Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zu Linn

+A -A
Autor
Beitrag
yazzzman
Neuling
#1 erstellt: 13. Jul 2003, 20:25
Hallo,
ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen.

Ich betreibe einen Linn Majik (Vollverstärker) mit einer LK 85 (Endstufe) im Biamping betrieb. Beim Einschalten der Lk 85 knackt es recht laut in den Lautsprechern.
- Ist das Knacken Normal?
- Können dadurch die Lautsprecher betroffen sein.
- Sollte man die Verstärker ein- oder ausgeschaltet lassen.

Außerdem hat mein Linn Mimik (CD) neuerdings öfters Probleme beim abspielen von CDs. Er fängt an zu stottern oder bricht ganz ab. Besonders bei selbstgebrannten CDs.
- Woran liegt das?
- kann man da etwas dran tun?

Wäre nett, wenn jemand Rat wüsste.
Yazzzman
SCSI-Chris
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jul 2003, 20:47
zu dem cd player kann ich nix sagen

ist das knacken bei den lautsprechern schon seit du ihn hast?
wenn nein ist wohl was kaputt
wenn ja würd ich mir keine sorgen machen, ich hab mir mal sagen lassen, das hochwertige verstärker/receiver dieses knacken verursachen, "billige" reduzieren bze. machen es ganz weg.
Das Entfernen des knackens beeinflusst aber den klang im negativen sinne, und den boxen schadet es imho nicht.
Aber frag lieber mal den händler deines vertrauens...
13122734
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Jul 2003, 14:41
servus!

bist Du raucher oder nichtraucher?
ich selbst habe leider dieses laster und nach ein paar jahren fängt jeder cd-spieler zu spinnen an.
"reinigungs-cd's" sind angeblich nicht zu empfehlen.

ciao
hans kreil
Bruno
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jul 2003, 14:51
Moin yazzzman,

frag doch mal auf der (inoffiziellen) Linn-Yahoo-Group:

http://de.groups.yahoo.com/group/linnhighendforum/

Möglicherweise hat dort jemand Deine Konfiguration im Einsatz.

Zur Frage "selbstgebranntes Abspielen" sagt Linn:

http://www.linn.co.uk/cust_supp/faq.cfm?CFID=778136&CFTOKEN=32853362#31

Grüsse
Bruno
Mic-War
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Jul 2003, 13:46
Als Raucher habe ich dieses Problem auch schon mal gehabt, ich habe mir geholfen indem ich die Linse sehr vorsichtig mit einem Wattestäbchen das mit medizinischen Alkohol getränkt war gereinigt habe. Bei mir hat es geklappt ich denke im schlimmsten Fall wenn Du zu grob rangehst müsstest Du den Laser neu justieren lassen, also vorsichtig sein wenn Du es ausprobierst.

Gruß Mick
cr
Moderator
#6 erstellt: 18. Jul 2003, 14:03
Habe auch einen Player mit so schlechten Abtasteigenschaften (Technics)(habe ihn behalten, weil ich damit die CDR-Qualität gut checken kann und wegen des Bedienungskomforts). Dass es nicht so sein muß, zeigen die Philips-Laufwerke, Yamaha- und Teac-Player, die alles schlucken.
Dir wird somit nur helfen, die richtige CDR zu verwenden. Nach meinen Erfahrungen kommen die Player am besten zurande mit:
Verbatim MetalAzo AudioCDR (nicht mit der SuperAzo-PC-CDR; stark Brenner-abhängig!)
TDK (egal ob türkis oder blau oder durchsichtig; das sind in Wirklichkeit 3 verschiedene Hersteller)
Die Phtalocynine CDRs (das sind die mit fast durchsichtigem Dye) von Fuji.

Es hängt natürlich auch vom Brenner ab.
Sailking99
Inventar
#7 erstellt: 18. Jul 2003, 16:59
Hi,

also ich habe die Linn AV Kombi und da kracht es auch immer ordentlich beim An-/Ausschalten in den Boxen. Mal mehr oder weniger, aber man kann es immer hören. Ich war das auch anfangs besorgt, aber mein Hifidealer meinte, dass dies bei den meisten hochwertigen Geräten so ist und dies auch nicht schädlich für die Boxen ist.
Diese Frage sollten wir einfach mal an Joe Brösel im Hifi-Wissen-Bereich stellen, der ist hier der Technikspezialist.

Sollte Du dieses Knacken aber neu haben, dann würde ich es mal angucken/hören lassen.


Gruß Flo
stype
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jul 2003, 19:30
Hallo Yazzman,

> Ist das Knacken Normal?
> Sollte man die Verstärker ein- oder ausgeschaltet lassen.

Ich habe eine ähnliche Kombination: Bi-amping mit Linn Classik/T und LK140. Normalerweise lasse ich alles auf Standby laufen. Die LK-Verstärker schalten sich ja automatisch auf Standby, wenn einige Zeit kein Signal anliegt.
Wenn ich aber z.B. wegen Gewitter doch mal komplett ausgeschaltet hatte, schalte ich erst den Classik an und danach den LK140, da knackt nichts.

Gruß

Klaus
EWU
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2003, 20:20
das Knacken ist normal, da die Boxen durch das Einschalten ein Signal bekommen.Du kannst das Knacken beheben, wenn Du den Lautstärkeregler auf ganz leise drehst und dann erst einschaltet.
cr
Moderator
#10 erstellt: 18. Jul 2003, 20:59
Sei froh, wenns knackst, dann hast du kein Relais (Verschleißteil) im Signalweg.
Thomian
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Jan 2004, 01:35
Hallo yazzman,

wie alt ist denn dein Mimik denn schon. Die Laserabtasteinheit bei CD-Playern ist so viel ich weiß einfach ein Verschleißteil und sollte wie eine Platten-Nadel irgendwann mal ausgewechselt werden. Linn nimmt für alle Reparaturen pauschal 250 Euro.

Gruß,
Thomian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LINN LK 1 / 280 & ATL HD 341i - richtig angeschlossen?
DeVegan am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  5 Beiträge
Netzsteckerpolung LINN Majik?
Thomian am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  14 Beiträge
Linn Majik DS via apple remote- probleme mit kinsky
trude_a am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher knacken beim einschalten
Quickmick am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2003  –  5 Beiträge
Verbindung zu DAC bricht beim Lichteinschalten ab
strangelove23 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  23 Beiträge
Linn Karik, immer play nach Einschalten
volker55 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  3 Beiträge
linn classic music
Karem am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  5 Beiträge
"Knacken" beim Einschalten anderer Geräte (Amp-Related)
krymel2k10 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  13 Beiträge
LINN Wakonda mit Kudos
schallplatte am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  2 Beiträge
knacken bei um/einschalten
suelles am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLeNiggle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.526