Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Recorder für Analog (digital)

+A -A
Autor
Beitrag
Bassoon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2005, 17:49
N'abend

In letzer Zeit nehme ich vermehrt Radiozeugs und LP Sachen auf. Dazu verwende ich meinen betagten MC Recorder.
Da dieser aber (leider) immer mehr das Spinnen anfängt muss Ersatz her. Bin mir aber noch nicht sicher, was ich da kaufen soll. MD-Recorder überzeugen mich leider nicht, da die ja als Standgeräte bald aussterben werden. Mit Festplattenrecordern kenne ich mich leider gar nicht aus.
Ich will auf keinen Fall meine neu angelegte Anlage mit nem 100€ billig Recorder versauen.

Kann mir jemand von euch Anregungen geben?
Reset
Gesperrt
#2 erstellt: 21. Nov 2005, 17:57
Hallo

In der aktuellen c't hat es einen Test dreier portabler Rekorder drin, die auf CompactFlash aufnehmen.

Im Unterforum *Home-Rekording* hat einer der Moderatoren einen Erfahrungsbericht über eines der Geräte, das Edirol angekündigt. Evtl. findest du dort die gesuchten Infos.

Alternativ gibt es noch DAT und die Aufnahme auf den PC.

Gruss
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2005, 19:33
Hi, das flexibelste Aufnahmegerät ist wohl ein PC. Für gute Aufnahmen brauchst Du eine gute Soundkarte oder einen externen Wandler. Dazu wäre wahrscheinlich auch Dein MD-Recorder geeignet. Der braucht nicht mehr selber aufzunehmen, sondern nur das analoge Signal in digital zu wandeln und an den PC weiterzugeben. Bei mir macht das in wohl ähnlicher Weise ein CDR.

Gruß Silberfux
der_graue
Stammgast
#4 erstellt: 21. Nov 2005, 19:38
Hallo,

die Lösung mit dem PC ist wohl sicherlich die Eleganteste, einfach aufnehmen und hinterher komfortabel schneiden.
Hierzu kann man z.B. das Programm Audacity benutzen, kostenlos erhältlich im Internet (www.sourceforge.net) und dafür sehr umfangreich. Danach einfach auf eine CD brennen.
Sehr flexibel und kostengünstig und zudem sehr leicht aufzurüsten, ohne gleich wieder einen ganzen Standard über Bord zu werfen.
Teste es doch erst einmal mit einem evtl. vorhandenen PC, wie Dir diese Lösung gefällt.

Viele Grüsse
Stephan
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 21. Nov 2005, 19:59
Stefan: Ich benutze seit Jahren zum Aufnehmen wavelab lite und zur Nachbearbeitung wavepurity . Das kostet zwar etwas, bietet aber hohe Qualität vor allem bei der Beseitigung von Knistern und Knacksern von alten LP´s. Weniger angetan war ich von Steinberg Clean. Aber das ist sicherlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gruß Silberfux
V00ga
Neuling
#6 erstellt: 21. Nov 2005, 21:47
Mach ich selbst auch mit dem PC


[Beitrag von V00ga am 21. Nov 2005, 21:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digital/Analog Wandlung für Stereoreceiver
niketas am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  5 Beiträge
Analog oder Digital?
S42486 am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  21 Beiträge
SunshineTronic-Analog-Digital-Konverter
Voodoo am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  5 Beiträge
Analog/Digital Wandlung
BoennyB am 21.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2003  –  5 Beiträge
Camtech Digital-Analog Wandler
Michen am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 06.09.2003  –  2 Beiträge
Digital zu Analog konvertieren
chronos24v am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  4 Beiträge
digital-analog Wandler mit Lautstärkeregelung
uli-be am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  5 Beiträge
digital-analog oder digital-digital
peteroli am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  3 Beiträge
Digital/Analog Wandler Coax Cich 5.1
cavetroll am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  12 Beiträge
Digitalausgang an einem Digital/Analog-Wandler?
Lilli2531 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.213