Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Classic-Audio: MARANTZ 2245 an Antennenradio?

+A -A
Autor
Beitrag
Obstkiste
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2003, 13:01
Hallo,

die nächsten Tage werde ich einen Funktionstüchtigen Marantz 2245 bekommen.

Es geht jetzt um das Radio-Hören mit diesem Classic-Receiver:
Meine Frage: Ist es ohne Probleme möglich diesen mit Radio per Antennenkabel (also das neben dem TV-Kabelanschluss ) zu betreiben?

Habe nämlich mal etwas über Signalanschwächer und solche Sachen gelesen, aber keinen wirklichen Plan...


DANKE für Eur Hilfe und falls es wirklich so ist beschreibt doch mal bitte die notwendigen Modifikationen!
wn
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2003, 13:04
Hallo Oberkiste,

ich habe das gleiche Modell und betreibe es problemlos am Kabel. Falls bei Dir allerdings der Pegel übermässig hoch sein sollte kannst Du ein Dämpfungsglied in die Antennenzuleitung einfügen. Aber erst mal ausprobieren.

- Gruss, Wilfried
labiNNaH
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Apr 2003, 15:16
ich hab auch mal eine frage und zwar wie sieht das mit dem weglaufen der sender aus?? musst du nachregeln?? ich hab nähmlich noch einen alten kraus tuner bei dem muss ich es manchmal machen(so alle 2 - 3 tage), was ja nicht schlimm ist.
wn
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2003, 22:35

ich hab auch mal eine frage und zwar wie sieht das mit dem weglaufen der sender aus?? musst du nachregeln?? ich hab nähmlich noch einen alten kraus tuner bei dem muss ich es manchmal machen(so alle 2 - 3 tage), was ja nicht schlimm ist.


Ich habe einige 'alte' Marantz Receiver und Tuner und alle zeigen das gleiche Verhalten: Für ca. 30 Minuten nach dem Einschalten befindet sich die Mittenanzeige nicht im Zentrum, wandert während der Erwärmungsphase aber dahin.
Da sich das Rauschen nicht erhöht nehme ich auch keine Korrektur vor.
Direkt nachregeln muss ich nicht.

-Gruss, Wilfried
cr
Moderator
#5 erstellt: 23. Apr 2003, 22:48
Ich habe einen Pioneer TX-9500 Tuner (1978), nach wie vor sehr gut. Zeigt aber auch von Anfang an eine leichte Mittendrift beim Erwärmen. Außerdem stimmt die Mittenanzeige ohnehin nie ganz exakt. Laut Testbericht in der HiFi-Stereophonie war sie bei meinem Tuner (bzw. dem Test-Ex) um 10 kHz aus dem Lot. Ob man dabei Unterschiede hören kann, hängt auch von der Kanaltrennung des Tuners ab. Ist er eher breitbandig (WIDE), ist der Unterschied nicht vorhanden bis minimal, bei NARROW ist er empfindlicher auf Verstimmung (bei mir kann man die Bandbreite umschalten, ich weiß nicht, wie der Marantz abgestimmt ist)
wn
Inventar
#6 erstellt: 23. Apr 2003, 23:13
Hallo cr,

wie die Marantz Geräte hinsichtlich der Bandbreite abgestimmt sind weiss ich leider auch nicht. Da kein Umschalter vorhanden ist, denke ich aber eher breitbandig, da die Senderdichte ja damals deutlich geringer war.

- Gruss, Wilfried
Obstkiste
Neuling
#7 erstellt: 24. Apr 2003, 14:06
@wn: Wo würde ich denn so ein Dämpfungsglied bekommen? bei conrad.de? oder wie teuer wird sowas wohl sein?

Aber ich werde es natürlich erst testen...

DANKE
cr
Moderator
#8 erstellt: 24. Apr 2003, 14:50
Es gibt fixe Dämpfungsglieder (-6, -12, -18 dB) und welche mit einer Schraube, wo man zwischen 0 und -18dB einstellen kann.
Wer sagt überhaupt, dass du eines brauchst? Bei meinem Tuner (Pioneer, sehr hohe Eingangsempfindlichkeit) war es trotzdem unnötig.
Würde schätzen, Preis zw. 10 und 15 Euro. Finde leider bei Conrad nichts, weil die Suche unbrauchbar ist; empfehle in google zu suchen "HF-Dämpfungsglied" oder -stecker.
cr
Moderator
#9 erstellt: 24. Apr 2003, 15:08
Hier sind welche, sind aber mit 23 Euro teuer:

http://www.elv.de/Shopping/sc.asp?SessionId=00113891920917278468&SuchText=D%E4mpfungsglieder%2DSicherheits&SuchArt=Stichwort&SuchExact=1
wn
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2003, 17:24
Hallo ok,

@wn: Wo würde ich denn so ein Dämpfungsglied bekommen? bei conrad.de? oder wie teuer wird sowas wohl sein?

Findest Du in jedem Radiofachgeschäft oder bei Conrad.
Preis dürfte so um die 10 euro liegen für ein regelbares Teil.


Aber ich werde es natürlich erst testen...

Ja auf jeden Fall. An der Rückseite des 2245 befindet sich über den Antennenterminals ein kleiner Schiebeschalter, der die Eingangsempfindlichkeit steuert.
- Gruss, Wilfried
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2245 - dubbing?
Obstkiste am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  3 Beiträge
Pathos Classic One im Monobetrieb an B&W 804s
collipeter am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Radio-Kabelanschluss und normales Antennenradio
razer2k am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  3 Beiträge
Hörqual ,Marantz
13.10.2002  –  Letzte Antwort am 20.01.2003  –  49 Beiträge
Marantz / Superscope
stadtbusjack am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  27 Beiträge
passivsubwoofer an marantz sr-7200???
airzonk! am 20.11.2002  –  Letzte Antwort am 01.12.2002  –  3 Beiträge
Lua 4040C oder Pathos Classic One?
xlupex am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  5 Beiträge
Audio Schaltpult
SA9900 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  13 Beiträge
Marantz SR4021 anschluss?
chris1312 am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  8 Beiträge
Rotel Stereo Endstufe an Marantz SR 8500
rockopa am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.096
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.529