Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zwei Verstärker verbinden / Plattenspieler anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
hörnixgut
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2005, 19:36
Hallo Leute,

bin von Zeit zur Zeit im Forum und lese das eine oder andere mal nach... bin aber kein echter Technik-Freak und habe daher jetzt ein "schwerwiegendes" Problem.

Vorgeschichte:
Ich habe vor einem Jahr meinen NAD 306 gegen ein NAD 352 getauscht. Der Klangunterschied war auf jeden Fall hörbar.
Der 306 stand nun ein Jahr in der Ecke.

Ich habe zur Zeit die Vorstellung einen Plattenspieler zu kaufen ( gebraucht - ca 150 - 250 EUR ). Der 352 hat aber keine Möglichkeiten Phono herzugeben, d.h. der 306 müsste wieder zum Einsatz kommen. Dieser unterstützt Phone mit MC/MM - also auch kein Problem...
NUR - den 352 will ich auch weiterverwenden...

IDEE:
306 wird Vorverstärker
Tuner, CD & Wandler, Tape (und zukünftig Plattenspieler) an den 306 anschließen.
306 über PRE-OUT an 352 (MAIN-IN) anschließen und an den 352 die Boxen.

Fragen:
1.) Funktioniert das vom Grundsatz her? oder habe ich einen Gedankenfehler?
2.) Wie muß ich die Bügel an den Verstärker umsetzten ( oder entfernen)
3.) Wie heißen die Verbindungskabel, von Verstärker zu Verstärker, welche Marke empfehlt ihr.
4.) Ggf. andere Ideen?

Zusatzfrage ( hat nur indirekt was damit zu tun ):
Ich möchte evtl. zwei weitere Boxen anschließen, was eigentlich nur am 306 geht ( 352 unterstützt nur 2 x ).
Kann ich bei der o.a. Vorgehensweise die zwei weiteren Boxen bereits an den 306 anschließen oder ist die Funktion außer Kraft gesetzt, weil er jetzt als Vorverstärker fungiert...

Vielen Dank für Eure Unterstützung...
Evtl. würde ich gerne bei der Umsetzung den einen oder anderen noch direkt kontaktieren (mail)

Ciao

Axel der Hörnixgut
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2005, 20:29
Plattenspieler aln den 306er und über den Tape Out in einen eingang des 352er


MfG Christoph.

Bei mir ist es Ähnlich allerdings nehm ich den Tuner vom AV Receiver.
Genau
Stammgast
#3 erstellt: 06. Feb 2005, 20:35
Deine IDEE ist so schon genau richtig, so wie du dir das denkst benutzt du dann den 306 als Vorverstärker und den 352 als Endstufe.

zu 2.)
Du mußt dafür die Bügel rausnehmen und die beiden Verstärker mit einem normalen Cinch-Kabel (vgl. 3.) so wie du es dir richttig gdacht hast verbinden (wenn die Bügel drin sind geht das ja nicht).

zu 4.)
Es könnte sein das der Klangunterschied der beiden Verstärker vor allem durch die Vorstufen hervorgerufen wird, was bei dieser Verkabelung den Effekt hätte, das es sich wieder schlechter anhöhrt. Um das zu vermeiden könntest du auch nur den Phonovorverstärker des 306 benutzen, indem du ihn über einen Tape-rec Anschluß an einem normalen Hochpegeleingang des 352 anschließt.

Da ja beide Verstärker auftrennbar sind würde ich sowieso mal probieren welche Vor-Endstufen konbination dir am besten gefällt.

Zur Zusatzfrage:
Bei der ganz oben genannten Verkabelung geht das dann nicht mehr. aber wenn du Y-Adapter nimmst kannst du an einen Vorverstärker beide Endstufen anschließen, das geht übriegens auch bei der von mir vorgeschlagenen Alternativverkabelung.
hörnixgut
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2005, 21:00
Hallo

Danke für die beiden Antworten...

In einer Hinsicht habt ihr ja die gleiche Vorgehensweise angesprochen...
Phono an den 306 anschließen, von dort aus raus...
FRAGE: was einstellen? 2 Kabel von TAPE OUT an den 352 in TAPE IN? und welchen Funktionsknopf bei dem 306 und bei dem 352 drücken, damit ich was höre?

Die Inch-Kabel.... sind die alle gleich ( vom Prinzip )... Unterschiede von der Qualität ist mir klar, kann ja evtl. vom Innenaufbau sich für CD und TAPE und Phono unterscheiden...

Ciao
Axel der Hörnixgut
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2005, 21:46
Am 306 au Phono Schalten und am 352 den eingang wählen an dem das Ganze dranhängt zB Disc der innneaufbau ist igentlich Fast immer Unterschiedlich zB vandenHul The First ist ein Coax Kabel (Carbon als Leiterwerkstoff) und das The Second besteht aus 2 verdrillten Adern + Schirmung

MfG Christoph
hörnixgut
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Feb 2005, 10:07
Hallo miteinander,

vielen Dank nochmals für die tollen Ideen.
Ich habe jetzt einen pro-ject debut III ( *grins* Billigmodel) bin hochaufzufrieden, was den Anschluß und die Tonqualität angeht.

Ciao
Axel, der Hörnixgut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
zwei Verstärker anschließen möglich?
Tyrael99 am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  3 Beiträge
Wie alte Plattenspieler-Verstärker-Kombo an USB-Interface/Aktivboxen anschließen?
[NiK] am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  13 Beiträge
Zwei Verstärker per Cinch an einen Subwoofer anschließen?
Wobblin_Goblin am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  15 Beiträge
Kein gescheiter Ton Plattenspieler -> Verstärker (?)
moartone am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  11 Beiträge
Marshall Kilburn Lautsprecher an Plattenspieler anschließen?
lolapola am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
Ein AUX-Eingang (Cinch) - zwei Geräte anschließen?
*Labrador* am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  6 Beiträge
Heco Metas 300 and Verstärker anschließen
Hardcor3Chip am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  13 Beiträge
iPod mit Verstärker verbinden
MirageSwiss am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  6 Beiträge
plattenspieler
outfast am 10.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.02.2003  –  2 Beiträge
Gelöst: Zwei Anlagen - Zwei Lautsprechersysteme
vashy am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedDieselist
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.791