Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Vorstufen?

+A -A
Autor
Beitrag
shan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jan 2004, 15:40
angenommen ich hab einen Stereovollverstärer und möchte mir nun eine seperate Sourroundvorstufe holen, kann ich ihn dann weiterverwenden, quasi als endstufe? immerhin wären dann da ja 2 vorstufen hintereinander geschaltet (Stereoverstärker hat keine extra aufgetrennte vor-endstufe).

gibt das probleme? sowohl qualitätsmässig als auch wegen evl. unterschiedlicher signallaufzeiten der beiden vorderen kanäle und der restlichen 3?
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2004, 18:13
Kein Problem, technisch.

Die (sicher nicht) unterschiedlichen Signallaufzeiten könnte die Delay-Einstellung am Surround-Teil ausgleichen.

Evtl. hast Du etwas mehr Rauschen durch die zweite, "unnötige" Vorstufe.

Gruss
Jochen
shan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jan 2004, 18:34
thx für die antwort
MH
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2004, 23:22
wobei eigentlich nichts rauschen sollte.

Gruß
MH
shan
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Jan 2004, 15:49
naja ich hoffe mal die signallaufzeiten sind wirklcih nicht unterschiedlich, hab grad bemerkt das ich bei meinem alten avr-11 für den center kein delay einstellen kann :\

geht mir halt darum für den stereo betrieb noch nen vernünftigen verstärker zuzulegen
Andreas_Kries
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jan 2004, 17:10
@ shan,

günsig wäre es, wenn Du am Vollverstärker Vor- und Endstufe auftrennen könntest. Oft gibt es dafür an der Rückseite Klammern, die man einfach ziehen kann.

Schau mal nach.

Gruß

Andreas
CoolFM
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2004, 10:34

günsig wäre es, wenn Du am Vollverstärker Vor- und Endstufe auftrennen könntest. Oft gibt es dafür an der Rückseite Klammern, die man einfach ziehen kann.

Hi Andreas!

Hier habe ich eine ähnliche Frage gestellt ( http://www.hifi-forum.de/viewthread-46-1505.html) ... Jochen meinte ich solle einfach den CD-Eingang (oder irgendeinen anderen außer Phono) verwenden, und das wäre kein Problem. Du sagst nun aber, dass das Auftrennen und das benutzen des Processor-In (heißt zumindest bei Marantz so, wenn man auftrennt) vorteilhaft ist. Könntest du mir kurz die Vorzüge beider Wege erklären?
Also: - Unterschiede in der Qualität
- Bleibt auch beim Auftrennen der Verstärker für Stereo-Geräte nutzbar?

Vielen Dank!

CoolFM

PS: @Jochen: Nicht sauer sein, dass ich mir noch eine 3. Meinung hole... Das hat hier nur gerade wunderbar gepasst
tjobbe
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2004, 10:52
beim Auftrennen wird die Vorstufe des Vollverstärkers komplett umgangen und "Todgestellt" sprich du kannst in der Regel kein Gerät mehr anschließen..

man kann allerdings mittels geeigneter Geräteselektion dem Problem entgegenwirken..

a) es gibt Vollverstärker die per Frontschalter zwischen reinem Endtufenbetrieb und dem betrieb als Vollverstärker werkeln können. (einige trennen die Vorstufe von der Endstufe auch mittels eines Schalters an der Rückseite.. H/K und einige älterer Accuphase sind mir da im Hinterkopf)

b) Kauf einer reinen Endstufe die mehrere Eingänge schaltbar hat (meine Sony TA-N80 kann das z.B.) wo man per Taste an der Front zwischen geregeltem und ungeregeltem Eingang schalten kann und damit zwei Vorverstärker (AV&Stereo) anschalten könnte .. auch da gilt : eher selten anzu treffen...

Cheers, Tjobbe
CoolFM
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jan 2004, 12:52
Vielen Dank!
shan
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Jan 2004, 14:38

@ shan,

günsig wäre es, wenn Du am Vollverstärker Vor- und Endstufe auftrennen könntest. Oft gibt es dafür an der Rückseite Klammern, die man einfach ziehen kann.

Schau mal nach.

Gruß

Andreas


geht nur an dem h/k avr-11, der stereo verstärker kann das höchstwahrscheinlich nich (muss noch gekauft werden, soll nen kleiner rotel von anfang - mitte der 90er werden)

ahja, hier steht noch nen alter rotel ra-913, hab leider atm nicht die möglichkeiot den an adäquaten boxen mit nem aktuellen stereo verstärker der preisklasse zu vergleichen, kann der wohl noch mithalten?
Andreas_Kries
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2004, 23:16
Hi CoolFM,

ich bin etwas spät dran - sorry ! Aber dem Posting von tjobbe habe ich nichts hinzuzufügen.

Gruß

Andreas
CoolFM
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jan 2004, 14:07

ich bin etwas spät dran - sorry :hail

Hi, kein grund sich zu entschuldigen *g* hat ja so wunderbar geklappt... Aber danke dennoch! MfG

CoolFM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe an Vorstufen-Triggerausgang?
RealC am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  14 Beiträge
Zwei Vorstufen an eine Endstufe ?
C.S. am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  16 Beiträge
2 Sicherungsautomaten hintereinander - geht das?
Stefanvolkersgau am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  8 Beiträge
Stereoverstärker als Monostufe ?
speedy-q am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Equalizer + Vor/Endstufe
D3D am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  3 Beiträge
....endstufe.... vollverstärker....
08.11.2002  –  Letzte Antwort am 28.11.2002  –  12 Beiträge
Hitzeproblem trotz Endstufe
bvolmert am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
Pegeldämfpung zwischen Vor- und Endstufe
K1lgoreTr0ut am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  9 Beiträge
Endstufe???
maxiracer am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
Vollverstärker oder Vorverstärker + Endstufe die 2.te
JürgenR am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.271