der M-5590 ist in Schwarz lieferbar.
Slnusleistung (DIN):2 x 315 Watt (4 Ohm)
Nennleistung:2 x 200 Watt (FTC) (20-20.00O Hz; 8 Ohm)
Frequenzgang.1 - 100.000 Hz (+0-1,5 dB)
Klirrfaktor bei Nennleistung:0,003%
Geräuschspannungsabstand, 120dB (IHF-A)

Integra M-5570 SUPER-SERVO-Endstufe 2 x 250 Watt Sinus (DIN)
Eine hochklassige Endstufe für Klangpuristen. Mit sicheren Leistungsreserven und den drei Spitzentechnologien aus den ONKYO-Entwikklungslabors: SUPER-SERVO-Schaltung, DELTA-TURBO-Netzteilen und REAL-PHASE mit separatem »In-Phase«-Transformator Die Summe dieser Technologien schaltet alle in einem Verstärker auftretenden Verfälschungen des Signals zuverlässig und wirkungsvoll aus. Sie hören nichts als das Original, ein musikalisches Szenarium von opulenter Fülle und Transparenz bei deutlich ortbaren Instrumenten voller Natürlichkeit und Nähe. Selbst im aufwendigen Meßlabor können keine vagabundierenden Ströme, Ungenauigkeiten in der Phasenlage oder verformte Signale bei extremer Baßwiedergabe mehr gemessen werden. Mit dem M-5570 und den richtigen Lautsprechern (z.B. SC-960) wird ein Konzert von einer CD zu einem Life-Erlebnis. Der Bedienungskomfort entspricht der Spitzenklasse: Zwei große Spitzenwertanzeigen für beide Kanäle, schaltbare Lautsprecherausgänge und extra groß dimensionierte Ausgangsbuchsen für Lautsprecherkabel mit hohem Querschnitt. Die Endstufe M-5570 ist in Schwarz lieferbar.
Sinusleistung(DIN) 2 x 250 Watt an (4Ohm)
Nennleistung. 2x165Watt (FTC) (20-20.000Hz, 8 Ohm)
K!irrfaktor bei Nennleistung .0,003%
Frequenzgang.1 - 100.000Hz (+0, 1.5dB)
Geräuschspannungsabstand.120dB (IHF-A)

Gruß

Michael-Otto
-scope-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Okt 2004, 18:21
Hallo,


DELTA-TURBO-Netzteilen


...Mann...."die" hatten damals aber "fette" Sprüche drauf
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Okt 2004, 19:09
Hallo scope,

da haben wir wieder zwei sehr informative Posts von dir.

1. nach der M-5060 hat hier keiner gefragt.
2. was auf der Frontplatte steht - ein Namen muss jedes Kind haben.
3. Schon mal auf deinen eigenen Frontplatten gekehrt?

Nicht, daß wieder ein MOD eingreifen muss, weil ich den armen Kerl angreife, aber ich denke, bevor ich nicht das gefragte Modell kenne, halte ich mich mit Negativ-Bemerkungen zurück.

4. Mit den Schutzschaltungen muss ich dir aber zustimmen, das hatten die auch bei den Nachfolgemodellen noch nicht im Griff.

Gruß
BERND

PS: die M-5570 ist bei mir 3 Jahre lang jeden Tag ca. 2 Std. gelaufen, ohne jedwede Ausfälle.

PPS: Welche Endstufen sind das bei dir? DENON POA-4400a oder die 6600? Sehen von weitem jedenfalls so aus.

PPPS: bevor ich es vergesse, solche Erfahrungen lassen aber auch manchmal vermuten, daß die Fehler öfter auftreten, und somit ist man vorsichtiger.


[Beitrag von Schärfer_mit_Senf am 03. Okt 2004, 19:15 bearbeitet]
LeoFa
Stammgast
#9 erstellt: 03. Okt 2004, 20:23
Danke euch allen für die Informativen antworten.

Weis ich nun auf jedenfall um einiges mehr über mein Prachtstück das bis jetzt treue dienste leistet.
LeoFa
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2004, 20:27
@Michael

sag mal, gibt es den Bericht irgendwo Online oder hast ihn abgetippt bzw. auf der Platte gehabt?

Danke für die ausführliche Info
Michael-Otto
Stammgast
#11 erstellt: 04. Okt 2004, 06:27
Hallo Leo,

Online gibt es da nichts, ich habe da ein paar Order mit Prospekten, einscannen, mit OCR drüber und meistens einer kleinen Nacharbeit geht das recht schnell.

Gruß

Michael-Otto
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Okt 2004, 10:01
Online gibt es da doch was:

http://www.gardi.de

Gruß
BERND
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Okt 2004, 18:22

da haben wir wieder zwei sehr informative Posts von dir.


Sie sind nicht weniger informativ als der Vergleich mit einer 5570. Die 504 ist mit der 5060 deutlich verwandter als mit der 5570. Was soll der dämliche Kommentar?




2. was auf der Frontplatte steht - ein Namen muss jedes Kind haben.
3. Schon mal auf deinen eigenen Frontplatten gekehrt?


Worauf beziehst du das ??


aber ich denke, bevor ich nicht das gefragte Modell kenne, halte ich mich mit Negativ-Bemerkungen zurück.


Negativ Bemerkungen habe ich über genau DAS Modell gemacht, dass ich aus 20 Jahren Servicetechnik kenne. Nicht aber über die 504.


die M-5570 ist bei mir 3 Jahre lang jeden Tag ca. 2 Std. gelaufen, ohne jedwede Ausfälle.


Unabhängig von irgendwelchen Geräten : Was sind denn 3 Jahre ? Hättest du 15 Jahre geschrieben, dann wäre das schon eher bemerkenswert.


Nicht, daß wieder ein MOD eingreifen muss, weil ich den armen Kerl angreife,


Ein "Angriff" ? Das war bestenfalls überflüssiges Geschwätz ohne jede Grundlage.


Welche Endstufen sind das bei dir? DENON POA-4400a oder die 6600?


Und ? Von den Geräten habe ich neben einigen anderen Endstufen 8 stck in meinem Besitz 4, 6600A und 4x 4400A. Wo ist das Problem?
BananaJoe
Stammgast
#14 erstellt: 04. Okt 2004, 19:11
Hab auch ne M-5060, das mit der hohen Wärmeentwicklung kann ich bestätigen Hat auch schon etliche Partys mitmachen müssen, dort hab ich ihr aber meist nen Lüfter spendiert. Der Verbaute Kühlkörper hat imo zuwenig effektive Fläche bei der Leistung..

Läuft problemlos bei mir, nur leider dünstet sie im Betrieb sehr stark aus.

Das nur mal so am Rande..

MfG


[Beitrag von BananaJoe am 04. Okt 2004, 19:13 bearbeitet]
LeoFa
Stammgast
#15 erstellt: 04. Okt 2004, 19:31
Sehr warm wird meine wenn ich sie ein wenig arbeiten lasse auch, aber nicht so warm wie eine ältere Sansui die ich mal hatte...

Die konnte ich schon als Heizungsersatz nehmen

Im grossen und ganzen bin ich wirklich zufrieden mit der Endstufe und nun auch zufrieden , da ich endlich viele antworten und infos über diese Endstufe habe
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 05. Okt 2004, 11:09
@ scope


Sie sind nicht weniger informativ als der Vergleich mit einer 5570. Die 504 ist mit der 5060 deutlich verwandter als mit der 5570. Was soll der dämliche Kommentar?


Die 504 ist baugleich mit der 5570, was soll das Geschwätz?
Hab meine 5570 an einen Kollegen verkauft, der hat sie jetzt weitere 9 Jahre - immer noch ohne Ausfallerscheinungen, lediglich ein Lämpchen der Zeigerinstrumente wurde ausgetauscht.


Und ? Von den Geräten habe ich neben einigen anderen Endstufen 8 stck in meinem Besitz 4, 6600A und 4x 4400A. Wo ist das Problem?


Ist kein Problem, wollte ich nur mal gewusst haben.


Ein "Angriff" ? Das war bestenfalls überflüssiges Geschwätz ohne jede Grundlage.


Das ist ein Insider, habe durchaus nichts gegen dich.

Gruß
BERND
LeoFa
Stammgast
#17 erstellt: 05. Okt 2004, 12:46
d.h. die 5570 ist mit der M-504 Baugleich und der nachfolger M-508 dann mit der 5590

Auch von den Leistungsangaben und so erscheint mir auch die 5570 mit der M-504 eher ein vergleich zu sein, als mit der 5560

Es gibt eine kleinere die M-501 ist die dann vielleicht mit der 5560 eher verwandt !?!
-scope-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Okt 2004, 13:53

Die 504 ist baugleich mit der 5570, was soll das Geschwätz?


OK...Dann lag ich diesbezüglich eben falsch. Ich habe keinerlei Probleme einen "Fehler" einzugestehen.

Dennoch bestand kein Anlass zu deiner Reaktion auf meinen Beitrag.
Wenn es irgendwelche Mängel an Geräten gibt (und die gibt es an nahezu allen Geräten), dann wird es anscheinend nicht gerne gesehen, wenn man darauf näher eingeht.
Anscheinend stehen hier zu viele Leute ihrem "Gedöhns" näher als der eigenen Frau....
Das ist alles nur Blech und Platinen!!! Da muss sich niemand persönlich angegriffen fühlen, nur weil man irgendetwas davon mal gekauft hat...

Ich sehe es so, dass mein Beitrag Besitzern einer 5050 den Anstoss geben könnten, das Gerät nach all den Jahren mal unter die Lupe zu nehgmen, um kleinere Alterungserscheinungen zu beheben, die ansonsten zu einem Totalausfall führen könnten.

Ich werde den Gedanken einfsach nicht los, dass man nur gute Dinge über Geräte posten "darf", ohne angepobelt zu werden....Dabei ist das alles "nur" technisches Zeug" !!

Und "schlecht" ist auch die 5060 nicht, wenngleich sie im Alter Pflege (und wie alle Onkyos) neue LS-Terminals braucht.


[Beitrag von -scope- am 05. Okt 2004, 13:56 bearbeitet]
LeoFa
Stammgast
#19 erstellt: 05. Okt 2004, 14:13
[quote]Anscheinend stehen hier zu viele Leute ihrem "Gedöhns" näher als der eigenen Frau....[/quote]

...hm, da ist wohl was wahres drann (spreche für mich) (Spass)

[quote] Dennoch bestand kein Anlass zu deiner Reaktion auf meinen Beitrag. [/quote]

...ich bin zwar damit nicht gemeint, aber sage trotzdem was dazu.
Ich Stimme Dir zu, obwohl offt etwas durch schreibweisen falsch aufgefasst werden und der Beitrag bestimmt keine böswillige absicht oder angriff darstellen sollte

[quote]Wenn es irgendwelche Mängel an Geräten gibt (und die gibt es an nahezu allen Geräten), dann wird es anscheinend nicht gerne gesehen, wenn man darauf näher eingeht.
[/quote]

...ich sehe es gut wenn man sich gerade über die Mängel unterhält, es nutzt keinem was wenn man darüber redet wie gut das Gerät ist und nicht erwähnt wo die schwachstellen sind.

[quote]Das ist alles nur Blech und Platinen!!! Da muss sich niemand persönlich angegriffen fühlen, nur weil man irgendetwas davon mal gekauft hat...

...ich denke nicht das sich da jemand in der Regel Persöhnlich angegriffen fühlt, auch wenn der ein oder andere mich inklusive an seinem Blech und Platinen hängen.
Aber gerade dann wenn man daran hängt sollte man wissen wo die schwachstellen liegen und fehler entsehen können. (meine ansicht)

[quote]Ich werde den Gedanken einfsach nicht los, dass man nur gute Dinge über Geräte posten "darf", ohne angepobelt zu werden....Dabei ist das alles "nur" technisches Zeug" !![/quote]

...aber manchmal wird durch die eine oder andere schreibweise sachen falsch aufgefasst, ich denke nicht das Dich jemand Persöhnlich angreifen wollte...

...obwohl ich schon offt gesehen habe das egal was fürn Müll manche leute haben, es ist das beste weil die es haben und nichts anderes will gehört werden.


[Beitrag von LeoFa am 05. Okt 2004, 14:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
onkyo integra a 8870,50
toby250375 am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  8 Beiträge
Frontfarben bei Onkyo Integra Komponenten
bronskibeat1967 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  17 Beiträge
Onkyo Integra A-9911 defekt?
bartek am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  2 Beiträge
Qualitäts - Leistugsunterschied zweischen Onkyo und Accuphase Endstufe?
AccuphaseP-3000 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  6 Beiträge
Onkyo Integra DX 7911 kaufen?
vegatronic am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  4 Beiträge
Wer weis was über Onkyo DX-R 700 ?
Holzlöffel am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  3 Beiträge
Dual 504 - ein Kanal fällt aus
engbrocksc am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  3 Beiträge
Kein Super Servo bei Onkyo P-3060R und M-5060R!
laby am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  7 Beiträge
vorverstärker........ endstufe
10.11.2002  –  Letzte Antwort am 10.11.2002  –  3 Beiträge
Schaltplan für Onkyo TApedeck
mattes04 am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250