Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Linn Karik einleseprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
surfiver
Neuling
#1 erstellt: 11. Mrz 2005, 05:33
hab mir vor nen paar tagen nen Linn Karik CD-Spieler auf ebay ersteigert. Der Spieler ist heute angekommen. hab gleich studenlang probehoeren gemacht. Direkter Vergleich gegen meinen jetzigen Rega Planet. Mir hat der Sound bisher eigentlich sehr gut gefallen, obwohl mir manche platten doch mit dem rega besser gefallen. ich denke dass das aber ne frage der gewoehnung...insgesammt aber eindeutige ueberlegenheit des karik.

nun aber zu meinem problem: die wenigen platten die ich zum probehoeren benutz hab, hat der player super gelesen. als ich aber weitere platten spielen wollte, hatte der laser probleme diese zu lesen - und dabei handelte es sich weder um gebrannte noch zerkrazte cds. manche cds konnte der Karik ueberhaupt nicht lesen und bei anderen hat er dauernd gesprungen.

was bedeuted das?

handelt es sich um ein hardwareproblem (alter laser) oder um ein einstellungsproblem (laser beim transport verrutscht)? ich hab gesehen dass jemand auf ebay ausstausch laser fuer den karik anbietet und behauptet dass dieser alle 7-10 jahre einen neuen braucht....

meint ihr ich koennte den laser selbst neu justieren? oder sogar eine neue lasereinheit einbauen? gewisse erfahrung mit audio elektronik hab ich...aber nicht mit lasern.

ich hab aus neugierde den player schon mal auseinandergebaut - sowas mach ich immer wenn ich etwas neu hab - und nach eindeutigen fehlern geguckt. ein staubkorn auf der laserlinse hat das problem auch schon ein wenig gemildert...

wie soll ich mit meinem ebay verkaeufer verfahren? angepriesen wurde mir ein funktionierender cd-spieler...

vielen Dank fuer euren input

Iver
Albus
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2005, 14:07
Tag,

das bedeutet, dass der CDP nach Erwärmung infolge Gebrauch von einem zunächst stabil erscheinenden in einen instabilen Betriebszustand übergeht. Der Focus scheint verloren zu gehen (FOCUS drop) oder Tracking Servo wird ungenau, d.h. das Steuerungssystem (wesentlich ICs) ist beeinträchtigt. So ohne Weiteres läßt sich Bestimmtes nicht behaupten. - Wie verhält der CDP sich im Falle eines manuellen Scan, also 1, 2, 3, ... per Hand durchlaufen, was Focus und Tracking servo auf die Probe stellt? Und wie ist es bei einprogrammierten Reihenfolgen, hält er die mit jeder CD durch?

Zunächst erscheint das Gerät als nicht in Ordnung.

MfG
Albus
surfiver
Neuling
#3 erstellt: 11. Mrz 2005, 15:56
um nochmal genauer die probleme des CDP zu erlaeutern:

manche cds (es erscheint mir dass es sicht hier um aeltere -10 bis 15 jahre alte - cds handelt die aber NICHT zerkrazt sind) kann der CDP ueberhaupt nicht lesen. beim einlegen hoert man wie der laser versucht focus zu finden oder aehnliches, jedenfalls ein "hin und her gesumme". nach ca 10-20 sekunden stoppt der player alle versuche und das display geht auf 00. als wenn keine cd drin waer.

andere cds (auch nicht zerkratzt oder gebrannt) liesst der player ohne startprobleme, gibt dann aber eine periodisches starkes rauschen ab. ich denke mal das die frequenz des lauter und leiser werdens des rauschens mit der umdrehungsfrequenz der cd zusammenhaengt. die cd ist unter diesen umstaenden nicht geniessbar.

die dritte art von fehlfunktion ist dass cds die gut eingelesen werden und auch die ersten tracks sauber gespielt werden bei spaeteren tracks "instabil" werden. wenn man z.b. per "skip" auf das letzte lied geht hat er probleme dieses zu starten.

als vierte abnormalitaet, die man wenn man, wenn man nicht aufpasst gar nicht mitbekommt, ist dass er manchmal zwischen tracks einige sekunden "sucht" und dann erst weiterspielt. geraeusche durch die lautsprecher werden hierbei aber nicht abgegeben.

In der vergangenheit hatte ich mal einen billig cd spieler der genau diese probleme hatte, und immernoch hat. festzustellen ist dass sich die einleseprobleme bei dem cdp mit der zeit drastisch verschlechtert haben und er nun gar nicht mehr nuztbar ist.

ich hab mir die lasereinheit mal naeher angeschaut und auch fotos gemacht. ich war immer der ueberzeugung dass man laser einstellen kann, aber ich hab gar keine justierungsmoeglichkeit gesehen. justieren sich laser selbst?

vielen Dank fuer die Hilfe

Iver
surfiver
Neuling
#4 erstellt: 12. Mrz 2005, 00:53
hab mal nen paar tests des CDP im kalten sowie warmen zustand gemacht: die temperatur des geraetes scheint keinen merklichen unterschied zu machen....tendenziell kann ich aber feststellen das der CDP mit tracks die weiter aussen auf der cd liegen mehr probleme hat als mit welchen die weiter innen liegen.

Iver
stype
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2005, 22:38
Hallo Iver,

wenn folgende Info kein Gerücht ist, könntest Du ein größeres Problem haben:

http://de.groups.yahoo.com/group/linnhighendforum/message/2214

Ich würde bei Linn Deutschland in Hamburg nachfragen:

Tel. 040 890 6600

Gruß

Klaus
SirGreco
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Mrz 2005, 00:43
hmm der link geht nicht.. komm dann in sonen Login bereich.. würds gerne lesen..
stype
Stammgast
#7 erstellt: 13. Mrz 2005, 10:01
Hallo,

dieser Link sollte auch ohne Login funktionieren:

http://lists.topica.....html?mid=1712230800

Gruß

Klaus
SirGreco
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Mrz 2005, 14:11
dankeschön. auch wenn es mti der Verständnis hapert. hab englisch zwecks Hass abgelehnt... naja mit nem Wörterbuch wird sichs schon lösen lassen:D
stype
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mrz 2005, 18:53
Hallo,

vielleicht hilft dann dieser Link:

http://translate.goo...ev=%2Flanguage_tools

Wobei ich befürchte, man kann das englische Original besser verstehen ;-)

Wenn Du es nicht verstehst:

In dieser Nachricht geht es darum, dass Linn für die CD-Player Karik und Mimik je nach Serien-Nr. die Ersatzteile "laser" und/oder "laser tray" nicht mehr liefern kann und bei betroffenen Geräten im Fehlerfall als Trost einen garantierten Rücknahmepreis beim kauf eines Ikemi CD-Players anbietet.

Ob es sich hierbei auch nicht um ein Gerücht handelt, ob man ein betroffenes Gerät hat und ob es diese Rücknahmeaktion aktuell noch gibt, klärt man am besten mit seinem Händler oder Linn Deutschland ab.

Gruß

Klaus
Albus
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2005, 10:14
Tag,

angesichts der Anzeigen des Herstellers, wonach bestimmte Ersatzkomponenten für das Laufwerk LINN KARIK nicht mehr verfügbar sind, sind diese Hinweise fast obsolet, aber sie kommen dennoch.

LINN hatte seinen eigenen vier-Motor-Mechanismus MEKK001 hergestellt. Auf der Rückseite des KARIK befindet sich ein 'diagnostic output connector', der es z.B. einem LINN-Händler erlaubt, mit LINN-Software den Fall einer Fehlfunktion genauer zu bestimmen. Weiter wurde seitens LINN behauptet, der Transport-Mechanismus sei so konstruiert, dass ein Austausch binnen 30 Minuten möglich ist, ebenso sollte der Laser-Block komplett binnen 15 Minuten ersetzt werden können. Die Lebensdauer des Laser sei mindestens 5.000 Stunden. Der Laser ist japanischer Herkunft.

Was nun? Ersatzkomponenten suchen, LINN antelefonieren, das zuerst. Oder, kurzen Prozess machen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 14. Mrz 2005, 10:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Karik, immer play nach Einschalten
volker55 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  3 Beiträge
Rega Planet
tiji am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  15 Beiträge
Rega Planet gleich oder besser als Rega Apollo ???
Colli am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  6 Beiträge
LINN KOLEKTOR
fetenbremse am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  11 Beiträge
linn classic music
Karem am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  5 Beiträge
Netzsteckerpolung LINN Majik?
Thomian am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  14 Beiträge
Fragen zu Linn
yazzzman am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  11 Beiträge
Ist der Rega Planet 2000 wirklich so gut ???
phillip82109 am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  3 Beiträge
LINN Wakonda mit Kudos
schallplatte am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  2 Beiträge
Rega Planet 2000 Feinsicherung?
tontec am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.454
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.763