Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Neue hifi Marke Block!

+A -A
Autor
Beitrag
tobi15377
Neuling
#1 erstellt: 11. Mrz 2009, 17:36
Hallo habe heute in der HIFI TEST nen Bericht über
Block gelesen,eine neue HIFI Marke aus Deutschland.
Die Geräte haben gut abgeschnitten,kennt sich vieleicht irgendjemand damit aus oder hat sie vieleicht schon mal gehört,würde mich sehr interessieren weil sie echt sehr günstig sind.

Vielen Dank
TSstereo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mrz 2009, 17:48
Das.Froeschle
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2009, 17:57
sieht aus wie umgelabelete China-Ware
freibürger
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2009, 10:56
Die Schwarzen sehen aber todchic aus, soweit auf dem kleinen Bild erkennbar. Ihr wisst ja: Das Auge hört mit!
supermäxle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mrz 2009, 12:12
TSstereo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mrz 2009, 12:37
Womit auch geklärt wäre was hier neu an dieser neuen Hifi Marke "aus Deutschland" ist.

http://www.bobolink.com.hk/diyhp/17433/enus/addlhard6.html

stereoplay
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:30
Moin,


tobi15377 schrieb:
Hallo habe heute in der HIFI TEST nen Bericht über
Block gelesen,eine neue HIFI Marke aus Deutschland.
Die Geräte haben gut abgeschnitten,kennt sich vieleicht irgendjemand damit aus oder hat sie vieleicht schon mal gehört,würde mich sehr interessieren weil sie echt sehr günstig sind.

Vielen Dank :prost



Was kosten die denn ?
Ich schätze mal 200€ pro Gerät wird die Schmerzgrenze darstellen...
supermäxle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mrz 2009, 14:56
http://www.klipsch-direct.de/Block-Systeme.html

da habe ich schon mal was gelesen
werner@atmosphere
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mrz 2009, 18:55
Ich bin der Meinung , dass Preis/Leistung/Klang hier stimmig sind .

Kann jeder gerne bei uns einem Hörtest unterziehen .

Verstärker A100 und CD-Player C100 sind vorführbereit .






. greetz . Werner .
TSstereo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Mrz 2009, 19:29

werner@atmosphere schrieb:
Ich bin der Meinung , dass Preis/Leistung/Klang hier stimmig sind .

Kann jeder gerne bei uns einem Hörtest unterziehen .

Verstärker A100 und CD-Player C100 sind vorführbereit .






. greetz . Werner .


Das sind doch hier diese "Dinger": http://www.bobolink....nd_Hi-Fi_System.html

Für zusammen 700 Euro gibt es wirklich Besseres!

z.B.

http://www.idealo.de...pma-700ae-denon.html

http://www.idealo.de...dcd-700ae-denon.html

Für zusammen nicht mal 600 Euro.....




[Beitrag von TSstereo am 12. Mrz 2009, 19:49 bearbeitet]
High_Fidelity_Freak
Inventar
#11 erstellt: 12. Mrz 2009, 19:34
Hehe, das MHF-700L sieht fast aus wie die Yamaha Pianocraft
freibürger
Inventar
#12 erstellt: 12. Mrz 2009, 20:59

TSstereo schrieb:
Für zusammen 700 Euro gibt es wirklich Besseres!

z.B......


Ohne die Geräte gesehen oder gehört zu haben ist das reichlich ins Blaue spekuliert.
evo500blau
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Mrz 2009, 18:06
Handelt es sich jetzt eig um China Ware?
freibürger
Inventar
#14 erstellt: 14. Mrz 2009, 18:09

evo500blau schrieb:
Handelt es sich jetzt eig um China Ware?


Jau!
evo500blau
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Mrz 2009, 18:19
Und es kann nicht sein, das die Produkte nach China eingeführt werden?
Das.Froeschle
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2009, 13:15

evo500blau schrieb:
Und es kann nicht sein, das die Produkte nach China eingeführt werden?


sehr, sehr unwahrscheinlich.

Wenn überhaupt, dann verkauft Burmester, T+A, MBL & Co an die (wachsende) prestigesüchtige Oberschicht in Shanghai, Peking & Hong Kong.
Für Konsumer- Mittelklasse und ambitioniertes HighEnd stellt China mittlerweile soviel selbst davon her, daß sie das Zeuch mittlerweile sogar weltweit verkaufen müssen...


[Beitrag von Das.Froeschle am 15. Mrz 2009, 14:30 bearbeitet]
evo500blau
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:18
Das ist aber mist wenn das gar keine neue deutsche Firma ist.
Der Verkäufer überschlug sich förmlich und schwärmte von dem Gerät, das es eine neue deutsche Firma sei und es nichts vergleichbares in der Preisklasse gibt.
Die Geräte an sich, sehen gut verarbeitet aus.
Es wundert mich eben wieso der Verkäufer in dem Hifi-Studio mir dann sowas erzählt.
Das.Froeschle
Inventar
#18 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:28

evo500blau schrieb:
Es wundert mich eben wieso der Verkäufer in dem Hifi-Studio mir dann sowas erzählt. :?

Nun, die Firma wird schon 'deutsch' sein, aber die besteht aus einem Büro, ein paar Schreibtischen und einem (großen) Lager.
Vielleicht können die die Dinger auch reparieren und 'entwickeln' Ideen für neue Geräte.
Aber die eigentliche technische Entwicklung und Produktion findet in China/Taiwan/Korea/Vietnam/Whatever statt.
Ist ja auch nicht weiter verwerflich, das spricht IMHO nicht gegen die Geräte.
Das machen fast alle großen Hersteller genauso. Denon baut die teuren Flagschiffe in Japan, der Rest kommt mittlerweile aus China.

Wenn Dir die Geräte zum ausgerufenen Preis gefallen, dann würde ich an Deiner Stelle zuschlagen.

Made in Germany läßt sich nur im Höchstpreissegment kostendeckend realisieren
evo500blau
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:38
Ich fühl mich eben verarscht, weil er sagte die Marke sei ganz neu und DEUTSCH, davon das die Firma in China sitz hat er nicht erwähnt.

(Mal ne kleine Zwischenfrage, was ist denn ein CDP-XA20 noch wert?)
trxhool
Inventar
#20 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:47
Ich verstehe nicht so ganz wo dein Problem liegt !! Das muss doch nicht zwangläufig schlecht sein, wenn die Geräte nicht in Deutschland produziert werden.
Sicherlich ist es sehr albern von dem Verkäufer, diese Geräte als "Made in Germany" zu bewerben, aber wenn sie dir klanglich und optisch gefallen, sollte das kein Hinderungsgrund sein.

Gruss TRXHooL
Das.Froeschle
Inventar
#21 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:47

evo500blau schrieb:

(Mal ne kleine Zwischenfrage, was ist denn ein CDP-XA20 noch wert?)

laut ebay > € 150.-
evo500blau
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:52

trxhool schrieb:
Ich verstehe nicht so ganz wo dein Problem liegt !! Das muss doch nicht zwangläufig schlecht sein, wenn die Geräte nicht in Deutschland produziert werden.
Sicherlich ist es sehr albern von dem Verkäufer, diese Geräte als "Made in Germany" zu bewerben, aber wenn sie dir klanglich und optisch gefallen, sollte das kein Hinderungsgrund sein.

Gruss TRXHooL



Natürlich nicht, da hast du recht.
Ich fand es eben nur komisch das er mir das nicht sagte was mich schon stört.
detegg
Administrator
#23 erstellt: 15. Mrz 2009, 15:12

evo500blau schrieb:
Ich fand es eben nur komisch das er mir das nicht sagte was mich schon stört.

... entweder er wusste es nicht besser oder er hat Dich getäuscht

Detlef
evo500blau
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Mrz 2009, 15:57
Ich besuch ihn nächste Woche nochmal und stell ihn mal zur Rede^^
stereoplay
Inventar
#25 erstellt: 15. Mrz 2009, 18:05
Hallo,


evo500blau schrieb:
Ich besuch ihn nächste Woche nochmal und stell ihn mal zur Rede^^ :D



...stell das Ergebnis bitte hier rein.
clausa
Stammgast
#26 erstellt: 17. Mrz 2009, 10:53
Wer fertigt denn bitte nicht in China???
Ist der ganze HifiMarkt jetzt plötzlich minderwertig???
Selbst in Germany gefertigte Geräte bestehen zu größtem Teil aus Bauteilen made in China oder sonst Fernost.
Na ,Ja?!?
Hörzone
Inventar
#27 erstellt: 23. Mrz 2009, 18:51
Leute
schaut euch doch mal eure Sportschuhe an, und wenn die nicht aus China kommen, dann dürft ihr sie behalten. Oder eure Computer (Auch Apple baut in China), oder oder oder
Man kann darüber denken wie man will,man kommt im Alltag nicht daran vorbei.
Die schwarze Serie ist noch nicht lieferbar, die kauft Block auch von Bobolink zu, hat dafür die Europarechte.
Die 100er Serie ist von Block designt, dort liegen auch die Rechte (die mit den Alugehäuse). Gebaut wird das ganze wiederum von Bobolink, weil in Deutschland das zu den Preisen nicht machbar wäre (alleine der Gehäusepreis wäre viel zu hoch).
Block hat Bobolink autorisiert die Gehäuse zu verwenden, deshalb gibt möglicherweise auch noch andere Geräte in dem Design, das hat den Vorteil, das Block so die notwendigen Stückzahlen erreicht, um einen guten Preis für die Fertigung zu erhalten
Das man darüber nachdenkt einen Teil hier endfertigen zu lassen, ist eine andere Sache, wird momentan aber definitiv nicht gemacht.

Ich hab die 100er Serie heute erhalten, und sie machen eine sehr wertigen Eindruck. Wer will kann die dann gern mal anfassen, hören oder auch für einen Hometest haben.

Ich bitte nur davon Abstand zu nehmen, lediglich mit Spekulationen zu beginnen, wie günstiger doch irgendeine Denon Plastikkiste im Verhältnis zur 100er Serie ist, denn die Vollmetallqualität ist einwandfrei (und ich bin sicher kein Befürworter von teuren HighEnd Elektronikgeräten)

Bezahlbares, gut gemachtes Hifi.. das sollte eigentlich reichen, oder?

viele Grüße
Reinhard
freibürger
Inventar
#28 erstellt: 23. Mrz 2009, 22:07
Hat ja auch keiner behauptet das die Chinesen schlechtes Zeug machen. Es ging ja erstmal nur darum festzustellen woher die Geräte nun wirklich kommen.


Hörzone schrieb:

Ich bitte nur davon Abstand zu nehmen, lediglich mit Spekulationen zu beginnen, wie günstiger doch irgendeine Denon Plastikkiste im Verhältnis zur 100er Serie ist....



wie ich schon schrieb:

TSstereo schrieb:
Für zusammen 700 Euro gibt es wirklich Besseres!

z.B......


Ohne die Geräte gesehen oder gehört zu haben ist das reichlich ins Blaue spekuliert.


Gruß Peter
Hörzone
Inventar
#29 erstellt: 24. Mrz 2009, 08:28

freibürger schrieb:
Hat ja auch keiner behauptet das die Chinesen schlechtes Zeug machen. Es ging ja erstmal nur darum festzustellen woher die Geräte nun wirklich kommen.


Gruß Peter



aus China...
alles andere wäre falsch
stereoplay
Inventar
#30 erstellt: 24. Mrz 2009, 08:41
Moin,

gut das wäre geklärt.

Da habe ich eine Frage zu: Entwickeln die Chinesen die Geräte (jetzt nicht speziell auf Block bezogen) selbst und versuchen dann über z.B. die IFA einen deutschen Vertrieb zu suchen ?

Wie läuft sowas ab ?

Gruß
Frank
Hörzone
Inventar
#31 erstellt: 24. Mrz 2009, 10:19

stereoplay schrieb:
Moin,

gut das wäre geklärt.

Da habe ich eine Frage zu: Entwickeln die Chinesen die Geräte (jetzt nicht speziell auf Block bezogen) selbst und versuchen dann über z.B. die IFA einen deutschen Vertrieb zu suchen ?

Wie läuft sowas ab ?

Gruß
Frank


Das weiß ich nicht wirklich. Normalerweise produzieren die wohl Geräte und suchen einen Abnehmer.. Hab aber da keine genauen Erkenntnisse
Bei Block ist das Design auf jeden Fall von Block

viele Grüße
Reinhard
kölsche_jung
Inventar
#32 erstellt: 24. Mrz 2009, 10:31

Hörzone schrieb:
....
Bei Block ist das Design auf jeden Fall von Block

viele Grüße
Reinhard


wobei das Gehäusedesign nicht nur im HighEnd Bereich klingt .... und der ist ja hier preislich (also auch klanglich) nicht erreicht.

wobei das Design natürlich schon den echten HighEnder anspricht ...
Metallfrontplatten , justierbare Dämpferfüsse , perfekte Anschlussterminals , grosse Ringkerntransformatoren

dicke front, dicke kabel und dicke trafos .... aber wozu eigentlich justierbare Dämpferfüsse? so krumm werden die gehäuse doch wohl nicht sein.....

klaus
freibürger
Inventar
#33 erstellt: 24. Mrz 2009, 11:18

kölsche_jung schrieb:
.... aber wozu eigentlich justierbare Dämpferfüsse? so krumm werden die gehäuse doch wohl nicht sein.....

klaus


Lästermaul

Ich find die Geräte sehen gut aus.
Oben schrieb ich ja schon mal, dass das Auge mithört. Wer ehrlich ist gibt, zu das man sich davon schlecht freimachen kann.

Peter
stereoplay
Inventar
#34 erstellt: 24. Mrz 2009, 13:05
Finde ich gut von Hörzone !

Ein Händler, der unumwunden sagt, daß die Geräte aus China kommen und evtl. auch von denen entwickelt werden, ist mir nicht unsymphatisch.

Da gibt es ja andere Vertreter der Zunft, die was von deutscher Entwicklung faseln und in China wird wegen des Kostenvorteils produziert. Schaut man sich dann die Geräte genauer an, sind oft Plagiate renommierter Bauteil-Hersteller verbaut...

...das wurde so nie im Leben in Deutschland konstruiert. Welcher deutsche Entwickler importiert z.B. Wima-Nachbauten von Kondensatoren aus China und entwickelt dann mit diesen ?

Gruß
Frank


[Beitrag von stereoplay am 24. Mrz 2009, 13:06 bearbeitet]
Hörzone
Inventar
#35 erstellt: 24. Mrz 2009, 15:33

kölsche_jung schrieb:

dicke front, dicke kabel und dicke trafos .... aber wozu eigentlich justierbare Dämpferfüsse? so krumm werden die gehäuse doch wohl nicht sein.....

klaus


manche haben schiefe Regale, Tische (ich zum Beipiel, hab einen uralten Tisch, der ist nicht plan
so ganz sinnlos ist das nicht.
hab jetzt alle mal ausgepackt, Fertigungsqualität ist wirklich gut, gehört hab ich noch nix
viele Grüße
Reinhard
Hörzone
Inventar
#36 erstellt: 24. Mrz 2009, 15:38

stereoplay schrieb:
Finde ich gut von Hörzone !

Ein Händler, der unumwunden sagt, daß die Geräte aus China kommen und evtl. auch von denen entwickelt werden, ist mir nicht unsymphatisch.

Da gibt es ja andere Vertreter der Zunft, die was von deutscher Entwicklung faseln und in China wird wegen des Kostenvorteils produziert. Schaut man sich dann die Geräte genauer an, sind oft Plagiate renommierter Bauteil-Hersteller verbaut...

...das wurde so nie im Leben in Deutschland konstruiert. Welcher deutsche Entwickler importiert z.B. Wima-Nachbauten von Kondensatoren aus China und entwickelt dann mit diesen ?

Gruß
Frank


Nun, es scheint so, das ein deutscher an der Entwicklung beteiigt war (wird auf der HighEnd Rede und Antwort stehen). Das teils fertige Platinen verwendet werden ist zu sehen, wie hoch dabei der Anteil an Entwicklung noch ist? Keine Ahnung. Ich hab kein Problem damit wenn man Fertigbauteile verwendet, das machen alle Industriezweige, wäre ja auch ziemlich blödsinnig nicht darauf zuzugreifen. Das Budget für die Block Geräte ist so hoch nicht.. da muss man auf die Kosten achten
viele Grüße
Reinhard
silversurfer9000
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Mrz 2009, 12:00
Design und Entwicklung sind Made in Germany (lt. der Homepage), der Rest ist anscheinend Made in China. Allerdings machen es ROTEL und CAMBRIDGE auch nicht anders. Sind zwar englische Firmen, deren Geräte werden aber auch in China hergestellt. VINCENT z.B. ist eine chinesischer Hersteller. Die Qualität kann super sein, oder aber auch die übliche China Qualität mit seinen Mängeln. Habe leider schon meine Erfahrungen damit machen müssen.
Claus_B
Stammgast
#38 erstellt: 30. Mrz 2009, 09:36
Hallo,


ich verstehe die Aufregung hier nicht so ganz.
Reinhard hat ja hier schon aufgeklärt,es ist doch klar,das diese Geräte für den angestrebten Verkaufspreis nicht in Deutschland hergestellt werden können.Anlässlich eines Forumstreffen bei mir am Wochenende brachte Reinhard(Hörzone) die Geräte aus der 100er Reihe mit.
Samstag Abend haben wir dann einen kurzen Hörtest gemacht,angeschlossen waren erst die Geithain ME 150 und dann der Preisklasse entsprechend eine PSB Standbox für 500 € das Paar.Mein schnelles Fazit:Zaubern kann keiner,aber der Klangeindruck war an beiden Lautsprechern gut,an der PSB würde ich sagen war das gehörte wirklich sehr gut.Für mich ist Audioblock eine Alternative mehr im Markt zu den schon bekannten Herstellern.

Außergewöhnlich in diesen Preissegment ist bis auf die Lade des Players( übliche dünne Schublade),die hervorragende Verarbeitungsqualität dieser Geräte,da waren sich alle Besucher des Wochenendes einig!

Gut finde ich ein paar praktische Ideen,wie die verstellbaren Gerätefüsse und die Beschriftung der Rückseite der Komponenten(spiegelverkehrt).

Gruß

Claus


[Beitrag von Claus_B am 30. Mrz 2009, 09:38 bearbeitet]
werner@atmosphere
Stammgast
#39 erstellt: 30. Mrz 2009, 09:59
...dito , Claus





. greetz . Werner .
freibürger
Inventar
#40 erstellt: 30. Mrz 2009, 15:08

Claus_B schrieb:
Hallo,


ich verstehe die Aufregung hier nicht so ganz.


Also so groß ist die Aufregung hier nun auch wieder nicht, höchstens, so scheints, von Seiten der Gewerblichen . Es gab ne berechtigte Frage zur Herkunft, das wurde geklärt. 2-3 Miesmacher na und.
Jeder der sich in der Materie ein wenig auskennt weiß, will man hier in einem gewissen Preissegment Geräte verkaufen, geht ohne chinesische/fernöstliche Produktion nichts.
Nur sollten die Hersteller mal anfangen dazu zu stehen. Durch Verheimlichen stellt man sich nur selbst ins Abseits.
War gerade auch noch mal auf der HP von Block, die haben sich ja schon in diese Richtung korrigiert.

Gruß Peter

P.S.: Übrigens, wer in mein Profil gesehen hat, hat auch den "Chinesen" entdeckt. Sowas zu dem Preis gibt es hier nicht!
Hörzone
Inventar
#41 erstellt: 09. Apr 2009, 06:03

freibürger schrieb:

P.S.: Übrigens, wer in mein Profil gesehen hat, hat auch den "Chinesen" entdeckt. Sowas zu dem Preis gibt es hier nicht!



die meisten Menschen haben irgendwas chinesisches.. vom Adidas bis zum MP3 Player oder PC
lässt sich ja fast nicht mehr vermeiden
viele Grüße
Reinhard
Knuetzel
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Apr 2009, 18:54
Nabend,

bin gerade auf die Marke "Block" gestoßen ,weil mein Händler sie ziemlich anpreist! Mit der besonderen Betonung auf "aus Deutschland". Ich finde schon, dass das nahe an Etikettenschwindel geht, nicht jeder stöbert vorher im Forum oder ließt regelmässig Fachzeitschriften! Aber nun gut, darüber kann man lange diskutieren! Zumal (in) China auch wirklich gute Sachen produziert werden! Ob das immer so politisch Korrekt ist???

Mich hat was ganz anderes Neugierig gemacht, und zwar erinnert mich das Design an die "Tangent 100" - Reihe. Mag sein das die "Block" besser verabrbeitet sind, dennoch musste ich daran denken! Bin mal gespannt was passiert, wenn der erste "Neutrale" (womit ich keinen Fachzeitschriftenredakteur meine) die Kiste aufschraubt! Ich erinnere nur an die Diskussion "Tangent - System Fidelity", wo ja gewisse "Ähnlichkeiten" festgestellt wurden ;-)

Naja, unabhängig davon, ich find Sie wirklich schick, natürlich rein subjektiv, wenn sie dann noch klingen, super :-)
Hörzone
Inventar
#43 erstellt: 18. Apr 2009, 19:37

Knuetzel schrieb:


Mich hat was ganz anderes Neugierig gemacht, und zwar erinnert mich das Design an die "Tangent 100" - Reihe.


hsst du schon mal ein Tangent 100 gesehen?
Wenn nicht, mach das mal, du wirst dann sicherlich in keiner Weise mehr von Ähnlichkeit sprechen. Gut, das Display ist auch abgerundet, und einen Drehknopf in der Mitte gibts auch.. das wars aber schon

viele Grüße

aufgeschraut hab ich den Verstärker und den CD schon..
freibürger
Inventar
#44 erstellt: 18. Apr 2009, 20:09

Hörzone schrieb:


aufgeschraut hab ich den Verstärker und den CD schon..



Und....?
Hörzone
Inventar
#45 erstellt: 18. Apr 2009, 20:26

freibürger schrieb:

Hörzone schrieb:


aufgeschraut hab ich den Verstärker und den CD schon..



Und....?


absolut sauber verarbeitet, da gibts nichts zu mäkeln
freibürger
Inventar
#46 erstellt: 18. Apr 2009, 20:48
Was anderes habe ich auch nicht erwartet. Bei meinen Chinesen die ich bisher hatte ebenso, die bewegen sich auf dem internationalen Industriestandard.
Anzeichen für Fakes bei den Bauteilen um zu blenden?

P.
Hörzone
Inventar
#47 erstellt: 19. Apr 2009, 14:31

freibürger schrieb:
Was anderes habe ich auch nicht erwartet. Bei meinen Chinesen die ich bisher hatte ebenso, die bewegen sich auf dem internationalen Industriestandard.
Anzeichen für Fakes bei den Bauteilen um zu blenden?

P.


nein, ich hab mit Herrn Block ein informatives Gespräch geführt, mir scheint, als wenn er bereit ist Qualität zu einem vernünftigen Preis zu realisieren.
Kann bei Gelegenheit nochmal aufschrauben und Fotos einstellen. Ich hab CD, Vollverstärker und Radio hier in der Demo
viele Grüße
Reinhard
stereoplay
Inventar
#48 erstellt: 19. Apr 2009, 14:40

Hörzone schrieb:

Kann bei Gelegenheit nochmal aufschrauben und Fotos einstellen. Ich hab CD, Vollverstärker und Radio hier in der Demo
viele Grüße
Reinhard




Gruß
Frank
werner@atmosphere
Stammgast
#49 erstellt: 19. Apr 2009, 16:04
Ein bischen Innenfotos gibt es aber auch hier zu sehen , in diesem Testbericht ( link unten auf der site ) :

http://www.klipsch-direct.de/Block-Systeme.html

link zum test :

http://www.klipsch-direct.de/HIFI_Test_Block-Audio_HT29.pdf







. greetz . Werner .
Luke66
Stammgast
#50 erstellt: 20. Apr 2009, 07:47
Hallo,
ich hatte mich ja sehr intensiv mit den Tangent Geräten beschäftigt.
Der Block Verstärker ist ja platinentechnisch tatsächlich ganz anders aufgebaut (hier gibt's mehr Platine pro Euro ).
Interessant wäre, ob der Unterschied auch schaltungstechnisch besteht.

Ein Provokateur könnte die Behauptung aufstellen, dass es sich bei den Block-, Bobolink-, Tangent-, System Fidelity- und Solid State- (die Marke fiel mir auch noch gerade ein) Geräten
um die gleichen Schaltungslayouts handelt.

Unabhängig davon muss allerdigns erwähnt werden, dass es natürlich auch noch andere Parameter gibt, welche die Qualität eines Gerätes ausmachen.

Dazu zählen insbesondere:
- Bauteilequalitäten
- Platinenqualität (Leiterbahnen, etc.)
- Toleranzbereiche bei Qualitätsschwankungen

Darüber hinaus können sich natürlich Details unterscheiden, die man so auf Anhieb nicht erkennen kann.

Nützlich wären hochauflösende Fotos der Platinen oder Schaltpläne, dann könnte man besser vergleichen.

So ohne Weiteres würde ich Ähnlichkeiten (schaltungstechnisch) zwischen den Geräten (auch den Blocks) allerdings nicht ausschließen.
stereoplay
Inventar
#51 erstellt: 20. Apr 2009, 09:04
Moin,

ich habe ja ein Tangent (System Fidelity) daheim. Insofern würde ich schon mal gerne vergleichen.

Ich hatte mir seinerzeit in der Bucht einen für 50€ geschossen, weil ich in das Gehäuse einen Medienclient für die Anlage einbauen wollte, da mir das Design gefällt

Die Elektronik liegt noch bei mir herum.

Gruß
Frank
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Block Audio? Was ist davon zu halten?
evo500blau am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  6 Beiträge
Block audio ? wer weiß was?
chris65187 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  15 Beiträge
Meine neue HiFI-Anlage
Westerland am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  15 Beiträge
Gesucht Britische Hifi Marke anhand vager Anhaltspunkte
marty.wap am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  6 Beiträge
block systeme
am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  3 Beiträge
Eltax Hifi
digitalo am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  3 Beiträge
neue LS
Paule_Panke am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  2 Beiträge
Neue Onkyo-Hifi-Anlage gekauft, ein paar Fragen
Bartekk am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  11 Beiträge
dringend : hilfe Hifi Anlage
atego1018 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  2 Beiträge
sind neue receiver besser ?
roland-wolf am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Denon
  • Vincent
  • Cambridge Audio
  • NAD
  • Magnat
  • Empire

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedRolf51
  • Gesamtzahl an Themen1.352.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.791.126