Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Verstärker AX 1050 nur 6 Ohm?

+A -A
Autor
Beitrag
moondoggy
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2004, 11:31
Hallo,

vor kurzemvor kurzem habe ich einen Yamaha Vers habe ich einen Yamaha Verstärker AX 1050 bekommen. Ich suche nun noch passende Boxen, aber auf der Rückseite des Verstärkers steht : "A OR B: 6 Ohm Min. /Speaker".
In der Anleitung steht hingegen:
Dynamic Power/Ch (8Ohm/4Ohm/2Ohm) 220/360/460 W.

Hat jemand diesen Verstärker? Was für Boxen kann ich anschließen?
(Ich habe 4 Ohm oder 4-8Ohm Boxen im Sinn)

Dankbar für jede Hilfe

Eddy
hops
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2004, 11:58
Hallo,

der Yamaha AX-1050 ist auf jeden Fall für 4 Ohm geeignet. Ich denke selbst mit 2 Ohm Lautsprechern hat er kein Problem.

Gruß
hops
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2004, 12:44
1,3 Ohm habe ich schonmal mit seinem Nach-Nachfolger (1090) problemlos betreiben.

Gruss
Jochen
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jan 2004, 16:19
Es gibt zwei Dinge, die man wissen muss:
mit kleiner werdender Lautsprecher-Impedanz stigt der Klirr einer Endstufe, zumindest wenn es kein ausgesprochenes HighEnd-Produkt ist. Wenn man also die Möglichkeit hat, beim Kauf darauf Rücksicht zu nehmen, so ist das sicher nicht falsch.
Zweitens ist für die gleiche Leistung bei einem 4Ohm-Lautsprecher der Strom 1,4 mal höher und die Spannung 1,4 mal tiefer als bei einem 8Ohm-Teil. Das bedeutet, dass am Transistor der Strom auch 1,4 mal grösser ist, aber die Spannung ebenfalls. Wenn man eine Endstufe für 100 Watt an 8 Ohm mal durchrechnet, so kommt man auf eine Verlustleistung des Verstärkers von ungefähr 70 Watt, die in Wärme umgesetzt werden. Bei 100 Watt und 4 Ohm ist die Verlustleistung etwa 115 Watt, die als Wärme beseitigt werden müssen. Es ist aber nicht nur die Endstufe, die heiss wird, es ist auch der Trafo und die Gleichrichterdioden. Alles zusammen kann da einiges an Wärme abgeben, das die Kühlung des Gerätes übersteigt.
Und auch wenn die Ausgangsleistung reduziert wird, sinkt zwar der Strom entsprechend, dafür steigt die Spannung an den Transistoren und damit wird die Leistung nicht soweit reduziert, wie man erwarten würde. Wenn also bei geringerer Leistung auch der Überstromschutz der Endstufe noch nicht anspricht, kann sie doch thermisch zerstört werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
yamaha AX 592 endstufe Defekt?
swapo am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  7 Beiträge
yamaha ax-1050 rs div. fragen
XxXusernameXxX am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  23 Beiträge
yamaha ax-1050 + teufel m200 / m2000 ?
pizzamampf am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  8 Beiträge
Hilfe!!! mein Yamaha AX 596 schaltet ab
lenni1995 am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  9 Beiträge
Yamaha ax 596 vs ax 892
redman am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  3 Beiträge
Vergleich Yamaha ax 892, AX-596
ExcessRos am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  2 Beiträge
Bedienungsanleitung Yamaha AX 570 Verstärker
jazzcult2004 am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  8 Beiträge
MARANTZ VERSTÄRKER MODEL 1050
Mystaza am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  5 Beiträge
Yamaha AX 396 + 50 Watt NoName
Gummiente am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  19 Beiträge
Yamaha NSSA AX 590
brainone am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.068