Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Hochtöner/Weiche?

+A -A
Autor
Beitrag
Whaite
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2005, 14:25
Hallo,

ich habe neulich 2 Denon SC300 Lautsprecher bekommen, die soweit auch wunderbar funktionieren, nur bei einer funktioniert der Hochtöner nicht (genauer gesagt hört es sich so an, als würde das was an den Hochtöner gehen sollte, an den Mitteltöner geleitet, der dann in Passagen mit Mitten und Höhen Knirschen von sich gibt), wobei Kabelwechsel, anderer Verstärker und Wechsel des Anschlusses (L/R) nix gebracht hat.
Also mal aufgemacht und reingeguckt, nu versteh ich leider nicht allzu viel von (HiFi-)Elektronik, aber soweit zu sehen war waren alle Kabel/Bauteile fest am Platz...
Hierzu meine erste Frage, kann ich da mit nem Multimeter hingehen und den Widerstand messen?
Und meine zweite Frage, gibt es einen Anhaltspunkt, woran ich erkennen könnte, ob da nun der Hochtöner oder was an der Weiche kaputt ist? (Habe Fotos zu beidem)
Und wenn es jemand weiß: Gibt es da noch Ersatzteile und wieviele würden die kosten?

Herzlichen Dank im Vorraus

MfG


[Beitrag von Whaite am 24. Jan 2005, 14:45 bearbeitet]
Juno
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jan 2005, 14:56
Hallo Whaite,

Natürlich kannst Du mit einem Multimeter den Widerstand
messen.

Widerstand < 4-8 Ohm = Windungsschluß (Schwingspule hat Kurzschluß)

Widerstand unendlich = Schwingspule defekt.


Einfacher ist allerdings,du nimmst das Lautsprecherkabel,das
zur Box vom Verstärker kommt und hälst es kurz direkt an den
Hochtöner.

Solltest allerdings sehr leise aufdrehen und nach Möglichkeit den Bass zurück drehen.

Woher du Ersatz bekommen kannst,weiß ich leider auch nicht.
Probiers mal mit Google.

Grüsse Juno
Whaite
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2005, 18:03
Danke, zum Platine rausnehmen komme ich heute leider nicht mehr, aber wenn ich die Kabel direkt an den Hochtöner anlege, kommt zwar Ton, aber vom Mitteltöner
Daraus kann ich jetzt schließen, dass der Hochtöner kaputt ist, oder?

MfG
Juno
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jan 2005, 18:13
Ja,Hochtöner ist defekt.

Aber wenn du Glück hast,ist der nicht sehr teuer.

Bei manchen Modellen lässt sich sogar nur die Schwingspule
wechseln (günstiger).

Ich hoffe du bekommst Ersatz.


Viel Glück
Pit


Ps: Vielleicht kann dir ein anderes Forum-Mitglied weiterhelfen.


[Beitrag von Juno am 24. Jan 2005, 18:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner nur mit einem Kabel angeschlossen?
Froggy am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
Hochtöner zerren...
DRKimbel am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  3 Beiträge
NuBox 381 + Denon 1610 , Hochtöner defekt ?
chris@2k6 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  17 Beiträge
Permanentes Rauschen beider Hochtöner
Coke182 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  11 Beiträge
Wackelkontakt im Hochtöner
endymi0n am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
Quadral Montan MK5 Hochtöner
M8-Enzo am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  5 Beiträge
Hochtöner kaputt! Ursache? Was machen?
DerOlli am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  74 Beiträge
2 Verstärker an einer Box
MeThAnOl am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  9 Beiträge
B&w cm9 hochtöner rauschen
Schlumpf23 am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  21 Beiträge
Defekte hochtöner ?
locke am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwini-hamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.437