Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Naim Anlagen, was ist hier besonderes dran ???

+A -A
Autor
Beitrag
richard11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Dez 2005, 12:52
Hallo,
alle Welt schwärmt von Naim-Anlagen.

Was ist hier besonderes dran oder klingt anders als von anderen Herstellern ?

Gruß
Richard
funny1968
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Dez 2005, 13:07
Bevor Du irgendwelches Geld für andere Hersteller ausgibst, höre Dir bitte eine NAIM Kette an. Prüfe selber, ob es Dir gefällt.

NAIM, aber auch Phonosophie oder alte Mission Cyrus II (nicht die Neuen!) klingen direkter und anspringender als die Wettbewerber.

Ob es Deinen Geschmack trifft, kann manN nur durch selberhören herausfinden.
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 27. Dez 2005, 13:26

funny1968 schrieb:
Bevor Du irgendwelches Geld für andere Hersteller ausgibst, höre Dir bitte eine NAIM Kette an. Prüfe selber, ob es Dir gefällt.


Ob es Deinen Geschmack trifft, kann manN nur durch selberhören herausfinden.


Hallo,

meine Worte siehe
http://www.hifi-foru...1036&back=&sort=&z=1

Viele Grüsse

Volker
Dr._Dirt
Stammgast
#4 erstellt: 28. Dez 2005, 21:25
Ich würde auch sagen, dass bei NAIM klanglich in erster Linie darauf Wert gelegt wurde, dass die Melodie und der Rhythmus eines Songs bestmöglich wiedergegeben werden. Während bei anderen Herstellern auch vermehrt analytischere Gesichtspunkte (bspw. Auflösung, Tiefenstaffelung, Auftrennung etc.) im Vordergrund stehen. Die jüngste Generation der NAIMs spielt etwas detailfreudiger und offener im Hochtonbereich als die älteren Geräte. Aber am Besten: immer selbst Probe hören!
andor-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Dez 2005, 03:50
Bei CD-Spielern von Naim ist es besonders kompliziert, eine Scheibe einzulegen.
Geh zu einem Händler und "prüfe, ob es dir gefällt!"

Naim scheint auch großen Wert auf kurze Signalwerte zu legen, wie man in folgendem PDF unten auf Seite 4 erkennen kann:
http://www.naim-audio.de/download/ariva_5i_stereo.pdf

Naim soll schon ziemlich gut sein, ist aber bestimmt nicht der einzige Hersteller über den man das sagen kann.


[Beitrag von andor- am 30. Dez 2005, 03:51 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 30. Dez 2005, 09:27

andor- schrieb:
Bei CD-Spielern von Naim ist es besonders kompliziert, eine Scheibe einzulegen.


was ist denn an Schublade aufziehen,CD einlegen,Puck draufsetzen und Schublade wieder zumachen kompliziert ?
richard11
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Dez 2005, 11:03
Hallo,
ich war gestern bei einem Händler und habe mir Naim und Rega im Vergleich anghört.

Mein Eindruck:
Rega ist musikalischer und optisch schöner. Selbst der Händler meinte so nebenbei, dass Naim überteuert ist.

Gruß
Richard
onload
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2005, 11:04
Hallo Klingtgut,

ich hab bei Naim immer Angst, dass es so klingt, wie Linn.

Ich hatte Linn eine Zeit und war damit nicht zu frieden.

Aber wir gesagt, ich bin ja jetzt mal gespannt auf eine Hörsession mit einem Musical-Fidelitiy aber irgendwann Anfang des neuens Jahres.

Viele Grüße
On
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2005, 11:07

onload schrieb:
Hallo Klingtgut,

ich hab bei Naim immer Angst, dass es so klingt, wie Linn.

Ich hatte Linn eine Zeit und war damit nicht zu frieden.


Hallo onload,

da hilft nur selbst anhören und entscheiden.


onload schrieb:
Aber wir gesagt, ich bin ja jetzt mal gespannt auf eine Hörsession mit einem Musical-Fidelitiy aber irgendwann Anfang des neuens Jahres.

Viele Grüße
On


als sehr interessante Alternative solltest Du Dir die Audiolab www.audiolab.co.uk Geräte mal näher anhören/anschauen.

Viele Grüsse

Volker
Erni0815
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Dez 2005, 11:34
Hallo,

ich habe meinen Cd 5i gerade verkauft, da er für meinen Geschmack minimal zu dunkel abgestimmt ist und ich in dieser Preisklasse nicht bereit bin irgendwelche Kompromisse zu machen oder mit Kabeln den Klang hinzubiegen. Er ist sicherlich ein sehr guter Player, in einer absolut neutral abgestimmten Anlage für mich aber nicht die erste Wahl. Er klingt mir auch etwas stämmig und robust, nicht so geschmeidig.


Gruß Erni
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2005, 11:36

Erni0815 schrieb:
Er ist sicherlich ein sehr guter Player, in einer absolut neutral abgestimmten Anlage für mich aber nicht die erste Wahl. Gruß Erni


Hallo Erni,

wie sieht denn der Rest Deiner Anlage aus ?

Viele Grüsse

Volker
Erni0815
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Dez 2005, 11:58
Hallo,

der Rest besteht aus Camtech V 102 und Vecteur Premier verbunden mit MIT Kabeln.

Gruß

Erni
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2005, 12:04

Erni0815 schrieb:
Hallo,

der Rest besteht aus Camtech V 102 und Vecteur Premier verbunden mit MIT Kabeln.

Gruß

Erni


Hallo Erni,

dann ist vielleicht der neue Audiolab Player für dich nicht uninteressant ?!

www.audiolab.co.uk


Viele Grüsse

Volker
Erni0815
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Dez 2005, 12:11
Welche Preisklasse ist das ?

Ich dachte an Rega Planet oder Music Hall, der mich schwer beeindruckt hat und für mich tonal richtiger klingt und auch wie der Naim eine wundervolle Stimmenwiedergabe hat.

Gruß

Erni
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2005, 12:19

Erni0815 schrieb:
Welche Preisklasse ist das ?

Ich dachte an Rega Planet oder Music Hall, der mich schwer beeindruckt hat und für mich tonal richtiger klingt und auch wie der Naim eine wundervolle Stimmenwiedergabe hat.

Gruß

Erni


knapp unter 1000.- Euro
richard11
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Dez 2005, 15:59
Vergesst Audiolab oder Music Hall, kenne ich beide !

Vor allem der Audiolab ist doch sehr dürftig aufgebaut, würde ich nie und nimmer kaufen.

Das beste in meinen Augen ist Rega zu einem sensationellen Preis und klanglich in der obersten Liga anzusiedeln.

Der Rega Planet 2004 (ca. 900,- Euro) ist schon sensationell und toppt Player die mehrfach teurer sind, der große Bruder Rega Jupiter (ca. 1.900,- Euro) klanglich ein Traum in oberster Güte . Der große Accuphase eines Freundes machte dagegen keine Schnitte und daher hat er seinen Accuphase auch verkauft.
Dreimal können Sie raten, was er sich daraufhin gekauft hat.

CD-Player ist nicht gleich CD-Player, hier kann man viel Geld versenken . Lassen Sie sich auf keinen Fall von teuren Playern mit Chrom, schwerer Frontblende, etc. und anderem Schnickschnack blenden.
Das ist nicht entscheidend. Alleine der Klang und wie das ganze musikalisch rüberkommt ist massgebend !

Gruß
Richard


[Beitrag von richard11 am 30. Dez 2005, 16:01 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2005, 16:04

richard11 schrieb:
Vergesst Audiolab oder Music Hall, kenne ich beide !


nur weil Du sie beide kennst sollen alle anderen jetzt rega kaufen ?


richard11 schrieb:
Vor allem der Audiolab ist doch sehr dürftig aufgebaut, würde ich nie und nimmer kaufen.


eine sehr fundierte Aussage.Kannst Du diese auch in irgendeiner Form belegen ?


richard11 schrieb:
Das beste in meinen Augen ist Rega zu einem sensationellen Preis und klanglich in der obersten Liga anzusiedeln.

Der Rega Planet 2004 (ca. 900,- Euro) ist schon sensationell und toppt Player die mehrfach teurer sind, der große Bruder Rega Jupiter (ca. 1.900,- Euro) klanglich ein Traum in oberster Güte . Der große Accuphase eines Freundes machte dagegen keine Schnitte und daher hat er seinen Accuphase auch verkauft.
Dreimal können Sie raten, was er sich daraufhin gekauft hat.

CD-Player ist nicht gleich CD-Player, hier kann man viel Geld versenken . Lassen Sie sich auf keinen Fall von teuren Playern mit Chrom, schwerer Frontblende, etc. und anderem Schnickschnack blenden.
Das ist nicht entscheidend. Alleine der Klang und wie das ganze musikalisch rüberkommt ist massgebend !

Gruß
Richard


na dann viel Spass mit Deinem Rega der Dir offensichtlich sehr gut gefällt.Dagegen ist auch nichts einzuwenden.Nur mach dann bitte nicht andere Geräte schlecht die Du gar nicht beurteilen kannst.

Viele Grüsse

Volker
richard11
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Dez 2005, 16:14
Nein, ich mache andere Geräte nicht schlecht und das liegt mir auch garnicht im Sinn.
Ich möchte nur meine Erfahrung zu diesem Thema loswerden und dazu ist doch das Forum auch vorhanden.

Auf der Audiolab-Seite ist der Player auch offen in einem Bild dargestellt. Soll sich jeder selber ein Bild davon machen.

Meine Aussagen beziehen sich nur auf meine subjektive Empfindung und rein auf das klangliche bezogen. Eine Empfehlung darf man doch wohl noch aussprechen können.

Gruß
Richard
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2005, 16:21

richard11 schrieb:

Auf der Audiolab-Seite ist der Player auch offen in einem Bild dargestellt. Soll sich jeder selber ein Bild davon machen.


warum veröffentlicht ein Hersteller seinen CD Player auf einem Bild offen ohne Abdeckung ? um zu zeigen wie schlecht er aufgebaut ist ???? sehr verkaufsfördernd


richard11 schrieb:
Meine Aussagen beziehen sich nur auf meine subjektive Empfindung und rein auf das klangliche bezogen. Eine Empfehlung darf man doch wohl noch aussprechen können.

Gruß
Richard


dann würde mich wirklich interessieren wo Du den Audiolab Player im Vergleich zum Rega gehört hast.

Gruß

Volker
Moonlightshadow
Inventar
#20 erstellt: 31. Dez 2005, 12:19

Vor allem der Audiolab ist doch sehr dürftig aufgebaut, würde ich nie und nimmer kaufen.


Ich finde ihn ganz gut aufgebaut. Die für einen CDP schon sehr gut dimensionierten Netzteile (wohl eins für Wandlung und eins fürs Laufwerk) sind räumlich vom Laufwerk und der Wandlereinheit getrennt. Ich würde mir wünschen, andere Hersteller würden auch so verfahren, da müsste man nicht nachträglich selbst Hand anlegen.


[Beitrag von Moonlightshadow am 31. Dez 2005, 12:20 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Dez 2005, 19:10
Hallo,


da müsste man nicht nachträglich selbst Hand anlegen.


...wenn ich mir die Bilder mit den Tuning-Matschereien der Vergangenheit ins Gedächtnis rufe, sollten die meisten dieser Leute bessen nie! Hand anlegen.


[Beitrag von -scope- am 31. Dez 2005, 19:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
naim flatcap scam
riviera04 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  8 Beiträge
Gelöst: Zwei Anlagen - Zwei Lautsprechersysteme
vashy am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  6 Beiträge
220V vs 230V - was ist dran?
Mas_Teringo am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  35 Beiträge
Wer weiss was über Sony Mini-Kompnenten-Anlagen ?
HelterSkelter am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
Naim Geräte überholen lassen
wolfsun am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  3 Beiträge
Thread für Naim liebhaber
sparkman am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  6 Beiträge
naim nait 5
tiwi am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  4 Beiträge
Naim nap 250 summen/brummen?
DrSonus am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  10 Beiträge
Sat Receiver für Hifi-Anlagen?
karpfen72 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  7 Beiträge
B&O + andere HiFi-Anlagen
mbm68 am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.731