Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SPEZIALFRAGE: Extra Amp für Centerspeaker möglich?!?

+A -A
Autor
Beitrag
*Zunder*
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2005, 12:54
Hallo Zusammen!

Da ich gerade mehr oder weniger aus Zufall 3 Extra Stereo-Verstärker zu Hause stehen habe und etwas Zeit zum Basteln hat sich folgende Frage ergeben:

Ich würde gerne über den Pre-Out meines Pioneer VSX-D814 einen Yamaha A 1020 für den Center anschließen. D.h. Center (Canton LE 105 CM) rein in den Yamaha A 1020, über "Tape 1" durchgeschliffen zum Pioneer in den Center Pre out.

Getestet habe ich da scshon und es läuft und verbessert die Klangeigenschaften des Centers auf jeden Fall (quasi ja eigene Endstufe für den Center!) meine Frage lautet jetzt:

Besteht irgendeine Gefahr für die Komponenten?

D.h. könnte mir der Yamaha abrauchen? Macht es etwas, wenn man nur EINEN Lautsprecher an einem Kanal betreibt? Oder sind Stereoverstärker so ausgelegt, dass sie mindestens ZWEI Lautsprecher benötigen?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!
dave4004
Stammgast
#2 erstellt: 02. Okt 2005, 08:00
Hallo

Mein Discomonitor ist auch an nur einem Kanal angeschlossen. Mal sehen wie lange das gut geht...

Stell dir vor, läufst immer mit einem Kasten Bier in der linken Hand herum. Hättest du da Bock drauf?

Hat der Center Bi-Wirering-Anschlüsse? Dann schließ das Ganze so zusammen: Rechts den Tiefton, links den Hochton. Oder andersrum, wie du magst.

Gruß

David
sakly
Inventar
#3 erstellt: 02. Okt 2005, 09:02
Es ist dem Stereoverstärker völlig egal, ob er einen oder zwei Lautsprecher bedienen muss.
Bei mir läuft seit 4 Jahren ein Stereoverstärker auf nur einem Kanal für den Subwoofer. Momentan ist das aber auch ein Doppelmono-Verstärker, also mit völlig unabhängigen Kanälen. Vorher war es aber ein "normales" Gerät und das hat natürlich auch keine Probleme gemacht. Woher sollten die auch kommen?
*Zunder*
Stammgast
#4 erstellt: 02. Okt 2005, 15:23
Danke an Euch beide - Der Center hat leider kein Bi-Wiring Anschlussterminal, sonst gäbe es keine Fragen. Aber dass des Subwoofer seit 4 Jahren läuft beruhigt mich!

Der Vergleich mit dem kasten Bier trifft sehr gut meine Vermutungen, welche den Grund für diesen Thread ausmachen. Ich bin im Elektrobereich leider nur mit Halbwissen gesegnet und da frage ich lieber mal nach bevor es brennt!

Das heisst nochmal als Fazit: Es bestehen keinerlei Konflikte bzw. Strom-Bedenken wenn ein "normaler" Stereovollverstärker mit nur einem Ausgangssignal bedient wird (z.B. Center Speaker, Subwoofer)

Danke an Alle!
*Zunder*
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2005, 18:03
Auch wenn das wahrscheinlich nichts mit dem Thema hier zu tun hat / hatte, aber der besagte Vollverstärker, Yamaha A 1020 ist mir gestern tatsächlich "abgeraucht". Sobald der Stromkreis geschlossen ist, d.h. kurz nachdem ich den Yamaha einschalte ertönt ein unangenehmes, sehr lautes Knacken, ja fast schon ein Krachen aus beiden Boxen - so schlimm, dass es die erste natürliche Idee war, den AMP sofort auszuschalten.

Falls Sich jemand damit auskennt, bzw. dieses Symptom bekannt anhört bin ich für jeden Reparatur-Tipp sehr dankbar!



sakly
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2005, 05:31
Was passiert denn, wenn der Amp eingeschaltet wird und keine LS dran sind? Schaltet er dann frei?
*Zunder*
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2005, 09:27
Hi!

Direkt nachdem ich deine Frage gelesen hatte, habe ich den Yamaha ans Netz angeschlossen - ohne Weitere Geräte, wie LS oder CD Spieler.

Beim ersten mal schaltete der Yamaha zwar einen Tick später als gewohnt frei (wenn Du damit das berühmte kurze "klicken" nach ca. 3 Sekunden meinst) ABER: kurz darauf klickte es nocheinmal, in einer etwas höheren Tonlage.

Daraufhin habe ich ihn aus - und wieder an geschalten und diesmal kam nix mehr! D.h. kein klicken (freischalten?) mehr.

Was ist denn da passiert?!

Alles Schei....

sakly
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2005, 10:53
Dann scheint was mit der Endstufe nicht in Ordnung zu sein.
Ohne weitere Kenntnisse kommst du hier nicht weiter...leider
*Zunder*
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2005, 20:16
Na ganz toll ...

Werd` mal sehen, ob ich das Teil von einer Werkstatt prüfen lasse.

Trotzdem vielen Dank für die Infos!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Extra antenne für Radio Tuner?
corza am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  8 Beiträge
Amp und Woofer
Dominik920 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  6 Beiträge
Endstufe? Amp? Wie Was?!?
Austin-S am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  6 Beiträge
Pa-amp mit Überträger
fraggie am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  2 Beiträge
Nad PP2 Pre Amp
befra am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  2 Beiträge
sonic t-amp monoblöcke
Oliver_Hauri am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  2 Beiträge
Extra Steckdose trotz einen Automat?
mc_east am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  5 Beiträge
Vollaktivbertreib möglich?
Jogi_Bär am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  11 Beiträge
Motorpoti von Sony-AMP verlangsamen
Wadenbeisser am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  11 Beiträge
Radioempfang für 3 Tuner möglich ?
Zebra777 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.036