Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aus welchen Ländern in Europa lassen sich hifi geräte in deutschland betreiben!

+A -A
Autor
Beitrag
Mo_2004
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 19:12
hallo,

ich habe eine frage an euch:

es gibt ja in einigen ländern verschiedene spannungen und steckdosen.

aus welchen ländern kann ich problemlos hifigeräte importieren ohne mir kleich einen transformator oder eine andere steckdoese kaufen zu müssen!


mfg moritz
incitatus
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 20:30
Hi Moritz,

hier ist eine Übersicht der auf der Welt verwendeten Spannungen:
http://forum.electro...ge_and_frequency.png

Und hier die Stecker: http://de.wikipedia....ype_of_plug_used.png


[Beitrag von incitatus am 30. Aug 2005, 20:37 bearbeitet]
Mo_2004
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2005, 20:51
das sieht abber ziemlich kompliziert aus

aber soviel ich verstanden habe haben die briten die gleiche netzspannung aber andere stecker als wir in deutschschland

könnte ich denn britische hifigeräte in deutschland anschliesen wenn das gerät eine kaltgerätenetzbuchse besitzt


das müsste ja theoretisch funktionieren aber wie sieht es mit der praxis aus?

wenn die netzspannung eine andere ist müsste ich wohl noch einen transformater kaufen oder?


@incitatus

vielen lieben dank du hast mir wirklich sehr geholfen


grüsse
RealHendrik
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2005, 07:33
Unabhängig von der Herkunft der Geräte und der entsprechenden Form der Netzstecker lassen sich Geräte i.A. international betreiben. In Europa haben wir schon seit einigen Jahren eine einheitliche Netzspannung von 230 Volt bei 50 Hz, insofern können alle von offiziellen europäischen Vertrieben gelieferten Geräte überall in Europa betrieben werden.

International verfügbare Geräte haben oft einen umschaltbaren (oder umlötbaren) Trafo, so dass ein kleiner Dreh die Möglichkeit bietet, sie an jeder weltweit üblichen Netzspannung zu betreiben.

Einzige Einschränkung sind einige elektromotorisch betriebenen Geräte, z.B. Plattenspieler. Man habe dabei auf die international üblichen Netzfrequenzen zu achten, die in den USA z.B. 60 Hz (im Ggs. zu Europa mit 50 Hz) beträgt. Es sind u.U. Umrüstmaßnahmen an der Mechanik erforderlich.

Gruss,

Hendrik
Mo_2004
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2005, 08:25
danke für deine antwort.

ich kann kmir aber nicht vorstellen das die netzstecker egal sind. ich glaube belgische passen du überhaupt nicht in deutsche steckdosen.


kann ich also bedenkenlos in great briten hifigeräte mit kaltgeräte netzbuchse kaufen.

ich glaube die stecker von denen passen nicht in unsere steckdosen oder?
Badhabits
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2005, 01:38
Hallo Mo_2004

Moderne Geräte können mittels Drehschalter an der Rückseite umgeschaltet werden 110/230V. Wichtig vorher nachprüfen wie's voreingestellt ist.

Ich seh Dein Problem nicht ...dann kauf einfach einen deutschen Stecker und wechsle ihn aus!

Gruss Badhabits
Passat
Moderator
#7 erstellt: 01. Sep 2005, 11:15

Mo_2004 schrieb:

ich kann kmir aber nicht vorstellen das die netzstecker egal sind. ich glaube belgische passen du überhaupt nicht in deutsche steckdosen.


Selbst wenn die Netzstecker nicht passen:
Es gibt in jedem Blödmarkt für ein paar Euro komplette Steckeradapter-Sets. Aus dem Set einfach den passenden Adapter in die Steckdose stecken und dann das Gerät einstecken.

Und auch ohne Adapter ist ein Netzkabel innerhalb kürzester Zeit gegen eins mit passendem Stecker getauscht.

Grüsse
Roman
Dynacophil
Gesperrt
#8 erstellt: 02. Sep 2005, 15:05
Hi
... ich ersetzte die Netzkabel prinzipiell durch hochwertigere mit hier üblichen Steckern und hab auch kein Problem damit einen 110V Kreis für US Geräte zu betreiben, ein Trafo mit entsprechender Kapazität macht das..
HH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geräte aus GB in D betreiben.
Larso666 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Tivoli ONE für den USA-Markt in Deutschland betreiben?
Skalp am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  5 Beiträge
Hifi und Elektrogeräte in den USA betreiben
no_brain am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  11 Beiträge
Neue hifi Marke Block!
tobi15377 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  140 Beiträge
Englische Geräte - funktionieren die in Deutschland?
am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  7 Beiträge
Cambridge Audio - Teuer nur in Deutschland?
spider12 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  12 Beiträge
Brummen in der HIFI Anlage
p2305 am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  4 Beiträge
amerikanische geräte in "old europe"
Bloomberg am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  4 Beiträge
Naim Geräte überholen lassen
wolfsun am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  3 Beiträge
HiFi-Geräte in der Kälte - schädlich?
AlexG1990 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.773