Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abspielen selbst gebrannter CD´s auf NAD C 521BEE

+A -A
Autor
Beitrag
Werner3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2006, 20:51
Hallo,

ich habe versucht, einige selbst gebrannte CD's auf meinem CD Player NAD 521BEE abzuspielen, leider ohne Erfolg. Laut Bedienungsanleitung müßte dies aber grundsätzlich möglich sein
Da ich die CD`s selber nicht gebrannt habe, kenne ich das Format nicht. Welche Einstellungen muss ich vornehmen, wenn ich künftig CD's brenne (mit dem Programm Nero).

Gruß

Werner3
Metal_Man
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2006, 20:53
Moin!
Eigentlich ist das völlig unmöglich, sogar ein Philips CD Player von 1987 kann CD-R abspielen.
Ist das vielleicht CD-RW?
Bei Nero gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit, CDs zu brennen.
Geht die CD denn auf deinem PC?
Grüße
Markus
gdy_vintagefan
Inventar
#3 erstellt: 05. Jun 2006, 21:01
Hallo,

das Testen der CD am PC ist eine sehr gute Methode.

Ist das vielleicht eine MP3-CD?
Du schreibst ja, die CDs sind nicht selbst von Dir gebrannt.
CD-RW könnte natürlich auch sein, denn nur die neuesten CD-Player erkennen dieses Format.

Leider kenne ich den NAD nicht und weiß auch nicht, wie alt er ist.
Ich habe jedoch ein Autoradio von Becker (Mercedes) aus dem Jahr 1998, das erkennt auch keine CD-Rs von heute, dafür aber die ganz alten Rohlinge Baujahr 2001 und davor. Die wurden noch wohl nach einem anderen Verfahren produziert (Reflexionsschicht). Auch aufgekaufte Restbestände, im Jahr 2006 mit neuem Brenner gebrannt, funktionieren einwandfrei. Aber moderne Rohlinge, no chance!
Einer meiner ehemaligen Yamaha CD-Player von 1988 nahm nur sehr wenige CD-Rs an (und das war bereits 1999).

Ein noch nicht so ganz alter CD-Player als Home-Hifi Komponente müsste die "normalen" CD-R jedoch lesen.
So könnte es wirklich sein, dass es sich um MP3 oder CD-RW handelt.

Gruß
Michael
Druide16
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2006, 14:25
Hallo,

der NAD 521 BEE kann sowohl CD-R als auch CD-RW lesen!

Gruß,

V.
Osi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jun 2006, 14:37
Hi,
ich frage mich grad was für ne Meldung du denn da bekommst.
"No Disk" ??
Das die Songs einfach nur als MP3 gebrannt sind ist natürlich auch möglich. Aber es kann sein das du einfach nur zu schnell gebrannt hast... ich hatte mal ne Zeit lang nen billig CD-RW Brenner von LiteON. Wenn ich damit ne Audio CD gebrannt hab (ab 32x) hat es auch so gut wie kein CD-Player gelesen. Mit meinem relativ neuen DVD-Multi von LG sieht das anders aus. Was mit dem gebrannt ist läuft sogar auf heutigen Kompaktanlagen.
Gruß OSi
pumpkinhead
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2006, 14:43
Ich kenne das Problem!

Ich habe ein Acer 1694 und mein Player zuhause spielt die gebrannten auch ohne Probs. ABER der Player im Club (ein toller Pioneer-Doppel-CD-Player mit Slot-In) kommt mit den gebrannten überhaupt nicht klar. Er sucht und sucht und meistens heißt es dan E-856823642???8923749. Der billige Player hingegen macht da keinen Aufstand. An den Rohlingen liegt es, glaube ich zumindest nicht. Ich habe aber festgestellt, dass mein internen Brenner zuerst das TOC (Inahltsverzeichnis?) brennt, und erst dann die Tracks.
Ich dachte, mein alter Brenner hätte das andersrum gemacht. Kann es dran liegen

Gruß,

J.C.


[Beitrag von pumpkinhead am 06. Jun 2006, 14:45 bearbeitet]
Osi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Jun 2006, 21:47

pumpkinhead schrieb:

Ich dachte, mein alter Brenner hätte das andersrum gemacht. Kann es dran liegen


Hi,
ich glaube nicht das es daran liegt. Alle Brenner die ich bis jetzt benutzt habe haben zuerst "LEAD IN" und danach "LEAD OUT" durchgeführt.
Scheint wohl normal zu sein...
Gruß OSi
Diana_Krall
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jun 2006, 16:55
Hallo zusammen,

es könnte eventuell damit zusammenhängen, dass die CD nicht abgeschlossen ist und man noch weitere Titel hinzubrennen könnte.
Also beim nächsten mal den Haken "CD Abschließen" setzen.

Manche Laufwerke (auch PC) haben damit Probleme.

Viele Grüße
Diana
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laufwerksgeräusch NAD 521BEE
morti am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  3 Beiträge
D/A-Wandler für CD Player NAD 521BEE
Werner3 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  2 Beiträge
Frontplatte defekt NAD C 542
van_loef am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  5 Beiträge
NAD Brummen C 326BEE + C 545BEE
will^^ am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  10 Beiträge
Schaltplan NAD C-306
andi_tool am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  4 Beiträge
probleme mit nad C 521 BEE - kein Strom
hermanitohermano am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  4 Beiträge
Verbindung NAD C 370 + C 270 ???
phillip82109 am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  17 Beiträge
Senderwahl am NAD C 422
Sargnagel am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  5 Beiträge
Probleme mit NAD C 320BEE
hifi4life am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  2 Beiträge
NAD S 300 Erfahrungsberichte
frage am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.257