Was kann man daraus machen?

+A -A
Autor
Beitrag
FraSa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jul 2005, 23:27
Hallo Zusammen
Ich bin ja nun alles Andere als Erfahren.
Ehrlich gesagt mach Ich den verstärker an,leg ne CD in den CD Player und höre Musik.

Das ist Alles!

Nun hab ich aber schon soviel gelesen und versuche zu verstehen aber mir fehlt erhlich gesagt auch etwas die Zeit,um mich so tief mit dem Thema "Klang" zu beschäftigen,wie so Einige es hier tun.Irgendwie scheint auch meine Vorbildung nicht die Beste zu sein,was das angeht.
Aber um mal auf den Punkt zu kommen:
Ich nenne einen Rotel RA 1412,einen Technics SU-VX700 und einen alten Kenwood CD Player DP 1030 mein Eigen.
Meine Lautsprecher sind wohl weniger der Rede wert,im bau wären ein McFarlow System(nix Wildes)
Was stell ich an,um mit den Komponenten gut Musik zu hören?
Neue LS sind wohl das Erste,was ins Haus sollte.
Schaff ich mir noch nen Vorverstärker an oder kann ich die beiden oben genannten verbinden?

Gut Musik hören ist Relativ,spielt ja auch der Raum eine entscheidene Rolle aber das wird sich in naher Zukunft ändern(Hausbau)
Über nette Vorschläge oder Tips wäre ich sehr Dankbar.
Vielleicht entfacht das Ganze ja in mir noch eine wahre Leidenschaft.

Gruß...Frank
LP12
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2005, 08:48
Hi Frank,

zu Deinen Verstärkern kann ich nicht viel sagen, weil ich sie nicht kenne.

Aber ich habe den gleichen DC-Spieler. Braucht Deiner mittlerweile manchmal auch ewig, um Lieder zu finden ?

Ist ja aber auch schon etwas in die Jahre gekommen das Ding.

Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 28. Jul 2005, 11:26
Hallo, möchtest Du die Komponenten behalten oder neue Kaufen?
Welches Budget stünde für neue Komponenten Verfügung?
Oder möchtest Du die jetzigen nur "Tunen"(Aufstellung, Verkabelung usw.)? Wie groß ist der Hörraum?

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
FraSa
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jul 2005, 12:27
@LP12
Ja...der CD Player ist m.E. am Ende.Hat Schwierigkeiten mit finden von Titeln und ist sehr empfindlich.Springt sehr schnell.Lesen von gebrannten CD`s ist oft eine echte Qual.
Möchte mir einen Neuen kaufen,weiß aber wirklich noch nicht,was für Einen.....vielleicht weiß hier Einer nen Guten!

@Pasotti
Den Rotel möcht ich schon behalten.Muß aber in die Rep. weil ich böse Probleme habe.Ab und zu setzt ein Kanal einfach mitten im Betrieb aus(egal ob Kopfhörer oder LS)
Kann man zwar wieder hören,indem man den Lautstärke Regler schnell hin und her bewegt aber ist ja auch keine Lösung.
Den Technics würd ich schon eher verkaufen und mir dafür lieber noch andere Komponenten kaufen.Nur weiß ich wirklich nicht,was wie zusammen passt bzw. was wie Sinn macht.
Budget???......naja...so nach und nach...aber nicht gleich 2-3 tausend auf Schlag.
Tunen im anderen Sinne....an solche Sachen wie Gummifüsse,Granitplatten usw. denk ich auch schon.
Ich würde halt gerne von den Belesenen hier wissen wollen,wie man aus solchen Komponenten,mit etwas Zusatz (Amp,Equilizer usw. was weiss ich,hab doch keine Ahnung)
eine ordentliche Anlage zusammenstellt.

Danke für Euer Interesse!
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 28. Jul 2005, 12:39
Hallo, es gibt eine Fülle von Geräten. Darum ist es auch für die Belesenen (zu denen ich mich nicht zähle) hier im Forum wichtig, Informationen zu haben zum Budget, Raumgröße, musikalische Vorlieben usw.
Ich würde an Deiner Stelle alles neu (oder gebraucht)zusammenstellen. Wenn Du sagst, 1500 Euro stehen zur Verfügung, bekommst Du bestimmt gute Tipps.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Edison
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jul 2005, 12:41
Hallo Frank,

das mit dem Rotel ist nicht so schlimm. Wenn du den LS-Regler bewegst, sagst du ´sind beide Kanäle wiederda. Ich vermute einfach mal, das der Regler schmutzig ist. Nehme doch einfach mal Kontaktspray(Kontaktchemie Kontakt 60), sprühe es in den Regler und drehe ihn hin und her.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 28. Jul 2005, 12:47
Also wäre erstmal ein neuer CDP angesagt, später dann LS und zum Schluß vielleicht noch einen neuen Amp.
CDP gibt es für 250- 500 Euro, würde günstigeren nehmen und Kohle in die LS stecken. Verstärker gibt es für ca 500 Euro, den Löwenanteil würde ich in die LS investieren.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 28. Jul 2005, 12:55
Hallo Frank, guckst Du auch hier: www.hifi-forum.de/in...um_id=32&thread=8189

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
FraSa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Jul 2005, 20:58
Ihr seit echt Spitze....vielen Dank für die Tips und das Interesse!

@Pasotti...Mit großem Interesse hab ich mir diesen Beitrag durchgelesen.
Sehr sehr Informativ!

Also als erstes kommt ein neuer CDP ins Haus.Ich denk mal Philips würde ne ganz gute Figur in meinem haushalt machen oder?
Was hat das mit diesem 24Bit auf sich?Ist das jetzt der absolute CD Player?
Und dann werd ich wohl den Technics verkaufen und mir ordentliche LS besorgen...aber davon hab ich ja nun gar keine Ahnung.
Und dann....irgendwann....dann mal nen guten Amp für meinen Rotel....wie auch immer das funktionieren soll.

Wie ich schon sagte...ich hab Null Ahnung!
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 28. Jul 2005, 21:06
Hallo, quäle Dich noch ein bisschen durchs Forum
Die Ahnung kommt mit der Zeit, zumindest ein wenig mehr Durchblick

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
LP12
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2005, 08:55
Hallo,

suche vor allem mal hier im Forum nach dem Thread, der sich allgemein mit der (finanziellen) Gewichtung einer Hifikette beschäftigt. Ich weiss leider nicht mehr, wie der hieß. Ist eine Weile her. Ich glaube es war was mit : "der Verstärker wird imho unterschätzt".

Hier wurden unterschiedliche Ansätze diskutiert. Viele vertreten die Meinung, dass man den Löwenanteil in die LS stecken sollte (so wie Passoti es ja auch vertritt). Ich z.B. denke da etwas anders. Eine Kette fängt vorne an der Quelle an. Was vorne nicht da ist, kann hinten nicht besser werden.

Vielleicht solltest Du erstmal dort schauen, welche Philosophie Dir am besten schmeckt.

Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 29. Jul 2005, 09:09
@LP12

Hallo, Klangunterschiede zwischen CDP sind von kaum Vorhanden, im BT sind wahrscheinlich keine mehr da.
Der Löwenanteil gehört in die Lautsprecher
Klangunterschiede zwischen Amps und CDP sind extrem gering(Bedenke bitte sein Budget). Klangunterschiede zwischen LS sind riesig. Ein LS für 500 Euro besitzt eine wesentlich schlechtere (Klang)Qualität wie einer für 1000. Bei anderer Elektronik ist der Unterschied nicht so gravierend.
Die CDP für 250 Euro hören sich nicht anders an als die für 700 oder 800.
Der Link den Du meinst habe ich ihm gepostet, da steht i.Ü. dasselbe.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
LP12
Inventar
#13 erstellt: 29. Jul 2005, 09:23
Hi Pasotti,

ich möchte FraSa jetzt nicht mit einer Grundsatzdiskussion verwirren, aber meine Erfahrung weicht da vor Deiner ab.

Ich glaube, dass man in jeder Preiskategrorie Schrott oder gute Geräte kaufen kann. Des weiteren kann ich sehr wohl Unterschiede zwischen CDPn feststellen. Es macht schon einen Unterschied, ob mich für 200 € einen NAD kaufe, der keinen schnick-Schnack hat, dafür aber solide gebaut ist und klingt, oder ob ich mir ein "WilljetztkeineMarkennennen" mit allem Schnick-Schnack zulege.

Aber das muss Jeder für sich selbst entscheiden.

Spitze, dass Du den Thread gefunden hast !!

Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 29. Jul 2005, 09:27

LP12 schrieb:
Hi Pasotti,



Ich glaube, dass man in jeder Preiskategrorie Schrott oder gute Geräte kaufen kann.


Da hast Du 100% recht.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
FraSa
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Jul 2005, 12:41
Ihr seit Alle große Klasse!
Soviel Anregung und Hilfe ist schon Spitze.

Ich werd mir mal ne Reihe CDP`s anschauen.Soviel geld werd ich darin nicht investieren,aber was Ordentliches soll es schon sein.
Was mein Budget angeht,so wird sich das mit Sicherheit über längere zeit hinziehen.
Will damit sagen...über die zeit gesehn werd ich mehr ausgeben und auch warten bis ich mir was Gescheites zulegen kann,bevor ich für etwas,was ich nachher bedaure,das ausgebe,was ich gerade habe.

Den Rotel werd ich mal komplett checken lassen...nur einen guten Fachmann zu finden,der sich mit sowas auskennt und da auch mit Herz beigeht ist schwer.

Was die LS angeht,so interessieren mich "Die Viecher" sehr.Nicht nur,weil Sie anscheinend so Günstig sind,sondern weil ich auch selber etwas auf die Beine stellen möchte.
Über kurz oder lang werd ich mir aber Qualitativ hochwertige LS kaufen.Was ein Fachmann kann,kann eben nur ein Fachmann...da werd ich nicht anfangen und dran rumdoktorn.

Nur wie bitteschön stell ich zu meinem Rotel einen gescheiten Zuwachs zusammen?
Einen gleichalten Amp? oder lieber was Neueres?
Oder doch eher einen Verstärker ranklemmen?
Möglichkeiten hab ich ja bei dm Rotel genug.

Gruß....Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker ging hops :( was kann man da machen?
AlpinaB5 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  6 Beiträge
Was kann man gegen ne Brummschleife zwischen Pc und Stereoanlage machen???
Kuhni_Kühnast am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  10 Beiträge
Tuner - Was kann ich gegen schlechten Empfang machen?
Bahamen am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  10 Beiträge
Aus Passiv Aktiv machen
ratatui am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  3 Beiträge
Kann ich meine Stereoanlage MP3 fähig machen?
Alpha2006 am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  3 Beiträge
Was machen gegen Rauschen?
wantan am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  13 Beiträge
Was kann man noch für Piancraft E410 verlangen?
mklang05 am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  5 Beiträge
Klinke auf Din zu leise, was kann man tun?
Domina am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  23 Beiträge
Muss ich mir Sorgen machen?
DOSORDIE am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  3 Beiträge
HK 680 - Was nun?
Chrom93 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.503 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedYarmolenko12
  • Gesamtzahl an Themen1.374.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.173.002