Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verwaschener Sound

+A -A
Autor
Beitrag
LuDDu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jul 2006, 12:43
Hallo

ich habe folgendes Problem, und zwar läuft die Audioausgabe meines PC noch über mein kleines Behringer Mischpult an der noch mein Sub+2 Boxen hängen. Verstärkt wird das durch nen Cambridge 2x50Watt Amp, die Boxen haben jeweils 60Watt.

Ich bekomm aber nur einen verwaschenen Sound zustande, am besten beschrieben mit dem Effekt wenn man einen Walkman mit fast leeren Batterien hat und darüber Musik hört...

Die Verbindung von PC zu Mischpult ist ein normales Klinkenkabel mit 9m länge(großes Zimmer,lange Kabel)im PC ist eine Creative Labs Soundblaster Player 1024 drin.

Meine vermutung ist das kabel, dass es zu lang ist und so das signal nich richtig übertragen wird.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jul 2006, 17:04
Da werden vermutlich ziemliche Ausgleichsströme zwischen PC und Audioanlage auf der Masse das Problem sein. Geht bei Dir das Signal in einen unsymmetrischen Eingang im Behringer-Pult oder einen symmetrischen? Wäre ein symmetrischer Eingang notfalls verfügbar, falls nicht jetzt schon benutzt?

Welche der beteiligten Geräte haben Schutzleiteranschluß? Ist sonst noch was angeschlossen was Du nicht beschrieben hast?
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2006, 17:25
Die Kabellänge ist es nicht, eher ein gebrochener Masseleiter o.ä..

Schon ein anderes Quellgerät direkt an den Cambridge gesteckt?
LuDDu
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Jul 2006, 00:12
Danke erstmal für die antworten.

Was mit unsymmetrisch un symmetrisch gemeint ist, weiß ich nich. Aber ich beschreib einfach die komplette Anlage

Am Cambridge Amp hängt ein Cambridge Sub mit 50W, 2 Boxen.
Der AMp ist mit meinem Mischpult per Chinch Kabel verbunden, ebenso hängt per chinch am Mischpult mein DVD Player.
Mein PC hängt an einem Mono Eingang im Mischpult, also nem Line Eingang und am PC wird er mit nem Klinke auf klein Klinke Adapter verbunden.
Das verwendete Kabel kann keinen kaputten Teile haben, da ich es test weise als Instrumenten Kabel verwendet hab. Dachte auch schon dass ich ein Lautsprecherkabel verwenden soll von PC an Mischpult, brachte aber auch keine Besserung.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Jul 2006, 08:26
Und wie war das mit dem Schutzleiteranschluß? Welches Behringer-Pult ist es denn?

Und warum schließt Du den PC Mono an und nicht Stereo?
LuDDu
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Jul 2006, 09:31
Behringer MX 602A

Ich schließe es deshalb Mono an weil ich nur einen Ausgang am PC hab
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 27. Jul 2006, 09:37

pelmazo schrieb:
Und warum schließt Du den PC Mono an und nicht Stereo?

Vielleicht ein Irrtum und er schließt aus Klinke = mono?
LuDDu
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Jul 2006, 09:45
Ja, ich denke dass wenn ich einen Klinke Stecker benutze = Mono, bei 2 Stereo...
pelmazo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Jul 2006, 10:27
Ich kann's nicht mit Sicherheit sagen aber ich vermute das Behringer-Pult hat über das Netzteil Erdverbindung. Du hast also vermutlich in der Masse des langen Kabels zwischen Soundkarte und Pult Störströme, die in das Audiosignal einkoppeln. Da das Pult symmetrische Eingänge hat (ich nehme an Du nimmst die Eingänge 3/4 bzw. 5/6), kann man mit einem speziellen Kabeladapter die Probleme umgehen, aber den Adapter müßtest Du selber bauen oder bauen lassen. Ich hoffe Du kannst löten bzw. jemanden dafür einspannen.

Der Adapter wird am PC an der Soundkarte angebracht und sollte dann die Verwendung normaler 6,35mm Stereo-Klinken-Kabel erlauben, wie sie auch in das Behringer passen und günstig im Musiker-Fachhandel besorgt werden können. Du brauchst zwei gleiche Kabel, denn obwohl sie Stereo-Kabel heißen wird jedes nur für einen Kanal benutzt (symmetrisch).

Für den Adapter brauchst Du zwei 6,35mm Stereo-Klinken-Buchsen und einen 3,5mm Stereo-Klinkenstecker, sowie einen geeigneten Kabelschuh oder eine Kabelöse, die man an eine in der Nähe am PC zugängliche Gehäuseschraube festmachen kann. Wenn ich mich nicht irre hat die Soundkarte auch eine SubD-Buchse für Joysticks und MIDI, da kann man den Kabelschuh auch unter eine der beiden Befestigungsschrauben klemmen. Jede Schraube die mit dem PC-Metallgehäuse verbunden ist taugt für diesen Zweck.

Die Verbindungen im Adapter müssen so sein:
o Spitze der 6,35mm-Klinkenbuchse für Links auf die Spitze des 3,5mm Klinkensteckers
o Spitze der 6,35mm-Klinkenbuchse für Rechts auf den Ring des 3,5mm Klinkensteckers
o Ring von beiden 6,35mm-Klinkenbuchsen auf die Hülse des 3,5mm Klinkensteckers
o Hülse von beiden 6,35mm-Klinkenbuchsen auf den Kabelschuh

War irgend etwas unverständlich? Bitte nachfragen!

Hört sich abenteuerlich an? Vielleicht, liegt aber daran daß Soundkarten nicht wirklich für problemlose Verbindungen über längere Entfernungen taugen, so das man "tricksen" muß.


[Beitrag von pelmazo am 27. Jul 2006, 10:28 bearbeitet]
LuDDu
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Jul 2006, 10:37
Ja richtig, ich benutze die Eingänge 5/6.
Mir fällt gerade noch ein dass der Netzstecker im behringer Pult etwas kaputt ist un der Teil mit den PINS aus dem Stecker raus geht, also nicht mer fest sitzt.

Deine Lösung probier ich mal aus sobald ich Zeit hab, denk dass es sich komplizierter anhört als es eigentlich ist.

Das Problem ist mir auch nur aufgefallen weil ich im moment keine PC Boxen hab und so die ANlage mehr benutze mit dem PC, wäre also auch nich tragisch wenn ich meine Anlage nur noch für DVD/CD hören nutzen kann.

Aber vielen Dank für die Hilfe!!


[Beitrag von LuDDu am 27. Jul 2006, 10:38 bearbeitet]
Bruxelles
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jul 2006, 08:52
Hallo,

mit dem Netzstecker des Pults wird das nichts zu tun haben, Du meinst doch den von externem Trafo zum Pult, oder?
Wenn der ganz aufgibbt und irgendwo nen Kurzschluß bekommt geht aber wahrscheinlich der Trafo kaputt, und bei Pech auch noch das Pult.

Das Problem für den verwaschenen Sound wird aber die (zwangs-)Monoverbindung sein. Tritt dann vorallem bei Joint Stereo codierten MP3s auf, da diese nicht mehr monokompartibel sind. Heißt: im linken und rechten Kanal sind Signale, die sich auslöschen, wenn man sie übereinanderlegt, also teils oder komplett verschwinden.

Abhilfe schafft da ein Kabel, wie es pelmazo beschrieben hat:

Spitze der 6,35mm-Klinkenbuchse für Links auf die Spitze des 3,5mm Klinkensteckers
o Spitze der 6,35mm-Klinkenbuchse für Rechts auf den Ring des 3,5mm Klinkensteckers
o Ring von beiden 6,35mm-Klinkenbuchsen auf die Hülse des 3,5mm Klinkensteckers
o Hülse von beiden 6,35mm-Klinkenbuchsen auf den Kabelschuh


Notfalls tuts auch erstmal ohne die Verkabelung des Schirms ans Gehäuse. Wenn Du nicht selber löten willst: Ein fertiges "kleine Stereoklinke --> 2 große Monoklinken"-Kabel bekommst Du auch im Musikladen.

Gruß,
TSD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult, Endstuffe???
Punk0r am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  20 Beiträge
Mischpult kaputt!
JCM900 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  2 Beiträge
PC zu Mischpult in Verstärker
zonk90 am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  9 Beiträge
Mischpult?
Hando am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  23 Beiträge
Hilfe - Lautsprecher geben nur noch ganz leise Sound
bioboosterarmor am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  5 Beiträge
Mischpult + Verstärker brummt
Rebell84 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  3 Beiträge
pc>verstaerker>boxen=ich scheitere
h-boy132 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  4 Beiträge
Boxen knacken nur über PC
xeroftw am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  5 Beiträge
Erdung zwischen Mischpult und Amp
Alex@Pa am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  3 Beiträge
Endstufe-Boxen, Problem
Mickel_Nickel am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.315 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedNummerus
  • Gesamtzahl an Themen1.358.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.883.856