Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kondensatoren mit Farbcodes ?

+A -A
Autor
Beitrag
tommyknocker
Inventar
#1 erstellt: 19. Okt 2006, 13:16
Hallo,

ich bräucht Ersatz für ein paar Kondensatoren (wenn ich das richtig verstanden hab aus dem Klangregelnetzwerk eines Receivers).

Nur komm ich mit der Kennzeichnung überhaupt nicht zurecht. Kann mir hier jemand sagen, wie genau man das liest und welche Werte die Dinger haben ?


Irgendwie waren auch jegliche Elektronikfritzen damit völlig überfordert, hoffe hier kann mir jemand helfen

Gruß, Thomas
Docker
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2006, 13:36
Hi
Versuchs mal damit:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109061.htm

Hilft dir vieleicht weiter.
tommyknocker
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2006, 13:51
Aber wie rum liest man das , was ist der 5.Ring ... ? Irgendwie schlitter ich da.
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 19. Okt 2006, 15:20
Hallo!

Der 5. Ring ist ganz oben der gibt die Spannungsfestigkeit an.

MFG Günther
tommyknocker
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2006, 15:51
Ok, danke !

Jetzt zur Sicherheit: Ich les von unten nach oben mit rot beginnend ...

dann komm ich einmal auf

250 nF 20% 100V (der linke)

und einmal auf

25 nF 5% 100V (der rechte)

Stimmt das so ? Irgendwie gibts die Werte nicht, muss man wohl zusammenbesteln...


[Beitrag von tommyknocker am 19. Okt 2006, 15:54 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 19. Okt 2006, 20:50
Hallo!
Wenn der erste Ring jeweils Rot ist, der dritte Ring beim linken Kondensator auf dem Bild wirklich gelb ist (Ich kanns nicht so genau sagen,eventuell verfärbt mein Monitor ein wenig) ist das Korrekt. Da du 20% Toleranz hast hättest du bei 250n eine Spanne von +/- 50n und bei dem 25n eine Spanne von 5n also wäre ein 270n und ein 27n Kondensator mit 5% der nächstliegende Wert in der 12er Normreihe und das ist ein Handelsüblicher Wert. Falls dir die Werte zu groß sind nimmst du 220- und 22n die müßtest du ebenfalls überall bekommen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 19. Okt 2006, 20:55 bearbeitet]
tommyknocker
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2006, 21:13
Danke ! Damit kann ich leben, ihr seid super.
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Okt 2006, 06:32
Von oben nach unten ergeben sich folgende Farben (?): links
Braun, schwarz, gelb, grün, rot.
Rechts: Braun grün orange ?, ?
Beim linken wäre das die Zahlenkombination 1 0 0000 5 2
Das wären dann 100nF mit 5% Toleranz
Rechts wäre das 1 5 000 mit ? Toleranz, also 15nF

Alle anderen Kombinationen machen keinen Sinn, weil die Ergebnisse nicht in der Normreihe liegen würden. Damit ist automatisch klar, wie gelesen wird.
tommyknocker
Inventar
#9 erstellt: 20. Okt 2006, 10:10
Hmm, dann steh ich quasi wieder am Anfang ... wem darf ich jetzt mehr glauben ?
Frag mich bloss, wieso das dann da 200V Typen sind ...

, Thomas
richi44
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Okt 2006, 12:20

tommyknocker schrieb:
Hmm, dann steh ich quasi wieder am Anfang ... wem darf ich jetzt mehr glauben ?
Frag mich bloss, wieso das dann da 200V Typen sind ...

, Thomas


Diese Art von Keramikkondensatoren stammt eigentlich noch aus dem Ende der Röhrenzeit (70er), wo solche Spannungen üblich waren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensatoren?
Snake17 am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
Weniger Bass durch Entladung der Kondensatoren?
metalhead am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  7 Beiträge
Was sind das für Kondensatoren (Bild)
M303 am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  4 Beiträge
kondensatoren für LS-Weichen
Charly_l430 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  11 Beiträge
Kondensatoren verabschieden sich
I.Q am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  8 Beiträge
ESR Werte verschiedener Kondensatoren
zementmartin am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  3 Beiträge
Bezugsquelle ClarityCap Kondensatoren
DasKam3l am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  2 Beiträge
Problem mit Kopfverstärker beim Sony DTC-57ES
ObsessedWithSony am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  2 Beiträge
Kondensatortraining mit Widerstand an LS-Buchsen
bigwig am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  8 Beiträge
3weg weiche mit 4 fetten eisenkern spulen ?
fjmi am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedXYZKREATIV
  • Gesamtzahl an Themen1.346.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.478