Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
Markus_Rühl
Stammgast
#1 erstellt: 21. Nov 2008, 22:02
Was haltet Ihr von der Firma Marantz?
piccohunter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Nov 2008, 22:27
Marantz ist ein solides, 1951 in den USA gegründetes Unternehmen. Heute gehört es zur D&M Holdings Inc., ein Zusammenschluss aus: Denon, Marantz, McIntosh, Bosten, Snell, Escient, Denon DJ, Calrec, D&M Professional und D&M Premium Sound Solutions.

Die Geräte bis 1980 sind recht wertige, qualitativ gute und langlebige Geräte, die auch heute noch bei Liebhabern und Sammlern begehrt sind.

Marantz heute hat aber allerdings eine Menge des alten, individuellen Glanzes eingebüßt und steht heute auf gleicher Augenhöhe mit Herstellern wie Onkyo, Yamaha, Denon oder Pioneer und hebt sich auch qualitativ nicht von der Masse ab.


[Beitrag von piccohunter am 21. Nov 2008, 22:29 bearbeitet]
Markus_Rühl
Stammgast
#3 erstellt: 21. Nov 2008, 22:30

piccohunter schrieb:
Marantz ist ein solides, 1951 in den USA gegründetes Unternehmen. Heute gehört es zur D&M Holdings Inc., ein Zusammenschluss aus: Denon, Marantz, McIntosh, Bosten, Snell, Escient, Denon DJ, Calrec, D&M Professional und D&M Premium Sound Solutions.

Die Geräte bis 1980 sind recht wertige, qualitativ gute und langlebige Geräte, die auch heute noch bei Liebhabern und Sammlern begehrt sind.

Marantz heute hat aber allerdings eine Menge des alten, individuellen Glanzes eingebüßt und steht heute auf gleicher Augenhöhe mit Herstellern wie Onkyo, Yamaha, Denon oder Pioneer und hebt sich auch qualitativ nicht von der Masse ab.

Das ist ja schade das die so nachgelassen haben in der Qualität .
piccohunter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Nov 2008, 22:35
Ich habe nicht gesagt, das sie zwingend nachgelassen haben.

Bei dem Stand der heutigen Entwicklung der Geräte ist es sehr schwer bis unmöglich, echte qualitative Alleinstellungsmerkmale oder -unterschiede zu erzielen, die größten Unterschiede gibt es heute halt in der Verarbeitung und Haptik, aber so gut wie nicht mehr in der Elektronik oder Klangqualität (Lautsprecherboxen mal ausgeklammert).
Markus_Rühl
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2008, 22:44
Was ist wenn ich die mit Burmester vergleichen will wer gewinnt ?
Accuphase_Lover
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2008, 22:58
Marantz baut nach wie vor sehr hochwertige und teure Komponenten, welche im Premium-Segment eine gewichtige Rolle spielen.

@ Markus_Rühl :

Wirf mal einen Blick hierauf : http://www.marantz.c...talog&cont=eu&bus=hf

Lade dir den Premium-Katalog runter und sieh selbst.



Markus_Rühl schrieb:
Was ist wenn ich die mit Burmester vergleichen will wer gewinnt ?



Burmester spielt preislich noch mal in einer anderen Liga. Daß der gute Dieter aber wirklich klanglich besser ist, ist sehr fraglich. Gerade, da Amps und CDP eigentlich ziemlich ausgereift sind.



Grüße
Markus_Rühl
Stammgast
#7 erstellt: 21. Nov 2008, 23:42
Accuphase Lover

wieviel Unterschied ist denn zwischen Marantz und Accuphase?
Accuphase_Lover
Inventar
#8 erstellt: 21. Nov 2008, 23:50

Markus_Rühl schrieb:
Accuphase Lover

wieviel Unterschied ist denn zwischen Marantz und Accuphase?


Kommt darauf an, welchen Unterschied GENAU du meinst.

Preis, Klang, Haptik, Prestige, Aufbau und ggf. Aufrüstbarkeit ?
Markus_Rühl
Stammgast
#9 erstellt: 22. Nov 2008, 08:37
Einfach nur den Klang und die Langlebigkeit.
Accuphase_Lover
Inventar
#10 erstellt: 22. Nov 2008, 18:31
Langlebigkeit und höchste Verarbeitungsqualität stehen bei Accuphase seit Jahrzehnten außer Frage. Die P.I.A. soll recht wenig zu tun haben.

Da ich kein "Verstärkerklang"-Anhänger bin fällt es mir schwer, einen solchen zu beschreiben, aber die Leute, die glauben einen solchen wahrzunehmen, sagen Accuphase manchmal einen etwas kühleren Charakter nach. Was auch immer man von solchen Beschreibungen halten mag.

Marantz ist ebenfalls sehr solide, allerdings sind nur die Premium-Geräte mit Accuphase unmittelbar vergleichbar. Auch im Preis, wenn man die ganz großen Accus mal außen vor lässt.

Die aktuellen großen Maräntze, die ich auf der Highend 2008 näher in Augenschein nehmen konnte, machen einen hervorragenden Eindruck, mal abgesehen von der Ausstattung !

Klanglich glaube ich nicht, daß da noch ein Unterschied besteht, außer natürlich dieser sollte GEWOLLT sein.



Grüße
Markus_Rühl
Stammgast
#11 erstellt: 22. Nov 2008, 19:18
Danke Accuphase Lover für die ehrliche Antwort.
Hast Du zufällig ein vergleichs Beispiel Accuphase gegen Marantz Verstärker z.B.

Accuphase_Lover
Inventar
#12 erstellt: 22. Nov 2008, 23:33

Markus_Rühl schrieb:
Danke Accuphase Lover für die ehrliche Antwort.
Hast Du zufällig ein vergleichs Beispiel Accuphase gegen Marantz Verstärker z.B.



Da müßte ich mal tief in meinem HiFi-Magazinarchiv kramen.

Ich selbst hatte noch keinen Marantz, aber wahrscheinlich triffst du im ein oder anderen Thread jemanden, der Marantz vs. Accuphase hat aufspielen lassen.

Es gibt hier ja für die meisten bedeutenden Hersteller einen eigenen Thread (in dem man sich dann auch schon mal die Köpfe einhaut ).



Grüße
goofy1969
Stammgast
#13 erstellt: 22. Nov 2008, 23:40
Hallo,

der aktuelle Stereo-Receiver SR5023 ist allerdings voll daneben gegangen. Das Teil hat ein erhöhtes Grundrauschen, was man noch in 2,5m Entfernung wahrnehmen kann. Ganz schlimm ist das ganze über den Kopfhörerausgang, kein Musikgenuss möglich.
Ansonsten klingt Marantz für mich ziemlich unspektakulär. Die Musik plätschert einfach so dahin. Das können andere besser.


goofy1969


[Beitrag von goofy1969 am 22. Nov 2008, 23:48 bearbeitet]
Markus_Rühl
Stammgast
#14 erstellt: 23. Nov 2008, 09:02

goofy1969 schrieb:
Hallo,

der aktuelle Stereo-Receiver SR5023 ist allerdings voll daneben gegangen. Das Teil hat ein erhöhtes Grundrauschen, was man noch in 2,5m Entfernung wahrnehmen kann. Ganz schlimm ist das ganze über den Kopfhörerausgang, kein Musikgenuss möglich.
Ansonsten klingt Marantz für mich ziemlich unspektakulär. Die Musik plätschert einfach so dahin. Das können andere besser.


goofy1969

Welche anderen können das besser und ist es möglich die Anlage zuhause probe zu hören über mehrere Tage und dann erst entscheiden was man möchte?
goofy1969
Stammgast
#15 erstellt: 23. Nov 2008, 10:21

Markus_Rühl schrieb:

goofy1969 schrieb:
Hallo,

der aktuelle Stereo-Receiver SR5023 ist allerdings voll daneben gegangen. Das Teil hat ein erhöhtes Grundrauschen, was man noch in 2,5m Entfernung wahrnehmen kann. Ganz schlimm ist das ganze über den Kopfhörerausgang, kein Musikgenuss möglich.
Ansonsten klingt Marantz für mich ziemlich unspektakulär. Die Musik plätschert einfach so dahin. Das können andere besser.


goofy1969

Welche anderen können das besser und ist es möglich die Anlage zuhause probe zu hören über mehrere Tage und dann erst entscheiden was man möchte?


Naja z.B. Onkyo oder Yamaha, da rauscht nichts. Da muss man sich doch die Frage stellen, warum?

Und das mit dem Probehören ist so eine Sache, nicht jeder Händler macht das mit. Vor allen nicht in niedrigen Preisregionen.

goofy1969
piccohunter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Nov 2008, 13:12

goofy1969 schrieb:


Und das mit dem Probehören ist so eine Sache, nicht jeder Händler macht das mit. Vor allen nicht in niedrigen Preisregionen.



Dann ist das einfach ein unseriöser, schlechter Händler. Ein Hifi-Händler, der diesen Titel auch verdient, behandelt jeden Kunden gleich, ganz egal, ob dieser nun 100 € oder 1000 € für einen Verstärker ausgeben möchte.
goofy1969
Stammgast
#17 erstellt: 23. Nov 2008, 18:05
Das ist richtig. Aber gute Händler gibt es nicht mehr, vor allem nicht in ländlichen Gegenden. Das haben Saturn und MM kaputt gemacht.

Aber eigentlich sollten wir nicht über Händler reden, sondern über Marantz an sich.

goofy1969
Markus_Rühl
Stammgast
#18 erstellt: 23. Nov 2008, 18:22
Goofy 1969 schrieb:der aktuelle Stereo-Receiver SR5023 ist allerdings voll daneben gegangen. Das Teil hat ein erhöhtes Grundrauschen, was man noch in 2,5m Entfernung wahrnehmen kann. Ganz schlimm ist das ganze über den Kopfhörerausgang, kein Musikgenuss möglich.
Ansonsten klingt Marantz für mich ziemlich unspektakulär. Die Musik plätschert einfach so dahin. Das können andere besser.

Das schockiert mich schon ein wenig wenn die mit Ihrem Grossen Namen noch Schrott bauen das kann es ja nicht sein , heutzutage müsste alles Highend sein , mann kann doch jetzt Messungen machen die früher nicht möglich waren und die das Auslesen von Fehlern zu einem Kinderspiel machen müssten als ich kann das nicht nachvollziehen, das Marantz zu solch einem ich sage es mal Ausrutscher hinreissen lässt und die Dinger nicht zurückruft und die Sache aufklärt , ich finde das nich Kundenfreundlich schlisslich will man was für sein Geld haben.
goofy1969
Stammgast
#19 erstellt: 23. Nov 2008, 20:02
Ich hatte auch mal andere Marken ausgetestet.

Onkyo > Über LS kein Rauschen zu hören, über Kopfhörer ganz ganz leise. Fast nicht zu hören. Störfaktor 0

Yamaha Pianocraft 410 > das gleiche wie beim Onkyo. Und vor allem klingt dieses kleine Ding an meinen Ergo 81 um Längen besser als der Marantz (für meine Ohren). Vielleicht ein bisschen weniger auflösend, ist ja auch klar bei der Preisklasse.
Ich hatte aber mal den Marantz CD 5003 an der Pianocraft angeschlossen. Der hat die Kleine nochmal um einiges verbessert.

Marantz ist erstmal aus dem Rennen.

goofy1969
Accuphase_Lover
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2008, 22:21
Möglicherweise handelt es sich bei dem rauschenden Marantz um ein defektes Exemplar.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß bei einem Markengerät eines großen Herstellers, Grundrauschen unter normalen Bedingungen wirklich hörbar ist.

Selbst wenn, sollte man aufgrund eines unbefriedigenden Exemplares nicht auf den ganzen Hersteller schließen.
goofy1969
Stammgast
#21 erstellt: 23. Nov 2008, 23:09
Ich hatte als das Problem bei mir auftauchte, noch mal ganz frech einen im Laden getestet. Das selbe Problem. Selbst der Verkäufer musste zugeben, dass dies etwas komisch ist.

goofy1969
Accuphase_Lover
Inventar
#22 erstellt: 24. Nov 2008, 01:09
In der Tat ziemlich seltsam.

Möglicherweise defekte Produktions-Charge ?
Markus_Rühl
Stammgast
#23 erstellt: 24. Nov 2008, 07:28
Ja kann man denn die nicht umtauschen und sein sauer verdientes Geld verlangen, ich finde das nicht ok das man schrott bekommt und damit soll man Musik geniesen das geht doch garnicht da muss was anderes her und wenn es kein Marantz ist nimm nenn Onkyo oder sonst was aber damit würde ich micht nicht abgeben da wäre ich Stinksauer und würde in dem Laden einen Aufstand machen bis ich bekomme was ich will das ist mein gutes Recht, tausch das Ding um vieleicht kann man Marantz Vertretung kontaktieren und um hilfe bitten die müssten doch interese habe das der Kunde zufrieden ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr vom Marantz PM-7200 ?
LX44 am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  37 Beiträge
MARANTZ VERSTÄRKER MODEL 1050
Mystaza am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  5 Beiträge
Marantz St6001
tommyro am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  5 Beiträge
Marantz / Superscope
stadtbusjack am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  27 Beiträge
Hörqual ,Marantz
13.10.2002  –  Letzte Antwort am 20.01.2003  –  49 Beiträge
Marantz PM7000
zement01 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von NAD vollverstaerkern?
06.07.2002  –  Letzte Antwort am 20.07.2002  –  39 Beiträge
Der Marantz Bilder Thread.
TheMediumOne am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  16 Beiträge
Problem: DAB mit Marantz 7001
schrauberbaer am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  8 Beiträge
Marantz Anlage aus Nachlass. Fragen!
maxx² am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Auvisio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitglieddiego_zenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.922