Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


D/A-Wanlder kann PC-Signal nicht umwandeln

+A -A
Autor
Beitrag
Eimerlie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mai 2005, 13:36
Hey Leute!

Habe schon die Suchfunktion bemüht aber leider nichts Passendes gefunden bzw. in dem Gewirr der gefundenen Threads keine Antwort gefunden...

Weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Kategorie bin, aber da es ja nicht nur um PCs und deren Anschlussmöglichkeiten geht, dachte ich, hier ist die Frage nicht verkehrt.
Wenn doch, dann tut's mir leid!


Also, ich habe einen D/A-Wandler von MicroMega (war bei nem Paket mit Laufwerk dabei, das Ganze hieß DUO).

Dieser Wandler macht keinerlei Probleme mit meinen normalen Zuspielern (DVD-Player oder CD-Player).

Wenn ich aber den PC per S/PDIF (optisch) anschließe, kriege ich außer der Musik unheimliche Störungen á la Knacksen, Rauschen und so...

Bei meiner DBOX2 ist es dasselbe.

Habe mal irgendwas aufgefangen, dass das mit dem Timing des Signals zusammen hängt und der PC das irgendwie nicht ganz linear ausgibt. Ehrlich gesagt kann ich mir keinen wirklichen Reim daraus machen. Ist da was dran?

Bin für jegliche Hilfe dankbar. Problemlösungen wären natürlich am Besten!

Gruß Daniel
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2005, 14:06
kann essein dass der wandler nur 44,1khz (CD) verarbeiten kann??? DVB und diemeisten Computer geben 48khz aus. Beim test mit dem DVD Player war warscheinlich eine CD drin???

MfG Christoph
Eimerlie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mai 2005, 14:42
Hm also, wie kann ich das testen? Ne Idee?

Ist es so, dass der PC jedes Signal dann upsampled auf 48 kHz?
Wenn ja, wäre die Frage, ob man das umstellen kann.

Die normalen Mp3s sind ja auch auf 44,1 kHz gesampled. Gibt der PC das nicht über S/PDIF auch einfach so aus?

Vielleicht kann das noch jemand anderes bestätigen oder so.

Gruß Daniel
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 30. Mai 2005, 14:45
Hallo!
Es wäre möglich das Dein Optischer Ausgang am Rechner die Störungen verursacht, schließe wen möglich den Rechner mal über den Elektr. Spdif an. Viele dieser Klinken-Optos sind der reinste Schrott.
MFG Günther
Eimerlie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mai 2005, 14:55
Meine Soundkarte (Terratec SixPack 5.1) hat leider nur optische Ausgänge, daher kann ich das nicht testen.

Habe jetzt rausgefunden, dass der PC wirklich 48 kHz sendet, der DVD-Player bei CDs nur 44,1 kHz (was ja bei CDs auch die richtige Frequenz ist).

Hat einer eine Idee, ob man die Abtastfrequenz beim S/PDIF Ausgang irgendwie ändern kann? Coaxial wäre das Problem ja genauso.

Macht es sonst Sinn, sich eine neue Soundkarte zu kaufen, die das kann? Oder lieber gleich nen anderen Wandler bzw. nen ganzen CD-Player?

Gruß Daniel
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 30. Mai 2005, 15:10
Hallo!
Eigentlich müßte jeder Wandler auch mit einem 48 Khz Signal zurechtkommen das hat früher jeder DAT ausgegeben, aber Egal. Jede Soundkarte müßte sich eigentlich über die Treibersoftware umschalten lassen. Das sollte selbst bei Terratec Soundkarten der Fall sein schau bitte einmal nach. (Allerdings bin ich bei Terratec generell skeptisch, seit der AW 64ES habe ich da so einige Vorurteile ) Sollte das nicht gehen gibt es eventuell noch die Möglichkeit das Spdif Signal Intern an der Karte Direkt Abzugreifen, dazu ein Link zu einer Page wo man dir in diesem Falle bestimmt gerne erklärt wie das zu erfolgen hat
www.nickles.de
MFG Günther
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2005, 15:23
Bei der Terratec geht nix zum einstellen. Dafür läuft die auch noch mit einem schrauben zwischen 2 Kontakten (Sauheiss)

Ich hab die ESI Juli@ (Musikalienhandel = Ignoriert SCGM) IMHO für Hifi und Mastering in der Preisklasse unübertroffen. (Ich hab noch einen RME-AID2 DAC dran.)

Ich kanns bei meiner einstellen im Menü. Allerdings ist das wohl die enzige Unmodifizierte Karte unter 200€ die das hinbekommt. Bitgenau ist er auch noch der Ausgabg. DTS CDs kann ich damit spielen.



Für die Sounblaster Audigy Karten gibtsnoch den KX Treiber dass wars dann aber auch schon. Eventuell gibts noch was von Midiman / MAudio.

MfG Christoph
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 30. Mai 2005, 15:29
Hallo!
Dann wars das wohl mit der Terratec, wenn der Wandler ein Delta Sigma ist ist das schon Möglich das er mit 48 Khz nichts anfangen kann allerdings tendiere ich eher zu dem miesen Klinkentoslink als Ursache
MFG Günther
Eimerlie
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Mai 2005, 20:19
Hoja!

@Hörbert
Was meinst du mit Klinkentoslink? Meinst du diese optischen Klinkenstecker im 3,5mm Format? Oder meinst du mit Klinke den coaxialen Digitalausgang in Form von Klinkenbuchsen?
Toslink ist die Bezeichnung für den fast rechteckigen Stecker bei optischer Übertragung.

Also, die Soundkarte besitzt normale Toslink-Stecker, da ist nix mit Klinke dran.
Und die haben IMO nicht so große Qualitätsschwankungen. Da ist das bei coaxialen Digitalausgängen schon viel schlimmer...

Ganz abgesehen davon ist das Problem ja nicht nur mit meinem Rechner, sondern auch mit der Dbox vorhanden, also ist es eher unwahrscheinlich, dass es da ein Problem gibt.

Ich habe auch heraus gefunden, dass die Terratec Sixpack 5.1 wirklich nur 48 kHz ausgeben kann.
Die Billigste derzeitige, Terratec Aureon 5.1 PCI besitzt dieselben Anschlüsse wie meine, kann aber auch 44,1 kHz ausgeben.
Ich denke, ich werde mir die einfach mal kaufen (19 Euro), und schauen, ob das Problem damit behoben ist.

Euch allen vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten

Schönen Abend noch!

Gruß Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte D/A wandeln ?
dark_aragon am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  9 Beiträge
Stereo Signal in Mono Signal umwandeln
farion am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  23 Beiträge
A/D-Wandlung
hoferman am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
Externer D/A Wandler
radix1 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  13 Beiträge
D/A Wandler Einstiegsfragen
audiodurst am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  5 Beiträge
2*Stereo zu 1*Mono umwandeln
Pioneer_M22 am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  7 Beiträge
Digital in Anlalog umwandeln ???
hifi_junkie am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  5 Beiträge
suche d/a wandler und finde nur a/d wandler
mylar am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  3 Beiträge
Stereosignal eines Verstärker in Monosignal umwandeln
gottkaiser85 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  31 Beiträge
Playstation als D/A Wandler
thomas150877 am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmark3058
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.517