Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 aktive Frequenzweichen?

+A -A
Autor
Beitrag
micsimon
Stammgast
#1 erstellt: 28. Feb 2005, 15:10
Hallo,

ist es möglich hinter den Subausgang einer aktiven Frequenzweiche mit 12db/oct noch einen Tiefpass mit 12 db/oct zu hängen, um die Flankensteilheit zu erhöhen? Was passiert mit der Phase?

Grüße

Michael
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2005, 11:53

f13michbeck schrieb:
Hallo,

ist es möglich hinter den Subausgang einer aktiven Frequenzweiche mit 12db/oct noch einen Tiefpass mit 12 db/oct zu hängen, um die Flankensteilheit zu erhöhen? Was passiert mit der Phase?

Grüße

Michael


Hallo Michael!
Serienschaltung v Frequenzweichen ist grundsätzlich kein Problem (Out 1 in In 2).
Aber hintereinanderschalten mit derselben Trennfrequenz, um Flankensteilheit zu erhöhen? Zumindest bedenklich.
24 dB weichen sind heute Standard, lieber was Neues anschaffen.

Viele Grüße
Marko
sakly
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2005, 09:58

Apalone schrieb:
Aber hintereinanderschalten mit derselben Trennfrequenz, um Flankensteilheit zu erhöhen? Zumindest bedenklich


Hi Apalone!

Warum beschreibst du solch ein Vorhaben als bedenklich, wenn die gleiche Trennfrequenz genutzt wird?
Ich sehe da technisch erstmal überhaupt kein Problem. Auch die Phase wird nicht anders verändert, als bei einer 24dB-Weiche, da diese in der Regel aus zwei kaskadierten 12dB-Weichen in einer Schaltung besteht.
Warum solte das deiner Meinung nach Probleme geben oder zumindet bedenklich sein?
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2005, 13:45

sakly schrieb:

Apalone schrieb:
Aber hintereinanderschalten mit derselben Trennfrequenz, um Flankensteilheit zu erhöhen? Zumindest bedenklich


Hi Apalone!

Warum beschreibst du solch ein Vorhaben als bedenklich, wenn die gleiche Trennfrequenz genutzt wird?
Ich sehe da technisch erstmal überhaupt kein Problem. Auch die Phase wird nicht anders verändert, als bei einer 24dB-Weiche, da diese in der Regel aus zwei kaskadierten 12dB-Weichen in einer Schaltung besteht.
Warum solte das deiner Meinung nach Probleme geben oder zumindet bedenklich sein?


Hi!
Aus rein klanglicher Sicht, nicht aus technischer.
Ich habe Mitte der 80er zwei Cabre AS 100 in Serienschaltung verwendet und mit einer Bell XO 1905 eine deutliche Verbesserung erfahren.

Heute sind leistungsfähige Aktivweichen so günstig, dass mE die Bastelei mit Hintereinanderschaltung einfach nicht mehr zeitgemäß ist.

Viele Grüße
Marko
sakly
Inventar
#5 erstellt: 03. Mrz 2005, 14:02

Apalone schrieb:
Hi!
Aus rein klanglicher Sicht, nicht aus technischer.
Ich habe Mitte der 80er zwei Cabre AS 100 in Serienschaltung verwendet und mit einer Bell XO 1905 eine deutliche Verbesserung erfahren.

Heute sind leistungsfähige Aktivweichen so günstig, dass mE die Bastelei mit Hintereinanderschaltung einfach nicht mehr zeitgemäß ist.

Viele Grüße
Marko


Achso, hätte mich auch gewundert...;)
Naja, wenn man noch zwei solche 12dB-Teile hat, ist ja auch nicht das Thema, muss ja nicht immer gleich neu kaufen.
Der Qualitätsgewinn bei dir kann eventuell ja auch an einer einfach besseren Schaltungstechnik der 24dB-Weiche gelegen haben...naja ich kenne die beiden Typen nicht.
Ich persönlich betreibe mein Stereosystem im Keller mit einer 12dB-Weiche und finde das vollkommen ausreichend, für mich klingt es gut.
Allerdings habe ich auch keinen Vergleich dazu, wenn die Bässe mal mit 24dB/Oktave getrennt werden würden...probieren würd ich das schon gerne mal
Ist mir im Moment aber zu teuer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche
Thunder-Wolf am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  48 Beiträge
Aktive Frequenzweiche/Endstufe/Subwoofer = Aktiver Subwoofer?
micsimon am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  5 Beiträge
Frequenzweiche Fragen!
Rabe13 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  5 Beiträge
welche (externe) aktive Frequenzweiche für Subwoofer?
pling am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  3 Beiträge
Hilfe zu Aktiver Frequenzweiche
BierKistenKart am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  9 Beiträge
Funktion aktive Frequenzweiche ???
AR9-lover am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  4 Beiträge
Netz-Phase
atlan_11 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  10 Beiträge
Fragen zu einer Quadral Frequenzweiche
saugschlauch am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  15 Beiträge
Aktive Frequenzweiche selberbauen
Rossy am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  3 Beiträge
Impedanz mit Widerstand erhöhen
Stephan666 am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedannast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.597