Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verbindung NAD C 370 + C 270 ???

+A -A
Autor
Beitrag
phillip82109
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2005, 17:49
Hallo, ich wollte gerade meine neue Endstufe NAD C 270, mit meinem Vollverstärker C 370 verbinden. Meine LS sind im Bi-Wiring betrieb. Das Problem ist das ich nicht genau weiß wie ich die Lautsprecher an den Endstufen anschließen soll? Kann man an der Endstufe nur mit Singelwire in den Bright-modus gehen? Wenn ich denke alles richtig angeschloßen zu haben, kommt aus dem C 370 kein kein Signal! Ich wollte wenn es geht auf eine Endstufe die Tiefen und auf eine die Höhen und Mitten legen. Bitte helft mir weiter... Es ist so schlimm wenn alles da steht und nichts funktioniert richtig
Towny
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2005, 20:32
hi,

hast du den 370 auch auf BRIDGE geschaltet? ... Beim 370 wie beim 270 werden im Bridgemodus nur noch die LINKEN LS-Ausgänge betrieben...

ich würde dir übrigens empfehlen pro Endstufe einen LS "komplett" zu betreiben...

d.h. an den 370 den linken LS...Tieftöner an Speaker A links...Mittel/Hochtöner an Speaker B links...

an den 270 den rechten LS...Tieftöner an Speaker A links...Mittel/Hochtöner an Speaker B links...

(du mußt allerdings von Pre-Out rechts (370) auf Main-In links (270) anschliessen... sonst hast du 2mal den linken kanal!)

steht auch alles in der Anleitung (ist zumindest bei meinen NAD's so )...

im Unterforum Hifi-Wissen findest du auch noch zusätzliche Infos zum Bi-Amping...

wenn alles geklappt hat, dann gib mal Bescheid wie's klingt

PS: Glückwunsch zu deiner c270!... ich werde mir auch irgendwann eine zweite zulegen


[Beitrag von Towny am 11. Apr 2005, 20:37 bearbeitet]
phillip82109
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Apr 2005, 16:48
Also erst mal vielen Dank für die hilfe, aber ich bin jetzt kurz davor an meinem Verstand zu zweifeln. Ich denke das ich das gelesene auch umgesetzt habe, aber wie gehabt aus dem C 370 kommt kein Signal! Ich beschreibe noch mal kurz mein anschlußplan,zuerst schalte ich beide Geräte in den Bridge Modus dann ziehe ich die Brücken am C 370 aus Pre-Out1 und Main-In heraus. Vebinde dann das NF Kabel wie beschrieben von Pre-Out1 rechts an den C 270 in Fixed-in links. Dann verbinde ich den Linken LS mit dem C 370 Tieftöner an Speaker A links...Mittel/Hochtöner an Speaker B links und an den 270 den rechten LS...Tieftöner an Speaker A links...Mittel/Hochtöner an Speaker B links. Und beim einschalten kommt nichts aus dem 370 einfach nichts heraus. Kann es sein das der C 370 defekt ist? Aber im normalen Betrieb arbeitet er ja auch perfekt...

Bitte leider nochmals um Hilfe

MfG Mathias
Towny
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2005, 17:02
ah, das Problem ist ganz trivial... die Brücken am C370 von PreOut1 zu Main In müssen dran bleiben sonst bekommt ja deine Endstufe im C370 ja kein Signal...zusätzlich schließt du die C270 an PreOut2 an...

bzw. du läßt die Brücke vom linken Kanal (preout1) zu linkem Kanal MainIn drin und die andere kannst du rausnehmen...an den rechten Kanal schließt du dann die C270 an (die aber am linken Kanal )

so, ich hoffe es macht sich gleich ein Grinsen auf deinem Gesicht breit


[Beitrag von Towny am 12. Apr 2005, 17:09 bearbeitet]
meister_lampe
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Apr 2005, 17:12
funktioniert es mittlerweile?

ist eine verbesserung feststellbar? ich trage mich mit dem gedanken, meinem nad auch eine zweite endstufe zu gönnen - wenn´s was bringt
phillip82109
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2005, 17:22
Ja ist denn heute schon Weihnachten? Es funktioniert
Eine Frage gibt es aber noch, ist es normal das ich alle beide Level-rädchen auf max. drehen muß um am linken wie rechten LS gleichen Pegel zu erreichen???
Towny
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2005, 17:46
wie hast du die c270 angeschlossen? wie meine Erklärung Teil 1 oder Teil 2?

Welche 2 Rädchen meinst du genau?

die Vorstufe des C370 hat einen regelbaren Ausgang...
die Endstufe des 370 und die C270 haben jeweils einen regelbaren Eingang...
Towny
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2005, 17:57
moment Denkfehler von meiner Seite...der C370 hat nur 1 fixen Endstufeneingang (peinlich )..nur an diesem passt die mitgelieferte Brücke...

also: in diesem Fall mußt die die C270 bei vollem Pegeleingang ansteuern (Einstellung 0db am MainIn der C270)

wenn du trotzdem etwas regeln willst:du kannst die Brücke durch ein kurzes Cinchkabel ersetzen und die beiden Endstufen auf den regelbaren Preout des C370 legen (die Cinchbrücke auch)...dann kannst du den Vorstufenpegel regeln der Einfluß auf beide Endstufen hat...


[Beitrag von Towny am 12. Apr 2005, 18:00 bearbeitet]
phillip82109
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Apr 2005, 19:08
Hallo,

also das klingt kurz gesagt nach leichter Reizüberflutung!

Aber ich versuche es noch mal, also ich habe den Teil 1

ausprobiert (die Brücken am C370 von PreOut1 zu Main In müssen dran bleiben sonst bekommt ja deine Endstufe im C370 ja kein Signal...zusätzlich schließt du die C270 an PreOut2 an...)

So mein Pre-Out2 ist aber Regelbar. Der steht jetzt auf max!
Wenn ich den das Rädchen an der C 270 auf min drehe, dann kommt auf dem rechten LS kein Signal mehr.(ich muß es quasi auf max. stellen um gleichheit zu haben)
Und als NF liegt ein Kabel von Pre-Out2 R (370) nach Variable in L (270)...
Und die LS sind wie beschrieben je Endstufe ein LS.
Ich weiß zwar noch nicht so genau was ich hier angeschloßen
habe, aber wenn ich es wie jetzt laufen lasse, dann ist
schon eine deutliche steigerung wie vorher!

1.Mehr Räumlichkeit

2.Ein absolut gigantischer "pups-trockner" Focus

3.Instrumente klingen eindeutig präziser (schärfer)

4.die Stimmen sind natürlicher

also ich denke das es auf jeden Fall gelohnt!

Bi-Amping ist schon was feines
Towny
Inventar
#10 erstellt: 13. Apr 2005, 20:02
so wie du es beschreibst funktioniert es schon mal

der MainIn der C270 muss(!) sowieso voll aufgedreht sein, da die Endstufe (MainIn) in deinem C370 NICHT regelbar ist...

genauso der PreOut2...weil der PreOut1 auf Maximal läuft (nicht regelbar ist )

soweit bist du jetzt...

um die Endstufe C270 und die Endstufe im C370 gleichmäßig etwas regeln zu können läßt du die C270 so angeschlossen wie sie jetzt ist...

ABER (und jetzt kommt die letzte kleine Änderung!):

anstatt der steifen Metallbrücke am C370 von Preout1 L zu MainIn L nimmst du ein kurzes Stück NF Kabel und verbindest PreOut2 L mit MainIn L...

dann kannst du über den regelbaren Vorstufenausgang 2 die Lautstärke etwas variieren (wenn du das möchtest)

Glückwunsch zu deiner Klangsteigerung... ich kann es kaum erwarten, bis ich endlich meine neuen LS habe um einen Grund zu haben mir meine 2. C270 zu kaufen


[Beitrag von Towny am 13. Apr 2005, 20:02 bearbeitet]
phillip82109
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Apr 2005, 20:31
Habe jetzt die eine Brücke herausgenommen und das NF Kabel angeschloßen. Es funktioniert einwandfrei! Warum sagst du, sollte ich eigentlich je Endstufe ein LS anklemmen. Ich hab doch schon mal irgendwo gelesen das man auch die Höhen von den Tiefen trennen kann. (sollte)!!!

Wieso willst du dir eigentlich eine 2. C 270 zulegen?

Und was werden es denn für neue LS?

Klingt nach starker veränderung.

Ich denke mal du hast eine Vorstufe und ein C 270.
Towny
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2005, 07:01
also ich empfehle das Bi_Amping mit 1 LS pro Endstufe...und zwar aus folgendem Grund: wenn du über eine Endstufe nur die Tieftonanteile beider LS laufen läßt und über die andere die Hoch/Mitteltonanteile dann sind beide Endsutfen unterschiedlich belastet...die Endstufen mit den Tieftonanteilen muß sich wesentlich mehr ins Zeug legen als die andere Endstufe

mit der Methode 1LS à Endstufe sind beide Endstufen gleich ausgelastet

was meine Planungen betrifft

ich werde mir im demnächst LS anschaffen...welche das sein werden? hmm, ich schwanke momentan zwischen Dynaudio Audience 52SE,122 bzw. Contour 1.3SE/1.4 wenn ich Glück habe eine Contour 1.8MKII

...was meine Elektronik betrifft: ja ich habe die Vorstufe C160 und eine C270...(siehe Profil)

ich wollte mir eine 2. C270 holen um erstmal selber LS im Bi-Amping zu betreiben...später irgendwann möchte ich einmal zu 5.1 aufrüsten...dann kommt die 3. C270 ins Haus und eine 5.1 Vorstufe (sehr wahrscheinlich NAD)

aber momentan bin ich noch voll auf der LS-Suche bzw. warte darauf, dass ich mal Zeit habe, um mich mit dem Kauf auseinanderzusetzen
phillip82109
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Apr 2005, 16:41
Ja das mit deiner Anschlußvariante klingt eigentlich ganz logisch.

Ich werde es auch so lassen. "Es ist ja ganz lecker so"

Ja dann wünsche ich viel Erfolg bei der "neugestaltung"

Achso eine Frage hätte ich noch, was hat es den mit dem

NAD Link auf sich?

Habe hier schon mal gesucht, aber nichts gefunden!

(+12V Trigger in) was ist denn das bitte ???

Habe leider kein Handbuch zum C 370!
Towny
Inventar
#14 erstellt: 14. Apr 2005, 16:49
das wäre auch noch meine nächste Anschaffung

beim NAD Link brauchst du ein Kabel mit 3,5mm² Klinkenstecker auf beiden Seiten...wenn du damit per NAD Link die C270 mit dem C370 verbindest, kannst du die C270 per FB mit dem C370 ein- bzw. ausschalten
phillip82109
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Apr 2005, 16:52
Ja das ist doch mal was genaues,

aber wo bitte bekomme ich denn dieses besagte Kabel her?

Und was kostet denn sowas?
Towny
Inventar
#16 erstellt: 14. Apr 2005, 17:29
das Problem hatte ich letztens auch...

im Blödmarkt wußten die nicht wovon ich rede

aber ich denke bei Conrad oder reichelt.de wirst du fündig werden... sehr teuer dürfte es nicht werden... ich denke max. 25€ (je nach Länge)
Towny
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2005, 08:31
und hast du das Kabel bekommen (was hast du denn bezahlt?)

Und welche Steigerungen hast du gegenüber nur 1 Endstufe festgestellt? Bin echt gespannt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schaltplan NAD C-306
andi_tool am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  4 Beiträge
Anschluß NAD Bi-Amping???
phillip82109 am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  7 Beiträge
NAD Brummen C 326BEE + C 545BEE
will^^ am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  10 Beiträge
problem mit NAD C 541i
markus3 am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  4 Beiträge
Probleme mit NAD C 320BEE
hifi4life am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  2 Beiträge
Senderwahl am NAD C 422
Sargnagel am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  5 Beiträge
Tunigtipps f. NAD C 542 ?
hoersen am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  7 Beiträge
Frontplatte defekt NAD C 542
van_loef am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  5 Beiträge
Suche gutes Angebot Kombination NAD C 326BEE / C 545BEE
AndreBO am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Frage zum NAD C 521 BEE
droll am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedpikohne7
  • Gesamtzahl an Themen1.346.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.290